Freitag, 11. Januar 2013

Vorbeugung für Männer

Eine Phantaisie.
Ähnlichkeiten mit toten oder lebenden Personen sind nicht beabsichtigt und, wenn doch welche erkennbar sind, rein zufällig.   

Eine Frau sitzt mit einer Freundin beim Cappuccino oder Latte macchiato oder Creme brulée und unterhält sich über wichtige Dinge - Schuhe, Lover, das neueste i-phone, das Abnehmen und den nächsten Club-Urlaub - und auf einmal mischt sich ein Mann in das Gespräch ein.

Es funktioniert natürlich nur, wenn sie oder wenigstens ihre Freundin gut aussieht (mindestens eine C und größer) und einen verfügbaren Eindruck macht (Ausschnitt bis mindestens unteres Drittel Brustansatz, Micro-Minirock, extrem lowcut underwear, glänzende ständig per Zunge lasziv neu befeuchtete Lippen, seeehr laangsamer Augenaaaufschlag, durch die Haare fahren, den Busen auffordernd in Richtung Adressat recken, Beine langsam und in größtmöglichem Bogen übereinanderschlagen und dann mit der Fußspitze auffordend in Richtung begehrtes Wesen wippen ;-) - ihr wißt schon.)   Zu einer busy as a bee aussehenden Frau mit Jeans, Männerhemd, Brille und blassem ungeschminktem Gesicht setzt sich freiwillig k(aum)ein Mann - zumindest hab ich das noch nicht erlebt.
Gutriechen allein reicht leider nicht - Männer sind Augentiere - das funktioniert vielleicht in der Dunkelbar... aber auf das Gekreisch von beiden Beteiligten, sobald das Licht wieder angeht, kann ich gut verzichten. Vielleicht reicht auch nett sein? - Janein, vielleicht ist das Kreischen dann nicht GANZ so laut. Gutes Aussehen ist alles. Der berühmte erste Eindruck.

Ein Traummann also interessiert sich - warum auch immer - und setzt sich zu ihnen. Es ist erst mal vollkommen egal, ob er sich für sie links oder sie rechts  interessiert. Im Zweifelsfall nimmt er sowieso beide - sich nacheinander vor, so ein doller Hecht ist er. Ob er kann oder nicht - das wird sich eh erst in der Belastungsprobe herausstellen. *g*

Sie unterhalten sich. Und ob frau/man es glaubt oder nicht: es ist völlig gleichgültig, was geredet wird (akustisch gesehen - äh :-) gehört) - es kommt nur auf die Körpersignale an, auf die rein animalische Ebene.
Egal, was sie und wie sie es erzählt, er hört in keinem Fall zu oder vernimmt es nur selektiv: bla bla sex bla bal sex bla bla mein bla bla bett bla bla sex bla bla dreimal bla bla wahnsinn bla bla die ganze Nacht.
Apfelkuchen? Er hört nur Apfel und stellt sich Teile ihrer Anatomie vor, frei und von BH und Co. ungebändigt. Molkedrink? Er hört nur Mmmm und stellt sich was anderes vor... ------(zensiert) und für ihn sehr angenehm. Schuhe? Er hört nur highheels und stellt sich schwarze 14 cm-Stilettos als einziges Kleidungsstück vor... Verheiratet? Er hört nur gebunden und stellt sich Bondage und Sadomaso vor. Also, Mädels, auf in den Kampf. Solange ihr mit euren Äpfelchen vor seinen Augen wackelt, kann er eh nicht klar denken. Auf in den Kampf um die Brieftasche...!!!

Soweit die Extremsituation.
Der Mann von Welt ist auf soetwas natürlich vorbereitet und geht ins Café, wohlpräpariert durch stundenlanges ( -zensiert-  ausgiebiges - sagen wir - Betrachten einschlägiger Herrenmagazine inklusive der dabei üblichen Verrichtungen. So vorbereitet kann ihn sowas wie primitive Körpersprache, die direkt sein limbisches System ansprechen soll, bestenfalls ein belustigtes Lächeln entlocken. Oder eines des Überdrusses, je nachdem wie lange das Zwiegespräch mit den Herrenmagazinen andauerte. )  Joggen mit anschließender kalter Dusche und Lesen der Tageszeitung. So vorbereitet ist er kein ganz so leichtes Opfer unbedachter sexueller Signale, so leicht macht er es ihnen nicht, der Damenwelt, der lockenden, der ...

