Samstag, 15. Juni 2013

Frauen! - mit einem Zwinkern

Zivilisationserscheinungen am Beispiel der Frauen - Gestörte Körperwahrnehmung, Schönheitsideal 14-cm-High-Heels, Shaping underwear (auch als Presswursthemdhöschen bekannt) und andere Body-Optimierer, ausgesetzte (und vorher ihre Besitzerinnen terrorisierende) Personenwaagen und zu allem Überfluß auch noch fleischige Armansätze.

http://allures-und-couture.blogspot.de/2013/06/meine-gedanken-zu-waagnis.html
Ein "Waagnis" plus hashtag geht durch die weibliche Bloggerwelt und jede gibt ihren Senf dazu, verteidigt ihre Waage, ihre Pfunde oder das Fehlen derselben oder behauptet, sie habe nie eine Waage besessen oder sie stünde vor der Tür oder würde nie-nie benutzt werden.  Allures-und-couture schreibt einen recht guter Text dazu, leicht unstrukturiert zwar, was bei dem Thema ja irgendwie zu erwarten ist. Ein neuer #aufschrei quasi. Ein veritabler Hilfeschrei der modernen Frau. - Ist es nicht so, daß ein heranwachsendes Mädchen nicht nur Mamas Kosmetik probiert, alle ihre Diäten mitmacht und schon mit 13 ihre erste Körperfettanalysen-Diät-Waage besitzt - besitzen muß, um jederzeit in zu sein? Die Waage - das Accessoire des modernen IT-Girls.    (Ach Gottchen, ich habe auch keine. War mir immer zu überflüssig und zu teuer, und nun extra eine zu kaufen, damit ich sie blogwirksam "aussetzen" und das noch per Bild dokumentieren kann, fällt mir im Traum nicht ein.)

http://www.blogforbettersewing.com/2013/06/that-fleshy-armpit-bit.html  (kursiver Text von hier, zum Niederknien gut)
A while back, I posted a magazine cover that showed a model from a side angle in a cap sleeve dress. Several people commented that the view of the model's fleshy underarm bit was unsightly. Now, while the angle of the photo wasn't my favorite for showing off a dress, it never would have occurred to me to be bothered by the model's underarm, of all things. I've spent long enough obsessing about various parts of my body, and it never even occurred to me that I was missing a vital part of myself to be disgusted by! So, to catch you all up: this is the part of the body where the arm meets the torso, and there's a little fold of flesh. Mon dieu!
Ever since then, I notice my fleshy underarm bits ALL THE TIME. There they are, just hanging out, being all unsightly.
In all truthiness, I actually quite like those little flaps. I don't actually find them unsightly, unbecoming, or disgusting. I mean, what's the alternative? Maybe some sort of Barbie mutant arm that connects to the torso by plastic peg . . .
What does bother me, is that I'm now aware of the fleshy armpit bits. I scrutinize photos of myself, wondering if I'll be criticized like the model on the cover of that magazine. And I seriously resent having one more part of my body to worry about--like it wasn't enough to obsess over my tummy, triceps, biceps, hips, thigh circumference, inner thigh area, neck waddle, ankles, boobs, back fat, saddlebags, behind-knee area, hairy toes, upper lip, . . . . ok, you get the point.

So, here's my suggestion: can we all just agree, as women, that the fleshy armpit bit is of no concern? That it's normal, not repulsive? That it doesn't need to be covered in shame? Because, seriously, my brain is going to explode if I spend one more second worrying about it.

Or, alternatively, we could decide that it's just the sexiest part of the body ever and flaunt our armpit flaps brazenly all summer. What do you think?
 
Das bringt mich zur heutigen Quiz-Frage:  Woran erkennt man ein Model?
a) an den Schuhen, b) an der Waage im Handgepäck oder c) am Geräusch des Salatwiederkäuens?

Schöne augenzwinkernde Grüße, Sathiya

Kommentare:

  1. Das moderne Leben unterscheidet sich in ein paar Winzigkeiten von dem vor 100 Jahren: damals fing man sich Flöhe, Läuse oder Wanzen, heute haben wir diese kleinen fiesen Viecher, die nachts die Kleider enger nähen. Mit welchen die Waagen definitiv unter einer Decke stecken! Aussetzen hilft gar nix, die kommen gnadenlos zurück. Es gibt nur einen Weg: alle Spiegel mit mengenweise kryptischen Barcodes bekleben. Und bitte ohne Querstreifen! Die machen nämlich dick ;-) ...

    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spiegel verhängen, mit Barcodes pflastern und positiv denken. ;-)

      Genau, die bösen kleinen Dinger, die nachts immer die Kleider enger machen und dazu noch zu heiß waschen.... meine Große sagt, die heißen Kalorien. :-))
      Ich glaube auch nicht ans Aussetzen.

      Ich glaube, einen mäßig kritischen Blick auf sich zu haben, mit viel Toleranz und Akzeptanz, und eine gute Portion Lebenslust und Liebe, hilft viel mehr als jeder Blick aufs Waagendisplay und keine bräuchte jemals wieder eine Waage!

      Oder eine Methode, die ich mal bei einer Freundin gesehen habe: sie hatte ihre Traumzahl auf Papier geschrieben und quer übers Display geklebt. Jedesmal wenn sie sich "gewogen" hat, konnte sie ihr Idealgesicht ablesen. So hat sie sich das Wiegen abgewöhnt und ganz nebenbei ihr Gewicht gehalten, weil sie nicht frustriert war, sich wegen ihres Gewichtes nicht gehaßt hat und deswegen auch keinen Grund sah, eine Frust-Fress-Attacke der Sorte "nun ist es auch egal" zu starten.

      Viele Grüße und schöne Träume - Sathiya

      Löschen
  2. Models?
    Und Photoshop!!!!!
    Es gibt doch immer wieder so Dokumationen, wie Modefotos nachträglich bearbeitet werden, um noch perfektere Körper zu zeigen.
    Auch statistisch belegte Studien können sehr fragwürdig sein. So gibt es jetzt diese Aussage mit dem Bauchumfang, der alleine ein Gesundheitsrisiko anzeigen kann. Soll sozusagen den auch schon umstrittenen bmi ersetzten. (und nur noch Wagge ist ja auch schon out)
    So gilt also ein Bauchumfang von unter 80cm für Frauen als gesund. Aha. Alles drüber als gefählich.
    Da blicke ich doch mal in eine Tabelle für Konfektionsgrößen.
    Während also eine Frau mit Grösse 38 noch ca 8cm zulegen kann, sind generell alle Frauen ab Grösse 42/44 gesundheitsgefährdet. Meine Logik sagt, mit, dass die Taile was mit der Körpergrösse zu tun hat.
    Ich als 182cm Frau kann ein Lied davon singen. Denn mich gibt es in den normalen Konfektionsgrössen nicht. Warscheinlich weil sich alle Frauen über 1 Meter und 70 cm entwerder schon todgehungert haben oder einer an der Folge von Fettleibigkeits gestroben sind.
    Und mit vielen solchen Vor-Bildern und Ratgebern umgeben, verlernen wir eben zu sehen, ob und wieviel unser Gewicht nicht stimmt. Und das in beide Richtungen...

