Dienstag, 14. Januar 2014

I hate - Einbaustrahler

Es ist zum Mäusemelken. Im Badezimmer sind - vermieterseits - Einbaustrahler mit Halogenleuchten an der Decke. Nun sind innerhalb kurzer Zeit zwei davon ausgefallen, und ich komme um nichts in der Welt auf den Dreh, wie die Leuchtmittel auszutauschen gingen. Das gesamte Internet habe ich schon durchforstet, alle Tips und Tricks ausprobiert - nichts geht. Wirklich nichts. Es sei denn, ich reiße gleich die abgehängte Decke mit ein... so fest sitzt der Murks. Ich könnte heulen.
Noch NIEMALS habe ich vorher auch nur in Erwägung gezogen, beispielsweise bei youtube nach Filmen zu suchen, in welchen das Auswechseln einer Glühbirne demonstriert wird. Zu Tode hätte ich mich geschämt. Aber das hier - die verd---ten Einbaustrahler, und daß ich sie nicht gewechselt bekomme, das bringt mich an meine Grenzen.
Falls sich die verbliebenen drei auch noch verabschieden (was angesichts der bereits aufgelaufenen Lebensdauer der ausgefallenen ja auch zeitnah der Fall sein könnte), duschen wir im Dunkeln. ;-)
Ich habe schon mal eine Kerze hingestellt...

Und dieses noch ungelöste Problem führt mich gleich zum nächsten:

Das Glühlampenproblem.
Letzens waren meine Vorräte an normalen sprich antiken Glühlampen aufgebraucht, und ich mußte Ersatz besorgen.
Im Laden stand ich lange ratlos vor dem fraglichen Regal und fand keine, die mir zusagte. Oldfashioned, normal, 60 Watt. Hell. Vor allem: HELL.
Gab´s nicht. Nur Funzellampen in allen Preisklassen. Entweder Energiesparlampen (so what), oder LED (so what) oder Halogen (so what) oder ein Mix aus allem. SO WHAT!! Mit mickriger Lichtleistung (bei versprochenen 60W), für die sich eine altertümliche 40W(!)-Standardlampe für 2,99 geschämt hätte.
Neben mir suchten noch andere Leute ganz normale Glühlampen für ganz normale Leuchten... kein einziger war erbaut davon, nur Energiesparlampen in Glühbirnen-Verkleidung vor sich zu haben, und keiner konnte sich zum Kauf der angebotenen Alternativen durchringen. Ich habe mich so hilflos und so alt *g* gefühlt. Noch nicht einmal die Verkäufer konnten einen adäquat beraten. Was interessiert mich der Energieverbrauch oder die Wirtschaftlichkeit einer Glühlampe, wenn ich es einfach nur hell haben will? Und zwar sofort, ohne erst eine Aufwärmphase von 15 Minuten abwarten zu müssen?!
Ich bin ohne wieder gegangen. Leute, ich kann noch nicht einmal mehr eine Glühlampe kaufen! ;-)
Und Energiesparlampen sind der letzte Schrott. How, ich habe gesprochen.

Auf in den Süden! Grüße, Sathiya

Kommentare:

  1. Du, das ist ein wirklich kniffliges Feld, denn die Dinger von Gluehlampen sind mittlerweile seeehr spezialisiert. Dies ist nun mal leider auch noetig, um wirklich den Effekt des Energie-Sparens zu erzielen.
    D.h. aber auch: lesen, lesen lesen, was welche von den Dingern kann/tut - sorry.
    Du findest noch ein paar Tipps eingepackt in meinem Kommentar im Vorpost, aber: ich habe diesbezueglich schon lange vor Dir geflucht = kenne ich also auch - seufz.

