Dienstag, 11. November 2014

Schulpflicht 2

von hier: http://sciencefiles.org/2014/11/07/bundesverfassungsgericht-stellt-eindeutig-fest-kinder-gehoren-dem-staat/  (kein Hyperlink, kursive Texte von da)

Das Schulgesetz samt Schulpflicht (und zwar Anwesenheitspflicht - keine Bildungspflicht) sah ich schon immer kritisch. Ich finde, wenn es Eltern leisten können und wollen, ihre Kinder selbst zu unterrichten, dann sollte das ohne wenn und aber möglich sein. Hausunterricht mit staatlich festgelegtem Bildungsplan meinetwegen. 

Kurze Vorgeschichte: eine Familie hat ihre Kinder jahrelang selbst zuhause unterrichtet und wurde deswegen angeklagt und verurteilt. Wegen Verstoßes gegen das Schulgesetz. Die Urteilsbegründung ist ein scharfer Wind, der allen mit Hausunterricht liebäugelnden Eltern ins Gesicht bläst und sie davor warnt, das staatliche Indoktrinationsmonopol ja nicht in Zweifel zu ziehen. Ich hoffe sehr, daß sich die Familie davon nicht einschüchtern läßt und weiterhin für das Recht auf Bildung und die freie Entscheidung darüber, wie diese Bildung erworben wird, eintritt.

Dieser Satz aus der Urteilsbegründung darf einfach nicht wahr sein:
...der in Art. 7 Abs. 1 GG verankerte staatliche Erziehungsauftrag der Schule dem elterlichen Erziehungsrecht gleichgeordnet ist...
Äääh - seit wann genau gibt es diesen "Erziehungsauftrag der Schule", seit wann ist er dem elterlichen Erziehungsrecht gleichgestellt? Bin ich etwa in der DDR, wo genau dies eindeutig in der Verfassung stand - um die "Heranbildung einer sozialistischen Persönlichkeit" (frei zitiert) zu bewirken?!?!?! Was soll denn hier herangebildet werden, unter der Oberhoheit des Staates - der weltmarkttaugliche Vielzweckbürger etwa?!?

Und das nächste darf auch nicht wahr sein - die Verurteilten haben gegen ihre Verurteilung Klage erhoben, sogar eine Verfassungsklage. Diese Klage wurde nicht von den Richtern angenommen. Wie bitte?!?!? Ein Klage wird nicht angenommen, obwohl in einem Rechtsstaat jedem Verurteilten Rechtsmittel gegen das Urteil zur Verfügung stehen (sollten/müssten)? Ich bin kein Jurist, aber das hört sich für mich schwer nach Willkür und Rechtsbeugung an.

Das hier ist auch kaum zu glauben - wann waren die Richter zum letzten Mal zu Besuch an einer öffentlichen Schule?
...vermag nichts an der Verpflichtung zu ändern, die Kinder an dem Unterricht einer nach dem Hessischen Schulgesetz anerkannten Schule teilnehmen zu lassen. Denn die Allgemeinheit hat ein berechtigtes Interesse daran, der Entstehung von religiös oder weltanschaulich motivierten „Parallelgesellschaften“ entgegenzuwirken und Minderheiten zu integrieren.
Da bin ich platt. Wer genau ist die "Allgemeinheit"? Und wer die "Minderheit"? Wieso hat sie ein Interesse daran, Minderheiten zu integrieren? Welches Mitspracherecht haben denn dabei die "Minderheiten"?

Da gibt es einiges zu ändern im Lande.
Als erstes - ersatzloses Streichen der Schulanwesenheitspflicht. Dafür das Recht auf Bildung in die Pflicht zur Bildung umschreiben. Die Kinder sollen ein Recht auf Schulbesuch haben, verbunden mit einer Bildungspflicht, die jeweils zu festen Terminen mit dem Ablegen von Prüfungen nachgewiesen werden muß. Ich bin mir sicher, daß ein derartiges Recht viel besser angenommen würde, als eine dröge, bei Nichtnachkommen mit Strafe bewehrte, Pflicht zu erfüllen. Bis auf die üblichen Faulpelze und Unbelehrbaren natürlich, die die Abschaffung der Schulpflicht als Geburtstagsgeschenk ansehen und ab sofort legal schwänzen. Aber die gab es schon immer, da hat auch eine Schulpflicht nichts daran geändert.

