Sonntag, 20. Juli 2014

"2014-148"

So lautet der Titel eines Gemäldes in einer der vielen Kunstgalerien der Stadt.
Gemälde ist übertrieben - es sieht eher aus, als habe der Nachwuchs mit Pinsel, Schrubber, Bürste und Bobbycar willkürliche Farbkleckse zu einem grellbunt-wilden Irgendwas verschmiert und die Künstlerin/der Künstler danach noch Papierschnipsel, Tierhaar und etwas Blattgold aufgetragen.
Und sowas wird verkauft - ab 2000 Euro aufwärts. Sowas wird auch gekauft - für ebendiesen Preis. Mir unverständlich. So etwas habe ich noch nicht einmal in den Zahnarztpraxen hängen sehen... oder in Verwaltungsgebäuden.
Überlegung zum Titel: sollte es eventuell eine Ordnungszahl sein? Werk Nr. 148 aus dem laufenden Jahr 2014?! Kunst ist auch nicht mehr das, was sie mal war!
Ich hab definitiv den falschen Beruf!

Ich werde jetzt was malen. ;-)
Greetings, Sathiya

Übrigens: bei Google kommen die wildesten Sachen, wenn man "2014-148" als Suchbegriff eingibt. Mannomann. :-))
Z.B.: Eurolex, Laws of Florida, Caravans kaufen, Durchführungsbeschluss 2014/148/EU der Kommission vom 17. März 2014 zur Änderung des Beschlusses 2011/130/EU der Kommission über ..., Bielefelder Sparkasse, Biertaucher...  *lach*

Kommentare:

  1. Prust - ich hatte einst schon Probleme mit etlichen Chagall's; Dali's und sogar u/eigenen heissgeliebten Pro Hart.
    Nach des Letzteren Tod wurde einmal Werbung gemacht fuer 'Tolerance f. special future Artists' indem sie (s)einen vermeintlichen (ca. 5 jaehrigen) Enkel zeigten, wie er tatsaechl. durch Ketchup, Farben, sonst. Futter auf einem 'speziell Flecken-abweisendem-Teppich' (= eigentlicher Grund der Werbung und z. Erleichterung der hinzukommenden Mutter ^^) mit dem Bobbycar durchfuhr als soz. 'zukuenftiger artistischer Grossvater-Nachfahre'.
    Mein etwas sorgenvoller Gedanke - zum kopfschuettelndem Gegrinse - war ja: hoffentlich uebersteht dieser alles-duerfender-Youngster spaeter mal die 'bitteren, haerteren NEINS' seiner Umwelt, welche ihm evtl. DANN erst (und evtl. sehr verspaetet = zuuu spaet ?) einige Grenzen aufzeigt.
    Ich sagte ja schon: bei mancher Art von Kunst, endet auch mein Verstaendnis und es beschraenkt sich auf die Ndb.-Formel "Kunst ma net 5 Euro schenga/leiha?" = Manchmal haette ich auch gute Lust, mir das Eintrittsgeld zurueckgeben zu lassen ^^!
    ABER: mitunter bin ich auch DERart 'falsch Kunstbanause', dass ich z.B. im Smithonian in Amerika mir die wertvollen alten Schinken von Gemaelden ansah und bei meiner 'kuenstlerisch meeehr angehauchten' Begleitung (= NICHT G.2; der ist aehnlich schlimm gewickelt wie ich ;-) ) dann fast einen Herzinfarkt verursachte, indem ich gruebelnd 2 Fragen aufwarf
    a) Himmel, sind das schnitztechnisch aussehend wertvolle Bilderrahmen ^^ ^^ ^^
    b) Was zum Kuckuck ist ein 'Parapet' ? Dies wurde in einer Beschreibung eines Bildes erwaehnt und war nicht aus dem Zusammenhang f. mich herauszufinden. Stellte sich aber heraus, dass auch bei hoeflichen Interviews eeetlicher anderer anwesenden Besucher KEINER mir dies erklaeren konnte, ABER: KEINER fand es klaerenswert ^^ ^^ ^^!

