Mittwoch, 11. September 2013

Qual der Wahl oder Wahl der Qual?

aufgeschnappt und angetrieben von hier: http://herr-mim.blogspot.de/2013/09/kommentare-zum-schutt-der-zeit.html   (kein Hyperlink)

Es ist bald Bundestagswahl. Eine Liste der Dinge, die mich daran, davor, während und danach seit vielen Jahren ärgern. Nicht vollständig. Ausbaufähig.
  • Wahlplakate, bei deren Anblick und Botschaft mich der Zorn packt - ob die Politiker die Bürger alle für bescheuert halten?! Oder sind die Wahlplakatbotschaften erst einer geheimnisvollen Exegese zu unterziehen, bevor man sich dazu äußern darf (wie beispielsweise die Aussage: 'auch nach der Wahl 100% sozial' von einer Linkspartei. Was soll mir das wohl sagen?)
  • Wahlsendungen - Rededuelle, Wahlkämpfe medial und netsocial, viel BlaBla, kaum Substanz. Es fehlen vor allem allseits anerkannte gemeinsame Basis-Definitionen von typischerweise verwendeten Wahlkampfslogans. Was genau darf man sich unter 'mehr Sicherheit für alle' vorstellen? Und was sucht der 'Schulfrieden' auf den Plakaten und in den Zeitungen - haben wir den etwa nicht? Und - da wir dabei sind - wieso taucht nirgends die Datenaffäre um NSA/Snowden auf. Das wäre doch eine Steilvorlage vor allem für die kleinen Parteien gewesen (die ich im Diskurs um die Datensicherheit wirklich vermißt habe)... stattdessen wird in 100 Punkt-Schrift Mindestlohn von x,yz Euro gefordert, mehr Kitaplätze für alle versprochen (die eigentlich laut Gesetz schon längst zur Verfügung stehen sollen) und in großen Worten 'wer hart arbeitet, darf mehr erwarten' propagiert. - - - Definiere 'mehr'... !
  • Organisationsmängel - wir haben bis jetzt pro Nase sage und schreibe drei Einladungen bzw. Wahlbenachrichtigungen erhalten für ein und dieselbe Wahl an ein und demselben Ort in ein und demselben Wortlaut - viel hilft wohl viel bzw. sicher ist sicher?! Zählt meine Stimme dann auch dreifach? Oh pardonnez-moi s.v.p. - ein Wahl-Versehen - ganz unabsichtlich, ein klarer Fall von oops...
  • Wahlspots von Privatsendern mit der Botschaft 'geh wählen' - hä?! Was soll das? Und wen denn, bitteschön? Pro 7 vielleicht? ;-)
  • ein Wahlzettel von Tischdeckengröße mit unübersichtlichen Layout, wo eine genau definierte Anzahl von Kreuzchen gesetzt werden muß, deren spätere Verteilung auf die verschiedenen Kandidaten eines der großen Geheimnisse des Wahlvorganges und der Auszählung zu sein scheint - außerdem habe ich mir schon immer eine Möglichkeit zur Negativwahl gewünscht der Form "den will ich nicht".
  • An jedem Baum der Straße ist ein Wahlplakat angebracht, kilometerweit immer dasselbe Gesicht - ein Anblick zum Erbrechen. Soviel Plakate hängt nicht einmal der echte Zirkus auf, der zweimal im Jahr in der Stadt gastiert. Die Plakate sind aus teuer aussehenden Depron-Platten. Wer entsorgt denn nach dem Wahlzirkus den ganzen Plastikmüll? Wo ist noch mal der Grüne Punkt aufgedruckt? *g* Und noch wochenlang nach den Wahlen liegt man die eben noch gewählt wollenden Gesichter im Dreck liegen, von Entropie, Wetter, Regen und Hundehaufen entstellt, noch eine letzte Botschaft verkündend: gewählt ist gewählt, ihr Deppen, bis in vier Jahren, ätsch!!

Das war es. Wen kann man wählen? Um den geringstmöglichen Schaden anzurichten bzw. mitzuverantworten? Die Großen Parteien? Die Kleinen Parteien? Die Unbekannten Parteien? ??
Ich bin auch ziemlich ratlos. Sogar meine Mutter (seit 20 Jahren CDU-Wählerin) fragte mich, was sie denn wählen könne, sie würde sich so hilflos fühlen. Die Parteien unterschieden sich nur noch im Epsilonbereich voneinander, und letztendlich liefe es wohl darauf hinaus, von wem man sich am wenigsten ungern das Geld aus der Tasche ziehen ließe, und ob einem der Kandidat wenigstens sympathisch wäre. Ein ebenso guter Grund wie jeder andere, auf dem Wahlzettel sein Kreuzchen bei Mr. XY zu machen - was auch die unendlichen Bildergalerien erklären würde, von welchen einem die Kandidaten sich angestrengt bemühend, koste es was es wolle sympathisch zu wirken, zähnefletschend entgegenlächeln.

Ich habe letztens noch einen guten Blogpost zum Thema Wahl gelesen, den ich eben leider nicht wiederfinde. Darin war die Rede von Frau M., die sich und ihre Politik als 'alternativlos'   darstellt. Deutschland hätte eben keine andere Atlernative, als eben sie und nur sie zu wählen, Unsere Liebe Frau Merkel. Aus ihrer Sicht durchaus logisch. Will sie Kanzlerin bleiben, gibt es keine andere Alternative, als wiedergewählt zu werden - wo sie recht hat, hat sie recht...