    LG
    Cynthia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Fall von "Traue keinem Foto, was Du nicht selbst gephotoshopt hast"!
      Die meisten Models auf irgendwelchen Zeitschriften-Covers erkenne ich nur am darunterstehenden Namen, so sehr sind sie verfremdet, geglättet, optimiert, gezogen und gedehnt, der Busen aufgepumpt, die Taille grotesk verschlankt. Und gleich sehen sie ohnehin alle aus.

      Ein Taillenunfang über 80 cm soll gefährlich sein? Mit welcher Körpergröße als Referenz? Aufgrund welcher Erkenntnisse? Ich halte das für unbewiesenen gefährlichen Unsinn. Wenn man mal das Ideal der 60er Jahre, Marilyn Monroe, die mit ihren 1.62 m die Maße 90-60-90 hatte, auf Deine Körpergröße umrechnet, würde sie nach heutiger Konfektionsgröße die 42 tragen und somit als zu dick gelten. Und überhaupt: wenn wir schon Zahlen aus der Luft greifen, dann doch mal diese: Körpergröße minus 1 Meter ergibt den maximalen wünschenswerten Taillenumfang. Basta. Alles, was darüber liegt, ist gefährlich... und Schluß mit BMI und Körperfettanalyse. Wäre das was?
      Und überhaupt - eine Staffelung der Konfektionsgrößen nach realen Körpergrößen wäre auch schon längst überfällig, auf der Stange wie auch in den Schnittmustern, es kann doch nicht sein, daß für Frauen zwischen 1,50 und 1,95 Meter Größe dieselben Klamotten angeboten werden.

      Dein letzter Satz trifft es - wir haben verlernt, uns selbst so wahrzunehmen wie wir sind. Von Dutzenden Ratgebern und Büchern umgeben, von zeitschriften, die Diäten und Sportprogramme anbieten, beeinflußt, zwischen den Interessen der Diät-, Kosmetik- und Modeindustrie hin und hergeworfen, wissen wir nicht mehr, wie sich ein richtig proportionierter gesunder Körper anfühlt, wir agieren nur noch rein nach optischen Reizen oder essen nach Zahlen (wie Kalorientabellen, Punkte zählen, Waagenanzeigen).
      Mit meinem Gewicht ist alles in Ordnung, solange ich mich flott und behende von A nach B bewegen kann, die Treppe raufsprinten, ohne oben tot zusammenzubrechen, und in den Pool springen kann, ohne einen Mini-Tsunami auszulösen. ;-)

      Lg, Sathiya

      Löschen
  3. Also man sollte da differenzieren, finde ich. So sind die heels aus Sicht des völlig voreingenommenen Betrachters nicht immer nur schlecht, weil sie auch Krautstampfer in der Vertikalen doch meist zum Positiven umformen.

    Die Presswurschtunderwear hingegen ist spätestens dann gemeingefährlich, wenn es aus der Vertikalen weg geht ... wenn Dir einmal beim Auspacken so ein Panzer vor der Nase explodiert ist, und die wie Schrapnelle davon fliegenden Knöppe die Katze erschossen und sich anschließend zwei Zemtimeter tief in den Putz gebohrt haben, dann willst Du ab da vorher wissen, was Dir unter dem Kleid evtl. blüht. Was widerum allerdings schnell mal zu Missverständnissen und Watschen führt.

    Auch kann man als Frau zwar oft, aber nicht generell davon ausgehen, dass der Kerl so blau ist, dass er den Unterschied zwischen Original und Fälschung nicht mehr sieht.

    Wegwegen ich der Meinung bin, QVC und Konsorten dürften nur an Kundinnen mit Waffenschein verkaufen, und die Dinger dürften keinesfalls seamless sein, das ist wie das Tragen einer verdeckten Waffe;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst Du, kannst Du, differenziere soviel Du magst.
      Hast Du zufälligerweise vielleicht möglicherweise eventuell schon mal high heels angehabt? :-) Mit einem 14 Zentimeter-Absatz? Das schafft frau nicht mit Krautstampfern, noch nicht einmal im Sitzen oder Liegen.
      Ich gebe zu, daß eine gewisse Absatzhöhe und das Balancieren auf einem Stiletto durchaus einen ästhetischen Reiz ausübt, vom Trainingseffekt für die Trägerin ganz zu schweigen. Aber 14 Zentimeter sind Folter, echt und ehrlich. Während des Tragens und danach.

      Body-Presswurst: drastische Beschreibung, ich habe eben Tränen gelacht... :-)) Natürlich hast Du recht. Das ist Vortäuschung falscher Tatsachen. Schade nur, daß die vermeintliche Traumfrau am Morgen danach in Form von shaping underwear, push-up bras, hair extensions, Kontaktlinsen und ready to fight-make-up auf dme Boden von Schlaf- und Badezimmer verstreut ist, während Lieschen Müller kurzsichtig und verschlafen aus Deiner Bettwäsche schielt. ;-) Wenn sie es überhaupt bis dahin geschafft hat.
      Das Beste ist überhaupt, sowas nicht nötig zu haben - ich denke gerade an Cylon Nr. 6 (Tricia Helfer) aus Battestar Galactica...

      Nee! Hat Du QVC geguckt? Schlank-Stütz-Bodys und solch Zeug? *LOL* Wieviel Daiquiris hast Du gebraucht? - Seamless??? (auch davon hat Sathiya keine Ahnung - wovon spricht der Kerl nur? *g*)


      Auf ein schönes Wochenende - Lg, Sathiya

      Löschen
    2. Nein, in meinen Lieblingsschuhladen lassen sie mich nicht mehr rein, seit ich mich nicht mehr ins Männerghetto im Untergeschoss verziehe, während der bessere Rest von mir sämtliche 38er-Pumps (und deren Kartons) im Erdgeschoss und den vier Etagen darüber anprobiert, und kauft.

      Dabei war ich mir fast sicher, dass die auch hochhackige Hausboote in 43/44 für mich gehabt hätten. Ich fühle mich ausgegrenzt. Wobei ich vermutlich schon bei vier Zentimetern wie ein betrunkener Elch unterwegs wäre.

      Ja, Tricia wär schon ein rechtes Schnuckelchen, wenn sie die klassisch amerikanische Wangen/Jochbein-OP und die Rauschgoldengelfrisur weggelassen hätte :-)

      Moment, das mit QVC war ganz anders: Als ich damals meinen Fernseher im Schlafzimmer bekam, per DVB-T anschloss und des Nachts wie gewohnt eine Programmtaste drückte auf der gewöhnlich Nachrichten kommen, da waberte mir stattdessen so ein fleischfarbenes ich.weiß.nicht.wie.es.heißt.aber.es.war.furchtbar entgegen. Und das war dann wie ein Autounfall: Ich konnte einfach nicht wegschauen. Und anschließend nicht schlafen. Und habe die Nacht damit verbracht rauszufinden, wie ich das Programm aus der Senderliste bekomme...