Für die Damen ist das natürlich the worst case, falls sie tatsächlich auf sein Portemonnaie aus waren - aber für zwei nette Mädchen/Frauen? Der Hauptgewinn. Er, (-zensiert- sexuell voll gesättigt)  vorerst nicht primär interessiert, kann nun endlich, weitgehend unbehindert von animalischen Trieben, sich voll und ganz auf ein Gespräch mit ein, zwei Frauen einlassen, deren Weiblichkeit ihn im Moment nur gering interessiert.
Allenfalls ein müdes gedachtes "was wäre wenn" ist drin... und BAMM, noch während er in Vorstellungen schwelgt, erinnern sie ihn an mehrere Dinge gleichzeitig, und schaffen dies auch noch in einem einzigen (Neben-)Satz: "bla bla sechs paar schuhe bla bla mein Freund bla bla ich du sex zuhause bla bla".
Übersetzung:     ich bin, falls es dich interessiert, und wenn nicht, auch egal, ich erzähls dir trotzdem, mit meinem Freund zusammen, es klappt zwar nicht so gut, aber manchmal haben wir doch sex und aber manchmal nicht und dann könnte ich mir vorstellen, mal mit einem anderen, aber ich habe einen FREUND. sex mit einem anderen? Apfelkuchen, bla, abnehmen, Ich doch nicht, NIE im Leben, aber naja, warum nicht, mein FREUND und so, also der bla ich habs ja nicht nötig bla ich nehm ab mit Molke ICH muß und DU um sechs zu hause sein bla bla...
Die einzig mögliche Vorbeugung ist: setz dich, wenn du ein Singlemann oder glücklich liiert bist, NIEMALS NIE NICHT NEVER EVER AUF GAR KEINEN FALL NIE NICHT zu einem einzelnen Frauenzimmer oder gar einem Duett an den Tisch. Ansonsten mußt du mit ALLEM rechnen, und niemand als allein du ist an den Folgen schuld.
Falls du der Meinung sein solltest, dich mit einer neu kennengelernten Frau längere Zeit über andere Themen als Sex unterhalten zu können - vergiß es. Eines von euch wird IMMER damit anfangen, das kann auch gar nicht anders sein. Du Tarzan, sie Jane, das gilt für alle Ewigkeit... XX meets XY, ihr seid Gefangene eurer DNA.

Ach so, noch was: falls im Zusammenhang mit deiner Person das Wörtchen "nett" fallen sollte, täusche umgehend einen dringenden Anruf vor, der dir erlaubt, fluchtartig die Bühne zu verlassen.
Nur ein Wort ist noch schlimmer: wenn du mit dem Adjektiv "niedlich" belegt wirst. Dann kannst du deine Ehre eigentlich nur noch retten, wenn du entweder zum selben Zeitpunkt zu IHREN Füßen dein Leben aushauchst, oder ihr einen Heiratsantrag und dein gesamtes Vermögen vermachst (nicht so schlimm, wenn du vorgesorgt hast: du hast ohnehin nur die Verfügungsgewalt über ein Tausendstel - weil den Rest die Ex-Frau verwahrt und dir nur ein paar Brosamen zuteilt :-D ). Das ist manchmal ein gutes Gegenmittel - mann muß allerdings schon ein etwas besserer Menschenkenner sein, um in Gegenwart einer Dame, die es auf einen abgesehen hat, das Wort Frau oder auch nur Ex-Frau zu gebrauchen, also Vorsicht...!

Das ist ein gutgemeinter Rat von Sathiya ;-)
(*LOL* das erinnert mich an einen Quasi-Kollegen, echt nett, einen Arzt, der mit Familiennamen tatsächlich SINGELMANN hieß und ausgesprochene Mißerfolge mit der Damenwelt hatte, solange ich ihn kannte. Da war der Name Programm, jahrelang, tja, manche HABEN aber auch ein Pech...)

See you - Sathiya


SIE LASEN SOEBEN: SATIRE. Für unbeabsichtigt entstehende Gefühle des Beleidigtseins übernimmt der Autor keine Verantwortung sondern hofft, diese lösen sich in herzhaftem Gelächter auf.

ACHTUNG: Nebenwirkungen - Unmut, Zorn, Beleidigtsein, Einschnappen. Bitte einen doppelten Whiskey nehmen, dreimal mit voller Wucht aufs größte Sofakissen hauen und eine Minute mit höchster Lautstärke brüllen/heulen/wutschnauben. Bei Bedarf wiederholen.


Ergänzung: DAS WAR gemein, ich geb´s ja zu. Sexistisch durch und durch. Aber das ist auch eine Seite Sathiyas... und ich entschuldige mich und bitte um Verzeihung. But - das ist momentan meine Art, mich mit dem Thema zu befassen - distanziert, ironisch, satirisch, auch zynisch. Kein Warnschild könnte mehr aussagen, nicht? Also - Schild um Schild, wie es so schön heißt. (sorry, falsch zitiert: Aug um Auge heißt es natürlich *g*)
Falls sich jemand beleidigt und/oder angegriffen fühlen sollte und auch die weiter oben genannten Erste-Hilfe-Maßnahmen nicht anschlagen - werde ich den Text selbstredend umgehend wieder entfernen.

Kommentare:

  1. :-D :-D - 'Giftzwerg, langbeiniger!'!
    Das war aber vielleicht ein Kinnhaken!

    Na ja, ich hab' da ja Glueck: optisch waer' da kein Pott fuer mich zu holen!
    D.h.: kannst dann seelenruhig mit mir Kaffee trinken gehen!

