Sonntag, 22. September 2013

Der Song zum Sonntag

Der perfekte Song zum Wahlsonntag. Make love not war!

Imagine von Jon Lennon :  http://www.youtube.com/watch?v=XLgYAHHkPFs

hier witzig illustriert:  http://www.stanleycolors.com/2013/09/imagine-john-lennon/
(wem die Seite etwas spanisch vorkommt - der Liedtext ist trotzdem immer noch auf englisch, wie er es immer war, und leicht gekürzt)

Das Comic am besten ansehen, während das Lied läuft.

Ohne weitere Worte, da ich mir nicht vorzustellen wage, wer heute abend das Rennen gemacht haben wird, und was es die Normalbürger wieder kosten wird - an Geld, Zukunft, Selbstbestimmung, Würde...

Sathiya

Kommentare:

  1. "an Geld, Zukunft, Selbstbestimmung, Würde"
    Komischer Zufall, das Thema, was so eine Wahl den Steuerzahler kostet, kam heute beim Auszählen auch auf. Ist ja in der Tat nicht wenig, was da gedruckt, verschickt und registriert wird. Ich dachte mir nur, das sollte uns die Demokratie doch wert sein.

    Aber Du meintest natürlich die Folgekosten der Politik für den Bürger. Ja, da darf man gespannt sein, wie überhaupt, was für eine Regierung überhaupt zustande kommt. Selten so knapp gewesen ...

    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was uns die Wahl aktuell kostet - sind die Kosten der Demokratie, da stimme ich Dir zu. Wobei ich seit der CDU-Spendenaffäre, die bis heute nicht aufgeklärt ist, ein ungutes Gefühl habe, wie genau sich die Parteien finanzieren. Aber - ich nehme das mal so hin :-) (... ich wollte im Wahllokal als Helfer helfen, ehrenamtlich, und dabei ein bürgerliches souveränes Auge aufs Auszählen haben. Wurde abgelehnt. Würde zuviel kosten. Hä?? Bekommen hätte ich eh nichts, da es ehrenamtlich gewesen wäre... vielleicht Extrakosten für einen Bodyguard, Security-Mann, der mir auf die Finger schaut? - ??)

      Ich meinte selbstverständlich die Kosten, die auf die Wahl folgen werden.
      Selten war ich so desillusioniert wie gestern abend - mir schien, das einzige Wahlprogramm, das gewählt wurde, hieß: "keine Veränderung, alles bleibt wie es ist - es gibt (sowieso) keine Alternative", vorgetragen mit einem Mutter-Gottes-Heiligenschein überm Haupt. Wenn ich mir die Alternativen, die zur Verfügung standen, so ansehe, gab es tatsächlich keine - und das finde ich zutiefst erschreckend.

      Ich bin sehr gespannt, was für eine Regierung gebildet wird - vor allem, ob nun endlich das Prinzip "regierende Partei versus Opposition" im Sinn von sich gegenseitig die Schuld zuschieben, wenn was nicht funktioniert und die Erfolge für sich reklamieren, wenn etwas klappt, durchbrechen wird. DAS wäre mal erwachsen. Und ganz in meinem Sinne (und ich bin mir sicher, auch in Fr. Merkels Sinn). Es wird Zeit, daß unsere Demokratie den Kinderschuhen entwächst und sich der Verantwortung gewachsen zeigt, die sie sich aufgeladen hat. Und zwar auf Bundesebene (daß dieses Prinzip funktionieren kann, zeigen ganz viele kleinere Parlamente auf Gemeinde-, Stadt- und Kreisebene)

      Wie mein Lieblingsblogger castagir zu sagen pflegt: schaun mer mal.

      Amen. ;-)

      Viele Grüße zurück, Sathiya

      Löschen
    2. Ich sag ja, zieh nach Südbaden um. In unserem Örtchen machen zwar traditionell die Gemeinderäte Wahldienst, aber das heißt nicht, dass keine "normalen" Bürger ran dürften. Es melden sich nur keine oder sie haben am fraglichen Sonntag keine Zeit oder oder. Die nächste Wahl ist Kommunalwahl, da müssen sogar die Bürger ran, weil die Gemeinderäte, jedenfalls die, die wieder zur Wahl stehen, befangen sind. Also, bis nächsten Mai ...

      Viele Grüße
      Ursula

      Löschen
  2. Comic betreffend: Vorgaenger-Schluempfe, hey? ;-)
    Also mM: Auch wenn ich selbst 'fast Schlumpf' bin, moechte ich wirklich nicht sooo lange leben muessen um dieses Traum-Ergebnis zu erleben ! Bei aaaller Phantasie von mir - aber fangen wir erst mal im Kleinen an: auf einer one on one Basis und dann vielleicht schoen langsam weiter ausweiten den Kreis (ist ein wenig, wie einen 'hoffentlich leicht hilfreichen Feuer-Schutzguertel rundum ein Haus meterweise zu vergroessern'.

    Habe soeben in den Nachrichten gesehen: jedes Land hat die Regierung, welche es verdient? ;-) :-D = 1/2 sorry! Aber: waren wir mit u/Wuenschen eben wohl nicht die repraesentative Mehrheit, oder? Demokratie ist, wenn man trotzdem lebt (mM)!
    Ah, well in ein paar Jahren: neues Chance - neues Glueck!

    LG, G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde das comic gut. Hat mir gestern früh meine Große zum Frühstück serviert - und ich fand, es paßte ganz hervorragend (und ich hatte augenblicklich einen Ohrwurm von Lennons Song *lach*) zum Wahlsonntag.

      Wir werden sehen, was passiert, wann, wie, mit wem und wohin.
      Man kann gespannt sein.

      (und ich lag freitag/samstag mit mörderischen Kopfschmerzen flach - ich HASSE das. Zum Glück waren es diesmal nur 2 Tage, nicht 3, wie sonst. Bin noch ziemlich wackelig, geht aber wieder)

      Lg, Sathiya

      Löschen