    Kommt mir - wieder einmal - wie folgt vor: man gilt einfach als gebildet(er), wenn man eine Reihe von 'wertvollen Kunst-/Museensbesuchen' als 'Skalps' vorweisen kann. Dasselbe mitunter in 'blau' mit Musik ;-).
    ICH hab's da schoen: gestehe Bloedheit von Anfang an = Ende von Missionierungsversuchen diesbezueglich. Ganz nach dem Motto: ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert ;-) !

    Allerdings hatte G.2 letztens schon einmal die brilliante Idee, statt einer Muell-Kippe zur 'Abfall-Entsorgung' vieler meiner 'Schaetze' lieber einen Gross-Einkauf von Silikon* oder sonst. guten Aaalles-Kleber zu organisieren, meinen Krempel auf Leinwand zu kleben und AUCH als wertvolle Kunst zu verkaufen - wie, aus u/Sicht/Meinung - sooo viele Andere das tun ;-) :-D .
    O.k., ich muss vorher noch der Welt maechtig einreden, dass ich ein zukuenftiger, wertvoller Kuenstler bin, ansonsten wird das nix vor meinem Ableben (ausser eingesparte Muell-Entsorgungskosten ;-) + ^^.


    LG, Gerlinde

    - Fortsetzung folgt -

    AntwortenLöschen
  2. - Fortsetzung 2/2 -

    (Iiiijaaa, Junge, da - some Chocolate-Balls; eindeutig besser als 'solide Kugeln' zum Killen = sanfter und damit evtl. schoener, oder ;-) ? Sei aber bitte vorsichtig mit mir, denn ich koennte Dich evtl. wirklich 'hinueber-fuettern' mit den Dingern = legal und nicht einmal Mord ^^ !)



    * ist verdammt guter Alround-Kleber; klebt meine billigen aber mitunter schwer in manchen Breiten erhaeltlichen Guertel zuverlaessig und flexibel wieder zusammen, wenn sich deren div. 'Spaltleder-Schichten' auseinander-'dividieren' ^^. Kommt mittlerweile auch in Kleinformat-Tube und mit einfachen Haenden (er)drueckbarem/nutzbarem Inhalt (= ohne die doooofe niiiie von mir zu handhabende 'Handwerker-Pranken-Pistole' hierfuer ^^) = braucht nur etwas laenger dann zum Trocknen = machbar mit vielen Sachen. Z.B.: dem derzeit f. G.2 erfundenen 'Servier-Wagen' aus einem all-flexiblen rollbaren Topf-Untersetzer mit einem Eimer mit Deckel miteinader mit S. verklebt, auf welchen er dann sensiblere und schwerere Sachen in Eigenregie durch's Haus fahren/ziehen/kicken kann = er ist 'over the moon happy' mit dieser hinter seinem Ruecken kreierten Erfindung, welche sich hinterher wieder ihren orig. und besseren Nutzungen zufuehren lassen - ohne mir grossmaechtig (wie ein teurer Orig.-Sevier-Wagen ^^) im Wege herumstehen !
    ABER: weeehe, ich haett' ihm mein Vorhaben diesbezueglich vorher geschildert ^^ ^^ ^^ = Hoerrrr Guenselsen waere ein Waisenknabe dagegen !!!
    Alte Storrrry: Maenner - lustige Dinger; wenn es sie nicht schon gaebe, muesste man sie doch glatt erst erfinden - und sei's nur als 'spice of life' ;-) :-D


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am besten lassen wir die Affen und Elefanten malen. Gib ihnen eine Banane und einen Pinsel in die Hand und los gehts... das Ergebnis sieht bestimmt auch nicht anders aus. Nur an der Vermarktung haperts dann wohl.

      Nur allzuviele Möchtegernkünstler schreiben in die Kunstwerkbeschreibung noch einen Vermerk über die Hochwertigkeit des verwendeten Materials - als wenn abgebildeter espritloser Müll allein durch die Verwendung von Van-Gogh-Künstler-Ölfarben, japanischen Marderhaarpinseln und Bio-Leinen-Leinwand geadelt würde. Um den stolzen Preis zu rechtfertigen. Von 2000 Euro. Ich werde demnächst auch mal was buntes auf eine Leinwand klatschen, frech zu einer dieser Galerien gehen und es anbieten! Mal sehen, was passiert. :-)) Die Galeristen müssen ja richtig GUT sein, wenn sie DAS zu DEM Preis loswerden!! *LOL*

      Blendende Idee von G.2!! Klebt alles auf, sprüht Farbe drauf, noch Glitzer hier, Haare und Blätter dort, und verkauft es pro Stück für 15000 Dollar. ROFL Das würde ich zu gern sehen!

