Mittwoch, 19. Dezember 2012

Wer schweigt...

Wer schweigt, stimmt zu.
Wer was sagt, randaliert.

Aus diesem Thread: HILFEEE - nichts funktioniert mehr
http://de.dawanda.com/topic/21/10123846  (kein Hyperlink)
für weitere Diskussionen geschlossen - wegen "Randalierens" (O-Ton D.)

Kommentare verärgerter Miglieder dazu:
(von hier: Partnerseiten - http://de.dawanda.com/topic/21/10268894 , kursive Texte von da)
Wer berechtigte Kritik am System äußert, dem wird der Mund zugenäht.

Das sagt mir zumindest eindrücklich, wie die Kommunikation hier läuft, nämlich gar nicht.  Vielleicht sollte sich Dawanda mal die Frage stellen, woher der Zorn der Leute kommt.

Ich bin sprachlos - wenn man sich nicht alles bieten lässt, nicht mit allem einverstanden ist - dann randaliert man? 

- denn derzeit sehe ich für mich bei DW keine Zukunft.
Ich würde mir wünschen es wäre anders. Aber die Plattform wird mir - sorry ich kann es nicht anders und höflicher ausdrücken - immer unsympathischer.


Es muss doch nachvollziehbar sein, dass man nicht mit Ramschplattformen und Ramschverkauftechniken in einem Topf landen will, wenn man Töpferin, Weberin, Graphikerin oder oder ist. Und dass es wütend macht, wenn man entdeckt, dass man ohne sein Wissen genau da gelandet ist. Das ist so, wenn man Sachen mit Herzblut betreibt statt mit der Registrierkasse im Hirn.

Man schließt den einen Thread - wenn ein anderer wieder zu unangenehm wird schließt man den nächsten - unangenehme Fragen werden mit halbherzigen Antworten umschifft - oder gar ausgesessen.  Das ist nicht mehr das DaWanda was ich am Anfang hier kennen und schätzen gelernt habe.

Nachdem eines meiner Postings kürzlich von dir gelöscht und der ursprüngliche Thread zu diesem Thema von dir geschlossen wurde und dies in beiden Fallen mit "beleidigenden" Inhalten begründet wurde, die ich in beiden Fällen nicht sehen konnte, habe ich mal eine allgemeine Verständnisfrage.

Haben wir als Verkäufer hier denn nicht auch so etwas wie Persönlichkeitsrechte???
Ach nein, ich vergaß - die haben wir ja alle abgetreten, als wir den AGB zugestimmt haben!!!
Ich komme mir vor, als wäre ich hier Mitglied in irgendeiner Sekte, wo die Meinungen der einzelnen Mitglieder nicht mehr zählen und nur der Chef das Sagen hat, aber nicht Kunde bei einer Verkaufsplattform :-(

Beleidigende Äußerungen: Ein Betreiber, egal ob Forum, Chat, Gästebuch u.s.w. ist verpflichtet Äusserungen, die der aktuellen Rechtsprechung widersprechen zu entfernen. Andernfalls kann der Betreiber mithaftbar gemacht werden.       Das IST interessant. Was genau sagt die Rechtsprechung dazu? Wo beginnt und endet das Recht auf freie Meinungsäußerung?

Und eine bemüht höfliche Erwiderung D.´s auf die Empörung und das Unverständnis:
... in einem öffentlichen Forum möchten wir sehr gerne auf Beleidigungen verzichten. Ich gehe davon aus, dass die meisten von Euch ein ernsthaftes Interesse haben, sich auszutauschen. Alles andere - mit Verlaub - bezeichne ich als ein Randalieren.
Ich denke, dass wir diesen Thread jedoch ohne Zwischenfälle bewerkstelligen können :-)

These 1: Wer schweigt, stimmt zu.
Wer in Deutschland zu einem Thema, Vertrag, Gesetz, Vorgang, Anschuldigung, Prozeß, usw. schweigt, stimmt durch sein Schweigen zu - da er nicht dagegen protestiert, wird stillschweigendes Einverständnis angenommen (wie bei meinem vorletzten Mobiltelefonanbieter, der ständig den Vertrag zu seinen Gunsten änderte, mich per Post in 3-Punkt-Schrift und Juristendeutsch darüber informierte und anscheinend genau wußte, daß 90 % aller Menschen bei juristischen Texten einen "Alzheimer-Anfall" - oder spontane partielle Amnesie - erleiden und somit nicht, oder besser: nicht fristgerecht, dagegen Einspruch erheben), ohne daß eine ausdrückliche schriftliche Zustimmung erforderlich wäre.

Schweigen wird auch im normalen Umgang miteinander regelrecht eingefordert, oder zumindest ein ganz mucksmäuschenstilles schüchternes Melden und ein sehr vorsichtiges "ich hätte da mal eine Frage, könnten Sie, würden Sie wohl, würde es Ihnen was ausmachen, aber nur wenn es keine Umstände macht, ach nein, es geht schon, war ja nicht so wichtig, könnte ich noch etwas für Sie tun" wird mehr als gern gesehen. Schweigen wird als Akt der Höflichkeit und Toleranz dargestellt.