Im anfangs erwähnten Post lese ich noch etwas, dem ich in einigen Teilen zustimme, es in weiteren Teilen als Sarkasmus empfinde, und in anderen Teilen ablehnen muß: den Vergleich zwischen dem Outsourcing von Dienstleistungen in Wirtschaft und Industrie und der Übertragung der Regierungsverantwortung an die demokratisch gewählten Volksvertreter.
Der Vergleich hinkt leider, obwohl er im ersten Moment sogar ganz passend wirkt und mich zum Schmunzeln gebracht hat. Wenn ich den Vergleich anwende, dann beauftrage ich in übertragendem Sinne jemanden, mich und andere zu regieren, über mich zu bestimmen, und gebe alle paar Bundestagwahljahre mein erneutes Okay dazu. Warum outsource ich die Verantwortung für mein eigenen Leben und erlaube allen möglichen Ämtern und Behörden, tief in meiner Tasche zu graben und per Gesetzgebung über mich, mein Leben und Eigentum zu bestimmen? Weil ich mich selbst nicht regieren kann? Weil ich glaube, daß diejenigen, die ich beauftrage, es besser können? Daß sie wissen, was gut für mich ist? Besser als ich?  :-)  ??

Don´t worry, be happy - und Alles wird gut!!, Sathiya

Kommentare:

  1. ;-) - Der Blogtitel sagt eigentlich schon fast alles!
    Muss aber grinsen, dass 'Gewitterwoelkchen' (mein Kosename f. ihn) diesbezueglich los gesch . ssen hat (= setze wahlweise bevorzugten Buchstaben ein, bitte ;-) !)
    Auch wenn er mir etwas zu unterkuehlt ist - ich mag einfach einige seiner Ansichten! :-D
    Vor allem auch seine 'gruene Sicht' diesbezueglich - aber da haben wir ja wohl aaaallel Dreck am Stecken: erwischte mich doch glatt selbst kuerzlich, (in der 'Zivilisation mit Kanal-Anschluss' ) wie ich etwas die Toilette runterspuelte, was ich auf dem 'alten Grundstueck' mit privater Kleinklaer-Anlage nie nie und nimmer meinen 'kleinen fleissig arbeitenden Bakterien und Abbau-Sklaven' zugemutete haette! :-o :-o :-o

    LG, G.

    (wir muessen hier auch gerade wieder 'Demokratie ist, wenn Mehrheit siegt (und Minderheiten deswegen nicht ausgerottet werden) ' hier akzeptieren lernen.
    Inkl. dass ungestraftes Brechen von Versprechen wohl bei den Politikern anfaengt (und das Fuss-Volk davon lernt es nachzumachen ;-) !)


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. .-)
      Ich denke, ich werde hingehen, mit allen drei Wahlbenachrichtigungen und einfach meine drei Stimmzettel verlangen. Mal sehen, was sie sagen...! Und ansonsten per Zufall ankreuzen. Nach allem, was man so sieht und hört, ist das eine genausogute Methode wie jede andere - zumal man diejenigen, die man nicht haben will, leider nicht wegwählen kann. Schade aber auch.

      Gewitterwölkchen?? :-D

      Liebe Grüße, Sathiya

      Löschen
    2. ... ;-) sind uns derzeit 'etwas un-eins trotz vermutlich genereller Einigkeit'!
      Hatte Zoof mit einem seiner wohl besten Freunde und nachdem ich als nur Blogger ihm alternativ herzlich wenig als Ausgleich anbieten kann, habe ich das Feld geraeumt und nicht auch auf evtl. auch mir zustehenden Schutz gepocht, denn Maennerfreundschaft geht da eindeutig vor/ist wertvoller als 'Taube auf Dach' (mM).
      'Freund' hat mich schon verschiedentlich 'angefahren' = auch einer von der 'hoeflichen Sorte' welche Benimm bei Anderen fordern und selbst .... = 'self-certification' ( ;-) = Riesen-Pruster an Lachen hier) machen?
      Haette es schon noch etwas krachen lassen koennen, aber: ist 'es' das Wert um 'Gewitterwoelkchen'* auch noch herauszufordern oder in Schwierigkeiten zu bringen?
      Habe ich eben "Roger" gesagt, was da in alter Flieger-Kommunikation "verstanden, Ende der Kommunikation" bedeutet.
      Bei mir heisst es:
      R = rim full
      o = of
      g = G. (mein Name)
      e = ekel
      r = 'raus Versuche

      Gleichzeitig ueberschlugen sich zur selben Zeit - wie Du ja weisst - die privaten Ereignisse.
      Einspruch kam auch von nirgendwoher = dadurch wohl zur persona non grata geworden, was da die Frage bei mir aufwarf "warum dann noch bloggen? Noch dazu dann auf einem dazu 'forciert-motivierten' Eigenen? Wuerde ich dort dann UEBERhaupt jemanden sehen wollen, wer nicht vorher auch nur ein klitzekleinwenig auch mich in Schutz genommen hat? Warum hat Gewitterwoelkchen UEBERhaupt 'Freund' gebraucht, um mir oeffentlich zu verklickern, was er mir selbst tausendfach und in ausdruecklicher und damit verzeihbarerer Version per email haette sagen koennen? Schliesslich stelle ich aaallen Leuten, bei welchen in viiiiel 'senfe' immmmer eine Moeglichkeit zur Verfuegung, mich als 'offiziell anonymen Troll' zu erreichen und mir den Kopf waschen zu koennen; da flickt mir NIEMAND was am Zeug !
      Ausser derzeit und darum halte ich auch deswegen den Mund - nicht nur wegen des 'Maenner-Blogs-Verbotes' (= nur EINE ruehmliche Ausnahme dazwischen; Mensch bin ich STOLZ auf den Kerl, denn der hat sich/mir dies wirklich selbst - wenn auch versehentlich - und ohne meine Beihilfe 'erarbeitet' durch extrem diplomatische Hoeflichkeit! )
      Aber irgendwie scheine ich ja wohl mittlerweile bald zum meistgejagtestem Troll 'aufgestiegen' zu sein.
      Wollt' ich mich darum auf einem wohlgesonneneren Blog mit Bild unter die Fan-Liste eintragen .... freiwillig und damit mich manche Leute dort mal besichtigen koennten, WENN sie schon mitunter UNbedingt glauben, sie braeuchten ein ca. Gesicht zu ihrem nervigsten Troll (= nenn' mir aber bitte sonst jemanden, WER mit pers. Bild bekannt ist? D.h.: warum wird bei mir so seeehr danach geschrien? Noch dazu, wo mir DsL so ein tolles und meinen Interessen sehr entgegenkommendes 'Huebschheits-Zertifikat' ausgestellt hat?)
      Tja, das Bild existiert; d.h. waere fertig, aber der Rest des Vorhabens ist wieder sooo kompliziert, wenn man ueber keine email Adresse und selbst verfuegbaren Computer verfuegt .... ich muesst's bei jemanden auf Blog einstellen und das ist mir doch zu risky und obwohl mich danach sicher trotzdem kaum jemand auf der Strasse laufend erkennen wuerde, fehlt mir hierzu doch der Mut.

