Sonntag, 20. Januar 2013

Brisantes Thema

hier gefunden:
http://forum.republik-freies-deutschland.org/viewtopic.php?f=70&t=1398&sid=6fa56bd562560dd3c144d2e0eb8be7ee   (kein Hyperlink, kursiver Text von da)

Ach ja. Wahr oder falsch? Richtig und gut oder falsch und schlecht?
Wo liegt die Wahrheit?

Nebenbei nachgefragt: die (fragwürdige) Rechtmäßigkeit der Bundesrepublick Deutschland.
Ist die BRD ein legitimer Staat, in Rechtsnachfolge des Deutschen Reiches? Im Web sind diverse Quellen zu finden, die tatsächlich eine Nichtrechtsfähigkeit des Konstruktes Bundesrepublik belegen.
War die Übernahme der DDR - auch gern Beitritt und euphemistisch Wiedervereinigung genannt - legitim? . Hätte die BRD die DDR einfach so sang- und klanglos schlucken dürfen? Hätte es 1990 überhaupt sein müssen, aus Sicht der DDR, die sich eben erst einen neue rechtsstaatliche Verfassung gegeben hatte? Oder war es eher eine politisch (Kanzler Kohl) bzw. finanziell (Gorbatschow) motivierte Übereinkunft - ein gigantisches Monopoly?
War alles schlecht, was das Label DDR trug?

Zur geneigten Lektüre die ersten Artikel der Verfassung der abgelaufenen DDR. Die Worte klingen schön, wahr unf gut, geradezu ideal. Aber war es auch so? Ich habe die DDR nur als Kind und junge Erwachsene (20 Jahre) erlebt - beurteilen kann ich das also nicht wirklich. Wer damals wußte, was gut für ihn war, sah zu, nicht zuviel zu wissen... Trotzdem, lesen und eine Meinung bilden.
Präamble
Von dem Willen erfüllt, die Freiheit und die Rechte des Menschen zu verbürgen, das Gemeinschafts- und Wirtschaftsleben in sozialer Gerechtigkeit zu gestalten, dem gesellschaftlichen Fortschritt zu dienen, die Freundschaft mit anderen Völkern zu fördern und den Frieden zu sichern, hat sich das deutsche Volk diese Verfassung gegeben.

A. Grundlagen der Staatsgewalt

ARTIKEL 1
(1) Deutschland ist eine unteilbare demokratische Republik; sie baut sich auf den deutschen Ländern auf.
(2) Die Republik entscheidet alle Angelegenheiten, die für den Bestand und die Entwicklung des deutschen Volkes in seiner Gesamtheit wesentlich sind; alle übrigen Angelegenheiten werden von den Ländern selbständig entschieden.
(3) Die Entscheidungen der Republik werden grundsätzlich von den Ländern ausgeführt.
(4) Es gibt nur eine deutsche Staatsangehörigkeit.

ARTIKEL 2
(1) Die Farben der Deutschen Demokratischen Republik sind Schwarz-Rot-Gold.
(2) Die Hauptstadt der Republik ist Berlin.

ARTIKEL 3
(1) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.
(2) Jeder Bürger hat das Recht und die Pflicht zur Mitgestaltung in seiner Gemeinde, seinem Kreise, seinem Lande und in der Deutschen Demokratischen Republik.
(3) Das Mitbestimmungsrecht der Bürger wird wahrgenommen durch:
Teilnahme an Volksbegehren und Volksentscheiden;
Ausübung des aktiven und passiven Wahlrechts;
Übernehme öffentlicher Ämter in Verwaltung und Rechtsprechung.
(4) Jeder Bürger hat das Recht, Eingaben an die Volksvertretung zu richten.
(5) Die Staatsgewalt muß dem Wohl des Volkes, der Freiheit, dem Frieden und dem demokratischen Fortschritt dienen.
(6) Die im öffentlichen Dienst Tätigen sind Diener der Gesamtheit und nicht einer Partei. Ihre Tätigkeit wird von der Volksvertretung überwacht.

ARTIKEL 4
(1) Alle Maßnahmen der Staatsgewalt müssen den Grundsätzen entsprechen, die in der Verfassung zum Inhalt der Staatsgewalt erklärt sind. Über die Verfassungsmäßigkeit der Maßnahmen entscheidet die Volksvertretung gemäß Artikel 68 dieser Verfassung. Gegen Maßnahmen, die den Beschlüssen der Volksvertretung widersprechen, hat jedermann das Recht und die Pflicht zum Widerstand.
(2) Jeder Bürger ist verpflichtet, im Sinne der Verfassung zu handeln und sie gegen ihre Feinde zu verteidigen.

