Mittwoch, 16. Januar 2013

Jetzt geht´s rund - Negerlein reloaded

Ich fühle mich schon beinahe subversiv, wenn ich das Wort Neger schreibe, und schuld daran sind die Wortverbesserer. Ihre Gegner und Unterstützer habe es geschafft, daß mir das Wort an sich, obwohl für mich immer neutral besetzt, neuerdings komisch und anstößig vorkommt.
von hier: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/01/15/achtung-die-sprachpolizei-kommt-die-kleine-hexe-wird-bedroht/  (kein Hyperlink)

Ich bin wirklich verwundert und enttäuscht, von diesem Blogautor Zustimmung zur Anpassung veralteter nicht mehr gebräuchlicher Worte an den modernen Sprachgebrauch in Kinderbüchern, aktuell "Die kleine Hexe", zu lesen. Ich verstehe nicht in Gänze, warum er dem zustimmt, und wieso er es für nicht schlimm hält. Er versucht es zu erklären, aber seine Erklärungen der Art "wollt ihr wirklich, daß euer Kinder in Büchern solche Worte lesen" ist für mich keine Erklärung sondern ein Statement, dem ich mich so nicht anschließen kann und will.

Ich fühle mich leider auch unangenehm an Orwells Neusprech erinnert.
Wir sollten uns und unseren Kindern mehr zutrauen. Vor allem bei all der weltumfassenden Disneyisierung bilden Preußlers Kinderbücher und andere Klassiker einen wohltuenden Gegensatz. Die sollten so belassen werden, auch wenn da Worte drin vorkommen, die heute in anderem Sinn verwendet werden.
Kinder, die Schimpfworte verwenden, haben sie in aller Regel nicht aus Kinderbüchern, sondern von Erwachsenen oder älteren Geschwistern/Freunden gelernt. Die anstößigen Worte aus Kinderbüchern zu löschen, bewirkt imo leider das Gegenteil – nämlich daß solcherlei Worte erst recht benutzt werden und erst recht im schlimmstmöglichen Sinn.

Habe ich mich in ihm geirrt, ihn für integrer, weiser gehalten? Möglich. Aber ich bin ja auch nicht die letzte Instanz.
Diesmal stört mich außer dem Inhalt - über den man sich seine eigene Meinung bildet - auch der Ton. Am unangenehmsten fiel mir auf, daß diesmal anderslautende Meinungen noch weniger als sonst geduldet wurden, von akzeptiert mal ganz zu schweigen. Sie als dumm bezeichnet zu sehen, war, direkt vom Blogautor kommend, doch recht - schockierend, zumal ich darin keine Dummheit erkennen konnte, sondern eine abweichende Meinung, die vielleicht nicht so glücklich formuliert vorgetragen war.
Es ist mir zu diktatorisch, zu polemisch, und zu sehr mit "Ich hab recht und du nicht und deshalb ist deine Meinung dumm" behaftet, eine Entwicklung, die ich nicht gutheißen kann. Ebenso ist die Angewohnheit vieler Kommentatoren nicht besonders hilfreich, einem anderen Kommentator die Sätze, die er geäußert hat, Stück für Stück und Wort für Wort zerkaut zu servieren und auf Kleinigkeiten herumzureiten. Und wenn einem die Argumente ausgehen, wird schnell die verbale Keule des Sexismus und Faschismus usw. gezückt oder man wird persönlich. Ich kann diese Art Kommentiererei, Satzseziererei, nur das wahrnehmen, was einem paßt und den Rest ausblenden, nicht leiden ... und finde es schwierig bis unmöglich, mit diesen Methoden ein Gespräch zu führen.) Wieder was gelernt.

Ich kann anderslautende Meinungen durchaus verkraften, bitte auch darum und beherzige sie in meinen weiteren Überlegungen. Ich habe mir sogar alle Links im obengenannten Beitrag angesehen - aber außer aufgeregtem unlogischen politischen Aktionismus und Vorverurteilungen nicht viel mitgenommen - und ich war/bin sogar bereit, meine eigene Haltung und Meinung zum Thema zu überarbeiten (siehe Post Zehn kleine Negerlein - erste Aufregung übers Thema), sofern es mir logisch und wünschenswert erscheint.

