Freitag, 27. März 2015

Das Dogma der Unfehlbarkeit

... der Medien
... der Politik
... der offiziellen Verlautbarungen

wird dieser Tage ganz besonders stark beansprucht.
Das gemeine Wahlvolk will nämlich nicht ohne Widerstand das schlucken, was ihm von den Oberschten, sprich französichen Staatsanwalt und Massenmedien, zum schlucken vorgesetzt wird. Es will nämlich nicht kritiklos glauben, was es hört - daß das Flugzeug auf keinen Fall aufgrund menschlichen Versagens, technischer Defekte oder terroristischer Aktion; oder gar friendly fire abgestürzt sein kann, sondern vielmehr von einem - man beachte, wie außerordentlich gut das folgende den Oberschten in den Kram paßt - psychisch labilen, verdächtigerweise sogar zum Moslem (Zufälle gibts, die gibts nicht!) gewordenen Jungspund mit selbst- und massenmörderischer Absicht mit vollem Bewußtsein gegen eine Bergwand gesteuert wurde. Der junge Mann schien auch noch so abgebrüht zu sein, daß er während des ganzen Sinkfluges, den sicheren Tod vor Augen, noch nicht einmal schneller geatmet habe.
Also, wers glaubt, wird selig...!

Das wäre alles zu einfach, zu passend, zu schön, um wahr zu sein - um einmal Mister Monk zu zitieren.
Ich glaube das nicht, und mit mir Tausende.
Da wird plötzlich wie ein Kaninchen aus dem Hut ein passender Sündenbock gezogen. Jemand will was gehört haben und phantasiert sich ein Szenario zusammen, wie es platter nicht sein könnte. Unglaubwürdig. Abgeschmackt. Unwahrscheinlich. Von keinem Beweis, z.B. durch den Flugschreiber oder Satellitenaufnahmen, gestützt. Besonders nervt mich, daß wie verrückt darauf herumgeritten wird, daß der Copilot ja noch geatmet hätte. Das gelte als absoluter Beweis für die Selbst- und Massenmordtheorie. Fakt ist nur eines: man hat normale Atemgeräusche auf dem Band gehört. oder besser: Geräusche, die man für Atmung halten könnte.

Und da kommt das Dogma von der Unfehlbarkeit ins Spiel.
Es ist also nur das als wahr zu erkennen, was von offizieller Seite zur Veröffentlichung freigegeben und damit zur Wahrheit erklärt wurde, und was nicht veröffentlicht wurde, ist erstens nicht wahr und hat zweitens nie stattgefunden. So einfach ist das. Und wenn es alle Medien ununterbrochen 24/7 bringen, kann es doch nur wahr sein, nicht wahr?
Geez! Als ob eine Lüge oder bloße Behauptung durch tausendfache Wiederholung irgendwann wahr würde.

Wenigstens waren es diesmal nicht die Russen oder Ukrainer... aber wißt ihr was? vielleicht "kommt doch noch heraus", daß er zumindest Halbrusse war. Der gewohnheitsmäßig Drogen genommen hat. Ein durchgeknallter Psychopath mit einem russischen Elternteil, Kindheit im Artek, zum Islam konvertiert, drogenabhängig und ein eiskalter Killer, und dazu Duzfreund Putins. Nur, wie konnte man das beim Einstellungstest nur übersehen?? (Zynismus off)

Warum nur nervt mich das so, daß ich mich schon seit Dienstag damit beschäftige?
Weil ich mich diesmal persönlich manipuliert und belogen fühle, in einem Ausmaß, wie ich es noch nie erlebt habe. Weil ich mich von Staats wegen für dumm verkaufen lassen muß, um des lieben Friedens willen.
Warum muß es unbedingt ein Selbstmörder sein? Ein stinknormaler Flugzeugabsturz wäre wesentlich einfacher zu verkraften ist als diese Räuberpistole. Die vermutlich erfunden wurde, um schlimmeres und unmöglich zu glaubendes zu vertuschen. Warum könnte man nicht einfach nur vergessen haben, das Flugzeug vollzutanken (na, also die Boden-Crew würde ich sofort entlassen!!), und über den Alpen war dann der Sprit alle - das wäre ebenso plausibel und nicht halb so schmerzhaft wie die Selbstmörder-Theorie. Damit wäre auch keiner glücklich, aber man hätte sein menschliches Versagen, da sich möglicherweise aufs schönste mit den Aufzeichnungen des Flugschreibers deckt - so man dieses wichtige Bauteil noch findet.