    Nur heute bitte nicht mehr - bin gerade noch sehr 'angefressen' sauer.
    Grund: wir hatten hier TFB (total fire ban = richtige Benennung); wir waren haben uns vorbereitet und dann ....
    ... ordert mein GoeGa - zu meiner groessten Verblueffung - an: Liebling, ab 12.00 Mittag verzupfst Du Dich hier und evakuierst ins naechste Shopping-Centre.
    Schau ich noch bloed; mecker, mauze und mosere noch gehoerig (eine Nacht lang); finde mich dann in aller Fruehe schon einem weiteren mich ignorierenden 'Herrn' auf dem Grundstueck gegenueber (= Skippy, welcher meine 'Kendo-Kenntnisse mit dem Besenstil' odentlich challengen wollte ).
    Auch der Zweibeinige guckt mich zu meinem erneuten Protest nur noch einmal seeehr scharf an mit den Worten "noch EIN Wort und ich pack' Dich gleich auf dem Weg zu meinem Zug ins Auto und liefere Dich in Croydon bei der Polizeidienststelle zur Schutzhaft ab!!!"
    Ooops - das 'sass', aber ergo war/bin ich heute nicht sehr gut gelaunt. Auch wenn ich im Shopping Centre dann irgendwann versehentlich auch in einer Lingerie Abteilung landetet und mich irgendwann das Personal dort seehr indigniert anguckte, weil ich urploetzlich lauthals lachend losprustete = auch ich habe an 'C-Koerbchen' ect. ect. ect. denken muessen ;-) :-D
    (= weiteren dieser Abteilungen ging ich dann fuer den Rest des Tages vorsichtshalber kichernd aus dem Wege ;-) !)

    ABER, zu einem gewissen Grad hast Du leider mit Deinem Post recht. Ich selbst habe mich einmal kooooestlich amuesiert, wie 'beliebt' mein GoeGa urploetzlich bei den Piloten-Freundinnen wurde, als wir uns einen 'Grashopser' kauften. Vorher haben sie ihn nicht einmal gesehen!
    Es ging dies sooo weit, dass man mich fragte, was wuerde ich tun wenn ...
    Die Antwort war dann denen meist zuviel, denn sie lautete "mit IHM muesst ihr verhandeln, nicht mir mir, meine Damen!"
    Suess war allerdings wie sich deren 'Beute' urploetzlich ganz erschrocken fast 'unter meinem Rock versteckte'!
    Erstaunlich dieses, weil alle mir eigentlich gehoerig weiiit 'ueber' waren - auf den meisten Gebieten und sich extrem leichte Beute erhofften - vor allem mit mich ausboten. Dies ging schon einmal fuer eine andere und wesentlich bessere Frau aaarg 'in die Hose', nur weil ich irgendwann sagte "raus Mdme und Du gleich hinterher, wenn Du nicht weisst, was Du willst!
    Das ist ja zuuu bloed, mit diesen Streitereien - sprich Zeit- und Nervenverschwendung mit Euch. Ich spiele bei Euch nicht das genauso, was ich in 'blau' schon als Kind ansehen musste - lieber lebe ich alleine!": seine Mutter!
    Das erklaert wohl, dass ich in g e n e r e l l etwas 'seltsam temperamentvoll' sein kann auch wenn andere Leute mir 'Geduld bis zur Bloedheit' vorwerfen = scheint Grenzen zu haben.

    Pack bitte Deine 'Giftpfeilchen' aus dem heutigen Post wieder weg: es gibt 'solche und solche und wieder andere' - auf BEIDEN Seiten!


    - Fortsetzung, Gerlinde-Sermon -

    AntwortenLöschen
  2. -Teil 2, Gerlinde-Sermon -


    Als Jugendliche habe ich ein paar 'Herren' aus dem elterlichen Hof verwiesen, weil sie meiner Mutter (und darauf dann genauer besehen - auch mir) zu verstehen gaben, dass u/Huette unter ihrer Wuerde waere (= 'grosse Bauerssoehne' - heiraten haette mich ohnehin keiner duerfen per Dekret von daheim!)
    Gar manche habe Ich auch angelogen, auf die nuechtern geschaeftliche Frage von "wieviele Tagwerk Grund haben den Deine Eltern, Gerlinde?": "nix, wir mieten das Haus nur und Papa hat Schulden und hat gemeint, ich koennte mal 'gross' heiraten!" Boy, waren diiiie schnell weg! :-)
    Meinen Bruedern erging es nicht sehr viel besser in der Kornkammer Bayerns als Nicht-Landwirte! Also: ich lege da fuer KEIN Geschlecht die Hand ins Feuer (ich brauche sie zu dringend und sie waer' oefter verbrannt).

    Relax, Sathiya - und ganz liebe Gruesse,
    Gerlinde

    (ich sag ja immer: wenn es sie aber gar nicht erst gaebe, muesste man sie trotzdem erfinden, die Maenner! Wenigstens geht's denen auch nicht besser als uns - glaube mir 110 % !)











    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach* Giftpfeile weggepackt. War es so schlimm?