      Liebe Grüße rundum, Sathiya

      Löschen
  3. Ich genieße den Post und fühle mich verstanden.;)) Ich glaube ja, das ich einfach zu blöde bin, um Kunst zu verstehen. Oder zu unwillig. Ich möchte auch nicht stundenlang rumraten, was der Künstler damit sagen will, sondern es ausnahmsweise und absolut untypisch für mich beim FB-typischen "gefällt mir" oder "gefällt mir nicht" belassen.

    Davon abgesehen habe ich neulich in einem ganz netten Magazin das beigelegte Malbuch für Erwachsene durchgeblaettert, mir die Illustrationen angeschaut und gedacht, wenn mein Sohn sowas im Kunstunterricht abliefern würde, wäre er wohl die Lachnummer der Klasse. Aber wie gesagt... ich bin bekennender Kunstbanause. ;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. aber ich denke nicht, daß wir zu blöd sind, Kunst zu verstehen. ;-)

      Mein Kunstlehrer in der Oberstufe konnte sich stundenlang über einen verwaschenen karminroten Fleck auf einem ansonsten überwiegend sienabraunfarbenen Gemälde begeistern und je nach Stimmung immer wieder andere Formen entdecken (jeder Psychiater wäre begeistert gewesen! Rohrschach-Test im Kunstunterricht! *g*), aber mir war das schon damals fremd.
      Ich habe nicht erst seitdem ernste Schwierigkeiten, vage Flecken, wahlloses Geschmiere, formlose Kritzel und Zufallsgekrakel als Kunst anzusehen.
      Alte Meister, sage ich nur, Alte Meister. Das war noch echte Kunst. :-)

      Malbuch für Erwachsene? Was war denn da drin? Franz Marc´s Blaues Pferd als malen nach Zahlen? Oder Strichmännchen im Vorschulklassenstil? *lach*

      Danke für Deine Meinung!
      LG, Sathiya

      Löschen
    2. Wenn du die Gelegenheit hast, schau mal in die aktuelle Fl*ow, da ist das Heftchen als Beilage drin und manche der Illustrationen erinnern mich tatsächlich an Vor- oder Grunschulklassenstil. ;))

      @g.satansbraten: Jep. Dem Club gehöre ich definitiv an. ;)

      Löschen
    3. Habe es mir angesehen. Ich weiß, was Du meinst. Meine Güte. ^.^

      Ich bin, was moderne "Kunst" angeht, mit diesem Post offiziell ebenfalls ein Kunstbanause. :-))

      Löschen
  4. tz, das kann ich zwar auch ganz gut (bis hin zum Heulen ^^), ABER ich werde wenigstens ab und an wieder 'wach' ;-).
    Musste G.2 uebrigens aufklaeren, dass diese seine/Deine Idee leider etwas verspaetet auf den Markt kommt: schon zuuu viel Konkurrenz ;-) :-D.
    Wenn sie's wenigstens nennen und bleiben liessen, was es ist: Recycling-Idee zur kurzfristigen und schnell sich daran absehenden privaten Wohnraumbereicherung. Und ohne ihre ueberspitzten Preis-Tags, welche wirklich gut heldenhafter Bloeder mit ausreichend Taschengeld beduerfen = ich eben nicht; auch wenn ich's in Abundance haette - sorry.
    Sind nur EINmal 'fast' auf ein Super-Gemaelde f. 10.000 Austr. $ in NZ hereingefallen. Waren aber wirklich beide Kunstbanausen ziemlich hin und hergerissen davon von der
    a) plastischen, guten, wirklichkeitsgetreuen Malerei
    b) von der gezeigten/vorgefuehrten unterschiedlichen und echt UMwerfenden Wirkung unter verschiedenen Beleuchtungs-Varianten. Fast = beinahe = noch 'wach geworden' (aber glatt ab und an 'schniefend' danach ^^).