Der Hammer ist auch dies: (gefunden über einen Link in den Kommentaren - http://www.freiewelt.net/wie-laut-soll-ich-denn-noch-schreien-oder-die-schulpflicht-der-staat-und-der-tod-10036017/ (kein Hyperlink, ein geniales Plädoyer gegen den Schulzwang und für die Freiheit des Geistes, blauer Text von da))
'zitat' Mit ihr [der Schulpflicht] haben die Eltern hinzunehmen, dass der Staat als Bildungs- und Erziehungsträger im Umfang des schulischen Wirkungsfeldes an ihre Stelle tritt, womit ihre Möglichkeit, unmittelbar in eigener Person pädagogisch auf ihre Kinder einzuwirken, auf den außerschulischen Bereich beschränkt wird.
(BVerwG 6 C 12.12 vom 11.9.2013, Abs. 21)
Das ist absolut nicht akzeptabel. Wo leben wir denn? Sind 25 Jahre Mauerfall nicht genug, haben wir es etwa wieder am Hals, das aufgeblasene "Wir und nur Wir (pluralis majestatis) bestimmen über euer Leben und ihr habt nichts aber auch garnichts dabei mitzureden"-Gesocks?!?!

Wutschnaubend, Sathiya 

Kommentare:

  1. ???

    " .....der in Art. 7 Abs. 1 GG verankerte staatliche Erziehungsauftrag der Schule dem elterlichen Erziehungsrecht gleichgeordnet ist... "

    Verstehe ich jetzt nicht, denn das da oben heisst 'gleich' in Form von dasselbe, oder? D.h.: die Eltern MUESSTEN
    'duerfen', DA 'gleich/dasselbe' - mM.
    Die Frage ist dann wohl 'WER die Wahl darueber gewinnt', oder?
    Da wuerde ich dann zwar sagen: WENN Du (Vater Staat) als Dein Eigentum ansehen willst, zahlst'De auch komplett, bitte!
    Auf der anderen Seite: gehen sie in eine 'Allg. zertifizierte Schule', haben sie wenigstens auch MIND. Min.-Wissen/Koennen.

    Evtl. Morgen mehr, seeya,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  2. Also Sathiya, da kratz ich mich schon ordentlich am Kopf, denn dieser 'gleichgeordnet-Passus' wuerde f. mich als Elternteil DER Aufhaenger zu dem was ja gerade gespielt wird: NUR Staat als Ausbilder, oder?!

