Samstag, 7. Juni 2014

Pfingsten modern

Es ist Pfingsten - das christliche Fest, an welchem die Ausgießung des Heiligen Geistes und in gewissem Sinne die Gründung der christlichen Kirche gefeiert wird.

http://de.wikipedia.org/wiki/Pfingsten  (kein Hyperlink)

Als ich heute vormittag in der Stadt auf dem Wochenmarkt war, waren vor dem Rathaus viele Stände und Buden aufgebaut, eine Bühne errichtet, eine Kapelle wartete auf ihren Auftritt und allerlei Belustigung für Jung und Alt war vorbereitet. Das Motto lautete: Kirchen in Wiesbaden.
Unter dem Schirm des christlichen Festes sollen alle Kirchgemeinden, Glaubensrichtungen und, Ausprägungen der christlichen Glaubensgemeinschaften friedlich zusammenkommen, um gemeinsam ihr größtes Fest zu feiern. Das große Fest bestand im wesentlichen darin, an den Ständen irgendwas zu essen, zu basteln, sich missionieren zu lassen - alles gegen eine kleine absolut freiwillige Spende. ;-) Die Spendenboxen waren allerdings von beeindruckendem Füllvolumen. :-))
Sei´s drum - der Heilige Geist (und seine Stellvertreter) kann sich schließlich nicht von Luft und Liebe ernähren, oder?

Als kleine "Entertainment"-Einlage saß auch noch ein halb-dreiviertelnackter Mann neben dem Marktbrunnen, der seinen beeindruckenden Bauch auf die Oberschenkel stützte und irgendwas fettiges aß. Dann genüßlich rülpste und beim Auseinandernehmen der Knie einen ultraknappen Mini-Leo-Tanga präsentierte. Was bin ich erschrocken. :-)
Ich weiß nicht - war das früher auch so? Daß fastnackte Männer mitten in der Stadt vorm Rathaus sitzen? Während eines christlich ausgerichteten Festes, wo ziemlich konservative Leute zusammenkommen, dazu reichlich Kinder und Jungvolk, ausländische Gäste, Nonnen und Priester?
Die christlichen Damen versuchten mit aller ihnen zur Verfügung stehenden Haltung, um dieses Ärgernis drumrumzugucken und vorbildliche christliche Toleranz zu üben. Das ist nicht jeder gelungen, wie abseits zu hören war... mir auch nicht so gut.
Ich kann mir nicht helfen - aber so ein Benehmen ausgerechnet zu Pfingsten sollte nicht toleriert werden. Toleranz hin oder her - neinein. Nicht einmal bei 30°C im Schatten.

Frohe Festtage, ich spendiere für jeden ein Stück Erdbeertorte :-)  -  und liebe Grüße, Sathiya

Kommentare:

  1. Nehme Erdbeertote ;-) (= DU selbst dann evtl. allen voran ;-) ?) plus das Ding mit " r " dazwischen; bitte/danke.
    Nackabatz darfst Du von mir aus in den Papierkorb stecken = sollte wohl eine etwas groessere Muelltonne sein, hey?
    Muss Dir leider zustimmen: leicht 'entgeschmackte' Kunst; kulturelle Repaesentation von 'Was' (?) - noch dazu dann wohl doch am sehr 'falschen Platz'.
    Weiss jetzt allerdings nicht, wie sich u/kulturellen Tage hier diesbezueglich gestalten, wenn z.b. die div. mehr oder weniger bekleideten Taenzer der einzelnen Nationen-/Kultur-Verteter nebeneinander abtummeln.
    So lange nichts in englischer Sprach an Negativum offen zu hoeren ist, ist keine Beschwerde gueltig. Auch wenn der 'Sturm im Wasserglas' in der jeweils eigenen Sprache der 'upsetteten' Nachbarschaft denen wenigstens etwas 'Hitze' ablaesst: Zaehne zusammenbeissen und Toleranz an die Front. ABER: wir sind nun mal per Gesetz 'gemischt' - in Aaaallem. Darum haben wir auch gesetzlich KEIN Pfingsten. Nur u/'Splittergruppe christlich' feiert das in ihren eigenen Kreisen.
    Boshafte Anmerkung von mir (mit natuerlich Ohrfeigen-Berechtigung auch an mich): koennte so aeeehnlich sein wie beim 'Engel Aloysius' sein: AUCH darum KEINE 'goettlichen Eingebungen' f. u/Regierung ;-) :-D .
    Wir haben hier dieses WE dafuer die Geburtstagsfeier von 'Betty Windsor' als zusaetzlichen Feiertag = Dank an diese nette Dame :-D ! "Lang lebe 'Lieserl' ", wie das dann von mir Bayern heisst!

    Bezueglich unterschiedliche Religionen fallen mir noch zwei markante Stories ein:
    1) Eine aeltliche Nachbarin aus dem Bekanntenkreis 'Erste Runde Australien' bei uns, ging einst in ihrer 'Not' (weil ihr die kuenstl. Hueften sooo furchtbar Schmerzen bereiteten) statt in IHRE etwas weiter entfernte Religions-Kongregation in die einfach naechstgelegene 'Irgendwelche'. Dort darauf angesprochen, dass sie 'hier' an der 'falschen Stelle' waere, konnterte die alte Dame souveraen in ca. "Der da Oben wird wohl derselbe sein, oder? Nur ihr hier unten macht daemliches unterschiedliches Theater hierzu!"

    2) In der gleichen Aufenthaltsphase durften wir hier einer Taufe beiwohnen, welche Freunde von uns hier auf dem Berg in einer in der Nachbarschaft sich befindlichen Kapelle organisierten. Zu meiner groessten Verblueffung hoerte ich dann den 'Pfarrer' hochgradigst freundlich ca. folgende Worte sagen: "….. wir repraesentieren hier zwar nicht die Religion in welcher das Kind aufwachsen soll, aber 'DAS' deichseln wir trotzdem irgendwie papiertechnisch hin!" = Der ERSTE irrrrrdische Verteter einer Religion, welcher mir Respekt abzollte !!!

    'Jetzt' bei der 'zweiten Runde Australien-Aufenthalt erlebte ich bei einer Freundin, welche als 'Community-Managerin' in ihrer weitlaeufigen und sehr multi-kulti Gemeinde taetig ist, folgendes Problem: Sie sollte aaallen religioesen Gruppen einen jeweiligen 'Meeting-Punkt' fuer diese untereinander bieten. Dies unter denselben Rechten der schon eingesessenen 'christl. Splittergruppe' mit entsprechender Kirche 'mageren, sehr schmaechtigen Baustiles'. D.h.: die 'anderen' AUCH dasselbe und AUCH so zentrumsnahe wie die Ersteren.
    Dies war aber platzmaessig nicht f. aaalle machbar.
    Das Gesicht von ihr war koestlich, als ich zu ihr meinte, sie sollten doch bitte dasselbe Bauwerk zwischen sich teilen = zu unterschiedlichen Zeiten benutzen. Diese dann mit Einschub/Wegroll-'Altaeren' der diversesten Religionen ausstatten = Bingo?

    - Fortsetzung folgt -

    AntwortenLöschen
  2. - Fortsetzung 2/2 -
    (Guten Morgen lieber Hoerrr Computer; hast Du den Wiskey gut ueberstanden? Eines meiner Glaeser muss wohl etwas 'schlecht' gewesen sein. Darum gefiehl mir auch 'Guenselsen' auf nuechternen Magen nicht - kopfkatz mit seufz = erstmals: 'mistiger Castagir', WAS hast dieser den Leuten nur so alles versehentlich gelernt ;-) ??? )




    Sie 'bearbeiten' das Thema jetzt schon fast 2 Jahre ^^ = Von wegen 'Religion als Basis von Toleranz-Predikt'; da lese ich besser nicht einmal im Detail meiner offiziell 'eigenen' (in welche ich zwar geboren wurde, aber eigentlich viel mehr eine 'Mischung' lebe )

    Aber zurrueck zum 'Nackabatz': haette hier vermutlich eine instant, aussergewoehnliche 'Verbuendung' einiger der div. Religionsvertreter zur Beseitigung desselben ergeben ;-)

    Liebe Gruese,
    Gerlinde
    (un-be'geistet' mangels Pfingsten ;-) = iiiijaaa, LL; grinsend Deiner evtl. 'Predikt' hierzu entgegensehend ?!
    'Torvorlage' ausreichend gut ;-) ? Du musst trotzdem noch am Castagir-Status arbeiten, auch wenn Du 'aehnlich nett' von mir behandelt wirst ;-) ! )



    AntwortenLöschen
  3. PS: hierzulande muss sich uebrigens der derzeitige Premier Minister oefter mal seine 'sportliche Bekleidung' zu entsprechenden Taetigkeiten (= er ist wirklich sehr sportsbegeistert) als 'Budgie-Smuggler(s)' boshaft unter die Nase reiben lassen = die frueher normal, engen, kurzen Slip-Badehosen f. Maenner vs. der heutzutage 'weiten, variabel langbeinigen Behosung der Herren zum selben Zwecke' .
    = Kopfkratz hierzu: warum ist uns Frauen eigentlich noch immer der sog. 'Fleischbeschau-Darbietungs- Leistungszwang' f. die Herren auferlegt? Sa-thi-yaahaa: zurueck zum Thema 'Badebekleidung kaschierender Art' f. Frauen, bitte ;-) = ausnahmsweise zum Teu*fel mit Castagir's 'Anti-Michelin-Maennchen-Wunsch'. Manche von uns wuerde er ohnehin nicht ohne diese 'Schutzhuelle fuer uns selbst' sehen wollen, wogegen diese sich dann vielleicht endlich einmal besser verstecken Koennenden sich womoeglich zumindest selber wohler fuehlen wuerden, oder?