    @ Aprilwetter:
    Ich sortiere/zaehle Dich damit heldenhaft zum 'Club der Kunstbanausen' ;-) ?

    @ Alle:
    Habe zu diesem Thema vor 'ner knappen Std. vom hauseigenen, sturschaedeligen und gut wehrhaftem angeheirateten oesterr. Kunstbanausen empfohlen bekommen, Euch das Lied von Reinhard May "2 Huehner auf dem Weg nach vorgestern" zu 'muellhalden'. Ansonsten bitte melden, denn diese Art Musik ist schon etwas aelter, auch wenn Textmaessig - leider - noch immer gut passend.
    Man nehme mir die volle Nennung bitte nicht uebel; ich/wir moegen den 'Kerl' und wuerden ihm in Sachen 'Vater-sein' gernest sanft auf die Schulter klopfen.

    Ich persoenlich bin ja in Sachen Kunst zwar 'leicht toleranter' als G.2 - so lange ich nicht zuuu vehement 'missioniert' werde - denke aber oefter etwas an das Maerchen von 'Des Kaiser's neue Kleider' ^^ - sorry!


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwei Hühner auf dem Weg ins Vorgestern - genau! :-))
      Die Theaterszene ist auch schon längst ins groteske abgedriftet. Mein letzter Theaterbesuch war vor vielen Jahren "Elektra" in moderner Inszenierung auf einem rostigen Baugerüst, die Schauspieler mit Alltagssachen und Müllsäcken bekleidet. Immerhin. ;-) Und den Originaltext gabs auch vollständig. Zwar monoton und verfremdet, aber immerhin! *lach*

      Des Kaisers neue Kleider? Genau, in der reloaded version. :-))

      *kicher* LG, Sathiya

      Löschen
  5. Manchmal kommt einem das vor wie des Kaisers neue Kleider! Danke für diesen Beitrag, er spricht mir aus der Seele. Ich hab ja schon Beuys nicht verstanden, muss ich zugeben. Im hiesigen Museum steht ein "Notfall-Schlitten", der meiner Meinung nach ruhig weg kann. Manches Gebilde kommt eher von "Wollen" statt von "Können" und ist daher, so finde ich, eher Wullst als Kunst.
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ist das Kunst oder kann das weg" ist mein unwillkürlicher Gedanke beim Blick in so manches Galerieschaufenster.
      Freut mich, daß ich mit meiner Meinung nicht allein stehe! :-)
      LG, Sathiya

      Löschen
  6. Noe, bist Du absolut nicht alleine mit Deiner Meinung bzgl. gar mancher Kunst. ABER: Das Recht von Existenz haben aaalle. Das Problem erscheint mir einfach nur, dass z.B. 'Otto-Normal bis -Bieder' = Typen wie ich = bald nicht mehr sagen duerfen, was SIE denken. Ob DIESE Gedanken dann angenommen oder gar umgesetzt werden, ist ohnehin - so wie immer schon im Menschenleben - eine ganz andere Geschichte; manchmal muss/sollte man dann eben eine Abstimmung zur Mehrheitsfindung ins Auge fassen. Was mir - auch - manchmal heutzutage im Zusammenhang mit 'Kunst' sehr 'stinkt', ist der Kuenstler Auffassung von vermeintlichen Einkommensrechten^^.
    KEIN Castagir oder sonst. Geschaeftsmann wird wunschgemaess DAS ausreichend f. seine Ueberlebenssicherung verkaufen, was ER meint, wenn es die zahlende Mehrheit aber gar nicht haben will und damit einfach dessen Ueberleben nicht sichert = ER muss sich dann einfach ein neues Verkaufsgut (ein gewuenschteres) ueberlegen. ABER manche Kuenstler, bzw. manchmal - zu deren Ehrenrettung - deren Werbe-Menagerie sind ja DERart penetrant im Einen dann noch als saubloed Hinstellen, NUR weil man - anfangs noch hoeflich - 'Nein' sagte/ bzw. nicht positiv ueberzeugt ist vom Verkaufsgut. Und DAS ist immmmmer DER Moment, wo's denen - bei Zusammenknall mit mir zumindest - aber EINdeutig 'hinterher' in den Hals regnet, weil ich denen verbal den Kopf dafuer abreisse = DAS lasse ich mir von NIEmanden bieten!
    Duuuurch die menschliche Geschichte war 'Kunst' immer mit dem Beinamen 'brotlos' verbunden. Bis hin zu Prostitution. JETZT ist es fast schon so, dass man seinem Kinde DIEsen 'Berufszweig' empfehlen sollte, denn er garantiert aaaalle (meist unbezahlten?) staatl. minimalst Sozialleistungen bei gleichzeitig ... = WAS ;-) ?
    Moensch, manchmal kommt mir doch 'Otto-Biedermann & Co,' als die aermste und bloedste Sau bei gleichzeitig mitunter als einzig dafuer zahlende Dauer-Melk-Kuh vor, welche DANN noch bloed angesprochen wird und f. DUMM hingestellt wird !
    Sollte(n) sich schon manchmal ueberlegen, dass man sich mit sooo einer Einstellung schnell an der Grenze vom Kuenstlertum* zur Klappsmuehle befindet, wenn man auch nicht mehr logisch denken kann - mM!