    Den Rest unter 'Minoritaet-Ausbuegeln' und - wie auch ich gemeint habe - 'gewisse MINDEST-Gemeinsamkeiten bilden' wuerde ich mal links liegen lassen, bzw. waere dann ja mit 'Minimum nach staatl. Bildungsplan' einzuhalten.
    Ersterem wurde eigentlich immmmer schon privat entgegengewirkt so man nicht der Meinung der Allgemeinheit war = mM.
    Ein weiterer Bonus - und weswegen man Kinder schon fruehzeitig in Spielgruppen und Kindergaerten steckt: den Umgang miteinander in maessiger(er) geschuetzter pers. Schutz-Zone ausserhalb der mitunter seeehr mollycoddling (= verwoehnen/ueber-schuetzen) Familien-Zone zu erlernen.
    Guuut, frueher (und auch heute vielfach noch) war Privat-Schule unter den Adeligen Gang und Gaebe. MM hierzu: klug waren sie zwar schon, ABER auch mitunter seeehr weltfremd ^^!
    DIES (weltfremd) stelle ich auch hier in Australien-Outback mit - ZWANGSweise - Privatschulung fest. Allerdings ziehen DERlei Leute seltenst 'gen Welt' = die bleiben mitunter sogar schon mittelgrossen Staedten fern ^^!
    Die Ausnahmen hierzu mussten ab einer gewissen Altersstufe ohnehin - auch ZWANGSweise, da nicht alles Wissen zu einem ins Haus 'geflogen'/geliefert werden kann - in Internate.
    Ausserdem ist 'Schul(e-Pflicht)' doch wirklich NUR eine Art 'Starter-Kit' an Basis-Wissen - das Leben serviert einem dann meist das tatsaechliche Survival-Koennen und auuuusbaufaehig ist's AB Schulpflicht-Ende noch immmmmer endlos = mM!
    Btw.: mit dem mit anderen Kindern 'Socialisen' kommt auch eine gewisse Krankheits-Immunisierung = Krankheiten, welche im Kindesalter und im 'Rudel' besser 'genossen' werden, als wenn erst als Erwachsener damit konfrontiert = mM!
    Was mich stoert, ist die Bockbeinigkeit - beider Seiten. ZUdem hat der Staat schliesslich eeetliches an alten eigentlich ueberhohl-beduerftigen Gesetzen in seiner Schublade und schmeisst meist guuut damit herum; DIES ebenso, wie mitunter auch neu-bearbeitungsbeduerftigen Lehrstoff (s. einst Diskussion bei Castagir).
    ... und gelle: Heimschulung mM und wenn man sich's leisten kann/will - fein; NICHT darauf pochen, dass der Staat einem dann als 'lehrender Elternteil' ein Lehrergehalt zahlt ^^ = mich (= Staat) nicht verscheissern hierzu, bitte 'Hoerrrschaften Schlaubergers' ^^ !

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  3. ... uuuund zum Zweiten - aeeeetsch! Kriegt bitte Eure Technik unter Kontrolle, sonst muss man auch bei wichtigeren Dingen an Euren Faehigkeiten zweifeln - ist DAS gewollt ?

    Hiermit Wiederholung:
    Also Sathiya, da kratz ich mich schon ordentlich am Kopf, denn dieser 'gleichgeordnet-Passus' wuerde f. mich als Elternteil DER Aufhaenger zu dem was ja gerade gespielt wird: NUR Staat als Ausbilder, oder?!

    Den Rest unter 'Minoritaet-Ausbuegeln' und - wie auch ich gemeint habe - 'gewisse MINDEST-Gemeinsamkeiten bilden' wuerde ich mal links liegen lassen, bzw. waere dann ja mit 'Minimum nach staatl. Bildungsplan' einzuhalten.
    Ersterem wurde eigentlich immmmer schon privat entgegengewirkt so man nicht der Meinung der Allgemeinheit war = mM.
    Ein weiterer Bonus - und weswegen man Kinder schon fruehzeitig in Spielgruppen und Kindergaerten steckt: den Umgang miteinander in maessiger(er) geschuetzter pers. Schutz-Zone ausserhalb der mitunter seeehr mollycoddling (= verwoehnen/ueber-schuetzen) Familien-Zone zu erlernen.
    Guuut, frueher (und auch heute vielfach noch) war Privat-Schule unter den Adeligen Gang und Gaebe. MM hierzu: klug waren sie zwar schon, ABER auch mitunter seeehr weltfremd ^^!
    DIES (weltfremd) stelle ich auch hier in Australien-Outback mit - ZWANGSweise - Privatschulung fest. Allerdings ziehen DERlei Leute seltenst 'gen Welt' = die bleiben mitunter sogar schon mittelgrossen Staedten fern ^^!
    Die Ausnahmen hierzu mussten ab einer gewissen Altersstufe ohnehin - auch ZWANGSweise, da nicht alles Wissen zu einem ins Haus 'geflogen'/geliefert werden kann - in Internate.
    Ausserdem ist 'Schul(e-Pflicht)' doch wirklich NUR eine Art 'Starter-Kit' an Basis-Wissen - das Leben serviert einem dann meist das tatsaechliche Survival-Koennen und auuuusbaufaehig ist's AB Schulpflicht-Ende noch immmmmer endlos = mM!
    Btw.: mit dem mit anderen Kindern 'Socialisen' kommt auch eine gewisse Krankheits-Immunisierung = Krankheiten, welche im Kindesalter und im 'Rudel' besser 'genossen' werden, als wenn erst als Erwachsener damit konfrontiert = mM!
    Was mich stoert, ist die Bockbeinigkeit - beider Seiten. ZUdem hat der Staat schliesslich eeetliches an alten eigentlich ueberhohl-beduerftigen Gesetzen in seiner Schublade und schmeisst meist guuut damit herum; DIES ebenso, wie mitunter auch neu-bearbeitungsbeduerftigen Lehrstoff (s. einst Diskussion bei Castagir).
    ... und gelle: Heimschulung mM und wenn man sich's leisten kann/will - fein; NICHT darauf pochen, dass der Staat einem dann als 'lehrender Elternteil' ein Lehrergehalt zahlt ^^ = mich (= Staat) nicht verscheissern hierzu, bitte 'Hoerrrschaften Schlaubergers' ^^ !