Apropos Frieden: Wißt ihr, wenn ich sicher wüßte, daß die da oben solch ein Theater nur aufführen, um des lieben (Welt-)Friedens willen, um den Ausbruch des dritten Weltkrieges zu verhindern, wäre das was anderes. Dann wüßte man, woran man ist, und könnte sich wieder abregen und seine Energien auf was anderes lenken. Und man könnte seine Notvorräte aufstocken. Was ich ohnehin tun werde.

Bis dahin gilt auch auf diesem meinen Blog: das Dogma von der Unfehlbarkeit. Meiner.


Kommentare:

  1. Hmmm, kopfkratz - ich 'erhoehe' auf Kamillen- oder Pfefferminz-Tee ^^ + ;-) !

    Denk' daran, wir sind erst am Anfang der Funde zum Puzzle; aber im Ernst: leider ist wirklich NICHTS unmoeglich - seufz!
    Desweiteren moechte ich - noch einmal vermutlich, da wir ja schon eine ganze Weile miteinander per diesem Medium hier quasseln - die eeetwas 'ueber-nuechterne' aber leider probatum est Weisheit des etliche Jahre juengeren einstigen Flug-Instructors meines Mannes zitieren: "Gerlinde, das EINzige worauf Du Dich verlassen kannst, dass Du Dich auf NICHTS verlassen kannst!"

    Heute - seeehr viele Jahre nach diesem Satz, denke ich noch oft an diesen weisen Youngster und kann dies bestaetigen. Erschwerend hierzu: Dass ich weiss, dass ich mich auch manchmal vor mir selbst fuerchten darf und absolut mitunter selbst 'zuuu flexibel' bin um sogar alte mir selbst liebe Gewohnheiten zu brechen ^^!

    Sathiya, Liebes - echt: Kamillen-Tee f. Dich; ich glaube NICHT, dass Du alleine mit 'Deinem Dogma' hier bist!

    Riesen-Hug fuer Dich (koennte sich ausnahmsweise wie 'fesseln' anfuehlen - ist auch ein wenig so gemeint, auch wenn hoffnungsvollerweise in bester Absicht - sorry!)

    Kopf hoch 'Kleines'; war wohl auch f. Dich eine harte Woche ?!

    LG, Gerlinde

    PS:
    Mantra f. Dich: Gerlinde ist ein Affe = ich kann mich mit ihr beruhigt und beruhigend kuscheln ! Mach's bitte per Telepathie ! Aaaalle 'Gerlinde-niceties' fuer Dich mal vorneweg hier schon einwerfend - Du kennst sie doch sicher, oder?


    PPS: Ich mich um Deinen Blutdruck Sorgen machen; PLUS 'bleeeedsinnigem Kopfsch' !


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme eine Kanne grünen Tee, ohne Zucker, ohne Zitrone, einfach pur, bitte. Danke.
      Diese ganze unsägliche Geschichte! Es ist einfach nur zum ... - Tee bitte. ;-)
      Warten wirs ab.


      Oh, und Gerlinde!!! Die Woche war hart!!! Aber nun ist sie vorüber (sehr dankbar bin!!) Post-Examen Nervenzusammenbruch beidseits gerade so überstanden. :-)

      Alles wird gut, alles wird gut.
      Dogma. :-)

      Bin im Bett und schlafe bis übermorgen. ;-)
      LG, Sathiya

      Löschen
  2. Kommt dann zum Fruehstueck; Zitrone dann eben nur separat und im Ganzen dazu f. evtl. anderen Bedarf = nimm sie lieber ;-) - es sind Frische aus dem eigenen Garten = lecker und dann noch gut 'beiss'. Nach 6 Tagen Ablagerung kommen sie 'in Zucker' und meine schmecken dann leicht nach Orange = DAmit ist der Geschmack f. variable Nutzung recht gut zu regeln, oder?

    Die ganze 'unsaegliche Geschichte': echt zum Kopfkratzen; WIEvielel Varianten von 'was sich wie im Cockpit abspielte' gibt es eigentlich bis dato ;-) ? Komme da jetzt schon fast durcheinander - obwohl ich nicht mal danach 'touriste' - sorry = 'Lad* Grey' zu mir!

    Na ja, bei mir war letzte Woche ueberwiegend gut 'am Wasser' und intensivst Arbeit gebaut - bis zu einer gewissen Aufklaerung und damit 'Rettung' aus zumindest dem 'Negativ-Gewaesser'! Daraus resultierte dann auch ein relativ laessiges Gekicher aufgrund eines 'Rumpelstilzchen-Anfalls' auf einem meiner liebsten Blogs. DIEses mein Gekicher triggerte leider G.2 in 'Ueberwachungs-Mode' = hat er wohl voeeellig falsch gedeutet = wohl als Flirt ^^! = Wohl als 'Art C.' - wogegen ich ja selbst nicht weiss wieviele C.'s es ueberhaupt gibt :-D !