      Sorry... :-) :-))

      Oh Gerlinde, ist es mit den Buschbränden bei euch so schlimm, daß Du aus Sicherheitsgründen "weggekarrt" werden mußtest? Das tut mir echt leid... wir verfolgen auch die Tagestemperaturen und Brandnachrichten von Australien (komisch, das hat mich früher nie interessiert, aber es interessiert mich jetzt ;-) ), und es geht mir nahe. Ich wünsche euch allen alles Glück und Erfolg und noch mehr Glück und Kraft und Durchhaltevermögen. Und daß die Hitzewelle bald nachläßt (ich sehe auf der Landkarte schon lila Temperaturmarkierungen, nein oder?!). Also, über 50 Grad... das ist zuviel, wie hält man das nur aus?
      Ratlos, hilflos - weil man etwas tun möchte und will - aber was? und wie? von hier aus?

      Wünsche Dir/euch Glück. (Und ich trau mich kaum zu sagen, wie froh ich war, als ich heute über eine Stunde lang hellen lauen Sonnenschein auf Gesicht, Händen und Augen spüren konnte und mich darüber so gefreut habe, nach mehr als 4 Wochen grauer Düsternis)

      Liebe beste Grüße, Sathiya

      Löschen
    2. ;-) - also die ganze Welt voll mit 'Crittern' wie Castagir wuerde ich - bei aaaller Liebe fuer das Kerlchen - denn doch nicht wollen; derzeit 10 reichen mir voll! Da kommt bei mir aber arg ich selbst durch: Vielfalt (auch wenn mitunter dann auch schwer zu ertragen ;-) )

      Was die Feuer betreffen: ja, ist schlimm hier. Aber ich muss mich da an einen kuerzlich mir zitierten Satz halten, welcher auch fuer mich und auf anderen Gebieten als gueltig zutrifft: ... freiwillig hier ..... sollte man ertragen koennen ... (oder 'gehen').
      Mir kann aber auch niiiiemand erklaeren, wie es kommt, dass die Menschen frueher weniger gut ausgeruestet waren; mit annaehernd gleichen Feuern zu kaempfen hatten und heute wird es fast ueberdramatisiert! Ich glaube, das haengt einfach auch mit Verlust-Angst von Wohlstand zusammen. Ich habe keine Ahnung - alles guesstimates, sorry!
      Gestern war meine erste Evakuierung und ich guckte rundum mit den Augen, dass dies am Abend vielleicht alles nur noch Asche sein koennte. Gleichzeitig musste ich mich an meine eigenen Worte erinnern (welche kuerzlich eine meiner hochbetagten adoptierten 'Schwiegermuetter' von den Socken hob*): Fuer einen Neu-Start hat man immmmer das wichtigste jederzeit bei sich: sich selbst (so lange nicht tot). Also: Dokumente, KK's und ein paar Klamotten!
      Plus Vorgeschriebenes fuer 'hinterher': solides Schuhwerk, Naturfaser Vollbekleidung, Hut, Schutzbrille und Handschuhe = ohne dies verlassen wir hier im Sommer nicht 1 x das Haus, weil man sonst nicht mal als 'Ersatz-Feuerwehr' sein eigenes gerade mal vielleicht feuertechnisch 'angenagtes' Haus loeschen darf bzw. ueberhaupt an selbiges herangelassen wird!
      Ich wurde auch 'nur' evakuiert, weil ich zwei odds gegen mich hatte, welche GoeGa versehentlich entdeckte:
      a) mit dem ganzen letzten Auf und Ab der Temperaturen hier (plus den eigenen durch Menopause-Probleme :-o) ) rotze ich grippetechnisch etwas vor mich hin.
      b) ich habe meinen Fahrrad-Helm nicht aufgeraeumt, (= trage ich ueblicherweise sehr schnell, wenn ich leichte Schwindelgefuehle verspuere! Ganz nach dem Motto: alles am Koerper heilt schneller und einfacher und verursacht weniger Probleme - fuer mich wie auch Aerzte - als Verletzungen am Kopf!) welches ihm indizierte, dass ich (bei so grassen Temp.-Schwankungen immer; das merkte er blos frueher nicht) Probleme mit meinem Blutdruck hatte = er mich deswegen fuer nicht ausreichend fit hielt fuer einen evtl. Einsatz in Gefahr (=obwohl das seit 'donkish years' so ist und er nur nichts wusste = die kleinen veraeterischen Sachen im Leben eines Menschen!)
      Ich war -trotzdem - erst mal ordentlich sauer und ehrlich gesagt, auch selten so k.o., wie nach dieser Zwangs-Spazierlauferei. Selbst wenn TFB hier dann im nichtklimatisiertem Environment auch genuegend Sport selbst ohne Zwangs-Gefahr-Einsatz darstellt!
      Grinsen musste ich heute zusaetzlich, weil ich sehe, dass sich - seit gestern - das Staubwischen hier wirklich wieder 'lohnt'. Grund: TFB ist hauptsaechlich ausgerufen bei hohen Temperaturen WENN gepaart mit: hoher Lufttrockenheit und sehr starken aus dem Innland kommenden heissen Winden (= diese 'tragen' Sand/Staub im Gepaeck mit; beim 'black Saturday' vor 3 Jahren konnte man gar nicht ohne Mundschutz rundums Haus Kontrolle marschieren!)