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich selber kann leider nichts an der Technik hinter blogspot/google werkeln, sonst hätte ich das Problem schon längst gefixt. :-) Also bitte nicht aufregen. Jedenfalls nicht zu sehr. Mich regt es ja auch auf... ;-)

      Schulpflicht ist leider nicht das gleiche wie Bildungspflicht. Aber das hatten wir vor einem Jahr schon ausdiskutiert ;-). Ich bin für Bildungspflicht, egal wie egal wo.

      Was mich an dem ganzen Fall so ärgert, ist die sture Haltung der Oberschten, die starrköpfig an ihrem Schulgesetz festhalten. Ich fände es viel besser, wenn es schon bei einer Schulpflicht beleiben muß, wenn das Gesetz wohldefinierte und meinetwegen auch mit strengen Auflagen versehene Ausnahmen möglich machte. Bei Kindern, die für den Besuch einer regulären Schule zu krank sind, ist es doch auch möglich!
      Und noch mehr ärgert mich, daß der "Staat" sich an fremden Kindern ein Eigentum, Mitbestimmungsrecht und Erziehungsberechtigung anmaßt, der ihm meiner Ansicht absolut nicht zusteht. Solcherlei kennt man sonst nur aus totalitären Systemen - siehe China, Sowjetunion, DDR, Drittes Reich, Nordkorea... und nicht in einem demokratischen Land. Der Staat darf und soll nur dann eingreifen, wenn die Familie versagt, und nicht parallel und teilweise übergeordnet (Stichwort Ganztagsschule).

      Ein Lehrergehalt bei homeschooling?? Gerlinde, Du bringst mich da auf Ideen... bei häuslicher Pflege von Angehörigen geht es doch auch! Du hast die Welt gerettet! Zumindest Deutschland! Keine Arbeitslosen mehr! Jeder bezieht ein Homeschool-Lehrer-Gehalt...!!! :-) :-)) :-D

      Was Du über Weltfremdheit in Folge von home schooling erzählst, kann schon stimmen. A-a-aber dasselbe gilt m.E. auch für ganz kleine Dorfschulen. Weltfremdheit, Abschottung, Intoleranz steht dort praktisch auf dem Stundenplan. In kleinen Ortschaften, wo jeder aus dem 10 kilometer entfernten Nachbarort gleich ein Fremder ist...

      Nun ja. An der Schulpflicht kann ich nichts ändern. Ich kann nur dafür sorgen, daß kein allzugroßer Schaden angerichtet wird. Beispiel: (alle Jahre wieder) werden die Kinder zum Martinstag aufgefordert, ihr Taschengeld für einen guten Zweck zu spenden. Mindestbetrag sind 10 Euro. Ich weiß nicht, wo das Schuldirektorium diese Zahl hernimmt und wie es sie begründet, aber Kinder, die diese geforderte Summe nicht abgeben, werden gemobbt. Im selben Atemzug wird ein Eintrittsgeld in Höhe von 12 Euro für irgendeine Weihnachtsmärchen-Aufführung im Stadttheater eingesammelt. Hallo?!?! Sogar Zehnjährige stolpern über derartige Ungereimtheiten, und die Jüngste fragte prompt nach, warum man denn nicht das Weihnachtsmärchen ausfallen ließe und das Eintrittsgeld spenden. Ich war nicht wirklich in der Lage, das Problem zufriedenstellend zu erläutern. Davon abgesehen sind 12 Euro Eintrittsgeld wirklich ziemlich hoch, für eine Kindervorstellung (naja, ich rechne manchmal eben doch noch in D-Mark - und knapp 24 D-Mark SIND verdammt viel).