    Ansonsten: statt bloggen - heute Unfallbericht schreiben! Das Auto ist zwar zu fast ueber 90 % (?) o.k., aber eben nur 'fast'. Weswegen es einfach nur laestig und arbeitsaufwendig wird mit den dazugehoerigen Formalitaeten und den Laufarbeiten, wenn 'dritte Seite' beteiligt. War ja wieder einmal faellig: kam ja schon fast aus dem Rhythmus mit meinem 'alle 2 Jahre abgeschossen' zu werden; bloggen galt hierzu wohl vom grossen Kuerbis her gesehen nicht - grmpf + :-D!

    Seeya, werde(n) dadurch evtl. ausser der Reihe 'Oster-Urlaub' machen = notfalls nicht wundern ueber nur 'Notfall-Bloggen'

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  3. Huuuhuu, es ist FAST Ostern - hast Du NOCH nicht ausgeschlafen, Kleines?
    Dieses ist jetzt zwar eeetwas wie einst mit dem Wecker vorm Schlafzimmer meines Lieblings-Schwaben, aber: HASEN-Saison, Maedel !!!

    Wir hier sind bis unter die Decke vorsichtshalber eingedeckt mit Bastel-Material, damit wir dem Troubel des Restes entgehen koennen und nicht versehentlich auch f. Hasen gehalten werden ;-) !
    Beim 'Eindecken' mit Bastel-Proviant ergab sich dann auch noch folgendes Gespraech im Baumarkt:
    G.2 fraegt (sich?mich?) sinnierend, ob er wohl noch ausreichend Holzleim daheim haette. Trockene Antwort von mir: "DU nicht - ich schon!" Verwundert fragender G.2 "how comes?" Antwort: "Na ja, f. meine eigenen heimlich zu haltenden Bastel-Projekte brauchte ich auch etliches an Kleister und wollte aber nicht riskieren, dass DEINE Kleberflasche damit geleert wird und Indikation zu 'evtl. Gerlinde-Projekten' ist; also habe ich mir eine Eigene gekauft, weiss aber, dass DEINE zur Neige geht!"
    G.2 Frage "Kann ich dann DEINE nehmen, wenn meine nicht ausreicht?"
    Gerlinde: "Nur wenn Du schoen 'Maennchen' machst und spaeter nicht wieder schreist, wenn ich dafuer selbst wieder eine neue Flasche f. meine Projekte brauche. Ansonsten werde ich mal nachlesen, ob man mit dem Zeugs auch Schreihaelse zukleben kann ^^ !"
    G.2 'disgustet': "Liebling, Du kannst ja soooo gemein sein; wie sieht DAS denn aus wenn ich 'Maennchen' mache?"
    Antwort: "Ueblicherweise zum Wegschmelzen suess!"
    Im naechsten Moment hoeren wir von hinter uns eiiiin Bomben-Gelaechter losdonnern = ^^?
    Tjaaa, in generell ist man in Australien mit einer non-englischen Muttersprache SCHON relativ 'spy-proof' - aber eben nicht immmmmmer = wir hatten gerade 'nicht immmmer': Selbst Neu-Einwanderer und damit auch noch fast alle Dialekte der Heimat zumindest halbwegs kennend/verstehend. Bei Abkoemmlingen dtsch. Eltern lernen diese meist nur diesen EINEN der Eltern - so ueberhaupt - bzw. 'relativ gutes Hochdeutsch' und verstehen damit eben nur diese Version aber keinerlei 'Sub-Versionen' = darum auch mein eigenes 'maessig gutes Hochdeutsch' in DEM Moment im Einsatz, wo Deutsch ausserhalb unseres eigenen Zweier-Verbundes gesprochen wird!
    Ich verdaechtige DIESEN Mann ja auch des boshaften 'falschen/einseitigen Sprachkurses' an das Personal des Deli-Ladens hier am neuen Wohnort. Hab' ich Dir ja noch gar nicht erzaehlt, was mir da -umara Weihnachten? - auf der Suche nach einem neuen Deli-Ersatz passierte: Der 'Alte' - sonst etwas sehr mikrig-gewoehnlich Bestueckte hier in der Gegend - hatte eines Tages Paprika-gesprenkelten Leberkaese in seiner Theke = Gerlinde giert schon auf diesen, findet aber keinerlei englische (oder sonst.) Namens-Tafel hierzu.