    AntwortenLöschen
  4. Der nackabatz war kein Tänzer, exotisch oder fokloristisch, sondern einfach ein älterer beleibter Mensch, der dort saß und seine Speckrollen feilhielt. ;-) Vielleicht ist er später sogar freundlich aufgefordert worden, sich etwas zu bedecken? Oder ist von selbst verschwunden... weiß ich nicht, da ich das Geschehen nicht abgewartet habe.
    Ja, es war heiß, aber der Marktplatz ist nun mal kein Freibad. Oder doch? ;-)

    Pfingsten - gibt keine Predikt von mir. Predigt. :-))

    Badebekleidung: Thema ist willkommen. Vor allem die altmodische Mode der Badeanzüge für Männer sollte man wieder einführen - das wäre eine ästhetische Bereicherung. Ich bin am entwerfen und suchen und habe schon ein paar Pläne... ;-)

    LG, Sathiya

    AntwortenLöschen
  5. ... altmodische Badeanzüge für Männer ...
    Ja, Super, da flogen die kleinen Einzelheiten einfach hin und her und die Damen am Strand konnten sich ein Bild machen.
    Vorbei! Jeztzt wird alles verpackt und in stramme Latex-Badehosen verpackt. Und dann, unter der gemeinsamen Dusche, wird erwartungsvoll entblättert.
    Und was kommt zum Vorschein? Der Knickhans, wie man ihn schon vorher kannte...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-) ... es gibt Dinge an Männern, die ich im Freibad nicht sehen will. (nackter dicker Bauch, Männer-Brüste, Schwimmringe, usw.) Ein altmodischer Badeanzug verdeckt leider immer noch nicht genug, genügt aber erstmal. *lach*

      Stramme Latexhosen? OMG. In dieser Hitze. Brathähnchen im eigenen Saft... :-)

      Löschen
    2. ... genügt aber erstmal...
      Ja, weil die Phantasie auch eine wichtige Rolle spielt.
      Selbst der knappste Bikini verspricht noch einiges, obwohl doch praktisch bereits alles geboten wird.
      Wir wechseln das Thema. In der Kühlung steht Prosecco - und auf dem Tisch warten zwei Flöten auf die herbe Füllung. Die Liebste ruht unter der Vogelkirsche - ja, ich habe mich nicht verschrieben!

      Löschen
    3. Heute im Schwimmbad. OMG. Mehr wäre diesmal wirklich mehr gewesen... ;-)

      Prosecco ist genehmigt. Mag ich auch gern. Ruhet in Frieden? Unter der Vogelkirsche?! Ähm?! :-))

      Löschen
    4. ;-) - ich weiss, diesen Baum gibt's nur mit Viecherln mit 'oe' im Erstteil des Namens aber nicht IN dessen Namen (und Zusatz-Buchstaben - rofl )
      Iiiiijaaaa Sathiya: mea culpa - Asche auf mein Haupt und Eigen-Ohrfeige mit Deinem Namen drauf. Wenigstens ist LL ausnahmweise unschuldig - gelle 'Kleiner' ?! Heiligenschein f. Dich fuehlt sich doch auch mal zur Abwechslung recht gut an, oder ;-) ?

      Ich komm' ja grade vom Bhf, wo G.2 gleich mal in aller Hergottsfruehe einen leichten Eifersuchtsanfall bekam. Grund: Beim Fahrersitz-Wechsel (Entladen von G.2) faellt mein Auge kurz erinnernd blinkend auf einen juengeren Herrn, welcher auch Richtung Bhf,-Station strebte, Im naechsten Moment hatte dieser wohl 'denselben Erkennungs-Blink' und meinte "Bist Du nicht?" Antwort "Ich bin,wenn Du dann wohl tatsaechlich DERjenige mit dem ehemals fuuuurchtbar ramponiertem, tollen maechtig bemusterten Strickpullover warst." Hierzu breitgrinsendes "Jaaahaa; der lebt noch immer und ist jetzt soz. 'Lieblings-Sonntagspullover' meines heranwachsenden Sohnes!"

      Vorgeschichte hierzu: als ich hier einst vor Jaaahren in 'bootcamp' einzog und die im Ort befindliche Ladenzeile auch eroberte, lernte ich 'IHN' kennen. Dies war ein wuuunderhuebscher, eher dunkelbrauner Wollpullover mit einem maeeeechtigen, eher trachtenartigem Mustermix von Zoepfen, Rauten, Drehungen, 'Gersten-Korn-Muster' usw. usw. = EIN Traum !!! Getragen von einem juengeren - auch nicht unhuebschen Herrn in seinem kleinen Souvenir-Laden mit Bio-Gemuese-Verkauf dazu (= passt schon auf australisch ;-) !)
      ABER: wie sah das arme Ding von Pullover aus? Schlichtweg zum Heulen, denn er hatte ein beide meine Handflaechen grosses Loch im Ruecken; etliche kleinere im Vorderteil und von den aufgefransten Buendchen an Aermeln und Bund mag ich gar nicht reden.
      In mir kam die 'Automatik' hoch und ich fragte den wildfremden Kerl in seinem Laden (von der Strasse unter der offenen Tuere stehend): "wuerdest Du mir den Pullover evtl. ueberlassen zum Reparieren?"
      Klar, dass sein Gesicht vor Verblueffung darueber bis zu den Knien sackte. Er bekam auch gar keine Luft zum Antworten und ich verabschiedete mich mit dem Satz "another day - another chance, seeya"
      Dieses 'Spielchen' lief dann ca. 3 x die Woche ueber ca. 3 Monate hinweg. Dazwischen wurde ich zwar mal Kunde bei ihm; er aber blieb seeehr skeptisch gegenueber mir 'Verrueckten'. Ausserdem meinte er dazwischen oefter bzgl. Pullover "not worth the repair" o.ae.
      Als ich eines Tages - wieder einmal - von der Strasse; im Vorbeigehen (zur Post) meine 'alte Frage' nach dem Pullover aeusserte, geschah ein Wunder, zu welchem ich selbst erst einmal vor Verblueffung im fast schon Weitermarschieren Halt machte: Der Pullover-Besitzer wirbelte mit einem DERartigem Karacho zu mir herum (= war gebueckt; Ruecken zu mir vorher) und funktelte mich mit wilden fast gluehenden Augen an waehrend er im naechsten Moment den Pullover sich genauso schnell vom Leibe riss und mir entgegenwarf mit den simplen Worten "have it - you madman"
      Gerlinde sagte, den Pullover fangend, danke und verschwand vorsichtshalber blitzschnell, bevor er sich's womoeglich doch noch ueberlegen wuerde.
      Den Rueckweg VON der Post machte ich deswegen auch schon mit einem Riiiesen-Umweg um iiijaaa nicht noch einmal beim Pullover-Besitzer vorbei zu muessen und Meinungsaenderungen zu triggern!
      Danach sezierte ich den P. erst einmal genauer im Auto und fuhr dann SOfort weiter in den naechsten Woll-Laden um 'Ersatz-/Flecken-Einsatz-Wolle' zu organisieren = kontrastig, selbe Staerke; Zigarettenzuender-Test ergab: echt Wolle = 'Patch-Wolle' darum auch!

      - Fortsetzung folgt -

      Löschen
    5. - Fortsetzung 2 von evtl. 3 -
      (psst, bitte sei ein 'Liebes Kind' lieber Hoerrr Computer; danke)


      Daheim die neue Wolle ueberm Kuchengitter gespannt vorgewaschen und zum Trocknen aufgehangen; Pullover hinterher = er stank - mM!
      G.2 erkannte 'Fremdteil' im Hause und fragte um Grund, denn es war eindeutig ein Herren-Pullover ABER in einer Groesse, welche nur mir selbst gepasst haette - niiiemals ihm!

      Zeigte ihm hierauf die Schaeden und erzaehlte die Geschichte PLUS meinen Reparatur-Plan. Dies nicht ohne leichtes Muffensausen, ob ich das denn auch wirklich schaffen wuerde. Denn es hiess dies: dem dann getrocknetem Pullover aaalle noch existierende Restbestaende von Buendchen herunterrebbeln, weil ich diese eindeutig als einzig farbl. passend f. das rueckwaertige Loch brauchte = hoffentlich reichts - auch wenn ich tausendmal vernaehen muss aufgrund manchmal nur kuerzerer erhaeltlicher Faeden.
      G.-Glueckspilz: Bingo! Damit also das rueckwaertige Loch wieder 'eingestrickt'.