      Löschen
    3. Hmm, da muss ich mich wohl doch irgendwann fuer ungeschminkte Fotos opfern - seufz - igittttt !

      DENN: bei 1,56 m einen Taillen-Umfang von nur 56 cm = Sathiya, Dich 'hat's wohl' !!! KsD einige cm mehr !!!
      Auch die alte Gewichtsregel von 'Koerperhoehe minus 1 m = Idealgewicht' habe ich meinem Hausarzt einmal vorgerechnet, wie er da - ausser elegant Bleistifte spitzen - ARBEITEN will = ich meine wirklich 'asbach-uralt-oldfashioned-anstrengende-outdoor-Taetigkeit' = er hat dazu dann klein beigegeben!

      Bei Schuhgroesse 35/36 und bayerischem Wadenbau helfen nicht einmal mehr Stelzen - sorry Junge!
      Die sind dann naemlich so wie einst mein favourite 'Lady-Bump-Taenzer von knapp 2 m Hoehe' immer lachend gesagt hat zur damals auch von mir getragenen Plateau-Schuh-Mode: hoeher als lang!

      Shape-wear betreffend: mein Albtraum hoeher als die Alpen! Hat man einst Korsetts u.ae. ENDLICH ab-er-funden, kommt das Geraffel durchs Hintertuerchen und nur anders aussehend (aber weniger atemfaehig als die Antik-Monster) wieder herein.
      Leider habe ich da eine generelle Abneigung, mich von irgendwelchen Klamotten kneifen zu lassen, wenn ich dies schon nicht gerne als Mensch von Mensch, nicht mal verbal, gerne gefallen lasse.

      Meine beste Anschaffung bzw. ABschaffung war eher: bloede Maenner mit tollsten Anspruechen und wenig Eigenleistung!

      Ansonsten halte ich es eher so wie Sathiya da sagte: keine Atemnot und kein slow down in Bewegung und meine Welt ist i.O. !
      Derzeit ist dies leider wieder etwas out of balance und ausserdem habe ich keine Lust mir neue Klamotten zu kaufen; die existierenden habe ich mir schliesslich mit Begeisterung gewaehlt ! Ergo: Waage ist mir wurscht; die Passform der Klamotte wird mir sagen, wann/dass ich mein Ziel erreicht habe.
      Mein Mann steht soooo gerne auf so 'nem Ding, und .... macht ihn keinen Deut schlanker aber manchmal seeehr schlechtgelaunt.
      Welches ich mir immer ordentlich verbete, denn es ist nicht meine Schuld und als Partner-Leidensverpflichtung sehe ich dieser Art Ungluecklichsein absolut nicht als teilungsnoetig an = werd' selbst damit fertig, bitte! KsD hab' ich's aber eher gerne 'gepolstert' = 'SEIN' Glueck.
      (Besagter mit deutsch-Sprache 'behandelter' Nachbar meinte ja noch geknickt zu meiner Absage, 'ob er mir denn nicht gefallen wuerde'. Meine Aussage - zu diesem wirklich langbeinigem laufenden Bindfaden - war: " Das waere mir ziemlich wurscht, so lange Du wenigstens ansonsten nett bist; obwohl ich vermutlich schon ein paar 'fattening attempts' starten wuerde bei Dir!"

      Uebrigends hat's meinen juengsten Bruder einst ordentlich hingesetzt, als ich zu seinen staeeeendigen Laestereien von wegen 'Brauerei-Pferd-Arsch' bei mir dann mal forderte: Jeans runter, Junge!
      Ich schlupfte also in SEINE Jeans und siehe da: die passte wie angegossen (aussser der Laenge) NUR in die Taille konnte ich (damals !) beide Faeuste locker unterbringen! Tja, da schaut natuerlich ein normaler Hintern unter so 'ner Taille auch gross aus !!!


      - Fortsetzung folgt -


      Löschen
  4. - Fortsetzung 2/2 (hoffentlich) -



    Der junge Mann hat uebrigends NIE wieder ueber meine 5-Buchstaben gelaestert (seit er diese Vorfuehrung etwas blaesslich um die Nase zur Kenntnis nahm) = Bingo.
    Ich dachte mir aber schon so 'etwas', weil in Muc. wir 2 Maedels waren, welche immer fuer einen aehnlich, aber nur kuerzer gebauten Herren immer gebeten wurden Hosen einzukaufen (= er hatte eine ab-so-lute Einkaufs0-Aversion). Hierzu kam dann also schon heraus, wie Jeans meines Bruders an mir aussehen wuerde.

    Weiters muss ich gestehen, dass ich figurtechnisch uuunheimlich von der etwas schwereren Arbeit als spaeterer Haus- und Gartenbesitzer provitierte: meine Schultern wurden dadurch etliches weiter/breiter und darum verschob sich das vorher seeehr unlastige Gesamtbild einiges ins Positive (wenn auch nicht perfekt - aber akzeptabel = wurde noch von keiner Bettkante verstossen ;-) = fair enough fuer mich; vor allem, wenn man sich seine Maenner vorher AUCH einmal genauer anschaut, bevor man sie 'flachlegt' ;-) ! = auch 'Kater' muessen zum Anfassen sein!)

    Der Grund eines kuerzlichen 'disagreements' auf einem ansonsten schwer o.k. Blog war fuer mich auch: eine mir als krasse Oberflaechlichkeit erscheinende Ueberkultur von auesserer Optik-Bewertung einer Dame an der Seite des Blogbesitzers.
    Hat man sonst noch Sorgen?
    Wenn man einen Partner schon mehrmals dem Tod von der Schaufel hopsend hatte, sieht man zwar sicherlich die Welt etwas anders als womoeglich 'normal'; allerdings war da mein einstiger erlernter Ausbildungs-Beruf sowie die Grunderziehung durch meinen Vater schon etwas hinderlich, mich von Optik irritieren zu lassen.
    Wie hat einst meine Mutter schallend gelacht, als sie ihrem 'vielleicht-spaeteren' Schwiegersohn erst laaaange ansah und dann urploetzlich auf in zu marschierte. Zu seinem groessten Schrecken dann noch meinte "schaug Bua, los mi des amoi genau oschaugn" und ihm hierzu den Ausschnitt seines Polo-Shirts etwas vom Koerper weg zupfte.
    Dazu folgte dann der prustende Lacher meiner Mutter in meine Richtung von "ja, wie ist dir den 'das' passiert, liebe G. - der hat ja jede Menge Haare auf seiner Brust?"
    Meine verschuechterte rotgesichtige Antwort war dann in ca. : "man kann nicht alles haben und nachdem er ansonsten so uuunheimlich nett ist ... 'es' war dann schon zuuu spaet ihn deswegen 'weg zu werfen' !"
    Hierzu muss erklaert werden, dass G. in Jugendjahren regelmaessig in allen oeffentlichen Badeanstalten instant mit Schreck-Kraempfen in den Fuessen absoff, wenn sich ein Mann mit 'viiiel Koerperbehaarung' ins Wasser bewegte.
    Laut obigen Vorfalls und Entdeckung meiner Mutter war ich aber dann selbst urploetzlich 'stolzer Besitzer' eines Mannes 'mit Pelz' ;-) ;-) ;-)

    LG, G.