Aber: wenn etwas so schiefgelaufen ist, daß sich keiner mehr herausreden kann und auch der Schwarze Peter sich nicht mehr im Kreis herumschieben läßt, wenn zugegeben werden MUSS, daß jemand Fehler gemacht hat, dann heißt es immer - und zwar umso lauter je größer die Misere nun ist - WARUM HAT DENN KEINER WAS GESAGT?! Oder - Schwarzer Peter nun direkt bei mir (willkommen, Kollege) - "hättest du doch was gesagt" oder " du/ihr hast/habt ja nichts gesagt".

These 2: Wer was sagt, laut, prägnant, auch provokant, um sich gegen ein Unrecht, eine Unrichtigkeit, einen (Gesetzes-)Verstoß zur Wehr zu setzen, und zwar laut genug, um gehört zu werden, wird des Randalierens beschuldigt.
Dazu bitte bei D. lesen, ich bin es eben müde. Meine Bemerkung im Forum dazu:
Ich bin schockiert. Zensur, Redeverbot. Der geschlossene Thread wird in kurzer Zeit verschwunden sein und Wenigforumsleser und Neu-Mitglieder können sich nicht mehr über die nach wie vor auftretenden Probleme (und die neuen seo-blöden Ideen ;-) ) der Plattformbetreiber informieren und können bequem weiterhin mit hohlen Phrasen abgespeist werden.
Ein Glück, ist mein Shop seit längerem abgeschafft. Und ich war nie so froh darüber wie heute, als ich im anderen Thread las "Unikate ab 0,10 €".
DAWANDA - WAS HABT IHR EUCH DABEI BLOSS GEDACHT??

Ich hätte auch diesmal lieber nichts dazu gesagt, wenn das Schließen mir nicht allzusehr nach Redeverbot aussähe. Jeder, der sich den Hammer auf den Finger schlägt, flucht, und erst recht, wenn der Hammer von jemand anders geschwungen wird. Die dann von sich gegebenen Äußerungen sind selbsterklärend.
Das war ein klassisches Eigentor. Ich bin empört und enttäuscht.
Ist sich gegen etwas laut zu verwahren schon randalieren? Darf man sich nicht mehr wehren, muß man alles wortlos hinnehmen und schlucken? Hätte es eine Bitte um Entschuldigung wegen unangemessenen Tones nicht auch getan - anstatt gleich den Thread zu schließen und den zornigen und enttäuschten Mitgliedern damit ganz klar zu zeigen, wer hier der Herr im Hause ist?

Ach ja. Irgendwie habe ich das Gefühl, daß jedes Wort dort sinnlos ist und ungelesen nach unten ins Nirvana rutscht. Schluß für heute.
Ermüdet und enttäuscht, Sathiya

siehe auch diesen Post, die Ergänzung: 
http://geschmacks-sache.blogspot.de/2012/12/kunsthandwerksmarkt.html

Kommentare:

  1. Kopfkratz!
    Warum nennen die sich dann nicht gleich genauso wie die entsprechende 'andere Fa.' ? Koennt Ihr noch irgendwie Unterschiede feststellen?

    Kekse und/oder hug?

    LG, Gerlinde


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Thema hat mich schon immer interessiert - auch weil es mir ein Regierungsprinzip zu sein scheint - frei nach den alten Römern divide et impera (richtig so ? ich hatte kein Latein) und in Deutschland auch aktuell sehr schön zu beobachten ist.
      Wer schweigt, stimmt zu - und wer nicht schweigt, begeht Verrat bzw. randaliert. Alles eine Frage der Sichtweise. Die Regierungen erziehen schon die Kinder in den Schulen (darum Schulpflicht!) in diesem Sinn, es ist zum K---.

      Daß ich es nun bei D. wiederfinde - hat mich nur dazu gebracht, es mal aufzuschreiben. Und Unterschiede zum A.und E. usw. sehe ich schon fast keine mehr. Es könnte noch schlimmer sein (und ich hoffe nur, das entpuppt sich nicht als Prophezeiung).

      Naja, überstehen wir erst mal den Weltuntergang. Schreibe morgen noch einen post dazu. :-D "Bevor die Welt untergeht, noch ein paar letzte Worte... " oder so. ;-)

      Lg, Sathiya

      PS: Übertreibs mal nicht mit C. & friends. Schön locker bleiben... das Senffreischwimmen muß besser trainiert werden. ;-) *grins + Schokolade rüberreicht* Knuff+Schulterklopf+Umärmel (das hab ich letztens so ähnlich in einem Nähstrickhäkelbastelkochbackundstick-Blog gelesen - gefällt mir)

      Löschen