      Aus der kontrastfarbigen Wolle gab es dann aaalle Buendchen neu PLUS mit dieser Kontrastfarbe ein maennliches Stickmuster in die Rauten des Vorderteiles - fertig; Pullover sah aus wie neu und als ob er von Anfang 'sooo' geplant gewesen waere!
      Als DAnach wieder ein Postbesuch mich am Besitzer des Pullovers vorbeifuehrte, warf ich ihm diesen - genau so laessig-gschlampert wie er vorher - diesen ihm in Umkehr entgegen mit dem Wort "Done!"
      Als ich aus der Post herauskam stand der Besitzer schon fast vor der Postamt-Tuere mit einem noch groesser verbluefftem Gesicht, als ich dies ohnehin schon von ihm kennengelernt hatte und bat mich zu sich in den Laden. Dort stand seine ebenso verblueffte Frau und meinte "Du kannst stricken? Und DU hast das aaalles selbst von Hand gemacht?"
      Klar, alt genug = als entsprechend noch 'belastete Generation' aufgewachsen!
      Sie schlugen mir hierauf vor, ich sollte doch ein Geschaeft eroeffnen. Hierzu musste ich denen aber vorrechnen, dass sich diese Art Arbeit eigentlich als Stundenlohn nicht rechnett und man dies wirklich aus Spass an der Freud oder fuer den Eigenbedarf machen muesste. Denn: Der Material-Einsatz war zwar gering, ABER der Arbeitsaufwand ^^ !
      Innerlich grinsen musste ich ja noch, als 'SIE' dann auch noch die Buendchen skeptisch untersuchte, denn ueblicherweise sind diese ja nicht mehr sooo elastisch, wenn angestrickt. Pech gehabt: habe eingeplant, dass ein Mann 'etwas wilder' mit derlei Sachen umgeht und die Dinger deswegen dehnbar sein MUESSEN = doppelt/umgeklappt gestrickt = damit konnte ich viiiiel Bewegungsfreiheit einbauen bei gleichzeitig diese innen vernaeht versteckend.
      Tja und DIESEN stolzen Pullover-Besitzer traf ich heute morgen zufaellig am Bhf. !
      Sie sind damals ohnehin selbst 'auf dem Sprung'/Umzug gewesen auf die andere Seite des Berges und man hat sich damit aus den Augen verloren, jedoch die Erinnerung an 'Madie' blieb wohl ;-) :-D !
      Der Pullover wuerde ihm jetzt auch nicht mehr passen - zuuuu, aehem, 'gemuetlich' geworden der junge Mann :-) :-D

      LG, Gerlinde
      (heute in einer ihrer Erinnerungen )

      ENDE







      Löschen
    6. Gerlinde - was für eine story! Herrlich, made my day!
      Und er hat das item an seinen Sohn vererbt? :-) Na, da sage noch wer was gegen die gute deutsche Handarbeit...!!!
      LG, Sathiya

      Löschen
    7. Ach ja, meine mitunter 'instant Hilfsbereitschaft' hat mich auch schon in schlimmere Situationen gebracht: s.o. Antwort zu 'Kultur-Schock' etwas tiefer hier.
      Desweiteren haben angebotene Naehdienste von mir an einen, aehem, mitunter in etwas arg verschlissenen und loechrigen Shorts und T-Shirts herumwandernden aelteren Herren bei der 'Erstrunde Australien' mir hier auch schon mal ordentliches Gelaechter eingebracht. Es stellte sich naemlich heraus, dass er der Besuch meiner Nachbarin (= spaetere u/austral. Mutter) war und seineszeichens mehrfachster Millionaer. Im Laufe der dann sich anbahnenden Freundschaft mit einem spaeteren Besuch bei ihm in Adelaide hat er dann noch meinen 'damaligen Verlobten' arg hopps genommen, indem er ihm empfahl 'JAAAA gut auf dieses Girly aufzupassen, denn diese wuerde ihm auch gefallen' = ooops bei beiden G.'s! ABER: G.2 hielt sich daran ;-) ! = na ja, er bekam auch amuesanterweise oefter mal 'gehoerige Auffrischer' zu dieser Aktion in u/gemeinsamen Leben = rofl of mine obwohl nie genau verstanden, dass gleichzeitig 'Haare auf den Zaehnen' (selbst auf englisch !!!) so gar nicht abschreckend genug zu sein scheinen f. manche Maenner ^^ ^^ ^^ !

      LG, Gerlinde



      Löschen
  6. Also Sathiya, im Freibad 'Einspruch/Auswahl' zu haben WAS man von seinem Gegenueber alles sehen will oder nicht, geht leider nicht = GsD, DENN: Jeeede Person haette dann wohl andere Wuensche ^^!
    Sort of 'entweder alle nackt' oder 'teilweise bedeckt', sollte schon vorher irgendwie festgelegt sein, damit man sich dann selbst 'geistig-seelisch' darauf einstellen kann - inkl. entscheiden kann, ob man selbst mitspielen will unter den gebotenen Spielregeln - mM!
    Was mich viiiiel mehr nervt, ist, dass ICH selbst als Person mit evtl, 'on the wrong spot curves' vom Bekleidungsmarkt KEINE Chance eines 'Versteck-Angebotes' angeboten bekomme, AUSSER den sog. 'farbl. Tricksversuchen', welche aber noch immmmer eine nur zweite enge Hauut ueber meine Eigene sind.
    Da hilft das vor Jahren schon mal aufgegriffene 'Improvement' von wenigstens Zweiteilern in unterschiedlichen Groessen und farbl. 'Koordinates' noch immer heeerzlich wenig - sorry. Darum: Mein Badezeug schaut eindeutig anders aus und ist 'selbst-zweckentfremdet' zu diesem Zweck ummodifiziert worden = seither fuehle ich mich um heeeeaps wohler und absolut nicht mehr 'sooo nackt' !
    Wenn mich auch mitunter Leute - u.a. mit Nachfragen 'Woher' - ansprechen mit ca. dem Satz "ja, aber, aber, aber, das geht doch nicht!"
    Kommt von mir schon mitunter auch die freundliche Antwort von "Wer sagt das? Wer stirbt dabei?"
    (= never tell me never, especially when nobody is about to die of it it's done MY way - thank you very much!)

    Hier waere der Nackabatz vermutlich nach der ersten hoeflichen austral. 'Attacke' von "Do you need help?" darauf hingewiesen, dass er die Auswahl hat zwischen
    a) Erregung oeffentlichen Aergernisses
    b) 'Paedophile-Verdacht' aufgrund Praesentation

    Mit beidem landet man seeehr schnell mal zumindest f. EINE Nacht bei 'free food and accomodation'/ Gefaengnis-Uebernachtung auf Staatskosten. In worst case wird die Verteidigung/Beweislage des Gastes evtl. seeehr teuer ^^ !



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich hab eben laut geträumt. :-)
      Gab es nicht mal sowas wie eine zivile Kleiderordnung? Knigge?
      Ich bin dafür, daß sich Männer und Frauen in der Öffentlichkeit, die ausdrücklich weder Schwimm-/Freibad noch FKK-Club noch Sportplatz ist, vollständig bekleidet zeigen. Oberbekleidung, Beinkleider oder Rock. Wer sich nicht daran hält, wird wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses eben eingebuchtet.

      Badesachen gehören eben ins Schwimmbad und nicht ins Stadtzentrum. Es sei denn, man befindet sich in München, wo sogar neue FKK-Zonen eingerichtet wurden. Haha! :-)))))))

      LG, Sathiya ;-)

      Löschen
    2. Du hast gut Reden...
      Ich unterwegens als Student mit einer Befragung an einem gemischten Strandbad:
      Dort die Einen, frank und frei, dort die Anderen mit kleinster Bedeckung.
      Hatte ich den Fragebogen in der Hand und in der anderen eine schicke Badehose.
      Sacht sie: Nu lassen sie mal die Badehose liegen, ich will ja vom Fragebogen auch meinen Spaß haben!
      *lach* So war das in meiner Jugend - Langener Waldsee...

      Löschen
    3. Langener Waldsee... :-))

      See ist aber nicht gleich Stadt. See: was du wolle, Stadt: Knigge.
      Es sei denn - München. Berlin soll auch ziemlich freizügig sein, allerdings nicht in Klein-Istanbul. Da wird mit Burkini gebadet...

      Löschen
  7. ROFL 3 m hoch: Burkini = hab' ich ja noch nicht einmal bei uns gehoert; muss ich aber mal herumfragen.
    Ich Landpomeranze und Meer/Wasser eigentlich ueberwiegend nur im Winter zum daran entlang spazierengehen.
    Wenn dies in Melbourne - dann Pelz innen in der Jacke; wenn in Qld: etwas bis nix!
    Private swimmingpool-Party ist so durchschnittlich eher mein Terrain. Oder mit 'Junior' als sein VT vom Dienst ihm besoffene Kunden waehrend des Fliegens vom Hals halten = dann mitunter von einer natuerlichen Badepfuetze kommend.
    Muc hat einst eine gemischte Ehe mit einem austral. Akubra-Traeger zum Scheitern gebracht ^^
    Anfing es: statt Hut nahm sie sich den Mann dazu auch gleich mit nach ihren 3 Monaten work-experience in OZ.
    Als ER dann einmal an der Isar 'baden gefuehrt' wurde, haette er sich lieber einen Hut von mex. Sombrero-Groesse gewunschen, um seine Frau zuzudecken ^^ = er hatte nicht mit 'oben ohne' und 'vielleicht gar nix' mitten in der Stadt und mit sooooo 'ner Menge Menschen gerechnet ^^ !