    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf der Waage gestanden zu haben, kann einen schon den Tag vermiesen.
      Ich bin als Kind und Jugendliche mit Waage aufgewachsen, und mit all dem Terror, den diese verursacht, mit Vorhaltungen, zu fett zu sein, und schlechtgelaunte Mutter inklusive. Eine Waage war dann genau der Haushaltsgegenstand, den ich seit meiner ersten eigenen Wohnung als entbehrlich und überflüssig eingestuft habe, und mir nie eine angeschafft habe.
      Meine Kinder wachsen ohne Waage auf, und ohne miesgelaunte Mutter, die sich von irgendwelchen aus der Luft gegriffenen Zahlen die Tagesform diktieren läßt.
      Meine Sachen sagen mir, ob ich zuviel oder zuwenig draufhabe, mehr als es jede Waage könnte. Und für den Notfall habe ich ein Maßband (oder zwei *g*).

      Brauereipferd- Hinterteil, was?! (Jungens eben... haben einen anderen Blick auf weibliche Körper. :-) ) Und wenn schon - na und?!?! Hat mann was zum Anfsssen.

      Einen Bettvorleger hast Du Dir angeschafft... :-)) jo mei, zuviel Haare hätten mich auch ohnmächtig werden lassen (und ich habe schon mehr behaarte Männer allover gesehen, als mir lieb ist - Darwin hatte recht, die Menschen stammen definitiv vom Affen ab, zumindest manche ;-) ) - aber wer wird denn auf Äußerlichkeiten schauen? Das Innere zählt. (aber wem sag ich das!)


      Wieso, was hast Du an meiner Idealfigur-Formel auszusetzen?
      Ist doch genauso plausibel und logisch wie die ganzen anderen teils esoterischen pseudowissenschaftliche Normen für "normale" Körper, und sehr leicht anzuwenden. Sie berücksichtigt sogar die Körpergröße und das Verhältnis Länge zu Umfang. Gilt allerdings NUR für Frauen. Und nur für Körpergrößen zwischen 1,50 und 1,90 m. Und nur ohne shaping underwear (als keine Schummelei).

      Lg, Sathiya

      Löschen
    2. :-D :-D :-D das mit dem 'Bettvorleger' sag' ich ihm vorsichtshalber nicht, sonst kannst Du gleich gemeinsam mit mir bei der Flucht rundum die Island Bench mitmachen. Heisser Tipp - wenn wir das vielleicht doch einmal zu zweit machen muessen (und dann wird's eng !): schieb' ihm dann notfalls etwas schwungvoller (so mit 'Absturzgefahr') die Rancilio Espresso-Maschine entgegen. Bevor er diese sausen laesst, laesst er eher noch uns beide sausen/entkommen !!!
      (= manche Kaffee-Trinker werden dies sicher verstehen und vermutlich mit einstimmen ;-) !)

      Ansonsten: Du man gewoehnt sich sehr gut an 'Pelz' - macht dann sogar irgendwie grossen Spass! Dass wir natuerlich oefter 'diese Matte' auch in verbale Kaempfe hineinziehen, wenn's darum geht, dass er einen Hut aufsetzen soll wegen der australischen Sonne ....
      Da kann's dann schon passieren, dass ich ihm 2 Moeglichkeiten schweigend zur Auswahl vor die Nase halte: Kopfbedeckung und/oder Standley-Knife (= Tapeten-Schiebeklingen-Messer bei Euch?) und wenn der Hut 'weggemeckert' wird kommt dann die Empfehlung "cut and paste some of this stupid carpet, instead then !"
      Also, 'DAS' ist ein staendiger Kampf mit ihm; aber dafuer hat er das absolut falsche Land gewaehlt zum Schlampen
      damit !!!
      Wenn Du allerdings gute allover Behaarung als verbliebenes Affen-Relikt bezeichnen willst - es geht auch anders 'sich zur einstigen Verwandtschaft' zu bekennen ;-) :
      Klein, wie ich nunmal bin, muss ich in SuMa's oefter mal jemanden anquatschen, um mir entsprechend laengere Arme/Beine = Reichweite (an einem hoffentlich netten Rest-Koerper) , aehem, 'auszuleihen' = genau mit dem Satz "excuse me, please, can I kindly hire your arms to reach for me for ..."
      Bei Klein-Items, wie z.B. hoch haengenden Gewuerz-Tuetchens kommt dann schon mal mein Ideen-Reichtum zum Einsatz und ich suche nach 'Hebel-Werkzeug' (manchmal sozusagen auf schmalen vorgelagerten Laengs-Haken-Schienen platziertes Kleinzeug); schiesse das Gewuenschte mir herunter und Bingo.
      Dabei passiert es dann schon ab und zu, dass waehrend meiner 'Aektsch' sich mitunter DOCH passende Leih-Arme an dann sehr amuesiert guckenden Rest-Koerpern sich eingefunden haben. Selbige dann mitunter noch heftiger grinsen, wenn ich nur lapidar schulterzuckend meine "na, ja, dachte, wenn u/affige Vorfahren schon mit Werkzeug umgehen konnten, sollte sogar ich mich doch auch noch daran erinnern, oder?"
      Die letzthin gemachte 'Shopping-Bekanntschaft' fing auch irgendwie so an. Allerdings identifizierte mich der Herr sprachlich als Oesterreicher (= und DAS will ICH auch sooo wenig sein, wie GoeGa Deutscher sein will ;-) = und sei's nur aus Bockbeinigkeit). Ich erklaerte ihm, dass dies nur aufgrund einer Heirat mit 'EINEM' kommt; sprich: die Sprachen sich bei uns etwas vermischt haben. Hierzu meinte er dann urploetzlich erleichtert (= weil ich ja doch keiner war) "Brilliant, since they can be suuuuch 'Dicks' !"
      Dies in einer Lautstaerke, dass der ganze Einkaufsflur uns urploetzlich anguckte. Mir blieb ja gleich mal die Luft vor Schreck wie auch Verblueffung weg bevor ich dann zur Verteidigung anhob (da werd' ich schliesslich auch im real life zur Bestie - nicht nur auf Blog ! Gruenmaennchen-Grins). Nachdem sich die Diskussion nicht ausreichend schnell abservieren liess, haben wir uns dann eben fuer XY, gleiche Tageszeit, gleicher Tag wieder im selben Laden zum dann gemeinsamen Shoppen UND Diskutieren verabredet. Lustig war's - kann ich Dir sagen!
      Sein Insider-Wissen kam vom 'Ski-Lehrern' in den jeweiligen Saisonen der jeweiligen Laender: Australien Juni - Okt.; Austria: Okt. - Maerz. 'Wuider Typ' der Knabe !