    LG, Gerlinde


    Kopf hoch, 'Kleines' und Dir 'nen liebevollen Stuetzfinger unters Kinn, denn Haare verwuscheln ist bei den Frauen ja seltener akzeptiert ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gab doch mal sowas wie eine Norm. Auch für Glühlampenfassungen. Daß man auch ganz ohne Ausbildung eine Glühlampe wechseln konnte, wenn es nötig war.
      Und jetzt: jede Lampe hat ihr eigenes System. Links rum, rechts rum, erst drücken, dann drehen und umgekehrt... (restliches Gejammer in der Antwort aus Ursulas Kommentar) :-))

      Was mich an den Energiersparlampen am meisten aufregt: der Spareffekt tritt erst nach einer gewissen Zeit ein, das heißt, jede Lampe muß eine bestimmte Zeit geleuchtet habe, bevor der Effekt zum Tragen kommt. Das kann pro Tag mehrere Stunden betragen, und zwar am Stück. Außer abends im Wohnzimmer habe ich selten irgendwelche Lampen länger als einige Minuten an, was den erhofften Spareffekt irgendwie torpediert. Denn fürs Aufwärmen wird sogar mehr Energie verbraucht als fürs eigentliche Leuchten - und dann schalte ich sie auch schon wieder aus. Und wie man liest, vertragen die lieben Energiesparer das ständige An und Aus nicht so besonders gut, geht aufs Herz, sozusagen. Lampenherzinfarkt in der Blüte des Lebens... ;-)

      Ich schaffe das schon. Die blöden Einbaustrahler kriege ich noch klein, so oder so. Danke fürs Unterstützen und die Tips! (Haare verwuscheln? - in Kombination mit einer Kopfmassage - gern!)

      Lg, Sathiya

      Löschen
    2. Haare verwuscheln UND Kopfmassage = laesst sich machen; kann man so herrlich dabei ratschen und/oder man hoert nur zu und erfaehrt dabei aber mitunter interessante Sachen von den suessen 'Genuss-Suechtlingen' unter den Fingern ;-) Das ist wohl wie Friseur (= ein heimlicher Teil-'Shrink') :-D
      In generell ist es aber wirklich leichter und akzeptierter, wenn man - sogar wenn nur im Vorbeigehen als liebevolle Bestaetigung von "ich mag Dich/schoen, dass es Dich gibt" - dies nur bei meist Kurzhaarfrisuren (ungekleistert ;-) ) der Herren macht.
      Gleichaltrige bis Aeltere als man selbst, gucken zwar im ersten Ansatz etwas irritiert und fuehlen sich mitunter 'verkindlicht', jedoch weicht dies in den meisten Faellen sehr bald einem wohlig, gluecklichen Gesichtsausdruck, nachdem/weil/wenn ja keine weitere 'Gefahr' fuer sie folgt/droht.

      Das 'Leuchtmittel-Dilemma' wurde in der Tat ein seeehr weites.
      Bloed ist auch noch, wenn man als nur Mieter mitunter nix an der Basis aendern kann.
      Jedoch haben wir als auch auf der VERmieter-Seite agierend auch schon Absagen bekommen fuer Sachen, welche UNS zwar gekostet haetten (= aber da macht schliesslich auch die Steuer mit), aber den Mietern Einsparungen dadurch gebracht haetten. Dies mitunter mit der einfachen Erklaerung: zuuu kompliziert; da muss ich ja ploetzlich was (anderes und mehr als normalerweise und schon 100 Jahre bekannt) tun (= naemlich mitunter vorher denken).
      Sorry, dies sei keine Beleidigung an Dich, aber manchmal steht man sogar als VERmieter etwas entgeistert einer wirklich erstaunlichen Vielzahl unvermuteter Charaktere von Mietern gegenueber.
      Was Hausmeisters betrifft: KsD noch keine schlechten Erfahrungen damit gemacht. Meiner in Muc war sogar als Trauzeuge gewaehlt. Ganz nach dem Motto: In 'DEINEM' Haus ist 'es' passiert; unter einer Vielzahl von Freunden NUR 1 waehlen ist nicht - also unterschreibst Du bitte, ja?!
      Erinnerung: wir trafen uns vor einer Waschmaschine in einem Kommun-Waschraum eines grossen Appt.-Hauses in Muc zu meinem die Tuere selbiger zuschlagendem Satz von "Erster !!! " Waehrend 'er' sich gerade erkundigen wollte, ob noch Moeglichkeiten im Wasch-Std.-Plan frei waeren.
      Er antwortete - gerade so 'grinsend patzig' wie ich "des seg i eh" (= das sehe ich ohnehin)
      Ich teilte meine gebuchte Waschzeit mit ihm (= freundlich und hilfsbereit wie ich ab und an bin = nicht immer = NICHT immer auf 'Bloedheit'/Gutmuetigkeit von mir verlassen!) ...
      ....und die Rolle 'Erster' blieb mir von da an! ;-) :-D

      Maennl. Bekannten empfahl er immer grinsend - zu deren Frage,'wie lernt man Frauen kennen':
      hast Du eine eigene Waschmaschine? Schmeiss sie weg!