      Mach Dir keine zuuu grossen Gedanken ueber das Land (plus mich): ich kratze - bei Gott - nicht mit Begeisterung ab (wenn's denn sein sollte muessen) es ist einfach ein sog. 'Prof. Higgins-Faktor', welcher einsetzt, wenn man Leute etwas naeher kennenlernt. Aber - leider - muss man sie mitunter auch 'gehen' lassen; sei's auf deren eigenen Wunsch hin oder durch hoehere Macht!
      Wenn's Dir auch nur ein klitzeklein wenig hilft: ich bereue nichts - mein Leben war schoen (gemischt); 'es' waere jederzeit moeglich ohne 'ich will aber noch...'
      Das ich viiieles gerne noch machen/erleben wuerde - ist eine andere Geschichte!

      - Fortsetzung 'Gerlinde' folgt -



      Löschen
    3. -Teil 2 'Gerlinde-Sermon' -


      Kopf hoch Maedel, Schmerzen und Bauchweh vor Angst gehoeren wohl zum Leben - geniessen wir (sogar selbige) so lange es geht!

      Ganz liebe Gruesse
      Gerlinde

      PS: Spaeter machst Du dass dann - notfalls - wie 'Tanja Blixen' (out of Africa: .... ich hatte einst eine Farm in Afrika):
      "ich kannte da mal einen schrulligen kleinen Critter, deutscher Abstammung, in Australien ..." ;-)
      Ich weiss was Du nun sagst und ich kenne 'grosses unsichtbares Knoedelschlucken' vor Betretenheit und Angst auch sehr wohl; setzt mitunter schon bei viel leichteren 'Problemen' ein - 'durch' muessen wir trotzdem: sooo leicht stirbt's sich's (leider; manchmal!) NICHT - weder am Einem noch am Anderen = GsD/KsD
      ... und geniesse die Sonne! In Massen und Massen ist nun mal ein Unterschied! (= sorry: engl. Keyboard!)


      * die Dame legte mir ihren 46-jaehrigen Sohn zum babysitten an Herz, welchen ich selbst aber fuer einen der lebenstauglichsten der gesamten Gattung ueberhaupt halte = Muetter (= ein Eeewigkeits-Job, egal wie alt die Kinder sind).
      Gleichzeitig musste ich ihr sagen, dass ich gar nicht weiss, wie ich ueberhaupt fuer diesen Job an das Kerlchen 'herankomme': er ist der Freund und Ex-Kollege meines Mannes und wir hatten schon einmal 'leichte Differenzen' ueber die Sklavenrolle von Frauen = deswegen geht er mir eher gern(er) aus dem Weg - statt mir zu.
      Seine Mutter meinte nur "Du schaffst das schon irgendwie, Gerlinde; bitte hilf mir!"
      Darum musste ich auch in letzter Zeit oefter mal an Deinen Post hier 'Macht der Worte' denken inkl. 'what a difference some smileys make'. Es kam naemlich ein email von mir an besagtes 'Alt-Baby' zum Jahreswechsel zurueck an mich. Gesandt aber erst an die Mutter mit der ganz erfreuten Frage an selbige von "ui, habe ich jetzt eine Schwester?" Von Mutter dann an mich mit nur einem Satz und einer fast endlosen Kette lachender Smileys. Der Satz lautete "Mistvieh - tolles!" = Kopfkratz bei mir - kannst Du Dir denken!

      Löschen
    4. Ich glaube da gern an Vorbestimmung und Schicksal. Wenn es so bestimmt ist, dann geschieht es so, egal was man unternimmt. Gleichzeitig besteht aber auch eine absolute Unfähigkeit in die Zukunft zu sehen und zu erkennen, was wann geschehen wird, und den freien Willen gibt es auch immer noch. Deswegen - leicht abgeklärt - es geschieht, was geschehen muß. ??? (Waaa, jetzt bin ich selbst durcheinander. :-)) )

      Nein, ich mache mir keine überflüssigen Sorgen, aber dennoch.
      Was schreibst Du da von "abkratzen"?!?! Glaub ja nicht, Du könntest schon den Löffel abgeben, hörst Du? Ich habe noch lange nicht all Deine Anekdoten gehört und Deine Lebensweisheiten hast Du gefälligst auch noch zu teilen. Und vielleicht, wenn ich doch noch mal nach Australien komme, dann will ich Dich auch besuchen. Also - keep away from fire!!! Gefälligst. :-)

      Und ich glaube an dies: wenn man sich im Leben begegnet, dann aus einem bestimmten Grund. Egal, wie lange diese Begegnung andauert oder wie sie zustandekommt, und mit wem.

      Nasenstups - ganz sanft, daß Gerlinde nicht im nächsten Eck landet - und *knuddel* liebe Grüße, Sathiya

      Löschen
    5. ;-) habe da eine aehnliche Meinung bezueglich vorbestimmt und es scheint Dir (und ein paar mehr Leuten) noch kein Friede von mir genehmigt zu sein - bis dato wenigstens!