      Ende.

      In der Hoffnung, daß die liebe Technik heute eins A funktioniert und ich diesen Beitrag nicht dreimal einfügen muß - liebe Grüße, Kopf hoch und alles wird gut! Sathiya

      Löschen
  4. Mach Dir keinen Kopf wegen der Technik - renkt sich sicher wieder irgendwie ein. Wer weiss, was 'die' wieder f. Probleme mit dem 'Rumstoepseln' wegen G20; Sicherheits-Ueberwachung-Einsatz usw. usw. derzeit zu tun haben (inkl. Steuervermeidung/-Verschiebung - kicher). D.h.; gib' denen noch ein wenig Zeit.
    Im konkreten Fall kriegen sie von mir den Summs notfalls 100 x wiederholt - da kenn' ich nix ^^! Die brauchen dann alleine fuer mich mind. EINEN hauseigenen 'Google-Stasi-Angestellten', denn ab zweimal 'Spinnen' geh ich auf private Absicherung = auch LL koennte fast alle seine/meine Kommentare wieder haben nach dem 'ersten Schepperer' ;-) !

    Bzgl. 'Lehrergehalt' gaebe es von mir dann fuer 'diese Lehrer' dann aber eine gehoerige Mathe-Lektion in Effektivitaet bei gleichzeitig 'diese Lehrer' wegen Unvermoegens von Logik ihres Amtes zu entheben = sei seeehr vorsichtig, wann und wenn ich 'die Messerklingen' spitzen lasse ;-)!
    Das mit der Weltfremdheit auch 'Ausser-OZ' ist eine Moeglichkeit uuuund fuer mich dann auch ein Grund den Lehrer zu entlassen ^^! Soooo geht das ja nicht: die Muslims verurteilen wegen 'engstirnig-verborter weltfeindlicher Lehren' (in dann auch noch neuen 'Vaterlaendern' ^^) und selbst auch einen 'Holz-Orden' (= Brett) vor Augen/Hirn zu haben; ob Religion oder sonstwas betreffend ^^!

    Was die Schizophrenien der Welt - auch bzgl. Geld; Geld spenden; Eintrittsgelder usw. usw. usw. betrifft: eeendlos!
    Bei uns hier jammert das liebe Tourismus-Volk ja auch immer ueber meist seeehr hohe Eintrittsgelder ueeeberall.
    'Wir' selbst entgehen diesen ja meist durch gar nicht erst hingehen sondern daheim arbeiten = Neu-Australisch; vor Jahren noch unbekannt ;-) !

    Was das Thema 'Maenner; Anmachen; Trauen' usw. betrifft: jaaaa, seeehr viele Menschen (nicht nur Maenner!) fallen seeehr gerne auf die sog. 'Niedlich-Tour' herein. Dabei erfolgt diese aber eben bei kleinen (kurzbeinigen) Menschen ziemlich automatisch = 'leichtes' Verwechseln mit hilflosen Kindern ^^!
    OPTIK einer Person kann wirklich eiiiniges schon als Start vermasseln oder foerdern = ich liiiiiebe Bloggen; keiner hat Gesicht oder Alter, NUR 'Klappe' ;-) :-D !!!

    So und jetzt pack' ich mich zusammen: nachdem heute Geb. meines Vaters waere und ich die letzten Tage deswegen schon etwas 'fieps und pieps' geguckt habe, beschloss G.2, mich heute vorsichtshalber zu einer Hauseigentuemer-Versammlung in einer entfernteren Gegend mitzunehmen. Seine Erklaerung: "einkaufen tust Du sowieso nichts was nicht essbar ist, aber wenigstens bist'De mit Gucken abgelenkt, weil Du immmmer sehen willst, was woanders so laeuft."
    In diesesem Sinne und ein Kommentar zum 'Nikolaus-Haus-Lauf-Einkauf' (= thumbs up) erst spaeter,



    LG, Gerlinde









    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sei mal lieb gedrückt. Ich hoffe, es geht Dir wieder etwas besser?