      - Fortsetzung folgt -


      Löschen
    3. - Fortsetzung 2/2 -


      Also, jetzt weisst Du es: 'Gewitterwoelkchen' hiess er bei mir persoenlich schon immer; moegen tue ich ihn eigentlich schon sehr gerne; verstehen nicht immer; auf meiner 'Fetz- und Streitliste' hat er einen hoeheren Rang (auch wenn er mir - wie gesagt - einfach in generell etwas zu unterkuehlt ist und dies darum gar nicht so einfach ist mit ihm - seufz) Aber ich brauch' ihn ja nicht zu heiraten - nur bloggen und ihm helfen, so ich kann.
      MM: ich mag ihn! D.h.: mein eigenes 'Schutz-Visier' vorsichtshalber gleich verteidigungsbereit runter, denn solche Aussagen scheint nuuur Castagier coolest abperlend und ohne weiteres Gemecker wegstecken zu koennen. Was mich da wieder zu meinem einstigen Abendgebet (s. bei Dir ja vormals auf Blog erwaehnt!) seine Person betreffend, bringt !!!
      D.h.: Helden-Medaille Ersten Ranges fuer Castagir fuer u.a. diese Gabe; ich mag den Kerl und er HAT Rang No. 1 auf meiner o.g. 'Fetz- und Streitliste' - die Welt kann sich Kopf stellen und upside down mit den Fuessen wedeln und mir tausend 'Kaelberstricke' zum mich selbst daran aufhaengen versuchen zu drehen = basta grazie; sollen gefaelligst auch diesbezueglich mal erwachsener werden und ihre 'alten Denk-Zoepfe' ueberarbeiten! ;-)

      LG, G.

      Dir und den Maedels ein schoenes Wochenende und viel Glueck bei den dann wohl demnaechst anstehenden Wahlen?!


      * er knatscht ja soo suess/ist ja meist 'offiziell schlechter(er) Laune' (leider auch etwas ermuedend staendig - seufz) - auch wenn C. die hoeflicheren Ohrfeigen verteilt ;-) ! )

      Löschen
    4. Ende gut, alles gut. Wann immer das ist.
      Ich habe ja schon immer gefunden, daß es manche Menschen und manche Kämpfe einfach nicht wert sind, umkämpft und ausgefochten zu werden. Und viel zu oft wird Ernst mit Scherz und Scherz mit Ernst verwechselt, daß man sich fragt, ob überhaupt noch jemand Spaß versteht. Oder aus seinen Fehlern lernen will bzw. dazu überhaupt fähig ist. (Nun habe ich gerade ein deja-vú - so ein Gespräch hatten wir doch schon mal, oder? Es ging um die Nähmädels... - aber es ist immer noch Deine Entscheidung, ob es DIR den Kampf wert ist)
      Auf Regen und Gewitter folgt immer Sonne - so sicher wie auf die Nacht der Tag folgt. Und auf Gewitterwölkchen wird auch jemand anderes folgen, wenn er sich als nicht was einfallen läßt, Dich zu halten. - Oder Du bleibst stiller Leser und schickst ab und zu mynona vor. Netter Text übrigens bei c :-D . Sehnt sich wohl nach Arbeit *lach*?

      Was mir auch an c. sehr gut gefällt - die coolness, mit der er sowas an sich abperlen läßt und ab und zu als Ego-Politur verwendet. Beste Verwendung für unaufgeforderte Sympathie- und Liebesbezeugungen, wenn Du mich fragst... einige andere müssten da noch viel lernen. ;-)

      Ein Bild? Her damit! Bitte! Ich stelle es hier ein - für genau 48 Stunden. Wer will, kann gucken kommen. Oder Du gibst mir ein paar Hinweise - Größe: Meister Yoda. Farbe: Meister Yoda. Gesichtsausdruck: Meister Yoda. :-DDD Habe eben einen genialen Meister Yoda als Origami-Figur im Web gefunden... (So toll! Daher die Idee. ;-) ) und ich falte eine G.-Figur und setze sie rein. :-)

      Viel Glück bei Deinen privaten Verhandlungen und Deinen Plänen, und alles Liebe! Schönes Wochenende, und hug links und rechts, Sathiya

      Löschen
    5. G'moing aus dem Paradies, liebste Sathiya,

      dies, weil ich Asyl im alten hill-side Haus bekam und die Nacht bei offenem Fenster mit aaallen derzeitigen Dueften draussen 'angeschaltet', schlafen durfte. D.h.: wird mir fehlen - kein Zweifel. Auch werde ich mir wohl ein Stueck Wellblech mitnehmen muessen, welches ich an ein zukuenftiges Schlafzimmer-Fenstersims/-Tuersims montieren muss, um auch in Zukunft 'Die 'Musik' prasselnden Regens auf dem (Blech) Dach hoeren zu koennen'. So wie gerade eben plus den Duft nasswerdender gebackener Erde. Sag nix - ich weiss WAS dazu zu sagen ist - wirkt nur leider (noch) nicht sehr gut gegen meine bluehende Unvernunft ;-) !
      ... und Vogel-Fallen oder sonst. 'Immobilien-Umzugs-Lock-Angebote' an die kleinen Wichte, muss ich mir wohl auch noch einfallen lassen (seufz).

