Mittwoch, 2. Juli 2014

Amtsärger

Wie kann man gegen eine Behörde vorgehen,
- die einem mehrfach telefonisch und im direkten Gespräch unrichtige Auskünfte und veraltete Informationen gibt,
- die schlankweg irgendwelche Tatsachen behauptet, die aber anhand der Fakten unschwer zu widerlegen sind - was alles zeit- und nervenraubend ist (die man vielleicht gerade nicht hat),
- die sich im persönlichen Gespräch und Telefonat mehrfach widerspricht und verhaspelt, sich an Vorgänge und vorangegangene Gespräche nicht erinnern kann oder will und im übrigen nur selten Gesprächsnotizen anfertigt - man habe ja alles wichtige im Kopf
- die ihre eigenen Fehler als "lässliche und verständliche Flüchtigkeitsfehler" ansieht, die einfach per Nebensatz zu entschuldigen sind, mir aber z.B. eine falsch interpretierte Frist zum Grund nennt, warum mein Schreiben von ihnen als gegenstandslos betrachtet wird (der berühmte Streit Werktag vs. Arbeitstag bzw. eine Woche und 8 Tage!) - und
- die einem trotz Kenntnis der korrekten Sachlage (!) einen amtlichen Bescheid über die inkorrekte Sachlage mit einer saftigen Gebührenforderung übersendet, gegen welchen es nur den Klageweg vorm Landgericht gibt?

Ich bin so erzürnt, wütend und enttäuscht, daß ich keine Worte finde.

Es geht um Uni-Kram - Prüfungsämter, Gesundheitsämter und Verwaltungsbehörden.
Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?!?!?!
Ich glaube, ich brauche einen Anwalt. (◣_◢)

Sich mühsam beruhigend und einen Anwalt suchen gehend - Sathiya

Kommentare:

  1. Heisst das nicht so schoen 'Dienstaufsichtsbeschwerde'?
    Sind die Haftpflichtversicherungen in Deutschland nicht mehr sooo 'Kunden-interessiert' wie frueher, dass man damit 'Krieg der Gartenzwerge' mit einem Fingerschnipp jederzeit geregelt bekam? Wird DAS jetzt auch austra…,
    aehem, amerikanischer?
    = Well well, brauchen keine Politiker mehr auf dieser Welt um komunistische Gleichschaltung zu bekommen - haben wir schon groesstenteils aufgrund 'Der Macht/Schwaeche des Geldes,' oder?

    Ich halt' Dir mal die Daumen hierfuer, denn wenn der Amts-Schimmel wiehert, dann Prost Mahlzeit !
    Es hoert sich dies zwar nach einem Lieblingsfall f. G.2 an, aber naeher aneinander wohnen waere nicht schlecht.
    … und G.2 'hebt' Leute dieser Art (wie o.g.) wirklich mit Begeisterung aus deren Job und setzt (laesst setzen) diese auf die Strasse. Wenn er ganz biestig ist, macht er denen auch noch Probleme, OB sie aufgrund ihres 'Vergehens' Beamten-Ansprueche haben oder ihnen Mutwilligkeit diese auf die faule Tour vorzeitig zu kriegen, unterstellt ^^
    Ansonsten: s. 'evening/morning'

    Kopf hoch, Sathiya, groooossen Hug (plus ausnahmsweise mal f. Dich selbst aaaalle guten Sachen aus dem Sidebar ) und guten Erfolg in der Angelegenheit,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  2. .^.^ ^..^ ^.^ . oh oh - kein gutes Zeichen; hoffe es geht Dir wenigstens halbwegs 'ueberlebensfaehig' ^^ !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ärgermigräneanfall. Geht schon wieder. ;-)
      Manchesmal frage ich mich, ob irgendeiner ganz hoch oben, wenn es einem zu gut geht, so ein kleines Abenteuer aussucht, damit es nicht zu langweilig wird. :-D

      Löschen