ARTIKEL 5
(1) Die allgemein anerkannten Regeln des Völkerrechts binden die Staatsgewalt und jeden Bürger.
(2) Die Aufrechterhaltung und Wahrung freundschaftlicher Beziehungen zu allen Völkern ist die Pflicht der Staatsgewalt.
(3) Kein Bürger darf an kriegerischen Handlungen teilnehmen, die der Unterdrückung eines Volkes dienen.
</em>

DDR-Verfassung vom 7. Oktober 1949 Quelle http://www.documentarchiv.de/ddr/verfddr1949.html#prae

Mit der Einsetzung dieser Verfassung vom 7. Okt. 1949 hat die DDR die Nachfolge des deutschen Reiches im vollem Umfang angetreten, laut ihrem Anspruch sogar für ganz Deutschland.
Aber selbst wenn man davon ausgeht, das sie sich nur auf das Staatsgebiet der DDR (dem Teilgebiet) bezog, ist das deutsche Reich auf dem Staatsgebiet der DDR durch die deutsche Demokratische Republik und ihre Verfassung am 7. Okt. 1949 abgelöst worden.
Was sagt man dazu?!
Nachdenklich, Sathiya

Kommentare:

  1. Also mir wurde von einem Ex-Ossi gesagt, dass der Westen mitunter schlimmer 'oestlich' sei als selbiger einst.
    Tja, ich kann das nun leider nicht vergleichen.

    ... der Detail-Kram - meist nicht korrigierter und/oder vergessener - in einigen Laendern dieser Welt hat schon sehr viele Probleme gebracht. Z.B., hatten da wohl NZ und Amerika auch unwissenderweise sehr alte 'Stolpersteine' neuere Geschaeftsbedingungen behindernd.
    Btw.: Bayern kann, angeblich, sogar sich jederzeit wieder zum Koenigreich aufschwingen.
    Australien hat irgendwo im Westen eine Region Namens Hutt River Province, welche sich zum Koenigreich aufgeschwungen hat.
    Vertraege .... (da faellt mir doch glatt gerade ein .... kicher kicher)

    LG, Gerlinda (kopfkratz)


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, ich sagte ja nicht, daß es unbedingt besser war. Aber ein paar gute Gedanken rundheraus abzulehnen, nur weil sie ostdeutsch waren?
      Und "Dein Ex-Ossi" hat schon recht... ist mir auch schon aufgefallen. ;-))) ohne mich in Einzelheiten zu verlieren.
      Und ob Bayern sich wieder zum Königreich erklärt: ich denke, sobald es in den Bundesfinanzausgleich einzahlen muß und nichts mehr rausbekommt, wird genau das zum Wahlthema. Warten wir´s ab! :-))

      Verträge? *selbst kopfkratz* hä??

      *lach* Lg, Sathiya

      Löschen
    2. Der Länderfinanzausgleich war nicht als konstante Alimentierung eines Grossteils der Republik vorgesehen (3 Einzahler, 13 Anspruchsberechtigte), ist aber dazu mutiert.

      Dass Bayern bis 1986 selber Leistungen bezogen hat ist richtig. Sieht man sich aber an wie seinerzeit das Verhältnis von Einzahlern und Bezuschussten war, dann war das deutlich gesünder als es heute ist.

      Hinzu kommt dass Bayern mittlerweile für 50% des gesamten Topfs aufkommt - die beiden anderen (Baden-Württemberg und Hessen) zahlen zusammen genau so viel. Selbst das wäre aber noch nicht allzu schlimm, wenn man es sich leisten kann.

      Das eigentliche Problem ist der Verwendungszweck der Mittel. Früher wusste man gar nicht, was für einen Mist die Empfänger im Einzelenen mit den Milliarden verzapt haben. Heute weiß man das. Zum Glück. Und da ist es nur natürlich dass sich Bayern sagt "hey Freunde, ok, wir zahlen, aber nicht für den dauernden Mist, den Ihr da verbockt". Ansonsten haben wir nämlich die fünf teuren Länder ebenso lange an der Backe hängen wie unsere Altlasten Niedersachsen, Saarland und Rheinland-Pfalz, die seit der Einführung 1950 am Tropf hängen und mit dem Arsch nicht an die Wand kommen.