      Damit bin ich auch schon beim Thema 'Gewitterwoelkchen' gelandet: Bitte sei lieb und wirf Du ihm nicht mehr vor, als ich das tue. Seinem Freund ggue. habe ich zu einen 'Wischer' ausgeholt (= ich bin ohnehin gewohnt mich selbst zu verteidigen) und dabei die 'Wertungsgrade' erklaert bekommen. Als ich noch einmal kurz den Blogbesitzer zum Thema fragen wollte, kam mir urploetzlich, dass ich die Angelegenheit schliesslich auf SEINEM Blog auch mit SEINEN Augen versuchen muss zu sehen. Dabei kam - mM - heraus: die Tussie ist a) nix zum einfach 'drueber rutschen' b) es sind bessere 'Hasen' im Sortiment c) zum Bloggen habe ich genuegend Andere Leute d) endlich Ruhe und sie nervt mich nicht mehr.
      ... und glaube mir: er ist einer der tapfersten, zuverlaessigsten und versprechenstreuesten Maenner auf Blog, welche ich bis dato erlebt habe !!!
      ... und auch er passt herrlich in mein Lieblings-Sammelsurium von Maennern, welche Francoise Sagan soooo schoen wie folgt beschrieben hat: I like men to behave like men; I like them strong and childish. ;-) :-D ... auch er ist diesbezueglich in beiden 'Faechern' mind. 5-star-rating: hebt mitunter die Welt aus den Angeln; kann aber auch ... (= Himmel; aber ordentlich ! = 1/2 sorry ;-) )
      Nachdem ich derzeit ohnehin a) very shortstrapped mit Zeit bin b) 'Maenner-Blog-Verbot' habe (Nur EIN Ausnahmefall !!!), wird es wohl eine ganze Weile dauern, bevor ich evtl. wieder mit ihm in Verhandlungen treten koennte. Wenn es beide von uns dann noch gibt, werde ich schon sehen, was er dann spricht und ob auch er schon im 'Kindergarten gelernt' hat (inkl. verzeihend durch seine eigenen Fuesse zu gucken und eine Tasse Tee anzubieten - statt weiterhin beleidigt zu sein. = Erinnere Dich: fruehere Story von mir mit einem jahrelang beleidigtem Freund ....? )

      - Fortsetzung folgt -

      Löschen
    6. - Fortsetzung 2 aus vermutlich 3 - (sorry)


      Du siehst: er untersteht weiterhin meiner Verteidigung/Schutz; schliesslich treibe ich mich NICHT intensivst auf Blogs von Leuten herum, wenn ich sie nicht sehr gut ausstehen kann; die Welt ist gross genug zum einander ausweichen.
      Ich hoffe, Du verstehst mich (wenigstens ein wenig), wenn dies wohl schon seeehr viele Menschen nicht gut koennen (inkl. manchmal ich selbst ;-) ).

      Mynona? Kopfkratz! Ziemlich 'gehupft wie gesprungen' - egal, welche von uns beiden. Sie 'behauptet' weniger vertraeumt als ich zu sein = wirklich ordentliches kopfkratz. Gut, sie passt aber wirklich mitunter besser auf mich auf als sonst jemand (inkl. ich selbst). Ansonsten: a) wundert mich, dass sie ausgerechnet an diesem Tag ihn kontaktierte; ich kriege da mitunter keine 'Zehe' mehr bei ihr rein b) Petze; kann aber KsD relativ gut Basis-Rechnen und damit immer gut 'Ohrfeigen' buchhalterisch auf Papier halten ohne bis dato je noetige wirkliche 'Bar-Ueberschuesse' real life zu verteilen. ABER: sie kriegt wirklich aaalle, welche sie selbst schon kommen sah von mir 'angerechnet' ! c) kommt davon, wenn man sich immer nur einseitig bei ein paar bestimmten Maennern herumtreibt (denen sie auch noch voll vertraut), dann entgeht einem mitunter, was die Freundin woanders sonst noch so anstellt ;-) d) denke, C. wird auch mit ihr fertig - so wie er das so herrlich brilliant auch mit uns Anderen tut. Btw., herrliche Beschreibung seiner Person durch Dich; ansonsten: auch er haeufig seeehr gut unter das 'Francois Sagan-Motto' passend (mit ein paar kleinen Zusatz-Boni aus meiner persoenlichen Sicht). Obwohl wir ja nicht genau wissen, ob nicht sogar 'Gewitterwoelkchen' und C. ein und dieselbe Person sind = per Blog aaaalles moeglich, bleibe allerdings - trotzdem - bei meiner Praeferenz der dargebotenen Rollen. Real life ... letztendlich evtl. eine ganz andere Story!