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, hast Du noch nie vom Burkini gehört? Ein Wort-Hybride aus Bikini und Burka - für die muslimischen Frauen, damit sie auch im Schwimmbad den Vorschriften des Korans folgen können. Ganzkörperbedeckung inklusive Haare. :-) Gibt es schon länger auf dem Markt.
      Für sonnenempfindliche Menschen kann sowas durchaus eine Alternative sein, um auch Freude am Strandleben zu haben, ohne diese mit schlimmen Sonnenbränden bezahlen zu müssen.

      Die religiöse Variante finde ich eher nicht so überzeugend. Denn: wenn der Prophet gewollt hätte, daß Frauen schwimmen, hätte er dafür eine eigene (Bekleidungs-)Vorschrift erlassen (Aussage einer Muslimin, die sich auch mit Burkini weigerte, schwimmen zu lernen).

      Als Muslima hat man es nicht einfach... ;-)

      Den Kulturschock, den ein konservativ erzogener Mensch erfährt, wenn er/sie unvermittelt mitten in einer Großstadt halb- oder ganz nackten Menschen begegnet, möchte ich nicht am eigene Leibe erfahren. Ich kann mir das fassungslose Kopfschütteln oder erstarrte Gesicht jedoch nur zu gut vorstellen. ;-)

      Lg, Sathiya

      Löschen
  8. Die Entstehung des Wortes kann ich mir sehr wohl vorstellen.
    Auch von der Ganzkoerperbedeckung SAMT Haarbedeckung habe ich hier noch nichts gesehen/gehoert.
    Jedoch sind bei uns - ueberwiegend aber wegen unseren echten 'irish-gold-haarfarbigen' mit echt passend empfindlicher Super-Nobelblaesse von Haut, die Badebekleidungen schon mitunter T-Shirt-artig. Das Material ist dann eben entsprechend und sieht aus wie ein Radler-Trikot. Damit sind die uebersensiblen Schulter-Partien eindeutig besser geschuetzt als mit Sonnen-Creme.
    Nachdem es bei uns aber auch weibliche muslimische Life-Saver am Strand gibt, koennte es durchaus sein, dass deren Kopfwedel (= ein MUSS wie wir wissen) tatsaechlich Eurem Burkini-System entspricht, aber eben nur nicht diesen Namen hat.

    Kulturschocks kann man jede Meter schon landstrichweise im eigenen Land erleben. Stelle Dir mein Gesicht vor von einst Ndb. nach Muenchen = brilliant! Das meiner Mutter war vermutlich noch koestlicher, als sie einst nach einer Uebernachtung bei der Muc-Verwandtschaft am Morgen - spaerlichst bekleidet - den Vorhang aufriss uuuund freundlich vom Nachbarn gegenueber mit der Kaffetasse in Haenden begruesst wurde.
    Mutter meinte hierzu nur entsetzt in ca.: " soooo grosse Haende um meinen Nachthemdausschnitt zusammenzuraffen, haett' ich gar nicht an mir vermutet"
    Desweiteren erlebten wir zwei hier in 'Australien erste Runde' einst einen guten Kultur-Schock, als wir - nach fast einem Jahr uns eeendlich an 'ruhiges Melbourne-Surrounds' gewohnt habend, urploetzlich mit Sydney, aehem, 'auseinandersetzen' durften. Du, wir standen erst mal da und fassten uns gegenseitig an den Haenden und hatten BEIDE ploetzlich das Gefuehl von 'Lieserl auf dem Lande ploetzlich in der grossen Stadt' !
    Well, weitere Dienstreisen fuehrten uns noch viiiielen sog. 'Kultur-Schocks' zu. Was willst Du machen? Du guckst vorsichtig; faellst moeglichst wenig auf durch 'instant-optisch-sichtbare-Negativreaktion'; sortierst das fuer Dich selbst in gesicherten, spy-proof Waenden aus, WIE Du beide Welten f. aaalle Seiten ertraeglich kombinierst.
    Auch wenn ich mich in juengeren Jahren noch weigerte (musste) in die damalige DDR zu reisen, weil mir das bei meinem 'leichtentzuendlichen Mundwerk' DOCH zu riskant erschien, so geht das mittlerweile eeetwas besser = 'Dienstreise-Erziehung' sei gedankt ;-).
    Der arme austral. Ehemann* haette aber bitte auch auf seine europaeischen Kollegen hoeren koennen (= ein SCHARFER Vorwurf, welchen ich ihm tatsaechlich an den Kopf warf ^^), denn umgekehrt ist das hier auch nicht automatisch 'western Style' nur weil es pseudo ein auf westliche Kultur aufgebautes Land ist.
    Waaaage es, hier nackig in die Sauna zu gehen = Lynchmord entgehend NUR wenn man schnellstens fluechtet.
    Ganzkoerper-Massagen ohne Sportbekleidung = selten. Spa-Treatments (wo man nass geplantscht wird) OHNE Badezeug = Verweis!
    Das groesste Gelaechter ist allerdings einst hier einmal auf dem Geschaefts-Sektor meines Mannes passiert.
    Eine Delegation Maenner waren f. eine Dienstreise nach Hongkong geplant; Business-Deal als seeehr wichtig geratet und darum diese Gruppe vorher noch blitzschnell in Basis-Asiatisches-Benehmen eingelernt.
    Hierzu gehoert: die Visitenkarte wird dem Gegenueber mit beiden Haenden haltend und leichter Verbeugung dazu ueberreicht. Es kam wie's (dumm) kommen kann: u/Maenner 'verbogen sich kuenstlerisch' um diesem Geschaeftsgebaren zu entsprechen, ABER: ihr junges Gegenueber 'warf' (= schon fast) in typisch laessiger 'West-Manier' denen seine Visitenkarte einfach sehr laessig entgegen.
    Grund: ER wurde genauso blitzschnell 'auf westlich' geschult!
    Gut, es war in diesem Fall ein herzhafter Eisbrecher von Gelaechter, welcher auf die jeweiligen verwunderten wie amuesierten Blicke folgte, ABER: Himmel, da kannst'de was erleben, wenn Du eine (Dienst)-Reise machst ;) + ^^!


    - Fortsetzung folgt -

    AntwortenLöschen
  9. - Fortsetzung 2/2 -

    (Sorry Hoerrr Computer, Deine wenige Std. dauernde Pause durch meinen 'Kopf'-Ausfall ist leider um. Schokolade rueber schieb? Ich hoffe, Du hast mich noch nicht vergessen ;-) )



    Was uns Dienstreisen und dienstreisende Gaeste schon an ZUsaetzlichen Zeitaufwand gekostet haben = countless. Wenn hier dienstr. Gaeste sind, dann geht's ja noch, wenn diese auch aus einem 'westl. Kulturland' kommen, ABER alle anderen lasse ich nicht gerne ungeschuetzt 'kultur-geschockt-werdend' hier herumlaufen = Art von Mind.-Betreuung hat man denen dann verantwortungsvollerweise besser schon zu bieten - mM.
    Immerhin hat mich einst in Muc. nur eine gaaanze Gruppe auch Firmen-Angestellter derselben Fa. meines Mannes im Apartementhaus 'retten' koennen, dass mich ein Pakistani NICHT heiratete, NUR weil ich ihm einen Naehdienst erwiesen habe = man kannte sich; wurde einander einst vorgestellt und darum 'meinte' ich 'kein Problem' = grooosses NEIN hierzu; ist DOCH Problem; die Naeharbeit haette besser mein Ehemann erledigen sollen ;-) !

    Ach Sathiya, und von den 'Kultur-Schocks' welche eigentlich Generationen-Schocks sind, reden wir mal noch gar nicht ;-) !


    Schau Dir mal bitte Reise-Broschueren an, welche Bade-Urlaube in asiatischen Gegenden verkaufen. Ich weiss nicht, wie's bei Euch ist, aber bei uns hier wird immmer seeehr explizit darauf hingewiesen, dass 'u/spaerlichere Badebekleidung' NUR im entsprechendem Hotel-Resort akzeptiert ist^^ !!!

    Und lachen - schon vor Jahren - mussten wir gehoerig, als sich G.2's Sandkasten-Liebe einen Tuerkei-Urlaub goennte und als sehr kleine Frau dann natuerlich Probleme mit den Herren der Schoepfung bekam. Ihre Abhilfe dagegen waere auch meine gewesen: Schlafanzughose auf Pluderhose zusammengezogen und oben Schal ;-) !