      Die Eintrittsgelder, ja die sind ein nerviges Thema. Ist noch nicht mal am Post-Thema vorbei, denn die fragliche Veranstaltung ist Unterrichtsbestandteil. Na vielen Dank auch. Schulpflicht, für die man auch noch bezahlen muß. :-)
      Mit Touristen habe ich weniger bis kein Mitleid - sie hatten schließlich das Geld, um ins Land zu kommen, da können sie auch locker die frech überteuerten Eintrittspreise bezahlen!! *gg* Für die Einheimischen ist das natürlich weniger lustig, aber da verkneift man sich eben das eine oder andere Ausgehen. So wie ich seit vielen Jahren das Essengehen - was ich früher noch nicht mal in D-Mark bezahlt hätte, weil ich es viiel zu teuer fand, steht heute in Euro ausgepreist. (das ist natürlich nicht der einzige Grund - es schmeckt mir einfach nicht. Und erst recht nicht, seit ich in diversen Kochprofi-Sendungen bestürzende Einblicke ins backstage von Restaurantküchen bekam, auf die ich eigentlich hätte verzichten können)

      Nochmals eine Runde hugs und cheer ups für Dich - :-)) - Liebe Grüße, Sathiya

      Löschen
  5. Danke Sathiya - wirklich dankbarst angenommen.

    Grmpf, fing schon 'gut' an, als sich G.2 gestern bei der Autofahrt nach Bloglandia bzw. dem Where-about einiger meiner ihm bekannten vormals 'Sparing-Partner' erkundigte. Explizit wollte er noch wissen, wie's LL - von mir wuerdevoll 'der aeltere Herr aus Bloglandia' genannt - geht = ooops, hatte wenig Ahnung hierzu; allerdings auch wenig bzgl. manch 'weiblicher Blogs'.
    Dann sass ich ausnahmsweise etwas 'anti-begeistert' vor einem wuuunderschoenen Mittagessen, welches ich dann aber doch herumstochern anfangend ganz excellent fand. Den ganzen Tag hatte ich Angst vor dem Tel.-Anruf zu meiner Mutter, welchen ich dann auf mein Frueh-Morgens/Euer Abend verlegte. Dies wohlweislich um sie nicht evtl. schon am fruehen (Euren) Morgen zu 'de-rangieren', so MIR evtl. die Nerven versagen wuerden und ich zusammenknalle. Dies dann zwar mit Mueh und Not (und Luege= Nase zuhalten am Anfang und Grippe vortaeuschen = damit dann verstopfte Nase durch Heulen nicht auffaellt, wenn's mich 'ueberwaeltigen' sollte ^^). Krieg' dafuer den Anschiss ein 'harter Klotz' (= wie Vater angeblich ^^) zu sein. Weise das von mir und knalle deswegen 'mehr zusammen' als ohnehin davor Angst gehabt; werde dafuer frontal ausgelacht = wie man's macht ist's nicht recht - seufz! Leider hatte Muttern noch ein paar meeehr upsetting Bemerkungen up her sleves und ich war froh um die Beendigung des Tel. und sofortige Flucht zurrueck unter die Bettdecke. Dort fand mich G.2 zur Fruehstuecks-Einladung kaum, so verbuddelt hatte ich mich (und wollte da heute auch nicht raus)
    D.h.: danke f. Deine lieben Hugs; habe leider auch sidebar 'abgeraeumt' - sorry und danke auch dafuer! Krieg' nur muehseelig 'geordnet Phasen' zwischen meine ansonsten noch sehr Weinerlichen = grmpf, krieg' ich meist zusaetzlich Kopfweh davon, wegen verstopfter Nase = ich hasse DAS = ich hasse mich selbst im Moment; doppel-grmpf!