      Btw., waere in real life die Identifikation von C. vs. Doppelgaenger (= evtl. Cabrio-Fahrt) vielleicht auch gut wie folgt festzustellen: Ihr plant seeehr lange und gemaechlich (im Monate-Mass-Stab = da ohnehin 'Winter' dazwischen kommt) per Blog immer wieder auf dieses moegliche Thema und einen 'leicht-variablen' Termin (= Monat dazu nur fixiert) zu. Damit waere gewaehrleistet, dass die weiblichen Teilnehmer beim aktuellen Termin folgende (dann durch die langfristige Planung ja durchaus machbare) Moeglichkeit haben: sie behaupten, G. waere tatsaechlich auch dabei ... DIES in wirklich alllllerletzter Minute, wenn Doppelgaenger schon vor der Nase steht. Wenn's jemanden schreckensstarr von den Socken haut, weil 'seine schlimmste Nervensaege' ihm jetzt noch real life einen ganzen Tag versauen kann, DANN .... = Bingo, oder? Ansonsten: irgendwie kann ich noch immer nicht verstehen, dass die beruehmten 'Torten-Empfaenger' ab-so-lut keine Idee ueber seine Identitaet haben sollten; wie kamen dann die erbetenen 'Gegen-Geschenke' an den Mann, bitte? Gut, dies sagt noch nichts ueber seine Optik aus. Da hat er dann wirklich das Problem der Organisation beim evtl. Doppel ein echt, tolles 'arisches' Etwas mit der Blondheit von Hitler, der Schlankheit von Goering (usw. ;-) ) zu organisieren. Jedoch muesste dieser Doppelgaenger ja auch irgendwelche Dokumente bei sich fuehren; d.h.: Vergewaltigung wird unsereins ja selten vorgeworfen, ABER: 'Ueberfall' und Raub von Ausweis-Dokumenten ...? ;-) :-D

      Dein Angebot betreffend eines Fotos von mir, bezueglich Aufklaerung von - wohl bald steckbrieflich gesuchtem 'Super-Trolls' - nehme ich gerne an; muss hier auf meiner Seite aber noch computertechnische 'Kontroll-Fehl-Zeiten' finden um es ueberhaupt zu Dir zu kriegen. Die 48 Std. wuerden dann wohl gerade mal Dir selbst und - so sie gerade Glueck haben - noch ein paaaar wenigen Interessierten zu Gunsten kommen.

      - Fortsetzung folgt -

      Löschen
    7. - Fortsetzung 3/3 (?) -


      Und dies dann auch nur per absolutem Zufalls-Generator, zumal ich derzeit per email ja niemanden darauf vorbereiten/warnen kann. Dies waere - aber zumindest mal ein Anfang und Dir am meisten geholfen. Ich habe - diesbezueglich - aber noch die weiiitaus groesseren 'Schulden' bei einigen Naeh-Maedels; erinnere Dich, bitte.

      D.h.: irgendwie muss ich 'Das System' notfalls doch noch zusaetzlich ordentlich anluegen, austricksen und - bis beinahe - betruegen, um dies etwas laenger, zuverlaessiger abrufbar (wenn pers. Hinweis von mir irgendwann doch wieder moeglich = hoffentlich; seufz) zusaetzlich moeglich zu machen.

      Hierzu ein 'Hansi-Kraus' (aus 'Lausbubengeschichten'): man muss nachdenken, was man tun kann! ;-)

      Das Bild wuerde den Cabrio-Schreck-Trick uebrigends kaum beeinflussen: habe hier 'Test' gemacht und es wurde bestaettigt: wenn man mich schon kennt, erkennt man mich sehr wohl wieder; ansonsten wird's eher schwieriger = Bingo!

      Was man zum Cabrio-Sch.T. braucht, ist einfach eine Frau ca. meines Alters, ca. gleiche Hoehe (bis er genau messen kann, hat's ihn eh schon umgehauen ;-) !); Augenfarbe ist notfalls per Kontaktlinsen zu aendern (so's jemandem damit besser ergeht als mir - seufz); Frisur und Haarfarbe sind - selbst beim Orig. - oefter mal wechselnd; Figur ist auch nicht unbedingt zwangsweise festgelegt, so lange nicht 'breiter als hoch' ( = er weiss, dass ich ein Geizkragen bin und lieber diaete, als mir neue Klamotten kaufe :-o mit ;-) )

      Ueberlegt guuut und seid vorsichtig; ich halte C. vielleicht nicht unbedingt mit 'aaaallen Wassern gewaschen' ABER todsicher immunisiert mit einigen 'ausreichend boesen Wassern'; sprich: Absolut NICHT fuer bloed zu halten!
      Ansonsten habe ich - noch immer - den leisen Verdacht, ich werde per Blog oefter als oft nicht nur von C. verscheissert (= Haupt-Lernfach f. die Meisten, dies ihm auch nur annaehernd konkurrenzfaehig nachzumachen und trotzdem nicht gekoepft und verflucht zu werden = Lehrgang f. beide Gender* !)


      LG, G.
      Ich wuensche Dir einen wunderschoenen Wochen-Anfang; werde sehen, wie ich Dich noch weiter erwische.
      Viiiiel Lustiges zu berichten - trotz Traenen-Tal. Ich erzaehl' Dir dann lieber hiervon, denn es ist 100 %ig so, wie bei uns ein TV-Sender als Werbung f. seine Doku's sagt "a thousand humans - a thousand stories; each story matters!"
      Waehlen wir - als cheer-up in dieser doch mitunter 'buckligen' Welt - von mir derzeit lieber die Lustigen.



      *
      mir werden aaalle Formulare mit Fragen bezueglich 'Sex' mittlerweile notfalls korrigiert zurrueckgereicht, nachdem ich hierzu zuverlaessig boshaft (noch) immmmer einfuege "yes please; 3 times daily!" Wartezimmerladungen an weiteren 'Formular-Ausfuellern' haben sich hierzu schon gebogen vor Lachen, wenn die Geschichte dann in halblautem Getuschel vom Behoerdenpersonal mit mir ausgefochten dann - natuerlich - doch hoerbar fuer alle Anderen wurde.
      ... und boy ist mir diese Geschichte ein Genuss! Hierzu schaue ich dann bei einem maennl. Gegenueber mitunter auch noch 'sprungbereit' vor der meist mich dann ja gut schuetzenden, altmodischen Glas-Trennwand ! :-D