    LG, Gerlinde


    * war - obwohl wesentlich juenger als wir - einfach ein sog. 'redneck'. Er gestand mir auch frank und frei, dass er dachte, dass aaalle Maedel aus Deutschland so 'praktisch' (= arbeitstechnisch leicht allseits einzusetzen = landlaeufig: gutmuetig auszunutzen) wie ich waeren = auch nicht guuut aufgepasst, dass ich naemlich durchaus auch meine Negativ-Seiten ZU dieser vermeintlich Positiven habe ^^. Desweiteren kippte es mir die Kinnlade etwas aaarg 'gen Knie', dass DAS UEBERhaupt ein ausreichendes Argument waere, jemanden zu heiraten = mM: NIE !!!
    D.h.: 'so etwas' mag schon seeehr gut abgewogen werden - egal was der 'Ersteindruck' einem positiv erscheint = mM; oder sehe ich das falsch?
    … und wenn wir noch Tausende der Art im Bekanntenkreis haben, welche z.B. zu 'Ahnenforschungen' f. 6 Wochen nach Litauen flogen und (auch) 3 Monate spaeter 'inter-kulturell-gemischt' verheiratet waren.
    Menschen sind kein Wegwerf-Item - auch wenn das scheidungstechnisch heutzutage sehr einfach geht = mM!



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kulturschock zwischen Personen, Gegenden, Generationen, Religionen, Nationen. ;-)
      Da könnte man ein ganzes Buch schreiben über die interkulturellen Mißverständnisse, vor allem was östliche versus westliche Lebensweise betrifft.

      Ich mag ja bekanntlich indische Filme. Kennst Du zufällig "Veer and Zaara"?
      Ein hinreißender Film. Ein Kulturschock für den westlich geprägten Zuschauer. Unvorstellbar, daß sich eine ähnliche Geschichte heutzutage im westlichen Kulturkreis ereignet. Ich liebe die Geschichte und den Film...

      Keinen Pakistani heiraten wollen? Vielleicht hätte er mit Dir ja eine Nähfabrik aufgemacht..?! ;-)

      LG, Sathiya

      (PS: Kampf mit LL geht schon in die x-te Runde. Ich frage mich, wann ich ein KO auszählen kann... *lach*)

      Löschen
    2. Empfehlung zum Auszaehlen: heute; hatte schlimme Nacht/Morgen - danach kann nur noch wenig schlimmer werden. Ergo: fang an, bitte!
      (Aehem: WIE lange muss ich 'liegenbleiben' ;-) ?)

      Löschen
    3. HALLO HALLO, Die Damen:
      Es gibt keinen Kampf mit LL oder sonst was. Ich habe nur darum gebeten, die Kommentare nicht zu sehr zu belasten, sozusagen eine Quasselstrippe daraus zu machen. Das kann dann nämlich dazu führen, daß aus einem strammen Gummi eine ausgelutschte Pflaume wird. Wobei dieses Bild nicht zur freien Interpretation zur Verfügung steht. Ja, ich hatte mal was mit einem Pakistani.
      Er bot mir ein Hühnchen an, mit Pepperoni gefüllt. Nach dem ersten Biß konnte ich drei Tage lang nur Buttermilch trinken und schweigen. Das hätte Gerlinde wohl gefallen...
      Gerlinde! Rüber zu meinem Blog und dann dort beweisen, daß Du nicht das letzte Wort hast!

      Löschen
    4. Liebe Gerlinde, gute Besserung. ('◡'✿)
      Ich nage auch noch an einer schlimmen Nacht und bleibe lieber in der waagerechten, mit Eimer in Reichweite.

      Lautleise: ich wüßte nicht, was Dich auf meinem Blog die Kommentare, deren Inhalt und die Länge angehen. Aber das ist mal wieder typisch Männer vs. Frauen: Männer sind in 2, maximal 11 Minuten fertig (siehe Coelho), Frauen brauchen eben länger. Tja. ;-)
      Aber ist es nicht so, daß sich Gegensätze anziehen? (◕◡-)

      In diesem Sinne - vertagt euch oder vertragt euch oder schlagt euch - nach Belieben.

      Apropos spracheverschlagendes scharfes Hühnchen: ein Bekannter hatte einmal damit angegeben, er könne ohne mit der Wimper zu zucken, eine der ultrascharfen Chili essen. Nicht nur unzerkaut hinunterwürgen sondern abbeißen und kauen. Er bot mir sogar eine Wette an. Ich lud ihn zum Abendessen ein und brachte eine scharfe Suppe auf den Tisch. In der Suppe waren vier getrocknette Chili mitgekocht worden. Ich sammle sie immer heraus, genau wie Lorbeerblatt und Pimentkörner, aber er meinte herablassend, das sei doch wohl nicht nötig. Nahm einen Mund voll Suppe, mit einer Chili auf dem Löffel, und kaute. Mannomann, was dann folgte, war gleichzeitig lächerlich und tragisch. Der Mann bekam fast sofort keine Luft mehr. Der Abend war gelaufen - der Typ war nur noch am heulen... Merke: wenn eine Frau noch was mit einem Mann vorhat, darf sie ihn keine chili essen lassen. :-))ui

      LG an beide, Sathiya

      Löschen
    5. Fmk:
      1. Weder ich noch ich selber komme in zwei oder in elf Minuten - verantwortlich dafür ist immer die Schärfe des Weibes.
      2. Die elf Minuten vom Coelho haben damit aber auch gar nichts zu tun.
      3. Einen Angeber auf einer scharfen Chilischote entgleisen zu lassen, das ist Erste Sahne.
      Chapeau - aber danach hattest Du leider ja nichts mehr zum Lachen. Hätte ich Dir vorher sagen können.
      4. Du hast aber nicht gefragt.
      LG - Wolf

      Löschen
    6. 1. Dann brauche ich Transuse mir keine Sorgen machen = LL bleibt dann daheim, da Gerlinde total 'anti-scharf' !

      2. Wer immer der Kerl ist (muss ichmer erst 'muellhalden'): nicht mit mir - egal wie lange = muss sich erst vorstellen und kennenlernen lassen = nix 'Pferde' verkehrt aufzaeumen ^^ = notfalls noch einmal zur Schlichtungsstelle wegen 'Koerperverletzung' ^^!

      3. ;-) LL magst nicht vielleicht auch ein paar Jala's?

      4. Aha, DAS hast Du ausnahmsweise mal erkannt?!

      5. War vor Schreiben des Auszaehl-Vorschlag schon bei Dir auf Blog; koennte Dir auch tolle Story von mir als 'Gloeckner von Notre Dame'* durch Wespenstiche erzaehlen plus Jagden nach denen und von denen nach aaallem moeglichen anderen Tierzeug hier = reicht aber wohl hiermit = kurz genug?
      Habe auch Dein 'letztes Wort' entdeckt: Gratulation - gute Idee! Brauchst aber nicht noch zusaetzlich ein blaues oder gruenes 'Bubi-Geschenk-Schleiferl' dazu, oder ;-) ?

      LG, Gerlinde
      doch noch etwas 'ramponiert'; waer' aber schoen, wenn's ein Schmerz waere, wogegen irgendwelche Medikamente helfen koennten - seufz. Braeuchte dann aber eine doppelte Portion, denn mein Gegenueber schaut sicher genau so 'deppert' drein = da ist's dann noch schlimmer als bei mir - seufz!
      Kann man nix machen ausser reden und warten und warten und reden - mM.


      * sollte diesbezueglich auch niiie zuu weit von einem Arzt entfernt sein. Muss mich f. Urlaube immer um einen 'Epi-Pen' kuemmern. Mozzi-Stiche: bis zu EINEM cm hohe Schwellungen mit gehoeeerigem 'Halo'
      Vorteil des Alters: die einsetzende Schwerhoerigkeit = damit entfaellt zumindest schon mal die vorherige psychol. automatisch einsetzende Angst bzgl. 'WAS passieren wird', wenn man die Biester nur hoert ;-) .

      Löschen
    7. Aha, so so, hob' ie mir denkt. Oimo glesn - bin i sfort kimma.
      Abba sfort, von oim Moment aufdn annern.
      Jo mei, Gärlinde, woos schreibst aa so scharpf !!!
      Pfürti Liabs.