    LG, Gerlinde
    (sich wieder zu 'sortieren' versuchen - seufz)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Euch beiden gute Nerven. Ich hoffe, ihr habt eure Fassung wiedergewonnen... es ist ja immer so ein Mutter-Tochter-Ding zwischen Müttern und Töchtern. Ich kenne das auch. *hug* und Gerlinde an dem Schimpansen rüberreicht. ;-)
      LG, Sathiya

      Löschen
  6. AUCH 'off topics' aber weil ohnehin schon drueber gepostet und 'selbst im Grau ist nicht aaalles sofort gleich schwarz' (mM) Ausserdem ist es zwar seeehr lieb, wenn man von aussen 'Hilfe' angeboten bekommt, aber im Prinzip muss man sich schon in den meisten unliebsamen Sit. selbst helfen, da man nicht immmmer auf 'helfende Ritter' von woanders rechnen darf, denn auch 'Ritter' haben ihre eigenen Probleme und koennten sonst durch Ueberlastung zusammenkrachen = Hilfswille/Mit-Empfinden ist schon '3/4 real thing'; Danke - vielmals !!!


    Beim gestrigen 'andere Stadt-Besuch' und dabei 2 Std. allein herumstrolchen muessen/duerfen eine der lustigsten Stories seit laaangem erlebt: Winzigstkleinen 'Couture-Laden' inmitten eines groesseren Innenstadt-Shopping-Centres. Nachdem man dort fast mehr durch sich selbst umsehen/umdrehen kaputt machen haette koennen DArum auch - trotz schon zu bedienender anderer Kundin - SOfort mit der austral. Hoeflichst-Verteidigungs-Formel von "can I help you" abgefangen. Hierzu nur "no thanks, just browsing if permitted" mich gegenverteidigt und unter 'Dezent-Beobachtung' meine weiteren Schritte ueberwacht bekommen bis die Laden-Inhaberin dann Zeit f. ein 'Fang-Gespraech' f. mich hatte. Dies wurde lustigerweise eingeleitet, dass sie eigentlich Aerztin sei. Hierzu meinte ich dann verwirrt und bedauernd (da Problem der Nichtanerkennung einer Ausbildung aus fremden Landen bekannt!) "you still have to wait for the certification of your official job in this country?"
    Lachende Antwort hierzu: "Oh no, I'm indeed permitted to work as a doctor doing surgeries in hospitals. Only problem since I'm a specialist-surgeon there isn't a job around for a 40 hour week YET I LOVE sewing!"
    Ich folgte Ihren Worten mit groesstem Interesse und Verblueffung und fuegte ihrem obigem Satz fragend noch meine eigenen nachfolgenden Worte an: "Sewing - no matter the material, hey?"
    Lachende Antwort von ihr: "YEEES; it's always across the grain!"
    Boy haben wir beide gelacht hierzu!
    Sie ist Tschechin; hat auch verflixt gutes Zeichentalent UND eiiine Engelsgeduld mit 'Fitzel-Werk' ^^ in Sachen 'Naehen' (= ich melde mich bei ihr gernest als Patient, so dies auch auf dem Medizin-Sektor besteht ;-) !)
    Jetzt verteile ich - als typisch begeisterter Networker - erstmal ihre Visitenkarten im 'teuren naeh-unfaehigen' Bekanntenkreis = sie kann zuuu viele schoene Dinge, welche ich wohl niiiie koennen werde = bewundernder Seufzer !

    LG, Gerlinde
    Ich komm' schon wieder auf die Fuesse; danke. Ich vertraue - noch immer - auf mein 'built-in Steh-Auf-Maennchen' welches da ziemlich Sathiya's "... aaalles wird gut " entspricht ;-) !!! Muttern hatte eben auch ihren 'wackeligen Tag' (= was Wunder !?) = ich hatte es ja zwar vermutet, aber ... ich weiss einfach nicht, wie Maenner (= vor allem meine Brueder) dies wohl sooo viel besser wegstecken - seufz!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So eine witzige Person - sew no matter what! :-)))
      Sie würde bestimmt auch einen Kuschel-Teddybären in Bonsaigröße hinbekommen, was denkst Du? (Bei solchen winzigen Dingen stoße ich ja hart an meine Grenzen)
      LG, und cheer ups sieh unten - Sathiya

      Löschen