      Löschen
  2. Mittagspause:
    ;-) - bei 'Gewitterwoelkchen' jetzt nachgeguckt, da obiges nicht nach ihm klang! Yep, that's the real him! :-D = ich weiss, warum ich ihn mag; auch wenn ich jetzt wohl gleich meine Ritterruestung anziehen darf, weil (s)eine Verteidigung auf dem eiskalten Fusse kommen kann. Kann KsD - auch - eeeer nicht verhindern! :-D
    Ausserdem geh' ich vorsichtshalber nicht mehr zu ihm hin, damit ich nicht versehentlich und evtl. 'fairly biased' zu seinen Gunsten wieder selber 'los sch . . ssen' (=auch hier Buchstaben-Kombination nach Wahl ;-) !) kann und ich mich selbst dafuer in Schwierigkeiten (inkl. von ihm) bringe.
    1 x woechentlich reicht; was ich nicht weiss macht mich nicht heiss! Ich vertraue innigst auf George und 'des Grossen' eigenes extrem gutes Basis-Talent zum Ueberleben und sich ueberall heraus zu winden.
    Vor meiner Nase ihn 'zerlegen' ist nicht empfehlenswert (ich halte aber selbige ferner; s.o. ;-) ) - aber da habe ich grundsaetzlich meist erst meine Pfoten schuetzend ueberall dazwischen und man muss mir erklaeren, 'dass das/was berechtigt ist'. Habe doch glatt diesbezueglich erst 2 x meine schuetzenden Pfoten weggezogen und auch noch achselzuckend gemeint "tja, unter diesen Umstaenden muss ich Dich leider von Deinem Peiniger weiterhin verpruegeln lassen. Ich mach' aber wenigstens nicht selbst auch noch mit - obwohl Du's wirklich verdient haettest!"

    LG, G.
    ( on bitchy side of mine - sorry )


    AntwortenLöschen
  3. Virtuelles Asyl hier.
    Mach, wie Du denkst, ich rede nicht rein. Ich lese ja auch ab und zu dorten, halte mich aber mit Kommentaren zurück, weil ich eigentlich niemandem was übles nachreden möchte. :-) Dafür gibt´s hier immer eine Schulter und Speicherplatz, um sich auszuheulen...

    Daß Du das Lachen nicht verlernst, hoffe ich sehr. Ich freue mich schon auf die nächsten Nachrichten von Dir, und lustigen stories!
    Humor ist, wenn man trotzdem lacht, stimmt´s? Es hilft einem in seiner persönlichen Misere nicht wirklich weiter, wenn man gezeigt bekommt, daß es anderen noch dreckiger geht, aber ich habe einen Blog gefunden, der mich geschockt und berührt hat: wearinganewbra.wordpress.com . Am meisten haben mich der Lebenswille und Mut beeindruckt, mit dem sich dem Übel entgegengestellt wird, ohne groß zu jammern.

    Bild-Angebot steht. Wann immer Du es willst. Oder ein Origami-Yoda, ganz nach Wunsch. :-))

    Und c.-Erkennungs-Trick: ich frage den Prätendenten einfach, wie der Name seines Notebooks lautet... der Trick ist unfehlbar. :-)

    Dir ebenfalls eine schöne Woche, mit ohne Tränen, dafür Lachen und Lebensfreude! Sathiya

    AntwortenLöschen
  4. ;-) - ach ja, es haut mich in letzter Zeit schon gut zwischen folgenden 2 Seiten hin und her:

    a) die Lage ist ernst aber nicht hoffnungslos
    b) die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst

    Ausserdem bin ich ja jetzt wieder furchtbar stark in der sog. Zivilisation. D.h., aus ist's mit meinem immer so sehr geschaetzten Prinzessinnenleben hinter sehr huebschen, gemuetlichen, goldigen Gitterstaeben (= meist selbst gebaute und nur liebevoll vom Beschuetzer kontrolliert) und dabei rumpelt man dann schon mit Typen von Menschen zusammen, welche ich absolut nicht vermisst habe und nur immer von 'Eueren' Erzaehlungen (plus Vergangenheit) kenne.
    Allerdings bin ich doch gehoerig wehrhaft geblieben = ich staune selbst.
    Z.B.: habe ich einem furchteinfloessendem Bully einmal laessig die Krawattenspitze kurz vom Bauch angehoben und ihm suess hoeflich verklickert, dass ich fuer 'DAS Ding' mitunter eine bessere Taetigkeit wuesste und ich ihm gerne den passenden Baum hierfuer zur Verfuegung stelle!
    Oh DAS Gesicht - aber: grosses Schweigen hinterher!
    Oder: Ich sage "nein, tu's bitte nicht" und es wird trotzdem mit Riesen-starken-Aermeln nach mir gegrabscht, kann auch ein Fehler sein bei vermeintlich kleinen, leicht 'einzukassierenden' Knirpsen. DER Herr weiss jetzt naemlich, dass er vorher besser seine Krawatte hierzu abnehmen sollte ... auch wenn er mir dadurch 'so nahe kam', wie er eigentlich wollte - auch wenn zu einem anderen Zweck (und sicherlich in einer 'anderen freudigeren Gesichtsfarbe') !!!
    Merke: mach' ne Pause - mach' einen neuen voooorsichtigen Versuch in fruehestens einer viertel Std. spaeter = ich koennte
    a) nachgedacht haben und vielleicht doch auf denselben 'Trichter' gekommen sein wie Du
    b) ich koennte vor lauter Bewunderung ueber 'sich an Abmachung halten' gerade ohnehin passend dahinschmelzen und dann 'reif' sein! ;-)

    Mein Wort: Maennnnner!
    (aber bezueglich der Frauen verstehe ich mittlerweile - schoen langsam - auch ein paar 'u/Jungs' etwas besser; bei manchen wuerde ich eine Krawatte wirklich freiwillig 'anders anwenden' - seufz. Was ist denn da nur passiert in den letzten 2 Dekaden?)
    Habe uebrigends meine 3 Schutzengel von 'on site' geordert fuer mich selbst; d.h.: ein paar Leute bei Euch drueben, muessen wieder ein wenig besser 'Eigen-Einsatz' bringen, da mein 'D.-Leih-Ausfluegler' auch zurueckgezogen wurde - sorry ;-) !