      Löschen
    8. In der Tat: das EINZIG 'scharfe' an mir: meine (grosse) Klappe :-D!
      (= iiiijaaa 'Wirbelwind/Sonne'; ich bin tatsaechlich zu einem gewissen Grade stolz darauf, denn sonst haetten mich Typen wie er schon laeeeengst MIND. in die hinterste Ecke - wenn nicht von der Erde - gefegt)
      Dafuer musste ich gerade ordentlich grimmig lachen waehrend der Autofahrt zurueck vom Bhf. Da sang das Maedel doch glatt suess von "… you're my hero … you're the wind beneath my wings…".
      Boy, oh boy, sogar ohne jegliche Fliegererfahrung weiss ich genau, WIE schwierig es ist genau 'diesen Wind' richtig zu dosieren. Denn ist's zuviel (= lets call that 'Castagir-Guenseln' * ) kann's einem gehoerig durcheinander hauen bis hin, dass man sich irgendwann fuerchtet nach dem Motto "schon wieder?!". Ist's zu wenig: platscht man ordentlich herunter und man krabbelt dann womoeglich auf allen Vieren hilfesuchend herum, um ein anderes, vermeintlich 'besseres Lueftchen' bzw. wenigstens wieder ausreichend 'Thermik-Wind' zu kriegen ^^

      LG, Gerlinde

      * Tja und bei einem wirklich mehrwoechigem cross-country-Grasshopper-Flugzeug-Ausflug einst habe ich das dann Firsthand erlebt, wenn man oefter mal gar nicht erst starten kann wegen ZUviel Wind (= noch KEIN bisschen offizieller Sturm):
      - Wenn man zur Pre-flight-Inspektion die Motorhaube des Fliegers mit aller Kraft windgeschuetzter auf seinen Stahlkappen-Stiefeln festhaelt, weil man sonst selbst zum Flug-Objekt mit dem Ding werden kann
      - Der Pilot kopfschuettelnd einem zur Geduld motiviert und man dadurch wenigsten dann einmal sich die 'Zwangszeit' nehmen kann um allen moeglichen fliegenden Tieren bei DEREN Wind-/Flugproblemen zuzusehen = koestlich schon bei Voegeln; noch besser einer Heuschrecke 'beim Denken' zuzusehen.
      Das Ganze aus der 'gemuetlichen' Lage auf einem grossen Koffer-Trolley einer mittelgrossen Airline liegend mit Wendungen - wie beim Sonnenbaden: 1x Bauch und Fuesse in der Luft; 1x Ruecken und Fuesse kreuzend und sonst kein Mensch und kein Auto zu sehen. Geschweige denn Getraenke oder Futter = NUR, was Du Dir selbst als Proviant mitgebracht hast (= wenigstens war bei uns als Konstant-Balast auf der Tour immer 30 l Wasser dabei = war ich froh, dass ich darauf bestand: man literte das Zeug in sich hinein (= speziell bei heissen Winden) - und es ward niiiie wieder gesehen ^^!

      PS:
      Lufthopser - EIN 'LL-Smiley': "Liabs" !!!
      DA 'gaert' sich's doch glatt gleich wieder besser auf den Original-Namen zurueck, oder ;-) ? = Danke, 'Junge' !

      Löschen
    9. PPS:

      Hatte da gerade noch den Gehirn-Pfurz, vielleicht noch zu erklaeren, WAS zum oder nach dem 'Schon wieder' bei - let's call it 'unbeliebter Behandlung' (= nicht immer Deplazierte = hat mitunter durchaus sehr wohl Berechtigung, kann aber 'falsche Behandlungswahl' sein) passiert = schliesslich bin ICH diejenige, welche mit ihrem 'Prinzessinnen-Status' NICHT sooo sehr durch staendig dahingaloppierendem Lebens dann entweder abgelenkt oder zusaetzlich zu einem ebenso passendem Kontra hochgeschaukelt wird = ich bin meist 'End-Station' f. DIEjenigen, welche 'abladen' mitunter mit (auch) noch zusaetzlich geballter, gesammelter Wucht dessen, was mitunter im Firmenleben des anderen schiefgelaufen ist = ich habe keine Moeglichkeit von 'Schneida gib's weida' - ausser: Werfen mit Wattebaellchen; in Arbeit vergraben und/oder Sport = dies ist aber wohl gueltig f. aaalle; jedoch bei Bezahlt-Berufstaetigen sammelt sich einfach mitunter leichter 'ein wuchtiges Buendel Aufstau-Agro an, welches nach Ventil sucht' und dann mitunter der arglose 'Naivling daheim' hierzu komplett bloed und unvorbereitet aus der Waesche schaut, weil vermeintlich 'kein oder nur minimaler Anlass' durch einen selbst gegeben war.
      Es schleicht sich dann mitunter gaaanz langsam sogar ein Minderwertigkeitsgefuehl bei selbigen ein von "WAS habe ich schon wieder falsch gemacht". Ganz schlimm wird's, wenn die 'Bestaetigungs-Balance der positiven Seiten' an die zusammengeschissene Person vergessen wird. Beim Bloggen sind das wohl die beruehmten Smileys - in real life f. jeden was anderes (= abzuklaeren). So ist's bei meinen eigenen 'Macken' z.B. wesentlich wirkungsvoller (und auch 'bekoemmlicher' f. mich = kann ich dieses Interesse bei (m)einem Partner hoffentlich erwarten - statt 'Sieges-Pflicht/-Rechte einem gegenueber, oder?) mir eben dann oefter bei 'Ueberborden' ruhig in ca. zu sagen "Gerlinde, koenntest Du bitte Deine Macke Nr. XY wieder versuchen etwas einzubremsen, bitte?" = Ooooh, da krieg' ich aber ueblicherweise 'schnelle Beine' dieser Bitte nachzukommen, denn ein unglueckliches Gegenueber will man schliesslich auch nicht vor sich haben, oder?
      Auch wenn dies dann mitunter nur ein paaaar Wochen anhaelt und wohl immmmmer wieder Wiederholungs-Erinnerungen braucht: auch ich bin nicht von Heiligen umgeben = GsD, sonst wuerden meine eigenen Fehler noch mehr neben denen auffallen ;-)

      -Fortsetzung folgt -



      Löschen
    10. - Fortsetzung 2/2 -

      (Bin wieder da - magst mich noch, Hoerrrr Computer?)


      Disclaimer hierzu: LL mit seiner Forderung an Gerlinde von Kuerze im Schreibstil ;-) ! Die wuerzige Kuerze beschraenkt sich hierbei auf meine eigene 'Groesse' - sorry. Schreibstil ist und bleibt wohl 'laenger'. Dies war schon zu Schulzeiten so, wo dann - egal welche Schule - immer unter meinen Aufsaetzen stand "zuuu lebendig!" = seltsame Einigkeit verschiedener Lehrer an verschiedenen Schulen, oder?
      Allerdings
      a) konnte mir schon damals niemand ueberzeugend eintrichtern, was 'totere' Aufsaetze denn waeren und welchen Sinn sie haetten - ausser sich selbst als 'Mehr-ZWANGS-Leser' das Leben zu vereinfachen.
      Freiwillige lassen einem einfach 'liegen' mit dem Satz "nicht mein Geschmack/Bier" = so what?!
      Rechtschreib- und Gramatik-Fehler mir ankreiden lassen war ich ja bereit: der Rest blieb; das WAR ICH = Person in Schreibform!
      b) hatten wir (= Restklasse) dann oefter heissestes Amuesement beim Zerklabuesern meiner 'Romane' = Zeit lustig(er) totgeschlagen. Bis hin zu einer einst dann 'Begehung des beschriebenen Tatortes' durch die ganze Schulklasse. Thema war "Mein Schulweg" und unser 'sub-phantasiebegabtes Lehrerchen' lief bei der ganzen Klasse etwas auf, als sie mir unterstellte, DA waere kein Berg/Maulwurfshuegel, welchen ich ihrer Meinung nach 'zuuu gluehend' beschrieben haette ;-) = DAS Gegroele der Meute und danach das Eingestaendis "hmm, denn nimmt man eigentlich gar nicht richtig wahr, wenn man ueblicherweise seinen Kopf evtl. schon ganz woanders hat." = stimmt, aber ich ging in sooo oft, dass ich 'ihn' (= den Berg) schon mal 'SAH/spuerte' sprich: auch mal nix anderes zur Ablenkung im Kopf hatte.
      Pssst, LL erinnere Dich bitte Deiner guten Kinderstube, bevor Du hierzu kichernd kommentierst = bitt/danke vorab = ich kann mir zum letzten Satz einige 'chhhaaarfe' Antworten selbst vorstellen ;-) :-D !!!


      Löschen
    11. Gerlinde,
      jetzt hab ich einen Fleck auf der Hose. Kommts von Dir oder vom Kaffee?
      Aaaahhh, vom Kaffee! Ich musste so lachen und konnte die Tasse nicht halten.
      Sathiya, entschuldige, daß wir hier so ratschen, ist aber die Gerlinde Schuld, die kleine Maus...
      LG - Wolf, der mit den Eiern tanzt.
      Ja, wörtlich, die Eier von Heike! Ihre Hühner, frei und nur ein Hahn, was denn sonst?

      Löschen
    12. ;-) und den allseits verhassten, ober-knastigen Religionslehrer durfte/musste ich auch oefter als oft 'umlenken'/ablenken vom Orig.-Thema mit eigenen 'besseren bloeden' Fragen an ihn (= anstatt ER welche an uns ^^)

      Ach, LL, DUUUHUUU haettest uns geraaade noch gefehlt in egal welcher meiner Klassen :-D !
      Ich wuesste da noch ein paaaar mehr Blogger hierfuer ;-) = hatte da nicht einmal irgendeine 'flitze-zuengige Gruppe' bei einem der Blogger von einem Leser einen sehr treffenden Nick abbekommen
      ;-) :-D :-D ?
      Sathiya, ich nehme an, aus Vorsichtsgruenden berufen wir zwei uns hierzu auf 'Teil-Alzi', oder (= ich kringel mich noch schlapp bei der Erinnerung) ?!