    - Fortsetzung folgt -


    AntwortenLöschen
  7. - Fortsetzung 2/2 -

    (Iiiiijaaa, da, fang: 'Zaubernuss' f. Dich = Contents whatever you wish for: either chocolate or Valium ;-)!
    Maedels sind gestrichen - brauchen Dich noch laenger; Du koenntest Dich da sonst zuuu sehr 'verkuenstlern' Hoerrr Computer ^^ + ;-) !)


    Ich habe in generell nix gegen Kunst aaaller Art, ABER ich mag mir bitte meine eigene Meinung bilden, OB und WAS mir gefaellt. Ich gehe denen auch gerne 'aus deren Sonne und zerstoere sicher ihre Kreise nicht', wenn ich feststelle, dass meine eigene Meinung NICHT mit der Mehrheit konform geht. Sollte der 'restliche Mensch' eines 'Kuenstlers' mitunter TROTZdem menschlich zumindest o.k. sein - um so besser; kann als 'Freund' adoptiert werden und geniesst mitunter dadurch ein paar sonst nicht moegliche Annehmlichkeiten - kein Problem.
    Ich musste z.B. hierzulande ueber eine beliebte Klassik-Saengerin lachen, als sie erzaehlte, dass sie
    a) von ihren Freunden 'Diva-Dag' genannt wird
    b) wenn mit Freunden im Sommer am Strand, sich dann mitunter verabschiedet und iiiirgendwo in den hintereren Sandduenen 'uebt'/singt.
    = so lange 'Kuenstler' nicht vergessen, dass ich auch noch MENSCHEN sind - Bingo!
    Gilt auch f. manche Wirtschaftsbonzen, bitte ^^ !!!
    Man kann/soll/darf seeehr wohl auf einem (oder viiielen) Gebiet(en) gut oder sogar brilliant sein (bzw. Sachen haben, welche f. andere unerreichbar sind) ABER bitte Sort of 'Normal-Ebene' ** f. durchschnittliches miteinander leben aaaaller moegl. gesellschaftlichen 'Raenge' NICHT verlernen/vergessen - mM!
    DIESbezueglich liebe ich gar manchen, unauffaelligen austral. Millionaer (plus), welcher doch tatsaechlich manchmal zuuufaellig so etwas wie im Lied von Caro Emerald "A Night like this" einem erleben laesst - OHNE 'Theater' - danke genuegt!

    Iiiijaaaa, ich weiss, dass ich 'komisch' bin; ich liiiebe auch 'barefoot Black-Tie-Events' - gut, geht hier auch leichter - sorry!

    LG, Gerlinde

    PS: musste bei Reinhard M. noch an Castagir denken bei einem von dessen Liedertexten "was gibt's Schoeneres auf Erden, als Politiker zu werden ...."
    ... autsch, verflixt, Adiletten schmeissen kann er wohl noch gut - egal zwischen welchem Kabel- oder Fuesse-Salat er sich herumtumelt, hey ;-) ?