    LG., G.

    Wird schon - kann niiiie immer nur auf eine Seite haengen; die 'schlechte Zeit' meine ich.
    Und man hat wirklich seltenst eine Ahnung, wiiiie viel schlimmer es vielen Anderen geht!
    Gestern Abend bei nebenbei TV-Beprasselung in 'Australian Story' einen Herrn namens Robert Hoge (Autor des Buches 'Ugly') kennengelernt.
    KsD ist das meist eine 1/2 Std. Sendung, ABER: setzt mich oefter mal 'ausser Gefecht' weil so hypnotisierend - so auch gestern: man glaubt nicht, was es fuer 'huebsche Menschen gibt, bei gleichzeitig absolut nicht passender Optik !!!'









    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Lage ist hoffnungslos ernst oder nicht ernstlich hoffnunglos, ginge auch noch. :-)
      Hauptsache, man hat den worst case zumindest in Gedanken schon mal durchgespielt. Alles wird gut, liebe G., und manchmal naht Rettung von völlig unerwarteter Seite. (Naja, auf dieselbe warte ich auch noch - vorzugsweise reich, reicher und noch reicher, weit weit weg und kurz vorm Sterben, und willens und fähig, mir all seine Güter zu vererben *g* - oder auf Mr. Märchenprinz persönlich. Genug geblödelt. Die Lage ist eigentlich hoffnungslos ernst, aber es gibt noch Hoffnung... Licht am Ende des Tunnels, Engelslieder und so weiter. (schwärzester Humor, das. Makaber. Bitte streichen)


      Momentan ist es hier auch nicht so sonnig - in zwei Wochen wird sich mein Ex an der Niere operieren lassen, da wäre ein Tumor. Er ist mir seit Jahren eigentlich herzlich egal, aber trotzdem habe ich solidarisch Schmerzen und dieselben Symptome... was mir das wohl sagen soll? Schon mal Trauerkarten besichtigen? (ich will hier keine Teufel an die Wände malen, aber ganz kalt läßt mich das nicht, ganz und gar nicht) Tja, ein paar Wochen zittern, und dann geht das Leben weiter. Wie sage ich es meiner Jüngsten? Bin ratlos - verschweigen und das Beste hoffen, oder erklären, daß ihr Vater vielleicht einen Tumor hat und damit ihre kleine Welt in den Grundfesten erschüttern, weil er ja sterben könnte (aber nicht muß, weil die Medizin heutzutage schon so weit ist, Tumoren restlos entfernen zu können), und sie vollkommen durcheinanderbringen. ??

      Ich lasse die Entscheidung lieber noch ein Weilchen ruhen, bis nach ihrem Geburtstag. Vielleicht sagt er´s ihr ja auch selbst. Wir werden sehen!

      Liebe Grüße, und danke für Deine Worte bei My evening ist your morning! Hug und knuddel, Sathiya

      Löschen
    2. ^ . ,^
      ,
      ,



      B.h., h.sh. & heavens above - nicht schon wiiiieder Jemand mit 'diesem Nierentumor-Schmarrrrrn' ! Done this - been there!
      Bitte sage ihm, er solle auf keinen Fall auf weniger als mein frueherer Verlobter hinarbeiten; immerhin lebt dieser noch seit derselben Sache vor nunmehr 10 Jahren waehrend Anderer Versuche wirklich in erzwungenen Umzugs-Situationen endeten: 3 feet underground and pushing up daisies - seufz.
      Was haben sie denn mit dem Aermsten vor, bitte? Tumor-off-Niere-only oder beide zusammen dem Muelleimer donaten? Wissen sie vermutlich erst, wenn sie das Schlamassel vor Augen haben, hey?
      Wir haetten ja gerne einen Reissverschluss eingebaut bekommen - kennt der dooofe Markt aber noch nicht (= aaaalles muss man selber machen/erfinden ;-) !)

      Tue Dir einen Gefallen: besuche ihn als Ex NICHT so lange er auf der Intensiv-Station liegt; Deine Gefuehle spielen havoc mit Dir !!!

      Das einzig Lustige, an was ich mich von damals erinnern kann: seine noch gebrechlichen Tage daheim, wo er voll kindischem Entzuecken mit den -zig Willkommens-Luftballons in der Diehle gespielt hat, indem er an deren herunterhaengenden Leinen zog und sie gegen den 3 m hoch gelagerten pressed metal ceiling dort bouncen liess und die Herzerl-Girlande von noch mehr als Luftballons in der 6 m langen Diehle bewunderte, wo kein Einziges dem Anderen glich, da alle handgeschnippselt (= der Markt kannte meinen Wunsch leider nicht puenktlich = aaalles muss man selber machen ;-) !)
      Weiters war er dann ein paar Monate spaeter wieder 'soooo gesund', dass er anlaesslich eines 'Pfurzes' von Angelegenheit leider sehr stinkstiefelig reagierte - und dies vor einem Freundespaar, wo sie mir 'damals' tel. gehoerig psychisch zur Seite stand. Es passierte also anlaessig dieser seiner Stink-Stiefeligkeit folgendes: ich verbiss mir eine Bemerkung und hatte in Windeseile 'Memory-Flushes' und schwere innere Traenen zu bekaempfen waehrend meine Freundin folgenden dafuer schweeerwiegenden Satz in den Raum stellte, welcher lautete " ... und fuer deeeen Volltrottel hast Du Dir erst kuerzlich noch die Augen ausgeheult ?!"
      Well, ich danke ihr noch heute auf 5 Knien; half besser als jeeedes Wort, welches ich - egal wie erschrocken und/oder entsetzt und eingeschuechtert - von mir gegeben haette (so ich ueberhaupt haette koennen)!