      - Fortsetzung folgt -



      Löschen
    3. - Fortsetzung 2/2 -


      ... und Nein, ich scheine auch figurmaessig nicht 'normal' zu sein. Auch wenn mich bezueglich meine mentalen 'Normals' letzte Woche mein Postmaster gannnz lieb getroestet hat mit den Worten "don't worry - you're quite o.k.; just leave them where you left them - for good and stay with us instead."
      Verdaechtigt hatte er damit (bloody) 'ole Europe-Members' = right !
      Hierzu kam es, als ich auf sein ueblich grinsendes "How are you, Dear?" wie ueblich meinte "thanks fine; still no miracles to ever become a good girl - yet to hope for this will at least keep you busy and out of mischief, mate."
      Normalerweise kommt dann irgendwas Hoeflich gegrinstes von "I'll never give up to hop for it anyway" . Dieses Mal folgte vorgegangenem Geplaenkel aber der - Haende in die Luft geworfenen Satz von "I've finally given up; especially since you still keep gnarling at me during this time of the year when I try to find out about your birthday -and this after aaall those loving years with me!" Dies verblueffte mich denn doch etwas und ich beugte mich fluesternd ueber den Tresen und meinte "I'd wished, I'd be wrong - it's not aaalways fun to be the odd one out !"
      Hierzu schnappte er ganz ploetzlich meine Pfoetchens und 'stellte' mir obigen Satz ganz treuherzig ins Gesicht = uiiiiii, wie schoen und lieb !

      LG, G.

      PS:
      Kann gar nicht mit shape wear mogeln - kriege enorme Platz-Angst in den Dingern; sogar schon bei BH's :-o :-o !
      Ich bin schon froh, dass 'Chef' einst mich nicht EINmal fragte, was ihm aber ohnehin offen im Gesicht zu lesen stand "wo kommt bei Dir der Unterschied von 'Busen' her vor und nach einer Touristen-Fuehrung, bitte?"
      Einfach: Zeltstyle-Klamotten = kein BH; slinky Klamotten fuer Touren = mit BH!
      Selbiger wird 'gefuellt' mit etwas per 'Lasso' zusammengefangenem 'Speck' rundum meine regulaer 'on-duty aufgenagelte Heidelbeere als Brust-Repraesentant' und als Busen deklariert dann in ein ansonsten ziemlich jobloses Kleidungsstueck, genannt BH, gestopft! Voila: Busen! ;-)
      Ich waere ihm (Chef) aber damals von 0 auf 100 - schneller als jedes Renn-Auto - ins Gesicht gesprungen, wenn er mich entsprechend gefragt haette !
      Leider wird diese seine Frage aber sicher iiiirgendwann auf mich zukommen, denn wir sehen uns gelegentlich noch und er ist (m)ein herrliches 'Echo' : kess to the max. ! ;-) :-D

      Löschen
  5. Liebe Sathiya,

    habe gestern - nach eeewigen Zeiten - doch wieder einmal meine genauen Taillen-Masse kontrolliert = ;-) sorry no way mit den 56 Zentimetern - seufz (= ob ich die jeee in meinem Leben hatte? Kopfkratz; keine Ahnung = kurz nachdem ich die Baby-Windeln los wurde?! ;-) )
    Ansonsten hat Hubby schmunzeln muessen ueber meine Idee von 'ich werde Fashion-Model'. Grund: wenn man ohnehin mit diesem Dingens von 'Photoshop' (?) alle falschen, stoerenden Sachen wegkriegt, dann .... let's go: aaaalles weg - AUSSER meinem zu fuellendem Konto, oder ? ;-) :-D :-D
    Breeze what? Machst Du mit ?
    Als gnaeeee Hoerrrr dann noch meinte 'meine Kamera-Abneigung': weeeell, auch dies braeuchte ich dann ja wohl nur ein paar wenige Male original machen und dann ist doch so'n bisschen Kopf auch leicht per Computer herumzurangieren, oder?
    1 - 5 wirklich nette, huebsche von der Art, wie sie mir einst eine seeeehr alte prof. Fotografin gemacht hatte, zu welcher ich einst mit ca. 17 hilfesuchend und in absoluter Verzweiflung fluechtete und beichtete "ich hasse Foto-Knipsen jeder Art - braeuchte aber huebsche Bilder fuer meine verliebte Haelfte - BITTE"
    Was hat sie getan? Sichtbar nix; sich nur die ganze Zeit mit mir unterhalten, waehrend sie mit mir diskutierte, wie wir die Sache vielleicht hinkriegen koennten - waehrend sie (ganz nebenbei) angeblich ihre Kamera i.O. bringen musste. Denkste - von wegen i.O. bringen; die war voll 'scharf' und hat statt gewartet zu werden Einsatz gehabt !!!
    Nachdem die Dame - zum Plan ihrer 'WIE' Erzaehlung mir auch noch einmal einen Ball und ein weiteres Mal einen Hut zu warf (Hut auch noch tragen 'probieren' wollte) .... best ever Ergebnis. Brueder zogen klamheimlich mit Kopien davon durch die Gegend (rotwerd; Habe dadurch separate/andere Probleme bekommen !)


    Ansonsten: Gruesse zurueck an Dich von meinem Mann. Racker hat sich doch glatt erkundigt, wie denn ein 'Tausch' fuer ihn aussaehe. War boshaft: habe ihm zwar gestanden, dass ein Tausch (Dich/mich) zwar vermutlich positiver fuer ihn ausginge, ich den umgekehrten Fall von 'schlechterer ploetzlicher Situtation' einer Freundin aber NICHT antun wuerde ! ;-)
    Ergo - kannst Dir denken: Einsatz der Island Bench; Wettrennen im Hause G. ! :-D

    LG, G.
    (bei herrrrrlichstem Sonnenuntergang von West ueber Nord bis nach Osten hin strahlend = off socks G. )



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was, ein Tausch? Na gut, bin dabei... aber das wird seeehr seeehr teuer. :-)))
      Ich sage ja immer: steinsteinalt, steinsteinreich, weitweitweg, unbegrenzter Kredit und Zugriff auf prall gefüllte Konten, DANN möglicherweise eventuell könnte ich es mir überlegen. *grünes böse grinsendes Männchen, was sich die Hände reibt*

      :-D :-D :-D

      Ich denke, Du hast das Wettrennen gewonnen, egal wie es ausging.