Ich verstehe die Intentionen des Verlages, unmodern und unverständlich gewordene Worte durch heute gebräuchliche zu ersetzen. Ich hätte es vielleicht sogar gut gefunden, wenn es nicht ausgerechnet mit dem "Das Gott"-Fauxpas der aktuellen Familienministerin und deren per Zeitungsinterview verkündeten privaten Vorlesegewohnheiten zusammengefallen wäre. Das hat auch auf mich - und ich bin mir ziemlich sicher, auch auf viele andere - den Eindruck gemacht, als ob der Verlag in einer Art vorauseilenden Gehorsams die anstößigen Wörter entfernen wolle, und überangepaßt politisch korrekt sein wollte. Und das machte in unangenehmer Weise den Eindruck, als ob Politik jetzt sogar Kinderbücher zensiere. Die Reaktion der Menschen war vorhersehbar - das heilige Kinderbuch so zu entstellen...!! Böse, böse, böse... (Ironie)

Ich gebe zu, das Timing des Verlags war ungünstig. Ein halbes Jahr vorher oder später hätte sich vermutlich kaum einer aufgeregt. Oder nicht so sehr, und auch die Medien hätten kein gefundenes Fressen gewittert. Naja, aber wir haben ja bald Wahl  - da sind wieder mal alle Mittel recht. Ich glaube, das wird uns noch - mehr oder weniger subtil - aufs Brot geschmiert, um das Wahlvolk zu bewegen, in jemandes Sinne wählen zu gehen.
Zehn kleine Negerlein - ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Einige Kommentatoren haben sehr vernünftige unaufgeregte Ansichten, und drücken sich gut aus. Einige gießen Öl ins Feuer und reiten auf einzelnen Satzbestandteilen herum, ohne auch nur zu versuchen, die Absichten des Schreibers verstehen zu wollen. Ich halte eine weitere Diskussion deswegen für unmöglich und sinnlos.

Und was den Verlag angeht: er macht sowieso was er will. Ich bin nun aber wirklich neugierig, welches Wort als Ersatz fürs Negerlein herhalten wird, wirklich neugierig.
Edit: die Szene wird wohl ganz umgeschrieben, da darin auch noch Türken und Chinesen vorkommen. Da fehen mir die Worte.

Das war mein letztes Wort - howgh, ich habe gesprochen.    ;-)   Sathiya

Kommentare:

  1. Aus dem Kleinkrieg halte ich mich mal bewusst raus - ist eh klar was ich dazu denke.

    Aber zum Thema dahinter: Normalerweise gehöre ich ja zu den ersten die schreien würden "Schapsidee" "verdammte political correctness", "Ihr angepassten Maden, laßt das bleiben".

    War auch mein erster Impuls. Aber dann habe ich nochmal drüber nachgedacht und versucht es andersherum zu betrachten. Und zwar ohne andere Meinungen dazu zu lesen, weil sie mich nicht interessieren.

    Unter dem Strich ist das Motiv zur Änderung doch letztlich völlig zweitrangig. Änderungen an der Sprache hat es jedoch immer gegeben - aus den unterschiedlichsten Gründen, und eben nicht nur aus (übertriebener oder gerechtfertigter) political correctness. Und jede aktuelle Übersetzung oder Neuauflage klassischer Werke unterscheidet sich maßgeblich von einer solchen von vor 40, 50 oder 100 Jahren. Und eigentlich ist das ganz gut so - wir schreiben schließlich aus gutem Grund mittlerweile auch nicht mehr in Sütterlin oder in Runen.

    Und ich muss widerwillig einräumen dass diese Sichtweise für mich letztlich plausibler ist - auch wenn ich das Motiv aus dem es hier wohl getan werden soll zutiefst verabscheue.

    Wenn aber der gesellschaftliche Konsens in die Richtung geht "Neger" als inakzaptable Bezeichnung zu empfinden, dann sollte man es ändern in etwas, das als besser empfunden wird: Die Geschichte dass mal anders hieß ist ja nicht vergessen oder zensiert, nur weil ein Kinderbuch angepaßt wurde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, wenn die politische Konnotation nicht wäre. Meinetwegen können sie das W-Wort in verhauen umändern - wobei wenn schon, dann auch das mit dem Verhauen gleich ganz weglassen, wenn man einmal dabei ist.
      Mich würde Preußlers Meinung dazu interessieren. Obwohl, wenn er klug ist, hält er sich da raus. Sonst ärgert er sich nur zu Tode. Vor allem, wenn er das Geschrei lesen würde, wobei egal wäre ob für oder gegen.

      Und, ich habe mich wieder beruhigt :-). Auch dank Dir.