      Was die Kleine betrifft: Du vermutest richtig - ich waere 'chicken' und wuerde es ihr nicht vorher sagen. Sollte worst case passieren, ist Shock auf ihrer Seite evtl. der beste Verbuendete. ABER: ihr kennt Euch besser und muesst das passend fuer Euch entscheiden; good luck und viiiel Daumen drueck.
      Dass Dich die ganze Angelegenheit nicht kalt laesst ist mir klar. Es geht zwar um eine wildfremde, wenn auch liebgewonnene Person, fuer welche man sich mitunter entschieden hat/gegen die Welt verteidigt hat/ man sich sicher nicht aus Jux und Tollerei entschieden hat; d.h.: mitunter viiiel Kampf um diese irgendwann lange voran abging. Hat man dann auch noch gemeinsame Kinder - fuehlt man sich sicher mehr teilverantwortlich als sonst ohnehin auch!

      Nein, ich schiebe den Gedanken an diesen Vorfall - noch immer - weit von mir weg, so lange ich nicht ausgerechnet an dessen Jahrestag (= Valentinstag) mich befassen muss - brrrr!


      Was Deinen netten Zuspruch von 'Rettung naht' betrifft, so danke ich Dir innigst - Du bist mir bereits gute psychische Hilfe! Ansonsten weiss ich schon, wie meine 'Rettung' - so wie meistens - aussieht: man nehme einen Spiegel und gucke hinein! Das vertraute Gesicht dort wird auch in ca. den Loewenanteil von Durchhalte-Vermoegen und Rettung erbringen (muessen) - alles andere ist Bonus und muss bei Fremdbedarf vorsichtigst als Buerde aufgeteilt/umgeladen werden! Zumal manchmal damit einhergehende 'Preis-Tags' mir einfach zu hoch sind. 'Attaaaacke' und durch - Hauptsache lebendig ;-) !

      LG, G.




      Löschen
    3. PS: Kam zwischenzeitlich leider - schon wieder - etwas anders als geplant/beabsichtigt, wie Du sicher bemerkt hast. Ich koennte G****e wirklich derzeit erwuergen, was die mir eingebrockt haben mit ihren 'mangelnden Alternativen' und immer auf dasselbe von mir nicht akzeptable Ziel hintreibend - ohne genaue Erklaerung und akzeptable Alternative).

      Immerhin habe ich versucht, 'Baustelle No. 1' nicht der Luege zu bezichtigen, hey?! :-D
      Wenn ich wenigstens dieses 'fotoshopping' gekonnt haette ... - ne, ich einfach Gaertner - seufz.
      Zu 3 brandneuen Haeusern bzw. deren Haustechnik musste ich in den vergangenen Wochen 'rtfm' (= read the fucking manuals) durcharbeiten = erfolgreich getickt; ABER 'computern' .... = Jedes Haar einzeln Struwel-Peter spielend :-) !

      Löschen
  5. Hallo Sathiya,
    im Fernsehen oder auch im SPIEGEL (den ich derzeit lese) wimmelt es von Beiträgen zur Wahl. Im nächsten Post wollte ich auch meinen Senf dazugeben, obschon mich ansonsten politischen Themen eher anöden oder nicht interessieren. Ich bin kaufmännisch geprägt (Dipl.-Kfm) und mich ödet insbesondere an, dass sich die Politiker auf Wahlplakaten auf das Niveau der Werbung herab bewegen. Der Informationsgehalt ist gleich Null, alles aufgehübscht, die Sprüche sind wirklichkeitsfremd. Und so höre ich auch die Politiker über die 4-jährige Legislaturperiode reden. Vor lauter Luftblasen tue ich mich schwer, die eigentlichen Inhalte zu identifizieren. Und verstehen muss ich diese Inhalte noch, um dies bei der nächsten Wahl beurteilen zu können. Printmedien, Fernsehen oder Radio geben sich zwar reichlich Mühe, diese Inhalte verständlich darzustellen. Aber allzu oft frage ich mich: muss ich das alles wissen ? Wo sich sowieso alles Wissen rasend schnell vervielfacht und ich froh bin, in all der Wachstumsdynamik mit meinen Kernkompetenzen mithalten zu können.

    Wünsche einen schönen Tag
    Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Traurigste an der ganzen Sache ist, daß die Wahlen auf diese Art mehr und mehr zur Farce verkommen. Es sind gefühlt sowieso immer dieselben, die da mit den Bundestagssitzen Reise nach Jerusalem spielen - mal sitzen sie links vom Eingang, mal rechts, mal fliegt einer raus... und auch die Sprüche sind immer die gleichen.
      Meine Jüngste fragte mich heute, wen ich denn wählen würde. Ich drückte mich um eine konkrete Antwort, bat sie aber, mir die Slogans auf den Wahlplakaten vorzulesen. Sie tat es, ab und zu versuchte ich zu erklären, was das Gelesene bedeuten könnte - - - es klingt so absurd, was da gedruckt ist. (Vor allem die aktuelle Zweitstimmen-Bettel-Kampagne der FDP finde ich zum Erbrechen widerwärtig und peinlich. Und echt schwierig zu erklären. )
      Fernsehen tut ich mir seit Wochen nicht mehr an - ich brauche keine Erläuterungen zum Wahlprocedere, da irgendwie ohnehin schon feststeht, wer dieses Land regieren wird: nämlich dieselben wie immer.

      Stell Dir vor, Sonntag ist Wahl und keiner geht hin! Hätten wir dann eine legitime Regierung? Dürfen sich die Regierungshanseln eigentlich selber wählen?
      Fragen über Fragen... doch wie auch immer, Sonntagabend ist der Spuk vorbei. :-)

      Viele Grüße, und danke für Deine Worte, Sathiya

      Löschen