      Löschen
    13. Da hst Du recht, Gerlinde: Solche Fragen habe ich in der Schule gerne gestellt.
      Im Ergebnis war die Klasse dann schlechter Laune, weil die Lehrer dann immer zuerst in die Klasse hineinfragten: Na, wer weiss die Antwort? Alle schauten böse auf mich, und ich hatte die Antwort, sagte sie aber nicht...
      Liabs - Küsse - Wolf, wie immer mit leichtem Herzklopfen für Sathiya...

      Löschen
    14. oooch ich hatte Glueck: meine 'besseren Bloed-Fragen' waren Auftragsarbeit genau von der Klasse = eher dankbare Augen dann von denen. Nur Eines war bloed: meine juengeren Brueder hatten einen seeehr schweren Stand bei denselben Lehreren, welche MICH ja als die Aeltere vorher abbekamen. Die armen Kerle wurden immer an 'meinen Gummi-Stiefeln von Koennen' gemessen, an welches diese aber als 'wissenstechnisch mitunter spaetzuendendere' Mitglieder der Sorte 'Genus-not-talks-muchos' leider nicht hinschmecken konnten = haeufigeres, altes Problem der Gender - seufz! Pfui, gab DAS oefter Aerger daheim = bis dahingehend, dass Mutter mir empfohl zum Schutze meiner Brueder mich doch bitte bloeder zu stellen ^^.
      Pech war nur: selbst meine Schlechtestleistungen bewogen meine Lehrer mich zur weiterfuehrenden Schule zu empfehlen - jedoch leider keinen meiner Brueder = wieder Aerger daheim.
      GsD hatte ich einen 'modern denkenden Vater' ! Es war nur Glueck f. mich, dass er 'dieses Moderne' in seiner ihm selbst eigenen leicht zwiegespaltenen Weise von (seeehr) gespraechig und DOCH auch 'Genus-not-talks-muchos' nicht sichtbar dominant mich favorisierend vertrat; wissen darum taten wir - trotz versuchter Neutralitaet allen gegenueber - alle darueber = deswegen auch immer mein sueffisant boshafter Satz an junge Maenner mit noch Vater-Potential: "Maedels sollst Du haben, Junge, jeeede Menge, damit Du mit denen gesichert eeeendlos beschaeftigt bist!" (= innerliche Anmerkung hierzu: sooo wie meiner einst mit mir ;-) !)
      Im Gegenzug 'sterben' die Muetter Millionen Tode fuer Ihre Soehne = nur 'deren Liebe' wird ueblicherweise viiiel schwungvoller sichtbar gezeigt = bis hin zu 'Kriegen' an die dann irgendwann 'antaenzelnde Konkurrenz' von Schwiegertochter - seufz.
      Zumindest hatte meine Mutter wenigsten EINER ihrer Traeume erfuellt bekommen, welcher da immer hiess "lieber 5 Jungs als EIN Maedchen !" Die Anzahl der Soehne in der Familie ueberwogen.
      Anmerkung von mir hierzu: haette ich eine Wahl gehabt, haette ich unter diesen Bedingungen ihr meine Erscheinung gesamt erspart ^^ = niiiie wieder einziges Maedel unter einem Rudel Jungs und dann auch noch die Erstgeborene des ganzen Packs !

      LG, Gerlinde

      PS:
      "... Herzklopfen fuer Sathiya .." = aaahaaa, DU magst sie auch? Hi 5, mate ;-) !










      Löschen
    15. Ja, ich mag sie auch! Wie sie uns hier an der langen Leine lässt - Chapeau.
      Die Tochter brachte aus Narbonne fantastischen Käse und Gänseleber mit - sie kennt ihren Papa!
      Die Leber essen wir erst, wenn sie zum Besuch weilt.
      Die Käses: Da weiss man, warum Frankreich dem Himmel näher ist...
      LG - Wolf

      Löschen
    16. Ratscht Ihr nur. Ich beschränke mich aufs lesen und ggf. moderieren... und streue ein paar Blümchen. (◕◡◕✿) ✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿

      Herzklopfen? Wegen mir? Oder eher wegen meiner Macht über diesen Blog? ;-) :-) :-D
      Egal - manierlich warts, alle beide. Danke. ;-)

      Beste Grüße, Sathiya

      Löschen
    17. Magst einen kleinen 'Trost-Lacher' f. Deine staendige harte Arbeit mit uns ?
      Here it comes:
      Haben dieses WE ja Erholungs-WE von bootcamp = also 'Maeuse-Haus'. WAS war heute seine erste Frage? "Wo find' ich denn die Maus, bitte?"
      Hierzu muss ich ihn aber wohl DERart bedeppert/kariert angeguckt haben in meiner noch Vertraeumtheit von was Anderem, dass ich erstmal einen Klapps auf die Ruebe hierzu bekam.
      (LL: KEINE Hoffnungen auf Besserung aufwallen lassen in Dir - es waren KEINE auf den Hinterkopf = DIEse waeren aber doch angeblich die Hilfreichen, oder? Zumindest sagt ein Ndb. Sprichwort immer "leichte Klappse auf den Hinterkopf erhoehen das Denkvermoegen" ;-) ! )
      Also kam fuer mich - und jetzt auch f. Dich - die Aufklaerung von " aNaa, die Andere, 'mit ohne' (= ?? :-D) Schwanz; anderer Farbe; Computer regierend."
      Gut, jetzt bin ich wach - glaube ich; bin mir ziemlich sicher, denn er faselte was von meinem groessten Panik-Macher: Urlaub!
      Ist mir hierzu noch eingefallen, dass ich derlei (Urlaub o.ae.) wohl schon nicht sehr gerne als Schulkind in Form von mehrtaegigen Ausfluegen mochte. Bei den ersten Vorsondierungsfragen der Lehrkraefte, WER denn sofort bezgl. einer Zusage den Finger zustimmend heben koenne, blieb meiner immer bockig unten (als verflixt der meist Einzige :-o).
      Auf die jeweilige verblueffte Frage hierzu und wohlwissend, dass meine echte Antwort von "ich mog net!" nicht zaehlen wuerde, gab ich dann immer dackelaeugig blickend stattdessen von mir "wir haben leider kein Geld dafuer" (+ Schulterzucken). Sogar Gegenstochern konnte ich abwimmeln mit der Erklaerung von " Unser Christkind hat zu Weihnachten schon nicht XY (mittelteuren Item = z.B Skier) fuer alle von uns geschafft, dann waere dieser Kram vermutlich zu viel verlangt - nehme ich an!"
      Hierauf war dann die mit den Internatsschuelerinnen 'Gaensemarsch' latschende Beauftrage wohl meist immer beauftragt, nach meinem Vater im Garten zu lauern und ihn auf 'dieses Thema' anzusprechen ^^.
      Vater guckte hierauf dann immer konsterniert; sagte fuer mich (leider) zu und hielt mir in Umkehr eine Gardinen-Predigt = Mist! Hierauf musste ich dann lernen, dass nach 'derlei Absagen durch mich', ich (im Zeitalter von noch-nicht-Tel.) auf 2 Sachen aufpassen musste:
      1) Gaensemarsch-Bewacher der Internatsschuelerinnen (= Vater zu Arbeiten in den hinteren Teil des Gartens locken ^^)
      2) Post bewachen (und einfach 'viiiiel spaeter' erst ankommen lassen ;-) !) Die mir pers. ueberreichte an meine Eltern versuchten sie schon gar nicht mehr = die verknudelte sich immer so seltsam unleserlich in meinem Schulranzen :-o + ^^ (= sonst niiie was; nicht einmal zu Eselsohren ;-) )

      Ich muss gestehen: seeehr erfolgreich waren meine Bemuehungen leider nicht, denn die 'Weiber' von Fuehrungskraeften dieser Schule waren schon mit einigen Wassern gewaschen! Sie 'infizierten' dann doch glatt noch andere befreudete Eltern damit, dass die Zusage meiner Eltern noch ausstuende und dergl. = traue niiiie einer 'Fast-Burka-Traegerin' und deren vermeintlich damit einhergehenden Heiligkeit = gibt's eindeutig nicht, so laaaange diese noch mindestens einen Fuss auf der Erde hat ^^ ^^ ^^ !