    * gibt noch andere 'passende Sparten' hierzu ^^
    ** diese ist ja ohnehin schon absolut nicht mehr sooo 'einengend/knapp bemessen', wie 'anno dunnemal', oder?
    (= mein einst 'kleiner Bruder-Kampf' mit mir: Spiesser vs. 'Intergalaktiker' = war AUCH machbar! )

    AntwortenLöschen
  8. PPS:
    Bezgl. 'Kleiner Bruder-Kampf':
    ... und dabei wurde ICH schon von wieder Anderen als 'Intergalaktiker' verdaechtigt = es kommt immer auf den eigenen Standpunkt/Sehvermoegen an; selbiges ist aber - GsD/KsD - so viiielfaeltig wie mitunter faszinierend 'einfaeltig' ;-)
    Hierzu noch - als Wiederholung und zum vermutlich f. manche Miteinstimmen - der Satz meiner Brueder: "GsD, Gerlinde gibt's dich nur EINmal - doppelt waerst du ja ueberhaupt nicht auszuhalten!" = I'm unique/special = so ist zum Grossteil jeeeder Mensch - GsD !

    AntwortenLöschen
  9. Ihre Existenzberechtigung haben sie irgendwie schon, recht hast Du.
    Künstlertum - Klapsmühle - Ohr abgeschnitten. Der Weg dorthin ist nicht weit, Gefahren, die einen den Verstand verlieren lassen, lauern quasi überall. ;-) Schlimmer noch als abgeschnittene Ohren empfinde ich die kritiklose Selbstüberschätzung. ^.^ Aaaber - jeder wie er mag.

    Ich bin jederzeit dafür, Müll als Müll und nackte Kaiser als nackte Kaiser zu bezeichnen... :-))

    Aus Interesse: Wie definierst Du denn "normal"?
    Ist es normal, daß ein gewisser Kommentator es sich mit einer gewissen Bloggerin ch.n. verscherzt hat? Normal ist das nicht, oder? ;-) :-) :-D (ich fand´s köstlich zu lesen!)

    Lg, Sathiya


    AntwortenLöschen
  10. ? Keilerei bei ch.n. entgangen; zumindest LL's Teil.
    Aber wir wissen ja mittlerweile, dass er 'eetwas einseitig weltverbessernd' ist = bei uns Bloggern DAS wohl nachholt, was er bei seinen eigenen Kindern wohl nie nie nie gemacht hat und haette: zuuu sehr richtungsweisende Vorschriften machen. Ist aber schade, dass er sich ausgerechnet mit ch.n. ueberworfen hat; jedoch nimmt diese mM Entschuldigungen immer sehr liebevoll an = also ...?!
    Ich moechte zu seiner und auch meiner Entschuldigung noch erwaehnen, dass wir DAmit eben zwar langsam aber seeehr sicher 'gen Paradies-Eintrittserlaubsnis ohne spezielle Leistungen' kommen.
    Grund steht in der Bibel: wenn ihr nicht werdet wie die Kinder .... ;-)
    Weeeell: 'Eintritt' wohl dadurch eeetwas 'gesicherter', denn KINDISCH sind wir mitunter (schon/noch/wieder?) guuuut ;-) ! = es wird DAmit nur fuer mich etwas 'oeha', denn bis dato hoffte ich immer in die Hoelle zu kommen und dadurch dort auch die meisten meiner Freunde wieder zu treffen. Problem jetzt: diese sind - leider - meist NICHT so kindisch wie ich ò.ó = buuuuhaeeee, ich werde einsam und verlassen im Himmel 'schmoren' !!!
    HALT, LL wird sich weiter mit mir 'duellieren' koennen, weil ER ja auch immer gut kindisch ist ^^ !!!
    Kann gar nicht verstehen, WAS er wohl an der armen ch.n. herum zu meckern hat - an DER doch nichts = ich piffpaff vor Verblueffung. Ausserdem habe ich da gerade Angst, dass diese sich mit einem der zwei schlimmsten menschlichen Lebens-Upsettern herumschlaegt:
    a) Gesundheit* (von sich selbst oder sonst. Lieben - inkl. 'Maenner' ) gefaehrdet
    b) Lebenspartner* (kann damit auch NICHT-Lebenspartner inkludieren ^^)

    Fast aaaalles Andere auf der Welt ist meist leichter zu loesen, als dies 2 (mistigen) Punkte, welche man furchtbar wenig kontrollieren/beherrschen kann - seufz!
    Wenigstens ist die Guteste guuut wehrhaft; gebraucht haett' sie's mM - in egal welcher derzeitiger Sit. - wirklich nicht !