      Lg, Sathiya

      Löschen
  2. Tz - wir sind DER 'Suppentopf von Nationen' und haben das auch noch nicht ganz 'reisrassig' ;-) heraus.
    Kaukasisch, eurasisch, asiatisch und dergl. laesst uns doch oefter 'auflaufen' in einer genauen Beschreibung.
    Am haeufigsten wird eben dann fuer Mitmenschen mit 'staerker pigmentiertem Hautton' gleich die Laenderherkunftsbezeichnung gewaehlt - basta. Ein 'Neger' ist dann eindeutig ein 'afrikanischer Mitmensch'; Inder werden in 'hellere und/oder dunklere' complexion 'sortiert'.
    Mir passt 'weiss' naemlich auch nicht - als ueberwiegend 'pink Schweinchen'.

    Liebe Gruesse, Dein
    australischer 'Sau-Preiss' von 'Kraut',
    Gerlinde
    :-D :-D ;-)

    PS.: bin wieder 'Fluechten' (mit Fluchen) w/TFB.
    Feuerwehr-Meeting war lust - davon spaeter.





    AntwortenLöschen
  3. Geh, Sathiya, kann ich Dich bitten, Dich bezueglich des Feuerwehr-Meetings bei MrElch ( "fast fertig"-Post) schlau zu machen, bitte/danke?
    Bei uns klingelt jetzt dann gleich offiziell der Wecker und mein wohl auch nicht sehr gut ausgeschlafener Hubby muss die Nacht dann auch fuer beendet erklaeren (ich hab schon vor einer ganzen Weile aufgegeben; ist sinnlos ihm mit meinem eigenen Herumgetosse seinen Schlaf noch mehr zu erschweren = ich hasse Hitze - vor allem in der Nacht)
    Werde mich dann mal um Fruehstueck machen und Gemuesepflanzen kuemmer und vielleicht dann spaeter noch mal bei Euch allen vorbeigucken.

    Hast Du uebrigends den Post bei Allerleirauh (14.1.) gelesen; nicht gerade ermutigend fuer einen ohnehin sehr hesitant Blog-Starter.

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  4. Geh, Sathiya, kann ich Dich bitten, Dich bezueglich des Feuerwehr-Meetings bei MrElch ( "fast fertig"-Post) schlau zu machen, bitte/danke?
    Bei uns klingelt jetzt dann gleich offiziell der Wecker und mein wohl auch nicht sehr gut ausgeschlafener Hubby muss die Nacht dann auch fuer beendet erklaeren (ich hab schon vor einer ganzen Weile aufgegeben; ist sinnlos ihm mit meinem eigenen Herumgetosse seinen Schlaf noch mehr zu erschweren = ich hasse Hitze - vor allem in der Nacht)
    Werde mich dann mal um Fruehstueck machen und Gemuesepflanzen kuemmer und vielleicht dann spaeter noch mal bei Euch allen vorbeigucken.

    Hast Du uebrigends den Post bei Allerleirauh gelesen? Genau so was brauchte ich gerade wieder zur Entmutigung - seufz.

    LG., Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja, und ja. Dann geh ich in Zukunft auch bei Elchs gucken und lesen ;-)) Der pure Wahnsinn im Sommer bei euch. O Gott... Da bekommt das Wort von übergroßen Männerschuhen gleich richtig Sinn - kennst Du den Ausdruck, wenn jemand "Waldbrandaustreter" anhat?
      Bei Allerleihrauh - bin ratlos, was genau entmutigt Dich da?

      Zum Feuerwehrmeeting: das wäre doch mal ein Aufhänger für einen eigenen Blog. How to survive the fire, live from Gerlinde/Australia. Na, wie wär es? Bilder braucht keiner... ich hab nur bei mir auf dem Computer eine Uhr mit Melbourne-Zeit und einen Wetterbericht von da (ihr habt 29°C zur Zeit, gestern habe ich 41 gesehen. ÄCHZ!!!), das reicht vollkommen... und ich würde mit C. und Elchs und Ch.n. um den ersten Platz als fester Leser konkurrieren. Versprochen!