    - Fortsetzung folgt -



    AntwortenLöschen
  4. - Fortsetzung 2/2 -

    (Es ist Ostern: DUUU geh mal lieber in Deinen 'Bau' Dich verstecken - DICH wuerde ich f. mein Leben gerne mal 'jagen' um zu sehen/sezieren, WER/WIE/WAS mich da technisch oefter mal nervt - 1/2 sorry nur; bitte verstehe !!! TROTZDEM schoene und sichere Ostern, denn mein Tuempel schuetzt Dich sicher sehr gut - egal wo diese Admin.-Computer-Combo tatsaechlich sein mag)


    Ergo: Gerlinde 'uebersetzt' selbst und kommt mit ihrer Anfrage nach 'Polka-dot Leberkaese'. Hierzu entsteht hoechstes Stirngekrause bei dem armen Bedienungspersonal und ich frage mal schuechtern ca. "wie nennen SIE das Ding hier (Finger hin deutend) mit den Sprenkeln an Paprika drinnen, bitte?" Hierzu kommt von DIEser Person ein nichtwissendes Schulterzucken mit einer Wendung zur Kollegin mit Frage danach. DIEse guckt, grinst und kommt in schoenstem Englisch-Bayerisch daher mit 'Leeebaaakaaas' !
    Hierzu faellt mir vor Verblueffung erstmal selbst die Kinnlade 'gen Knie' und bringe anschliessend unter kaum mein breitestes Grinsen ueberwindend ca. heraus "Woher haben Sie denn DIEse Bezeichnung, bitte, denn DIEse steht sicher nicht so auf irgendeiner Verpackung, oder?" Verneint sie grinsend und meint in ca. "Ein Kunde von uns hat uns DAS kuerzlich gelernt und trainiert; ist das falsch?" Verneine ich und erklaere denen, dass DIES aber eine 'Sub-Version' der deutschen Sprache ist, welche im Sueden daheim ist. Mit DIEsem Dialekt UND ihren Anwendern haben aber - sehr haeufig zumindest - sogar der Rest von Deutschland VerstaendigUNgs- und VerstaendNIS-Probleme. Habe den Maedels dann die 'offizielle Nobel-Version' von "Leberkaese" gelernt und empfohlen 'Ihrem Lehrer-Kunden' in Umkehr DAmit mal zu kontern.
    Mal schau'n, ob sich Hoerrr 'Sprach-Spion' vom Baumarkt mal bei Gelegenheit auch privat meldet und wir die Story checken koennen.

    LG, Gerlinde
    ... und wie gesagt: etwas Bunny-Fluff on und 'jagen' lassen. Alternativ die Wolfs-Zaehne einsetzen (und selbst 'jagen' ;-) . Glaube mir: 'sie' sind draussen - manche davon evtl. in 'dachlosen Konserven-Dosen/Ritter-Ruestungen' wenn das Wetter schoen und trocken ist :-D ! D.h.: vergiss Dein 'Schwei*er Messer' nicht; hoffe Du kannst mit dem Dosenoeffner da drauf umgehen. Mich hat ja genau DIEse Funktion nach Umzug ins neue Haus zur Verzweiflung gebracht: Das 'Vorwaerts-Galoppieren' mit dem 'Sch.-Messer' kann ich ja zur Perfektion (und ist mir auch das liebste Geraet f. derlei Jobs). Jedoch verblieb ausgerechnet DIEses im Althaus und G.2 reichte mir ein 'Anderes' mit Sort of Hirschhorn-Griff aber gleichen Funktionen. Als ich also wieder einmal vor einem 'Galopp-Job' stand, merkte ich zu meinem Entsetzen, dass das nicht so funktionierte wie beim 'Roten'! Gucke und probiere ich noch weiter; untersuche 'Werkzeug' (= welches mir einen Tad laenger in der 'Nase' vorkam) und probiere dann einfach mal herum, denn irgendwie hinein in die Dose wollte ich ja doch! Stellte sich heraus: mit DIEsem 'Werkzeug' 'the other way round': rueckwaerts galoppieren ^^! Erzaehle ich G.2 des Abends ueber meine Entdeckung - glaubt er mir nicht. D.h.: beim naechsten Besuch des Althauses beide Messer nebeneinander und geNAU vergleichen PLUS 'Probefahren': Bingo, Gerlinde hatte Recht!
    Ausserdem mag ich das 'Klick' des 'Roten', dessen Fehlen mir anzeigt, dass ich es wieder mal putzen muss :-o !

    AntwortenLöschen