      Und dass einem das stinkt ist wohl verständlich. Zur Zeit der Verträge war die Sachlage eine komplett andere, und die Beträge auch andere. Unter dem Stichwort "Länderfinanzausgleich" findet sich bei wikipedia eine übersichtliche Darstellung wer zahlt und wer zieht. Kann ich nur empfehlen.

      Löschen
    3. Entschuldige, und Du hast recht. Hätte ich auch mal selbst nachlesen können... das kommt davon, einfach so Murks nachzuplappern, der einem quergelesen von irgendwelchen aus dem Augenwinkel gesehenen Schlagzeilen im Gedächtnis geblieben ist und auch noch falsch erinnert wird. Aber trotzdem, ich denke, das Ganze wird dem Wahlvolk jedesmal erneut auf dem Wahlkampftablett serviert.

      Fünf teure Länder... *g* wie wahr. Dafür kann ich aber nix :-)), nein wirklich nicht! Als die Obersten das alles beschlossen haben, hatte ich wirklich andere Sorgen... und wer hätte schon auf mich gehört?

      Würde es denn was positives bewirken, wenn sich die Länder wieder zu souveränen Staaten erklären würden? Und was wäre, wenn - Bayern sich tatsächlich für unabhängig erklärte oder gar zum Königreich (btw: wer würde dann König??)? Nur mal so als Frage.

      Lg, Sathiya

      Löschen
    4. Natürlich ist da kein Einzelner schuld im eigentlichen Sinn. Und nur um das grade zu rücken: Ich finde es gut dass es ihn gibt, nur die Verwendung der Mittel stösst mir sauer auf.

      Das ist eine philosophische Frage. Wenn aber einer von dem Saustall als erster die Nase voll hätte dann wären das mit Sicherheit die Bayern.

      Und Könige hätten wir überreichlich: Denk nur an Franz Beckenbauer, als Lichtgestalt ist er quasi gesetzt, die Krönung reine Formsache. Lothar wäre der Prinz der irgendwann im Chiemsee ersäuft wird, weil er ständig quer schiesst. Und Sissi könnten wir alle drei vier Jahre gegen ein neueres Modell austauschen. So auf den ersten Blick ist nicht der schlechteste Plan ;)

      Löschen
    5. @ Castagir:

      weisst Du, dass vor - glaube 2 - 3 Wochen - hier ein 'Foreign Correspondent' (= TV-Sendung; nicht unbeliebt) ablief, zu welchem ich im ersten Ansatz erst meinte, es waere ein 'Touristen-Koeder-Filmchen' fuer Bayern. Weiiit gefehlt, die versuchten da zu Durchleuchten, WARUM die 'Bier-Dimpfler' wirtschaftlich sooo viel besser dastehen als - halt Dich fest; hatte dies selbst versaeumt zu tun und rutschte mit Aermel samt darauf gelagertem Kinn ordentlich von der Tischplatte vor Verblueffung - DER REST der WELT !!! (= habe da noch meine Zweifel daran; interessiert mich aber leider nicht ausreichend um zu kontrollieren - sorry)
      Angeblich gefundener Grund: der Mittelstand = genau das Gegenteil von der Firmen-Form, welche DU kuerzlich nicht fuer gut befunden hast, weil's von einem zum anderen geht und nie was fruchtbares herauskommt; oefter aber mal Sachen mit minimal vertauschter Buchstabierung. Der Mittelstand hat das aufgrund anderer Hierarchie-Struktur (mitunter nicht einmal 'kleinerer Groesse') weit besser unter Kontrolle! Ausserdem tendiert er absolut nicht dazu, Geld auszugeben, welches er nicht hat; nur in kleineren Happen wird 'so etwas' ab und an aber nicht als staendige Einrichtung gemacht.