      Bezueglich 'Loeffel abgeben': musste da heute eher gehoerig lachen, als ich in Teilen die Wiederholung von 'Waterhorse' anguckte: Habe nix selbst gesagt sondern musste immer nur grinsen ueber den begeisterten Vielfrass. Ploetzlich meinte GoeGa "der guckt und gluggst aehnlich wie Du, wenn Du was Essbares siehst" :-D
      Scheint mir also eine bessere Verwendung fuer 'Loeffel' ! ;-)

      Nachdem wir aber wirklich (und wohl KsD) keine Kristallkugel-Sicht haben, verspreche ich Dir mit groesster Begeisterung mein Bestes zu tun, um Dich weiterhin auf Deinen Blogs zu frequentieren.
      Also: mach Dir bitte wirklich nicht MEINE Hose voll, das kann ich echt ausreichend gut selbst! ;-)
      (ausserdem ist das genauso hinderlich beim gehen, wie fuer 'front-loaded' 'ruled by their dick' Maenner ;-) !)

      LG, Gerlinde

      Löschen
  3. Hmmmm .... ich grüble, und ich komme nicht drauf: Woher nur kenne ich den plot zu dieser story ?-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. pardon, ich vergaß. Das Alter... ;-)
      also inspiriert von hier: castagiro.wordpress.com

      und von hier: "Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken" - was SIE sagt und ER versteht.

      Danke für den Plot. Das mußte mal gesagt werden... Danke. ;-)
      Lg, Sathiya

      PS: Zurück vom anderen Ende des Universums?

      Löschen
    2. @ Castagir:

      streng Dich bitte etwas mehr an, wenn Du mir - wieder irgendwann einmal - mangelnde Diplomatie Deinerseits einreden willst! Da scheine ICH mich ja bald besser mit Dir auszukennen, als DU selbst! ;-)
      Ich weiss: Du KANNST sehr viel und sehr wohl !!!

      LG, Gerlinde

      Löschen
    3. Zwischen können und wollen klafft bei mir aber eine gewaltige Lücke ;-)

      Löschen
  4. Yup. Zurück. Bissle geschafft aber am Stück.

    Wenn ich nur den Saftsack erwische der den ganzen Arschlöchern gesagt hat die Ferien seien zuende und sie könnten wieder ungehemmt auf den Autobahnen rumkutschen ... und sich alle paar Kilometer in die Botanik bohren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welcome back!

      - ja, dem Kerl hätte ich auch noch das eine oder andere zu sagen. ;-) hat der ein Glück, daß er mir noch nicht begegnet ist...

      Löschen
  5. Hallo Sathiya,

    komme gerade von C., wo ich mich b.a.w. verabschiedet habe.
    'Musste' dies aus div.'s Gruenden, u.a.:
    wirklich schreckliche Auswirkungen im Vegetationsbestand hier nach den letzten Wochen Hitze Berg- und Talfahrt!
    U.a. haben viele meiner laufabwerfenden Baeume die Temperaturstuerze von 20 Grad Differenz fuer 'onset of Winter' gewertet und, aeh, 'ziehen sich um' !
    Gut, diese sind mir aber - ueblicherweise zumindest - weit lieber, weil die Laufabwerferei in einem Saus und nicht ganzjaehrig - mit peak ausgerechnet im Sommer - im Stil der einheimischen Immergruenen (= Immer-Ferkel ;-) !)
    Allerdings haben die gehaeuften heissen Winde sogar meine 'Immer-Ferkel' in Mitleidenschaft gezogen und aaarg verbrannt/vertrocknet! Musste eine ganze Weile ueberlegen, wie ich mir dieses Phenomen erklaeren sollte, da a) wir derartige Winde in groesserer Haeufigkeit in den letzten 15 Jahren hatten b) wir ja einen sehr feuchten Winter hatten.
    Mein Verdacht ist: der feuchte Winter hat (ehrlich und wahrhaftig) fuer unheimliche und von mir seit meiner Anwesenheit (ausgerechnet in einer der groesseren Duerrezeiten des Landes; ca. 12 Jahre) uuunheimlich tolle Wachtumsschuebe in der Vegetation beschert. Leider erwies sich diese Menge 'Kinder' in Laubform wohl bei Einbruch der Trockenheit als nicht mehr 'durchfuetterbar' und wurden dadurch 'Hunger-gefaehrdet'. D.h., sie (= das Laubmaterial) waren weniger stabil, als die der Vorjahre, welche sich ohnehin nur unter haertesten Bedingungen der damals bestehenden Trockenheit an einer Art 'Faden' am Leben gehalten haben.
    Seufz: diese Zusatz-Arbeit zum sonst ohnehin fast taeglichem 5 maligen Laubfegen rund ums Haus im Sommer, stellt mich da also gerade vor neu zu loesende Situationen!
    Da dies Zeitmangel dann auf anderen Gebieten ('luxurioeseren' ;-) ) bringen kann, vertschuess' ich mich mal vorsichtshalber bzw. warne Dich auf 'Niedrig-Ration' meiner 'Senf-Ladungen' vor. Nicht dass Du/man(n ;-) ) sich noch unnoetig Sorgen machen muss!

