Samstag, 13. Oktober 2012

Blog-Implosion

Mein Blog ist gestern spätabends implodiert... und auf einmal war alles weg. Ich habe schwer geschuftet, um ihn wieder halbwegs in die alte Form zu bringen, aber einiges ist weg und bleibt weg. Alle meine zwei Leser, zum Beispiel  :-) ... die Statistiken, und der letzte Kommentar ist auch im Blogspot-Nirvana verschwunden.
Wenn jemand einen Tip für mich hat, wie ich das Unglück wieder beheben kann, gern, immer her damit. Ich wäre sehr dankbar.
Und als hätte ich es geahnt, habe ich vormittags noch eine Sicherungskopie gemacht.

Soll mir das mysteriöse Verschwinden des Blogs (er war wirklich WEG, und ich habe ihn nicht gelöscht) vielleicht irgendetwas sagen?
Wie - reiß deine Klappe nicht so weit auf, sonst verschwindet nächstens noch was ganz anderes?!
Oder - mach dir gefälligst mal Gedanken über deinen Ton ...
Oder - wieso bist du dir so sicher, daß deine Gedanken überhaupt jemanden interessieren?
Oder - naja, da hat die Welt ja keinen so großen Verlust erlitten...!!!
Oder - ah ja, verliebt in den Klang der eigenen Stimme - deswegen: Stopschuß knapp vor den Bug. Mach mal eine Pause!
Ehrlich, solche Gedanken hatte ich... ich bin ja auch nur ein Mensch.

Deswegen - erst mal eine Blog-Pause. Auf allen Kanälen.
Selbstbesinnung. Transzendenz.

Live life to the fullest, Sathiya

Kommentare:

  1. Oh, wie schrecklich!!
    Aber das passiert ja nicht nur dir - sonst hätte Google-Blogger nicht eine eigene Problem-Seite geschrieben:
    https://support.google.com/blogger/bin/answer.py?hl=de&answer=87065
    Vielleicht hilft dort etwas??
    Übrigens, bekomme ich Geschmacksmuster noch im Blogger-Dashbord angezeigt. Bin also noch "Leser" ;-)))
    Erhole dich erst Mal vom Schock
    Ein schönes Wochenende trotzdem und gerade!
    Cynthia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cynthia, *stöhn* und *lach* ... danke für Dein Mitgefühl :-) und die hilfreiche Google-Seite, und danke, es geht schon wieder. Ein Freund wird sich die Sache nächstens genauer ansehen, und mal sehen, was passiert... aber trotzdem, in der nächsten Zeit wird es etwas ruhiger werden. Sathiya wird einfach mal die Klappe halten. :-))
      Liebe Grüße, Sathiya

      Löschen
  2. Liebe Sathiya,

    was sollte das Verschwinden von ein paar Tausend Wörtern anderes bedeuten als eine Ermahnung zu konsequentem Backup? Und das hast Du ja gemacht. Also bleib dabei und lass Dir das Bloggen nicht vermiesen ;-).

    Wenn das Universum all das mit Datenlöschung ahnden würde, was Du in Deiner Aufzählung beschreibst - Unbotmäßigkeit, Frechheit, Überempfindlichkeit, Belanglosigkeit, Selbstverliebtheit - dann wäre die Blogwelt ganz schön leer! Wenn ich mir überlege, wo überall dann der Wind durch die Textlöcher pfeifen würde ... uiuiui. Imerhin eine interessante Vorstellung.

    Aber mein Feedreader ist genauso voll wie immer, und da kommt nur rein, was auf Dauer anregend und interessant ist. So wie bei den meisten anderen auch. Wer was wie empfindet, das ist natürlich Ansichtssache ;-) ...

    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ursula,
      danke für die lieben aufmunternden Worte. *lach* und *stöhn* universiale Datenlöschung als Strafe von oben... das wäre was, oder? Blogger könnte einpacken... und was täten dann die ganzen Hausfrauen? Kein Strickblog mehr... :-)
      Ein Freund wird sich dies hier ansehen und mir sagen, wo ich was falsch gemacht habe. (Blogger hat vielleicht wieder mal ein Update hochgeladen und just in diese Moment wollte ich was umstellen und prompt war der gesamte Inhalt weg.)
      Das Bloggen lasse ich mir nicht vermiesen, aber ich nehme es trotzdem mal als "Zeichen". Eine Runde Ruhe. NUR lesen. :-)

      Liebe Grüße, Sathiya

      Löschen
  3. Hallo Sathya, bin noch (Bloglovin-)Leser!
    Das ist ja übel, wenn plötzlich alles weg ist. Hoffentlich lässt es sich beheben!
    Lieben Gruß
    Ursel

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für die lieben Emma-Glückwünsche! :-)
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen
  5. Ach Sathiya,

    bei 'Strafe von oben' muesste ich ja flach wie Flunder sein!
    Kann Dir aber sagen: es sind meist nur 'irrdischen Representanten', welche sich goettlicher als Gott aufspielen!
    Viele sind 'gruen' in Gesinnung ABER nicht sehr menschenschuetzend (ausser sich selbst).

    Keep going, Kopf hoch und liebe Gruesse,
    Gerlinde

    (bin mal neugierig, wie das jetzt mit mir als Anonyme funktioniert bei Dir - habe ja weder Profil, noch Koerper noch sonst was.
    Aber es ist ein Brief an Dich unterwegs, weil man ja per Blog mittlerweile ja derart hin- und hergerissen ist ueber 'was ist erlaubt und was nicht' - dann macht man's eben wieder so heimlich (wie frueher) und bloed bleibt dann der Rest der 'Nicht-Auserkorenen' auch noch = (bissiges great = wir brauchten keine Talibans ect. um uns die eigene Bildungs- und Info-Chance zu vergaellen, oder?!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, danke, - und danke für den Brief! Bin soeben erst vom internetfreien Urlaub zurückgekehrt :-)) und konnte erst jetzt alles lesen und freischalten.
      Zur allgemeinen Blog-Zensur: ... sag ich nichts mehr *augenroll* *g*, ansonsten: alles wird gut (sagte ich schon mal). Bei mir darf frau/man reden wie ihr/ihm der Schnabel gewachsen ist, nur bei Unterstellungen und Aggressionen reagiere ich etwas weniger verständnisvoll. Ich freu mich schon auf Deinen nächsten Kommentar!
      Liebe Grüße, Sathiya
      PS: Der Brief war wirklich eine tolle Überraschung. Hab mich sehr gefreut!

      Löschen