      LG, Gerlind

      Löschen
    6. Da lag er in den Zahlen ziemlich richtig. Bezogen aufs BIP pro Kopf kann laut Weltbank _in der ganzen EU_ nur Frankfurt (vielleicht durch die Banken) die Region Bayern toppen, gefolgt von den Goudarollern. Dahinter kommt erstmal lange nix, und dann kommt ganz viel Schwund. Drum sind wir auch so ungeheuer beliebt beim Rest der Republik und in der EU ;-)

      Löschen
  2. :-D :-D :-D - ich taufe Castagir sofort von fraenkisch auf bayerisch um und setze IHN auf den Thron!
    Da waere sein kluges Koepfchen eeeendlich wirklich sinnvollst eingesetzt*

    Wuerde zu diiiiesem Spektakel doch glatt wieder in die alte Heimat zurueck 'auswandern' (muesste dies allerdings ohnehin vorher tun, weil C. mich hinterher wohl ohnehin nicht mehr hineinliesse; selbst nach seiner Thronbesteigung waere mein Leben dort wohl 'etwas leicht gefaehrdet' - eeeendlich 'Rache' fuer alle meine Bosheiten ;-) )

    * gut, dass wir IHN haben, brauchen wir uns kein Pferd halten (die haben groessere Koepfe und man meint landlaeufig, dass man damit besser denken sollte koennen, als ein Mensch ;-) !)

    .... und flitz (right into his 'Circus Maximus' itself ;-) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wäre ich auch dafür. König C. der Erste... klingt doch gut! Und üblicherweise wird bei Thronbesteigung eine Amnestie erlassen, also don´t worry!

      *lach* Lg, Sathiya

      Löschen
    2. Um Himmels Willen, laßt mich da raus. Ich bräuchte bodyguards, um mich vor meinen bodyguards zu beschützen. Schon beim Amtseid würde ich lügen wie gedruckt, und spätestens meine Ideen zur Polygamie würden uns sofort in die erste internationale Krise mit dem Vatikan stürzen. Und da wäre ich noch keinen Tag im Amt ;)

      Laßt die Gurkentruppe in München ruhig weiter wurschteln. Ist eh erstaunlich und erfüllt mich mit Stolz, was sich trotzdem hier alles bewegt.

      Löschen
  3. ... ich fuerchte, er koennte waehrend seiner ganzen Regierungsphase NUR mit Amnestien beschaeftigt sein, wenn ich seinen Blog mal 'dahingehend' besichtige. Amnesie waere vielleicht sinnvoller fuer ihn - hilft auch allg. sonst. Staatsgeschaeft besser zu ertragen (wo er's doch nicht so sehr hat mit Politiker zu werden; aber vielleicht verkauft sich 'Koenig' besser an ihn ;-) !)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann eben nicht. Schade aber auch... vielleicht wäre ich ja sogar Königin geworden, so für 1, 2 Stunden? Selbstredend nur mit ab da lebenslanger großzügiger Alimentierung... :-)))

      Na, da "drüben" hat´s aber gekracht gestern. *lach* ich hab die halbe Nacht im Traum gekichert... ;-)

      Lg, Sathiya

      Löschen
  4. :-D - und er vertraegt die Wahrheit, ohne dass es ihn umhaut = fasziniert mich immer wieder!

    Das mit der Koenigin fuer 1 - 2 Std. diskutiere ich mal lieber nicht (mehr) weiter -mit KEINEM von euch beiden !!!
    (= 'Zahnarzt' zuuuu teuer - auch wenn er meinen Namen noch so schoen aussprechen kann :-D)

    AntwortenLöschen
  5. Wiefo? Fo ein leichtef Lifpeln ift doch aufgefprochen charmant ?-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geh fort du... *LOL* lisple mal schön weiter... ist wirkliff farmant, aufgefprochen.

      Euretwegen habe ich hier sogar die Kommentarmoderation abgestellt, damit ihr euch auch hier noch in die Wolle kriegen könnt, wenn ich schon schlafe. Schade, war gestern zu müde, um bei Dir, castagir, weiter zu ulken, außerdem hats mich vor Lachen fast vom Sofa gekugelt. *g*
      Gehts wieder mit dem "Aber bitte mit Sahnee"-Ladies-Schock? Ih konnte nicht wiederstehen.... mnachmal bin ich auch sehr leicht zu amüsieren.

      Liebe Grüße, Sathiya

      Löschen
    2. Naja, auch als Mann bin ich ja prinzipiell lernfähig ... in Zukunft einfach ERST Kommentare lesen, DANN Abendessen ;-)

      Löschen
    3. *lach* besser ist das! :-)) kommt nicht wieder vor, zumindest nicht ohne Vorwarnung. Werde in Zukunft widerstehen. - Wenn ich kann.
      Aber Du schuldest mir noch eine Antwort. Bitte. Bitte? Im Minenfeld mit Minen jonglieren. Ich bin zu neugierig. Ein Rauswinden wird nicht akzeptiert... *g*
      Lg, Sathiya

      Löschen
    4. Gerne, aber ich habe nicht die leiseste Ahnung was Du meinen könntest ... mein Gedächtnis ist ein Sieb, lesen kann ich auch nicht, und mir gehen die Pseudonyme aus um zu verschleiern wer ich bin - man würde mich aber sowieso nach drei Sätzen erkennen.