    Btw.: 'Normal' ist man wohl meist sich selbst zuerst - bis dass einem mitunter andersdenkende Mehrheit aufklaert, dass man damit falsch gewickelt ist = bei mir oefter so; seufz.

    -Fortsetzung folgt -



    AntwortenLöschen
  11. - Fortsetzung 2/3 -

    (auch wenn ich damit wieder einen dritten Teil brauche: Freundennachricht f. Dich, Hoerrr Computer = bitte lesen:
    demnaechst 'morgendlicher Schreck' - danke LL- kurzfristig wieder ausgesetzt; KEINE Garantie auf 'Gesamt-Ruhe' f. Dich - sorry )


    Beide *: werde mir selbst hierzu/deswegen auch gerade grossen Aerger einhamstern, denn ich werde f. u/'Urlaub' vom 25. bis inkl. 4. August und heute ein 'Auto' buchen ^^.
    Nachdem ich hierbei aufgrund seiner derzeitigen Situation und 'Urlaubs daheim' von einem Leih-Rollstuhl spreche, sehe ich mich beim Antrampen desselben wohl zwei Gefahren ausgesetzt:

    a) Doppelt bis dreifach 'Power-Guenselsen' ^^ (= warum habe ich nur keinen einzigen meiner Arbeitshelme mit Ohrenschuetzern auf diesem Grundstueck? Grund: das Anwendungsgebiet erschien mir eher bei 'bootcamp' - seufz)

    b) der Rollstuhl wird im naechsten Moment wieder abtransport-reif, weil's G.2 durch einen Schreckens-Herzinfarkt
    hierauf von den Socken haut und dadurch nicht gebraucht wird ^^.

    TUN/riskieren werde ich DAS TROTZdem (mit Notfall-Tel. f. Arzt in der Hand), denn EINE Woche Ueben mit Kruecken und eben diese KOMPLETT ans Haus gebunden gewesen zu sein (= Ausnahme KKH und Shopping-Fahrten) finde ich ausreichend schlimm. JETZT wird er einfach in den Rollstuhl verfrachtet und es wird DAS genossen, was auf 'bootcamp' und Umgebung ohnehin nie moeglich waere in dieser Form: Spazierengehen/-fahren auf ebenen, geteertem oder wenigstens huebsch begrastem Gelaende = notfalls 'Maus-alike' besuchen ;-) !
    DAS wollten wir u.a. ohnehin machen, bevor er seinen Knoechelbruch hatte und DAS wird auch gemacht; nur brauche ich eben eine Transporthilfe f. ihn.
    Seine 'Sonnen-Kollektoren' - wie bei kleinen Kindern schliesslich auch zur Bildung eines bestimmten Vitamins durch angeblich nur Sonnen-Einwirkung? - etwas 'arbeiten' lassen und mir dabei auch frische Luft goennen = ich dreh' sonst durch - ich krieg' Beklemmungsgefuehle/Platzangst. Hey, ich sagte 'Beklemmungsgefuehle', welche ich damit zu umgehen versuche; meine 'Plemplem-/Bloedheits-Anfluege' werden damit - leider - NICHT zu verhindern sein ^^ + ;-) = KEINE Besserungschancen = 1/2 sorry !