      So, in der Hoffnung, daß es heute bei euch weder so heiß noch so feurig wird - liebe Grüße, Sathiya

      Löschen
  5. 'Silbernen Loeffel' nicht vergessen (scheint auch ein netter Kerl zu sein) - ansonsten bin ich z.Zt. eher sehr 'brav'.
    (Soweit man das von einem 'Pumuckl' - wie Hubby mich schon mal oefter tauft - nun mal erwarten kann = as good as it gets! ;-)

    ... und wie siehst Du die/meine /Chancen, wie G**gle auf meinen Blog hinweist? (Augenroll + ;-) )
    Wie war das: Du sagtest was von 'erlesener', eingeschraenkter nicht oeffentlicher Kreis machbar? Hm - da wuesst ich meine 'Handvoll' dann zwar gut und gerne, aber ihr habt sowieso selbst Blogs und ich hab' da meine '15 Finger' ja wirklich schon ausreichend drinnen.

    Ah, pfui, mir gefaellt der 'sehr eigene' Laerm dieses gerade den Berg herauf-paffenden Fahrzeuges gar nicht = seeya = schwenk zur CFA-Website.

    LG, Gerlinde
    (Bingo, ist 'rot')

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schau dann auch mal bei silver spoon vorbei. ;-)

      Bei Blogger kann man seinen Blog so halbprivat, nur für eingeladene Leser, einrichten. Google findet dann zwar den Blog, aber nicht den Inhalt.
      Bei Wordpress kannst Du den Blog für Suchmaschinen blockieren, bei ansonsten für alle sichtbarem Inhalt. Andere Blog-Plattformen habe ich noch nicht ausprobiert.

      Und wenn Du Angst haben solltest vor unerwünschtem Besuch: dann dürftest Du eben nicht so viel kommentieren. Man weiß mittlerweile schon ziemlich viel über Dich, und wer sucht, der findet unter "Gerlinde Blog Australien Hubby" ziemlich viel interessantes. Schlimmer kanns nimmer werden... :-)) oder?
      Und bist Du Dir sicher, daß dieser hier nicht von Dir ist? :-))))) ich habe eben soo gelacht...
      http://if-blog.de/en/category/carlgerlinde/

      Liebe Grüße, Sathiya - denke an euch und wünsche euch viel Glück! Gute Nacht!

      Löschen
  6. Lol - for a first: unschuldig!

    Hab' das selbst schon ein paar mal probiert mit allen Namen und Kombinationen unter welchen ich irgendwie bekannt sein koennte und nicht sehr viele passten; haelt sich in Grenzen nachdem ich die Wahrheit dazu kenne.
    Dies so, weil hier heisse ich logisch nicht Gerlinde, denn das wird sonst meist entweder Geraldine (= beliebte TV-Persoenlichkeit = also gibt es keine anderen Namen mehr, wenn's mit G_e_r anfaengt ;-) ) oder something like Gelato, wenn der ital. Bevoelkerungsanteil meiner habhaft wird.
    Lachen muss ich immer bei meinem Zahnarzt: das ist eigentlich der Einzige - da deutschsprachig - welcher meinen Namen voll und schoen hier aussprechen kann und tut (bis hin zur Hypnose = kann mir denken warum ;-): Immerhin habe ich diesbezueglich schon einen schlechten Ruf bei einem in Deutschland. Nach jedem anfaenglichen ordentlichen Wort-Duell stand er dann irgendwann mit den Armen wildfuchtelnd vor mir. Meine Frage, was den diese pseudo Karate-Uebungen sollen, wurden grinsend beantwortet mit "... erst die Zaehne von dem darauf wachsendem boesen Haarwuchs (boeses Weib beschreibend) befreien, bevor ich hier zu arbeiten anfangen kann; Mund auf bitte Frau XY" ;-)
    Verstehst Du jetzt vielleicht, warum ich so 'verknallt' bin in C.? Hat ziemlich aehnliche Ader drauf = gibt es hier aber nicht - seufz.
    Musste aber gerade beim 'Kontrollieren' ueber ein paar meiner Ex-Sermons lachen, incl. mich wundern darueber, wie gut Carolyn und u/'Kleiner' unter Kontrolle sind.
    Die Passbild-Geschichte bei crafteln, so wie Hubby's Italienisch-Verballhornung bei Spaten und Faden inc. der Rest zur vollen Hand an, aeh, indeed Entertainment-Adressen mit meinem 'Stempel' drinnen. Ja das 'Naehkraenzchen' hat schon einiges mit mir aushalten muessen - kein Wunder, wenn manche von denen die Wand hochging.
    Habe ja gestern wieder den 'Meike-Zwilling' hier getroffen. Wenn die zwei sich mal per Blog sehen - gibt's Herzinfarkt!
    ABER: wenn jetzt die eigentliche Anzahl erst bekannt waere = sprich eigener Blog ..... und dann noch 'das Sortier-/Schubladier-System ;-)
    Ausserdem frage ich mich, WER Euch dann 'Zinober' geben soll, wenn ich mit den doofen technischen Sachen eines Blogs mich herumaergern soll, was ihr ja derzeit fuer Euch selbst macht waehrend ich 'herumgeistere' ;-)

    LG, G.