      So eine tolle Fotografin wünschte ich mir auch für mich. Ich hasse Bildermachen.
      Die besten Fotos von mir mache ich immer noch selbst (finde ich), aber bei bestimmten Aufnahmewinkeln und Motiven geht das nicht mehr. Eine schöne Geschichte! Gibt es noch ein paar Bilder von Dir aus dieser Zeit? (bin auch verliebte Hälfte, drum *g*)
      Was genau meinst Du - ein Bild von uns machen, und per photoshop optimieren??

      Die Maße, die Maße...!! Naja, nimm es nicht so tragisch. Ich korrigiere meinen Ansatz und erlaube eine Abweichung nach oben von 10 %. Kommst Du damit hin? Oder lieber 15 oder 20 %? :-))

      Lg, Sathiya
      (die heute in der Sonne lag. Herrrrrlich! Ordentlich Farbe bekommen, die so richtig gut zum langen hochgeschlitzten pink-rosa Kleid mit Wasserfallausschnitt vorn und im Rücken paßt - das ich zweimal im Jahr im Hochsommer anziehe *g*)

      Löschen
    2. Absatz 1 wird leider nicht unter Deiner Voraussetzung ablaufen: der Herr weiss was er will und 'Abstand'/Entfernung ist da nicht beinhaltet. Glaubst Du, dass ich freiwillig die halbe Welt bereist habe? Ich war 'Gepaeck' und wurde liebevollst dorthin geschmust.
      Das ist auch einer der Gruende, weswegen ich mitunter doh nicht ganz 'sooo' interessiert bin an einer hiesigen Staatsbuergerschaft: mein 'permanent Residency' zwingt mich in gewissen Abstaenden hierher zurueck, weil es sonst verfaellt = ob sich da ein Hoerrrr G. Kopf steht oder nicht! Er selbst hat ja - aus beruflichen Gruenden - locker beide bekommen = mistige Nichtgleichstellung = als ob man die Dinger sammeln wuerde (2 genuegt !)
      (Ablage: Schizophrenien der noch immer Gefangenenhaltung der Regierungen mancher Laender; D. inkl. !!!)

      Was haben da mich schon Frauen benieden und gemeint, sie wuerden gerne mit ihm an meiner Stelle verreisen.
      Tja, und wenn ich denen dann erzaehlte, wie's laeuft = erinnere Dich: Leben an der Seite eines reisenden Nerdchens = mit null Zeit fuer Partner; roten Teppich zwar fuer ihn; 'orbiting' von moeglichst viiiel - aber um 'ihn' ?
      Ich wiederhole: diese Leute sind nicht aus Jux und Urlaub unterwegs und wenn man mit soll, ist man absolutes 'support-office'; full house = nix traeumen ! Ausserdem kaempfst Du als solches alleine: Partner ist gesichert auf 'Teppich' in irgendwelchen Firmenraeumen als entweder Koryphaee oder 'Trottel vom Dienst' was erledigen - aber weit 'geschuetzter' als Du als 'Spaeher' in einem total fremden Terrain mit mitunter nicht einmal Englisch als gemeinsamer Verstaendigungsmoeglichkeit!
      = Traum Ende!
      Er gehoert auch nicht zur Sorte, welche sich SEIN Geld von einer Frau verprassen lassen (dazu haette er selbst genuegend Ideen, welche ich ab und zu guuut bremsen muss ;-) )
      Ergo: ich seh' fuer meinen GoeGa und Dich ehrlich wenig Chancen; muesste ihn da eher an jemand anderen 'verscherbeln'; fuer Dich fehlen ihm Laengenmaessig schon etliche Zentimeter an Hoehe (sonst spukst Du ihm staendig auf die Glatze ;-) )

      DAS 'Fotoshoppen' von Bildern: tja, ehrlich gesagt kenne ich nur noch wenige Professionelle Fotoknipser, welche etwas Aufwand einsetzen - ausser den technischen; menschen-unabhaengigen.
      Allerdings gab's bei mir vor knapp 2 Jahren einmal grossen Aerger wegen Passbildern fuer eine Passverlaengerung:
      Erster Versuch: hiesiger Postmaster (nicht jeder ist Lizenzmaessig dazu berechtigt); Zweiter Versuch: Prof. in einem nahegelegenen Shopping-Center.
      Ergebnis: komplett wuetender GoeGa*, welcher mich fast brutal dann vor die leere Schlafzimmer-Wand stellte und selbst Fotos machte und hinterher nur entsprechende Schatten und Hintergruende 'weg-retouschierte'.
      Etwas mulmig ueber 'den Betrug' schuettete ich dann in der Botschaft einfach aaaalle Bildersets vor die entsprechend bearbeitende Dame mit den Worten 'choose yourself, please - we couldn't make up our mind'.
      Sie guckte und schob, und guckte und verschob wieder und blieb dann ziemlich zielsicher bei den von uns gemachten Bildern = da kriegste dann aber wohl doch 'leicht die Motten', oder?

      Bezueglich 'heute in der Sonne lag' -haelt's Du das tatsaechlich aus? Groesste Bewunderung von mir !!!
      Bei mir habe ich da oefter mal das Problem, dass fuer offizielle Outings dann mitunter ein paar Tage vorher die Oberarme 'eingefaerbt' werden muessen, weil bei mir die Farbe immer 'umara' Ellenbogen-Hoehe aufhoert - seufz.

      - Fortsetzung folgt -


      Löschen
    3. - Fortsetzung 2/2 (hoffentlich)


      Inkl. sog. 'Fruehjahrsfinger' und 'Gaertner-Gesicht'. D.h.: Erstere mitunter zerschnitten und zerschrammt und Zweiteres mitunter etwas 'teilweise entzuendet, wenn die 'Arbeits-Haende' wieder mal versehentlich bis zu den Ellenbogen hoch reichten und damit AUCH zuuu dreckig sind, um damit ungefaehrdet sich Schweiss aus dem Gesicht zu wischen - seufz.
      DAS Gemecker vom 'Lord and Master' !!!

      Uebrigends ist mir bei der genannten letzten Jagd um die Island-Bench aufgefallen: ich hab' im neuen Haus doppeltes Glueck, weil dort zu einer Auch-Island-Bench dann noch zusaetzlich ein (von mir so genannter) 'Roundabout' aus einer im Raum stehenden links und rechts offenen (Durchgang) Wand existiert. An selbiger ist auf der 'Vorderseite' die Kuechenzeile angebracht, waehrend die Rueckseite einen Flur/versteckten Zugang zu den Schlafzimmern bietet.
      Theoretisch koennten bei so einer Bauweise Kinder mit ihren Spiel-Autos endlos vor Mutter's Nase rundum fahren, ohne je wirklich ausser Kontrolle zu sein. Zudem gewaehrleistet dieser Schnitt, dass - aufgrund eines sog. 'schnellen Besucher-Zimmers' (= hier kommt aaaalles mit Begeisterung zu einem ins Haus um selbst keine Buero-Raeume zahlen/haben zu muessen) in Eingangsnaehe und wenn man dann doch einmal eines Toilettenbesuchs bedarf, kommt man auf dem Weg dorthin nicht durch die sog. Privatraeume = enorm wichtig fuer mich gewesen; haette sonst keines der Haeuser je genommen!