    Meine Gegenargumentation steht - kaum zum Umhauen; ausserdem koennte er schon beim ersten Satz von mir 'schach matt' sein, welcher da lautet: Was glaubst Du, WARUM ich immer auf aaallen moeglichen Luxus f. u/Investmenthaeuser gedrueckt habe, wenn ich selbigen f. 'romantischeres aber unpraktischeres bootcamp' schon jahrelang sausen liess? WEIL wir diesen selbst AUCH einmal gebrauchen koennten = JETZT; Umzug vorher war ohnehin - mM - schon 'seeehr knapp' an der Grenze ^^!
    Halt mir die Daumen - Der Moment, wo der 'Bulle Wasser laesst'/Stunde der Wahrheit wird Freitag Vormittag sein. Ausserdem werden das wohl wieder eingeschraenktere Zeiten (zumindest meine Morgenzeiten) am Comp. sein, durch laengeres Schnurchen und 'Bett bewachen' ;-) = wir werden sehen.
    Nachdem wir seit nunmehr 2 1/2 Jahren ohnehin keinen Urlaub mehr hatten, und der grosse Kuerbis G.2 wohl auch nicht gut glaubte, DASS er vernuenftig Urlaub daheim macht, hat er wohl 'ein wenig' nachgeholfen, oder ;-) ?
    ICH werde auf aaalle Faelle Sort of Urlaub haben und sei's in 5-Minuten-Zeit-Slots = koennten mit 'Seinen' clashen - kaempfe ich aber durch ^^!

    - Fortsetzung folgt -
    (= here we are; Hoerrrn Comp. zuliebe ist diese Buerde bitte zu akzeptieren - sorry)

    AntwortenLöschen
  12. - Fortsetzung 3/3 -

    Immerhin hatten wir 'DAS' schon einmal in viiiiel schlimmerer Version. Naemlich nach seiner Nieren-Operation wegen Krebsgeschwulst drauf. Hinterher sind - logisch - derart betroffene Menschen erst einmal von einem uuunheimlichen Umaenderungsdrang/-zwang besessen, welcher - auch logisch - das Leben ihrer Partner aber genau so uuunheimlich upside down stellen wuerde. Damals hatten wir also schon einmal die wesentlich schlimmere Diskussion durch mich von "DU darfst aaalles umreissen und anders machen fuer DEINE vermeintliche Glueckseeligkeit und dies zu Lasten MEINER Glueckseeligkeit? Denkst Du jetzt freiwillig nach oder muss ich nachhelfen?"
    Ergebnis: ich hatte mich NICHT in diesem Manne geirrt, als ich ihn u.a. auch DESwegen heiratete: er KANN denken und tat dies auch GsD/KsD !!!
    Also, Freitag-Vormittag: neue Chance - neues Glueck f. ihn, dies unter Beweis zu stellen ;-) = Shit "Alpha's " aber auch manchmal :-D; guuuut dass man selber auch nicht gerade ein 'Omega' ist ;-) ;-) :-D!

    LG, Gerlinde

    PS: Geh, sei so lieb, versuch' DU ch.n. etwas zu troesten; ich bin schliesslich auch nicht immer 'her prefered flavour' auch wenn ich wirklich ab-so-lut nix gegen sie habe. Aber meine Art ist eben nicht immer kompatibel mit einigen ihrer sensibleren Phasen = muss ich immer wieder warten, welche 'Wetterlage' f. mich herrscht = Laebaen (lt. u/temperamentvollem Freund ;-) ) kann Laebaen bleiben = sooo leicht stirbt's sich's nicht; zumindest eindeutig keine Blogger-Freundschaft an SO etwas - mM !!!






    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ch.n. muß nicht getröstet werden, jedenfalls nicht wegen LL. Sie schafft das ganz wunderbar auch allein, ihren Blog clean zu halten. :-) Am besten, ich sage dorten nix, dann wächst auch beizeiten Gras über die Sache. Kein Wort hallt lauter nach oder wirkt intensiver als das sogenannte letzte Wort... ich bin nicht scharf drauf, es zu haben, auf einem Blog, der nicht meiner ist. ;-)

      Ha, ein rollender Sessel! Viel Spaß wünsch ich euch! :-))))))
      Das wird lustig - ist das Dingens zum Schieben oder zum Selbstrollen? So ein super Sport-Rolli?? Mit schrägen Rädern, mit dem man Treppen hoch UND runter rasen kann? Wenn ja, setz Dich unbedingt auch mal rein - das ist echt spitzenmäßig! Wenn nicht - sezt Dich trotzdem rein. Als Rollstuhlfahrer hat man´s nicht so leicht, und die allermeisten Fußgänger können die Rollstulfahrer-Probleme nicht sehen, wie eine Stufe oder Schwelle.
      Good lukc, euch beiden!
      hugs and kisses, Sathiya

      Löschen