    Ganz liebe Gruess, 'Maedel' und gruess' mir bitte auch Deine 'Prinzessinnen'!
    Gerlinde

    PS: haette gerade Angebot zum Blog-Sharing vorliegen = tempting, aber ob ich das auch wirklich - zeitlich - schaffe?
    Du koenntest mir aber bitte mal helfen, die Dame wieder auf ihren Blog zu 'kitzeln', welche den selben Kosenamen von mir bekam, welcher filmtechnisch unabdingbar zur Ortschaft 'Hodmesovasarhelykutasipuzta' (= sorry, engl. keyboard) gehoert.
    Erklaerung: habe 'Liese' einmal aufgrund von Sorge, dass sie mir vielleicht irgendwie gram waere ca. wie folgt gefragt "darf ich jetzt wieder Piri zu Dir sagen?". Worauf sich herausstellte, dass sie ausgerechnet mit selbigem Film andere positive Erinnerungen verbindet. D.h., mein 'Kopf' war damit KsD auch versehentlich - wieder einmal (= Du kennst mein Haus- und Hof-Naturell :-o ) - 'gerettet'.

    In diesem Sinne: seeya (definitely als Leser zumindest; wenn ich's vielleicht nicht zum 'Senfen' bringe ;-) ),
    Gerlinde

    PS: pass mir bitte auf 'u/Kleinen' auf - nicht, dass sich Eine auf die Andere verlaesst und das Kerlchen verroht uns versehentlich! ;-)



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Laubfegen und Aufräumen: good luck! Helfen kann ich da nicht wirklich. :-)

      Zum Zurück auf den Blog kitzeln: ich bin da eher unbegabt. Vielleicht ist es eine gewisse Internetmüdigkeit oder das Gefühl, von der virtuellen Welt abhängiger zu sein, als einem lieb ist, weswegen einige eine kürzere oder längere Pause einlegen? May be...
      Ob es bei Liese so ist? Kann ich nicht einschätzen, aber eine Müdigkeit nicht ausschließen.
      Nicht nur, was das Schreiben angeht - auch die Blogs, die man immer gern anschaute und las, drehen sich irgendwie im Kreis und es kommt nichts neues mehr, nichts inspirierendes. Man nimmt keine Entwicklung wahr. Und weil die Autorinnen solcher Blogs meist auch Kommentarschreiberinnen anderswo sind, kommt auch außer fadem Lobgehudel und "süß, genia, toll, super" nur selten was interessantes oder gar konstruktives. (Das ist jetzt meine ganz eigene Beobachtung der Nähbloggerszene, die mir persönlich bekannt ist - Widerspruch und Gegenbeispiele erwünscht!) Man hat da auch keine große Lust mehr zu lesen, und zu kommentieren auch nicht, weil man ja die Formen der höflichen überschwenglichen Zustimmung wahren muß...

      Ich bin zur Zeit auch dabei, sukzessive meine Blogroll aufzuräumen. Einige Blogs sind noch drin, weil ich mir noch was erhoffe, einige habe ich schon abgeschrieben. Und in fast allen habe ich schon länger nicht mehr gelesen.
      Ich mag keine Blogs mehr, die sich darin erschöpfen, euphorisch über "mein Schnittmuster, meine Nähmaschine und meine Stickdatei, meine Deko und meinen Shop" zu jubilieren, und einen ansonsten mit seichten Alltagsbeschreibungen zu langweilen. Im Stil einer Tageszeitung, wo die Meldung von gestern heute schon nicht mehr von Interesse ist. (Entschuldigung, das war hart und einigen gegenüber vielleicht auch unfair. ICH mag es eben nicht mehr, nur ich.)

      Nimm das Angebot zum Blog-Sharing doch an! Sag mir nur, wo und wann genau, bitte!! :-)) es braucht nur ein wenig Zeit zum Formulieren... und Bilder braucht kein Mensch, wenn der Text stimmt. Obwohl - Ausnahmen gibt es immer. Ich meine die Gummibärchenbilder :-)))))

      Auf C. aufpassen? Ich bin mir sicher, er kann das bestens selber... aber ich schau ab und zu mal rein. Und - ein 1:0 gegen ihn hast Du schon öfter mal hingekriegt. Sogar ein 10:0, weswegen Du sogar einigermaßen besorgt warst... *g*

      Liebe Grüße, auch von meinen beiden Mädchen. ;-) bis bald, Sathiya

      Löschen
  6. Hmm, Blogmuede - selbst auch ein wenig auch wenn ich ausnahmsweise nicht einmal weiss warum.
    Lass aber bitte den Naeh-Damen ihre Kreise und geh denen einfach aus - deren - Sonne = die Welt ist voll von
    anderen 'Sonnen' ;-) !
    Es sind vemutlich wirklich nur wir zwei - in diesem Falle - die 'komisch' sind.
    Habe heute allerdings ganz todesmutig ein 'Lach-Kugel-Bild' von mir (im rosa Arbeits-Overall mit aller Schutz-Ausruestung aussehend wie Marsmaennchen) an einen eigentlich fremden Menschen als cheer-up versandt.
    D.h.: erste Stufe Einstieg www-Angst; Bilder existieren naemlich von mir ueberhaupt kaum auf dieser Welt - ausser Pass-Fotos.
    Ich glaube, nicht einmal meine Eltern und/oder GoeGa koennten aufgrund von Bildern belegen/beweisen, dass 'das' ihre Tochter/Frau war/ist.
    Schaun wir mal, womoeglich ist dies mein causus cnacksus und dann koennte ich Blog aufmachen.
    Die Partnerschaft ist naemlich ein bischen gefaehrlich: ich bin einiges weniger freudlich - sprich 'giftiger' - als die anbietende Person. Da waere dann max. nur ein Gast-Spiel ratsam wenn ich nicht ganz ich selbst sein will/soll um auch ja niemanden etwas schon gut Aufgebautes kapput zu machen.