      Habe diesbezueglich schon derart vielen Haus-Designern das Leben zur Hoelle gemacht, dass mein Name wohl gefuerchtet ist. Ich seh' aber diese Hirnlosigkeit wirklich nicht gut ein.
      Lustig war einmal, als mir eine junge Dame in einem der Display-Haeuser guuut zuhoerte zu meinen gewuenschten Vorstellungen und dann meinte, ob ich bereit waere ihr dies aufzuzeichnen und zu erlauben, ihren hauseigenen Designern vorzulegen. Klar, ist nicht patentiert = nur Kundenwunsch - aufgebaut auf Lebenserfahrung!
      Es dauerte kein Jahr, sandte sie uns eine Einladung zu Besichtigung eines neuen Hauses mit aaallen DEN Sachen in ein Musterhaus eingebaut, welche ich fuer sinnvoll hielt. Bingo! Verkauft sich angeblich brilliant = kein Wunder fuer mich!

      So, Senf Ende fuer heute (glaube ich ;-) ) ernsthaftere und langwieriger zu durchdenkende Buerotaetigkeit anschliessend mit viiiiel Tee/Kaffee im jeweiligen Wechsel (mit 'gestrichenen' Leckerlies um auf Deine 'Taillen-Vorgaben' zu kommen ;-) = ginge auch ohne - Danke; habe aber ohnehin auch etwas 'Mobilitaets-Probleme', welche mir in Baelde aber arg hinderlich waeren; ergo: munterer werden und etwas abspecken. Sog. 'Frustfrasserl' besser unter Kontrolle halten und durch Sinnvolleres ersetzen = gutes Doppel-Bingo! Ich tippe, es handelt sich um ca. 3 kg; habe noch nicht kontrolliert.
      Seeya dann, Du neue huebsche 'Suedsee-Schoenheit' im huebschen Wasserfall-Kleid.

      LG, G.


      * er hasst jeglichen Aufwand und Aerger an Grenzuebergaengen/Einreise-Komplikationen und 'sah' in der vermeintlichen 'Unaehnlichkeit' von Bild und Fakt solche bei jeder Reise antanzen (= na ja, ich war auch nicht gerade ueberzeugt von der Leistung unserer sog. lizenzierten Fachleute)








      Löschen
    4. Ja, die andere Seite des vermeintlichen Prinzessinnenlebens sieht nie so aus, wie sich das ein romatisches Mädchen ausmalt. Es ist harte Arbeit, nicht weniger ein Job als andere. Das Herumgereise mag auch nicht jeder (mir würde es nach der zweiten Reise zu einer Destination nicht meiner Wahl zum Hals heraushängen), obwohl man durchaus Gefallen daran finden könnte. Danke fürs Mitteilen! (und mir ist auch die eine oder andere romantische Flause aus dem Kopf gefallen)

      Hast Du denn eine Gewinnbeteiligung erbeten? G.´s perfektes Wohlfühlhaus. Ich wäre an dem Grundriß interessiert!!
      Dein/euer neues Domizil schient ja das perfekte Heim zu sein! Der Rundweg durch Küche und Flur, die abgeteilten Privaträume (ich hasse das auch - momentan ist mein Schlafzimmer gleichzeitig das Wohnzimmer - und ein Durchgangszimmer dazu!!), sparartes Gäste-WC... seems to be the perfect home for me! :-))

      Lg, auch an Deinen Mann, Sathiya

      Löschen
    5. Ich muss gestehen, dass 'mein Prinzessinnenleben' mir sehr wohl daemmerte, als er mir einst sein Leben beschrieb.
      Auf Langzeit-Abordnungen war/bin ich immer (noch) dabei; auch wenn selbiges mittlerweile die Grundbedingung hat: "Head Office Australia!"; dann eben mit Unterbrechungen, indem ich zwischendurch mal 'heimfahre' um nach dem Rechten zu gucken.
      Ausserdem scheint seine Familie eine gewisse Reiselust im Blut zu haben - seufz.
      Einmal hatte er fuer knapp 2 Jahre einen 'nur-desk-Job' ohne jegliche Reisetaetigkeit = der blanke Horror !!!
      Knatschig, ungluecklich, mauzig usw.; inkl. dass ich doch glatt privat urploetzlich sozusagen 'Urlaub' machen musste, damit er wenigstens a bisserl was anderes zu sehen kriegte = another horror !
      Irgendwann habe ausnahmsweise ICH IHN 'mit dem Ruecken in die Ecke gestellt' und auf sein 'Sternum' geklopft mit der Drohung, dass ich gehe, wenn er nicht zusieht, dass er wieder einen 'lustigeren Job' fuer sich kriegt.
      Beherzigt und Bingo!

      Meine eigene Reise-Abneigug hat dieser Mann von Tag 1 wirklich unter den Teppich geschmust = das beruehmte KCC (kissing, cuddling and canoodling). Zu welchem vor knapp 10 Jahren der gesamte Personal-Stand (plus Flieger-Kollegen) eines naheliegenden Flughafens gelernt hat ordentlich zu schmunzeln, den: G. ist kaeeesweiss, ABER nickt 'startklar' Zeichen!
      Wenn meine Familie das wuesste, wuerden diese 1000 %ig abstreiten, DASS dem so ist - haette ich auch (bevor ich 'ihn' kennenlernte ;-) !)

      EINES ist mir/uns beiden schon klar: 'Rentnern' wird eine to-tal neue Herausforderung fuer uns werden!
      Das faengt schon an beim, taeglichen unterschiedlichen, aehem, 'Ablage-System' (langweilig landlaeufig 'Ordnung' genannt). Dies bis hin von staubwedeln und der winzig stinkige Unterschied, dass mein Zeitschriften-Stapel (wenn ich ihn ordentlich und neu aufsetze) hinterher mir zu langweilig erscheint und einen Klaps kriegt, damit er wieder 'lebendiger' aussieht. Selbiges mit fast allen Deko-Items im Haus. Macht 'er' sauber - stehen sie wie die Zinnsoldaten aufgereiht; mach ich sauber - 'anders' eben ;-) !
      Reisen wird schon seeehr vorsichtig besprochen - er kennt meine 'Tretminen' sehr wohl!