      Außerdem habe ich nur noch eine halbe Schachtel Diplomatiepillen, nur noch knapp drei Meter Hansaplast und kaum noch Blutkonservern ... und ich weiß, das würde nicht reichen! Zu allem Überfluß hat der Blumenverschenkdienst wegen Reichtums mittlerweile geschlossen ... also egal was die Frage war, ich fühle mich nicht hinreichend vorbereitet um sie zu beantworten ;-)

      Löschen
    5. @ Castagir:

      Deckung Junge, sonst kannst Du gleich mitlispeln ;-) :-D
      (aber ein paar andere 'Sachen' gingen dann leichter :-D + Riechflaeschchen fuer u/gemeinsame Freundin ?! ;-) )

      @ Sathiya

      also bei nur noch einer halben Schachtel Diplomatiepillen waere ich dann auch vorsichtig mit ihm = das kannst Du ihm nicht antun; das ist gleichwertig mit moerderisch ;-) . Gestern war er da ja ohnehin schon leicht sparsam in der Anwendung derselben- schick ihn besser erst zum Nachschub einkaufen. Denn selbst wenn ich ihn vielleicht immer warne bevor's Adiletten oder rechte Kinnhakenschwinger gibt - vergiss nicht: sein Harem ist gross und koennte gefaehrlich werden.
      ... und dann muessen wir zwei uns womoeglich doch noch ein Pferd kaufen - wo wir's jetzt sooo viel praktischer haben: er fuettert sich selbst ;-)


      LG, Gelinde

      PS: herzlichen Dank fuer die 'Blog-Abtretung' :-D, 'Liese'

      Löschen
    6. castagir: Ich wußte es. Nur heiße Luft. Pffh... rauswinden vom feinsten... :-))

      Was sind Diplomatiepillen? Ich hätte da ein paar Pharma-Smarties anzubieten... die in bucklig-grün sollen besonders gut sein. *g*

      Nun, ich bin ja nicht nachtragend. Wenn es von mir eine intensivmedizinisch versorgungspflichtige Ohrfeige gibt, dann entweder gleich oder nie.

      Gerlinde: *g*

      Lg, Sathiya

      Löschen
    7. Diplomatiepillen:

      Erlaubt mir - alle - dass ich, als eine am schlimmsten Betroffenen dies erklaere; zumal seeehr viele Menschen unter vermeintlichem Mangel derselben leiden:
      also MEINE sind mir 'zusaetzlich ins Blut gewachsen' bei 'Schulterschluss' mit einem oesterreichischem Mann.
      Seither streiten wir uns naemlich darueber was Diplomatie und/oder Charm ist.
      Meine Ndb.-Meinung sagt mir naemlich hierzu: glatte Luege. Wobei ich sehr wohl weiss, dass das Gegenteil davon mir aber im Prinzip s t a e n d i g Ohrfeigen beschert!!! (s. Wilhelm Busch; Wahrhaftigkeit)

      Seine Gegendarstellung (auch wenn mir verstaendlich - so doch immer wieder damit graulend):
      - Herausstellen positver Punkte/Situation bei gleichzeitiger Nichterwaehnung negativer Aspekte (selbst wenn in der Mehrheit; von mir dann irgendwann 'happy blindness' bezeichnet)
      Dies gepaart mit 'beherrschbarer Reaktionszeit' von zur verfuegung stehender Sprachgewandtheit = absolut coolness!