    Btw., 'rotes Auto': da hat ja wohl mal wieder - KsD - etwas zugeschlagen, was mir mit der Soliditaet einer 'Kapp-Naht-Fixierung' wohl anhaengt: Glueck! Das 'rote Dingens' musste nur einen sich vor wohl 'Hitzschlag' falsch auf die Strasse gelegten Baum sichern = MEIN uebliches Glueck vom 'Geissen-Peter' (= scheint besser zu sein als fuer 'herkoemmliche Menschen' ;-) !)


    AntwortenLöschen
  7. ;-) Danke fuer die 'Erinnerung/Mahnung' bezuegl. Search-Engines: Bin - nach kurzem doch leicht erschrockenem Zurueckweichen schon auf 'en garde' Stellung mit 'ersten Schlaegen' zurueck. Immerhin gibt's im Leben ja mehrere Moeglichkeiten selbiges zu leben, jedoch kommt's doch ueberwiegend auf 2 Basis-Sachen heraus: Entweder man kriegt sein Leben unter Kontrolle oder 'es' (das Leben) kriegt einem unter Kontrolle!
    Es hilft auch mitunter, wenn man um ein paar Tricks, es 'zu spielen' weiss. Z.B., Murphy's Law:
    Wenn man, z.B., seinen GoeGa im weitlaeufigen Garten suchen und finden soll, aber aufgrund schon gestarteter Plaerr-Gelagen schon fast alle Nachbarhunde und deren Besitzer versehentlich zu sich zitiert hat - nur auf den Ehemann 'wirkte' diese 'Magie' nicht.
    Kurzes Denken und Frau zieht sich auf die Toilette zurueck. Ganz nach dem sonst. Motto: kaum dass sie ueblicherweise dorten tronen will, schwirrt von der 'gegenerischen Seite' umgekehrt die suchende Frage von "wo bist Du, sitzt Du ....?"
    ;-) Bingo ;-)

    LG, Gerlinde
    Schoenes WE



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, jeder kann, keiner muß. Aber wenn und falls Du einen Blog aufmachst - sag mir bitte und unbedingt Bescheid, ja?
      Dein Argument - wer uns Feuer unterm Allerwertesten macht, während Du noch mit der Technik kämpfst, hat was. Also bleibt es dabei - Gerlinde at her best, immer mal wieder, und oft genug aus Zufall gefunden. :-))

      Murphy´s Law - das ist irgendwie die Essenz des Lebens. Irgendwie funktioniert es immer - und ich habe mich selbst nie so lebendig und froh gefühlt, wie wenn ich wirklich am Limit war und alles was schiefgehen konnte, das auch tat. Obwohl es auf die Dauer echt anstrengend ist. Aber um einiges besser als ein in Watte gepacktes Leben zu führen. (Wobei: in den letzten Jahren wäre ich um ein wenig Watte nicht böse gewesen. ;-) )

      Lieb Grüße, Sathiya

      Löschen
  8. Zu Teil 1: Du hast es erkannt; s.u.
    http://www.youtube.com/watch?v=u5eaU50e9nY

    Zu Teil 2:
    "..... (Wobei: in den letzten Jahren wäre ich um ein wenig Watte nicht böse gewesen. ;-) ":

    21, 22, 23, 24, 25 ..... jetzt nur keinen 'Schilder-Anfall' kriegen, liebe Gerlinde !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    MEIN Angebot steht noch - fuer beide! ;-)

    LG, G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ??? *eben ratlos ist*
      Hab ich was nicht mitgekriegt?

      Beide? Angebot? Schilder? - (noch einen Kaffee trinken geht und hofft, daß Gehirn schnell rebootet und mir eine Erklärung dafür liefert, die ich auch verstehe)

      ;-)) Lg, Sathiya

      Löschen
  9. ... Kaffee und ab 'hintern Vorhang', bitte ;-) ! Seeya

    AntwortenLöschen