      Was Dein Interesse am Grundriss/Floorplan des zukuenftigen Hauses betrifft, so werde ich Dir dies 'hinterm Vorhang' gerne mitteilen. Castagir darf auch anfragen - so er Interesse hat, wegen evtl. brauchbarer Ideen daraus fuer vielleicht sein eigenes Dominzil. Es ist ein ziemlich normales stock-boring Haus mit sonst keinen Specials - ausser dem mich begeisternden Floorplan/Grundriss. Na ja: Doppelfluegelige Eingangstuere sowie Schlafzimmer-Tueren (= fand ich gut fuer notfalls Sanitaeter antanzen lassen muessen = schlechte Erfahrung einst schon gemacht !!! ).

      Also dann und liebe Gruesse,
      G.










      Löschen
  6. Lesenswert:
    http://www.5202.de/2013/06/creative-commons-veganismus-mobbing.html?showComment=1371498817106#c5611875601364262006
    darf ich euch das so anbieten?
    Aber es ist echt noch so einTopping auf die Nettigkeiten unter BlogerInnen.
    LG Cyntnia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein wirklich nettes topping... ;-) Internet und social media machens möglich.
      Wie die heulenden Wölfe benehmen sich manche, rechthaberisch, verletzend, ohne die geringste Empathie.

      Ich glaube, das Mobbing im Web ist um einiges schlimmer als das im realen Leben, weil das geschriebene Wort länger wirkt und deutlich mehr Leute erreicht (und das noch nach Tagen und Wochen) als das gesprochene, selbst wenn dies noch so hämisch war. Seltsamerweise scheint sich aber von den Mobbern keiner darum zu scheren, daß dasselbe geschriebene Wort, was ihnen zum "Sieg" verhalf, ebenso noch Tage, ja Jahre im Web verbleibt, jederzeit auffindbar und zuordenbar ist und bleibt.
      Das wundert mich.
      Löschen ist auch keine immer praktikable Option (bei wordpress z.B. kann niemand seine eigenen Kommentare löschen außer dem Blogbetreiber), obwohl dies einige genauso praktizieren - schimpfen, mobben, und nachdem die gewünschte Reaktion hervorgerufen wurde, wieder löschen.

      Danke für die Adresse! Es ist auch sonst ein sehr interessanter Blog. ;-)

      Schönen Abend Dir, Lg, Sathiya

      Löschen
  7. Bezueglich 'loeschen':
    aber man kann mit dem entsprechenden Blogbesitzer hierzu reden.
    Ich habe dies einmal bei Castagir gemacht, weil zur damaligen Zeit mein GoeGa sehr viele der von mir besuchten Blogs auch lass - vor allem Castagir's (nachdem ich auch meinem Mann empfahl, sich 'den Knaben mal naeher anzusehen, weil womoeglich einige berufliche Gemeinsamkeiten bestuenden')
    Es ging hierbei darum, dass ich kurz nach entsprechend lustigem Post bei ihm auch sozusagen per Blog woanders 'getuempelt' wurde und dies flappsigerweise bei C. einstellte NICHT bedenkend, dass dies boese Such-Folgen haben koennte von Seiten meines Mannes (welcher von bloggen leider ohnehin nicht viel haelt - seufz; haengt aber mehr mit mangelnder, aehem 'instant Eloquenz' seinerseits zusammen).
    Sollte also jemand dies einst beobachtet haben ('item' stand ja doch eine Weile noch offen einsehbar auf seinem Blog herum): war NICHT irgendwie boeswillig von IHM oder gar 'mich in Schutz nehmen' gemeint! Dies nur mal zur Klarstellung; haette ich vielleicht schon viel frueher machen sollen - sorry rundum; vor allem wohl an Castagir right in diesem Moment: sorry, mate, wenn ich Dich versehentlich in Diskredit gebracht habe ! Du weisst: DICH am 'ungernesten' - dazu stehe ich bombenfest !
    Und NEIN, er ist - trotzdem - nicht 'mein' Castagir; er ist immmmer 'sein' (eigener) Castagir; aber ich mag ihn wirklich unheimlich gerne = verstanden rundum? Danke !

    Daheim den 'Tuempel-Vorgang' beichten war dann allerdings ohnehin irgendwann ziemlich unvermeidlich, weil mich die Nachwehen hierzu fast meeeehr trafen, als der Original-Vorfall und ich entsprechend verwirrt und geknickt herumschlich = dies ist mein Mann nicht gewoehnt - ausser ich bin krank, was da aber nix sichtbar war fuer ihn.

    Was 'Siege' per Bog betrifft:
    Eigentlich heisst der offizielle Name hierfuer 'mobben', oder?
    Ich meine: ich selbst muss hierzu ohnehin meinen Mund halten, denn einmal BIN ich der 'Mobber' einmal WERDE ich 'gemobbt' (wenn auch meist zu deren Verteidigung und eher seltener in wirklich boeserer Absicht - mM). Dies sehe ich einfach als gerechten Wechsel bei einem Naturell/Temperament wie meinem an!

    Was ich absolut nicht mag, aber schon hatte und auch - wegen Haeufung nicht mehr an dann behaupteten Zufall glauben konnte:
    wenn man um 'Nicht durchstellen' bittet und es WIRD durchgestellt bei gleichzeitiger Umkehr-Folge: ich habe um kein Schweigen gebeten, d.h. meinen Kommentar als 'genehmigt' erachtet (und schon stehen gesehen) und er wird ohne weitere Rueckfrage/Erklaerung einfach geloescht !
    DAS laeuft bei mir unter derselben Presse-Freiheit, wie sie angeblich Russland unterstellt wird; nicht EIN Haar breit mehr und/oder weniger! Bitte sagt, wenn ich unerwuenscht bin - sooo leicht stirbt sich's nicht! Geheult hab' ich in meinem Leben schon fuer weit weniger und es wird solches auch in Zukunft nicht vermeidbar sein!
    Wer viiiiel unter mir 'zu leiden' hat, wird ueblicherweise aus Fairness - sogar ohne Anforderung - von mir mit meiner privaten email Adresse ausgestattet (diese wird sich vermutlich - nach bevorstehendem Umzug - zwangsweise aendern - seufz).
    In generell ist meine Idee beim Bloggen zwar eher 'veeery think pinkig' - jedoch mitunter mit sich hart anhoerenden Worten = sorry! Wenn ich jemandem weh tue, so ist das - bis auf seeehr wenige und dann erlaeuterte Ausnahmen - nicht in irgendeiner boesen Absicht. Umgekehrt gehe ich auch lieber gerne von 'in dubio pro reo' aus, bitte; d.h.: mir dann bitte deutlicher erklaeren, ob das jetzt vielleicht nur 'unsichtbare smileys' hat oder wirklich als 'nicht positiv' gedacht ist. Ich kapiere dies naemlich aufgrund meiner begeisterten 'think pink attitude' (und den Schutz meines Mannes hinter mir wissend) mitunter NICHT ausreichend puenktlich - sorry!

    LG, G.
    (AGB's ? ;-) )











    AntwortenLöschen