      So, und damit kannst Du Dir vielleicht Castagir's Lage des Problems besser vorstellen!
      Mit Teil Nr. 1 ist er ja eigentlich nicht schlecht (mag aber oefter nicht = ist andere Geschichte und haelt uns gut entertaint :-D )
      Bei Teil Nr. 2 erleiden viele Menschen mitunter Implosionen verschiedener Grade, beim Versuch der Tempo-Regelung.
      Viele geben auf; andere sehen die evtl. Notwendigkeit/Sinn davon gar nicht ein; manche wurden nach vielen 'Schulter-Schuessen' dann etwas stoischer/erfahrener und sagen "... selbst wenn 'Ohrfeige' - ich weiss, wann der Schmerz abklingt" und koennen dadurch munterer und ungehinderter durch die Gegend schiessen (2 Buchstaben variabel austauschbar zu benutzen im letzten Wort ;-) )

      O.K., Sermon beendet - 'Circus Maximus' on (zum Watschen verteilen ;-) )
      LG, Gerlind




      Löschen
    8. Das ist glaube ich nicht das Problem... er will einfach nicht. Weiß sehr genau, worum es geht/ging und will sich nicht die Finger verbrennen. Oder hat die Gosch zu weit aufgerissen und nun wird noch schnell gerettet, was zu retten ist... oder er weiß sehr wohl, was auf den eigenen Blog ghört und was auf keinen Fall ins Kommentarfeld eines anderen Blogs.
      Tja. *lach*
      Ist halt ein Diplomat.
      Lg, Sathiya

      (heute wieder elende Kopfschmerzen, deswegen nur kurz)

      Löschen
    9. :-D
      LG, G.
      Gute Besserung noch.

      Löschen
    10. "Er ist halt ein Diplomat" ? Frechheit !-))

      ... die Kunst der Andeutung ist oft viel wirksamer als die Bewegung ;-)

      Und jetzt gib mir bitte eine der pickelig grünen Pillen Deiner Großen, selbst wenn mir davon die Ohren abfallen, aber mir brummt heute der Schädel ;-)

      Löschen
    11. Was habt Ihr zwei nur angestellt? ;-)

      Gute Besserung auch Dir - wird hier seeeehr langweilig ohne Euch zwei!!!

      Löschen
    12. PS Castagir: vielleicht zeugt 'Diplomat' schon von der guten Erziehungswirkung auf Dich durch u/Maedels ????
      ;-) :-) :-D :-D :-D :-D :-D ;-) ;-) ;-) ;-)

      (und flitz weg)

      PPS and Pinzessin Sathiya:

      BITTE rette uns den 'Frosch' mit diesen gruenen Pillen (der Hoffnung ;-) ?)

      Löschen
    13. Pillen wie gewünscht, zur gefälligen gelegentlichen Verwendung auf dem Blog installiert. Nebenwirkungen: unbekannt. Falls doch welche auftreten sollten, ich hafte unter keine Umständen! :-)) Ich wäre aber ab einer ausführlichen Beschreibung derselben interessiert, notfalls auch von Augenzeugen.
      (Beschwerden bitte an Assistent Nr. 3 der Uni Frankfurt, Fachschaft Pharmazie, der/die das Zeug für unbedenklich erklärt hat.)

      Diplomat - na eben drum. Frechheit? Na aber gerne... *lach*
      Du weißt schon, daß Du hier gemocht wirst, oder? *g*
      Dein weiblicher Fanclub dankt Dir vielmals. O-Ton meine Jüngste: das ist doch der Verrückte, der so trommelt?! Sie freut sich immer, wenn ich vor Lachen auf dem Teppich liegend nach Luft schnappe. (naja, gestern mal nicht, ausnahmsweise)
      Und meine Große hat sich bereit erklärt, noch mehr castagir-Spezialpräparate herzustellen - heute sind beispielsweise Zäpfchen und Augentropfen dran. Ja, die Zusammenstellung ist etwas eigenartig... *lach* ... aber sie muß sich nach dem Produktionsplan der Pharma-Assistenten richten.

      Auf Dein Wohl - *als erste einer der grünen Pillen schluckt - bäääh* - Lg, Sathiya


      Gerlinde: ich mag dich auch. Liebes Danke für die Besserungswünsche! Heute bekomme ich meine Augen wieder auf, ohne daß es im Kopf Feuerwerk gibt. Magnesium ist mein Leib- und Magengericht. Bäh, und es schmeckt nach der vierten Dosis einfach nur scheußlich... aber es hilft, irgendwie jedenfalls.

      Auf daß es hier und dort wieder ein lustiges Wortgefecht gibt - :-))
      Liebe Grüße, Sathiya

      Löschen
  6. PPS: so lange wir bei 'Wolle' nicht die Richtungen von oben und/oder unten verwechseln ..... :-D (Riechflaesch'chen irgendwer? ;-) )

    AntwortenLöschen