    Bezueglich C.: kann er sehr wohl; die Frage ist nur 'will er' ? ;-) Kleiner Genuss-Suechtling bezueglich seines ihn anhimmelnden Haarems schweint er schon zu sein! Na ja, er koennte wirklich mein Sohn sein!!! ;-)
    Meine vermeintlichen 10:0 : glaube das auch heute noch nicht, denn es war/ist auch fuer ihn nur 'eine andere zusaetzliche Meinung/Temperament vor seiner Nase', welches womoeglich nur ein wenig 'out of the blue' in sonst liebe Vertrautheit auf ihn zukam. Er hat gemerkt, dass ihm nichts passiert - hoffe ich. Ich habe nur ein wenig 'Prof.-Higgins-Syndrom' mit ihm: I got accustomed to his face! ;-)

    -Fortsetzung 'Gerlinde-Typisch' -


    AntwortenLöschen
  7. -Fortsetzung 'Gerlinde-typisch' -



    Apropos: der wirre Muppet(?)-Trommler in seiner oberen re. Blog-Ecke hat nicht nur Deine To(e)chter vereinnahmt.
    Wir waren waehrend der Weihnachts-Feiertage sehr viel mit sonst nie 'co-ordinierbaren' Freunden weg und was passiert: Einer davon schaut in seiner 'Freizeit-Rasur' diesem Wildhopser auf C.'s Blog derart aehnlich, dass ich mein 'stunned face' erst einmal erklaeren musste.
    Jetzt muss ich doch glatt irgendwann mal dranndenken und fragen, was das fuer'n Kerlchen ist und wie man an das Ding herankommt, denn die Ehefrau des 'hiesigen Doppelgaengers' bohrt natuerlich ungemein. Mir muss aber die eigene Kinnlade derart auf Kniehoehe gerutscht sein, bevor ich mich in Grinsen beruhigte, dass die Anderen ueber mich lachen mussten = besser als heulen. Gleichzeitig nennt mich der 'Garstling' doch glatt immer 'Kuemmerfix' (augenroll) - ich haett' ihn zuuu gerne zur Strafe an einer seiner wilden Haarstraehnen geruft - grrr. D.h.: der C.-Trommler muss her zum 'Revanche-Schiessen' ;-)
    Bei ersten sehr leichten eigenen Suchversuchen, entdeckte ich allerdings gleich eine Lieblingsversion eines Weihnachtsliedes 'little drummer boy' und war damit voll side-tracked:Tim Rogers & Tex Perkins = typ. austral. Bloedelei, aber mit extrem tollen Duett-Teil vom marschierendem 'Drummer Boy' an. Bevor ich also wieder irgendwo falsch versumpfe, wird wohl doch 'mein Sohn' vorsichtshalber irgendwann die Frage gestellt bekommen ;-). Mal schau'n, womit mich selbiger wieder sidetracked und mir den Teppich unter den Fuessen wegzieht = Spezialitaet von ihm; kann er auch bald Pokale sammeln damit der Racker! ;-)

    So, jetzt muss ich mich mal endgueltig leicht in Schale schmeissen, wir haben heute Feuerwehr-Meeting. Mal gucken, ob's zur legalen Seite (Evakuierung) Neuigkeiten gibt. Vic. ist der einzige Staat, der dann Abstand nimmt, so man ausreichend 'bewaffnet' ist.
    Ich hoffe es bleibt dabei - ich kann da naemlich wirklich nicht gut sehen, warum ein Feuerwehr-Maennchen-Leben weniger Wert sein soll in der Verteidigung MEINES Grundstueckes. D.h.: er darf - ich nicht! Gleichzeitg haben wir nicht ausreichend 'Maennchens' und 'rote Toefftoeffs' = grrrreat und sinnvoll!

    Liebe Gruesse - auch an die Maedels,
    Gerlinde







    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist der verrückte Drummer "The Animal" aus der Muppet-Show. Wo Du die Animation herbekommst - keine Ahnung, leider, sorry!! Frage am besten C. - am Ende hat er´s noch selber programmiert. Sähe ihm ähnlich. ;-))

      Jetzt hab ich nochmal herzlich gelacht. Was man nicht alles so findet... auf der Suche nach eigentlich was ganz anderem. siehe hier: http://stevecutts.wordpress.com/2012/05/04/where-are-they-now-part-1/

      Liebe Grüße, Sathiya

      Löschen