      LG, Gerlinde

      Wetterbericht: 22.00 Uhr = 34 Grad; 6.30 Uhr = 26 Grad (inkl. einen kurzen Regenguss f. sonst hier unueblichen Tropen-Einschlag. Aber, Ihr kennt das ja sicher noch, oder?
      Stromausfaelle wegen Ueberlastung des Netzes gab es bereits sehr haeufige. Mein Besitzer eines 'blauen' (= australischen) Ausweises ist 'furious about third-world-style' = tja, DIESER Fall ist wohl nachrangig (oder nicht inkludiert) im Terroristen-Attacken-Plan? Es ist naemlich 'nur' irgendein technisches Stueck in irgendeiner Strom-Produktionsstaette kaputt gegangen und wohl KEINES auf Reserve im naeheren Lande = :-D
      Und diiiies aaalle Jahre mit groesseren 'ungewoehnlichen und schlecht vorhersehbaren' Hitzewellen in einem oh so 'temperaturweise zuuuverlaessig gemaessigtem Land' ? ;-)
      Bissigkeit Ende hier: Faellt wohl einfach unter mangelndes 'Hallo wach' in einem nun mal ansonsten menschlich seeehr 'romantisch, vertraeumten' Land - seufz = man kann nicht alles haben!









      Löschen
  2. Genau, auf in den Süden! Besser gesagt in den Südwesten der Republik, denn hier findet man tatsächlich LED-Lampen, die helles Licht in angenehmer Farbe erzeugen. Wahrscheinlich bei Euch auch ;-) ... vielleicht hast Du den netten Händler, der sinnvoll berät, nur noch nicht gefunden. Geht hierzulande sogar im Baumarkt. Oder erst mal im Internet recherchieren?

    Übrigens: wenn die Lampe vermieterseits installiert war, sollte auch der Vermieter Auskunft geben, wie man das Ding auf kriegt!

    Ansonsten ... Hej, wieso müsstest Du Dich schämen, Dir von Youtube Anleitungen zeigen zu lassen? So geht das heute, jedenfalls bei uns Youngsters (Mitte 40, Mitte 50 und aufwärts). Was können wir dafür, dass die Welt komplizierter wird? Und man sich mit Lumen, Kelvin und Ra beschäftigen muss, wenn man es einfach nur hell haben will. Tempora mutantur ...

    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt mit Sicherheit auch hier helle Leuchtmittel (Glühlampe kann man ja so nicht mehr dazu sagen). Und ich habe sie bloß noch nicht gefunden. Und den kompetenten Verkäufer auch nicht. Schwierig angesichts der tausend Sorten, die angeboten werden... ich fühle mich erstmals ernstlich überfordert mit dem Erwerb einer neuen Glühlampe.
      Ich will doch nur meine alte geliebte Glühbirne zurück....!!! :-)) Die ich ganz ohne Beratung im Supermarkt kaufen konnte, ohne mir einen Kopf zu machen, wieviel Energie sie verbraucht. Die drei, vier Jahre gehalten hat (was bis jetzt noch keine der Energiesparlampen geschafft hat, die ich bisher hatte), und dazu hell war. Ach MENNO. ;-)

      Ja, wir gehören langsam zum alten Eisen. Glühlampentechnisch gesehen.
      Muß ich mich wohl oder übel daran gewöhnen, bei youtube um Erleuchtung zu suchen... (denn den vom Vermieter bestellten Hausmeister lasse ich nur höchst ungern in meine Wohnung. Gruseliger Typ, das. Mit zwei linken Händen. Den werde ich erst dann einladen, wenn ich endgültig am Ende meines Lateins bin)

      Und es werde Licht. ;-)
      Danke für Deine Worte und viele Grüße, Sathiya

      Löschen