      Löschen
    18. PS an LL:

      Also das mit dem 'Himmel in Frankreich naeher' sagt leider noch nichts um deren 'Illumination bezgl. sonst. Weisheit' aus ^^.
      Kaese (essbaren) MACHEN koennen sie zwar sehr Guten, aber auch in sonst. 'polit. Kaese' sind sie mitunter leider versehentlich 'super-gut im Schlecht-sein' - sorry to point out!
      In Umkehr hatte ich hier schon verschiedentlich zwar denselben Eindruck von 'Welt dahinten zu Ende, weil dort der Himmel scheinbar die Erde beruehrt' …. und hat auch hier keinen Einfluss auf irgendwelche 'Engel-Aloysius-Mithilfen zur Illumination etwaiger Regierung' hierzulande ;-)
      Einzige Chance hier - aufgrund von sooo vielen angebeteten Goettern: Der Zauber eines anderen siegt und hat vielleicht einen besseren, zuverlaessigeren 'Aloysius' mal auf dem Weg.
      ABER: ich nehme an, dann kommt's sofort zumindest Titelmaessig wieder raus auf "Den Goettern kommt das grosse Kotzen" ;-) = Dank hierfuer an einen anderen innig gemochten 'Lehrer-Blogger'

      LG, Gerlinde

      Löschen
    19. Also Gerlinde!! :-)) Du warst ja ein Schlingel. Einfach Post von der Schule verbummeln... :-) und dann unschuldig tun. Aber die Nonnen kannten das vermutlich schon - sie hatten wohl schon öfter mit solchen mit allen Wassern gewaschenen kleinen Mädchen zu tun. ;-) Mir tun nur Deine Brüder etwas leid, die das wohl alles ausbaden mußten... was sie wohl überlebt haben und evtl. heute als amüsante Anekdote erzählen. Was meinst Du? ;-)

      Was den Käse angeht: ich bin kein großer Kenner und kein besonderer Käseliebhaber. Je reicher der Geruch (ich sage absichtlich nicht "stinken"), also je reicher, desto weniger mag und vertrage ich ihn.

      Frankreich ist aufgrund des Käses dem Himmel näher? Ist im Himmel etwa Käse Pflicht? :-)
      Auf den Geruch von Buttersäure kann ich sowas von gut verzichten... ;-)

      Have a nice weekend everybody - greetings, Sathiya

      Löschen
    20. Liebe Sathiya - Frankreichs gute Küche besteht zum Glück nicht nur aus Käse, sondern vor allen Dingen aus frischen Produkten aus dem eigenen Land. Zwei Meere, Berge und Landwirtschaft von einer Qualität. die ihresgleichen sucht. Von der Provence ganz zu schweigen...
      Bretagne, Normandie und das Aquitaine - mir läuft das Wasser im Munde zusamman!
      Schönes Wochenende - und glG - Wolf.

      Löschen
    21. ;-) - sagte/gestand ich doch schon laengst: meinem Weg zum Paulus ging schon ein ordenticher Saulus-Pfad voran (+ 'Skalps') = 'I've been quite a hand-full or rascal till even villain', wie man hier zu sagen pflegt.
      Meine Brueder, vor allem mein Juengster als 'fav. sparring-partner' hat ja einst G.2 lachend die Hand geschuettelt nach Bekanntgabe u/Hochzeit (= nur mit 'gesetzl. Minimum an Teilnehmern) und meinte dazu strohtrocken in ca. "…. eeendlich hat sie einen anderen Pruegelknaben …"!
      Mutter sah ihn sowieso an wie einen Loewen-Dompteur :-o ! Vater "wenn Du meinst, Diandl - Du musst mit ihm leben!" Der Rest der Verwandtschaft in ca. "Wo bleiben wir jetzt ab mit unserer entgangenen Hochzeitsfeier? (= zum noch besseren Verkrachen und Angiften, als sie das ohnehin vorher schon taten und ich deswegen derlei Feste immer ein Grauen fand = war schon auf dem Weg zum 'Paulus' ;-) aufgrund dieser VT's )"
      Nenene und 1000 x NEIN: nur 'Winzig-Stil', wenn's irgend geht. Ansonsten: "Fangt schon mal an - ich komme dann spaeter dazu! ;-) "

      Kaese? Baaah, da kannst'De mich aber fangen mit !!! Das Dept. 'alte Socken' ist zwar nicht mein fav. Gebiet, ABER auch nicht ausgeschlossen = von Fall zu Fall zu entscheiden.
      ABER: Die 'ganz Schlanken' (= bis 'tripple Brie' und 'Beiiiinen') = 'Baden' ganz ohne Badezeug ;-) !
      Lieblings-Oma musste ja mal schallend lachen, als sie mich bezuegl. G.2 und dessen evtl. oesterr. 'Fussiness' bzgl. kochen ausfragte. Hierzu meinte ich dann abwinkend "wenn ich die Nase voll habe von seinem hochkandidelten Frass, dann gibt es irgendein Kaese-Gratin mit notfalls 'toter Ratte' drunter und er ist eeextrem gluecklich damit. Ersatzweise: "Mafia-Torte" - aber auch mit viiiiel Kaese."
      Bei uns gibt's zum Fruehstueck taegl. mind. 4 Sorten Wurst* und 3 versch. Kaese-Sorten. Von wegen 'Continental Fruehstueck' mit Muesli = mei Liaba, da geht's mir aber ziemlich wie dem Engel Aloysius mit 'Dem Manna' = hosianna; bayerisches ;-) :-D !
      Jedoch kann mich hier seltenst eine Kaeseplatte als Nachtisch 'anmachen'; da gibt es nur 2 Restaurants, wo das klappt (und schon vorher 'platzmaessig' von mir eingeplant wird, damit 'beached whale feeling' dann DOCH noch Spass macht und nicht im naechsten Moment zu 'Tiefenentleerung' fuehrt ;-) !

      LG, Gerlinde

      PS: Der 'Urlaub' ist noch in Verhandlung - mein Veto steht! Habe ihm empfohlen, er koennte die geplante Woche ja daheim verbringen und - so wie ich - den 12.000 $ Teppich auch auf der blanken Haut sich anfuehlen/geniessen ^^. Immerhin hat er mir - wegen 'zu kurz an Zeit' - meinen ihm entgegengeblinzelten Vorschlag von 'Kaffee Zauner' in Bad Ischl mit Uebernachtungen im Goldenen Ochsen gestrichen = so what ;-) ?! Overseas wird's wohl nicht!



      * es gibt hier keinen 'Aufschnitt' = gemischtes Packet an Wurst. Verdaechtigter Grund: sie wuessten nicht, wie sie 'das' verrechnen sollten mit den sonst unterschiedlichen Einzelpreisen und 'fairness' ist hier ja gesetzl. einklagbar ;-) !



      Löschen
    22. Liebe Gerlinde,
      fürwahr: Gutes Essen ist kein Spaß, sondern harte Arbeit.
      Man muss einfach wissen, woher die besten Zutaten kommen und was sie kosten.
      Immer nur billig wird niemal wirkliche Qualität auf den Tisch zaubern.
      Daher gibt es bei uns niemals eine Wurst vom Metzger, sondern höchstens luftgetrocknete Schinken oder Salamies aus Italien oder Frankreich. Serrano geht auch.
      Ich gehe jetzt einkaufen - natürlich mit Zettel!
      LG - Wolf

      Löschen
    23. Wolf: Da hast Du recht - gutes Essen ist kein Spaß sondern Arbeit. :-)
      Heute z.B. habe ich 10 kg Erdbeeren verarbeitet... :-)) und nur einen Bruchteil davon gegessen. Keine Zeit. :-D Erdbeerkuchen, Erdbeermarmelade, Erdbeerjoghurt, Erdbeermilch, Erdbeerparfait, Erdbeer-Prosecco... ;-) ich bedaure es jedes Jahr immer wieder sehr, wenn meine Lieblingszeit (Erdbeerzeit) zuende ist. Aber solange sie andauert - schwimme ich mit Hochgenuß in Erdbeeren!

      Gerlinde: Urlaub?? In einer Woche wird man doch wohl einen Kaffeklatsch in Bad Ischl hinbekommen - 36 Stunden Flug hin, 36 Stunden Flug zurück, bleibt doch massenhaft Zeit, die gesamten Konditorwaren aufzuessen... :-D :-D :-D Rechne das Deinem Mann doch mal vor. :-) Alternativ hat Dein Vorschlag mit dem Teppich natürlich auch was für sich! Wenn ihm nach etwas Exotik ist, streu doch einfach etwas Sand drauf ;-) und Du performst einen Schleiertanz. *lach* Oder er. Je nachdem, wer von euch begabter ist. *LOL*

      *grins* + *sich kichernd ins Nachtleben verabschiedet* - Sathiya

      Löschen
    24. @ Wolf:
      Gutes Essen ist harte Arbeit = profundes JEIN hierzu von mir. Trifft eigentlich eher f. die Produzenten der Zutaten zu - nicht f. den Koch; mM.
      Wenn man sich naemlich nicht kapriziert WAS genau auf den Tisch soll (noch dazu bei nur 2 Erwachsenen = ohne jegl. Kindergeschmack-Beruecksichtigung - welche ja gaeeenzlich anderen Kriterien unterliegt, seufz). Bei uns gab's gestern darum z.B.: 220g Raeucherlachs (4 $ 'reduced to clear von 9,90 $ runter) auf einem feingehobeltem (1 $ statt sonst 2,30 $) Fenchen-Salat-Bett mit Orangen-Rinden-Abrieb (und Zitronen- mit Orangensaft-Marinade)*. Wegen kuehlerer Winter-Temperaturen auch hier, gab es vorneweg eine Rollgerstensuppe in Knochen-Resteverwertungs-Suppe, welcher sich in 3 kg Doppelgeraeuchertem Schinken f. 16 $ statt 27,50 $ befand. Der 'guetige Rest' daraus wird mich noch eine ganze Weile sonstig 'ueber Wasser' halten. Ich meine: Ideen = gewisse Verspieltheit beim Kochen, helfen einem mM mitunter weiiit mehr, als sog. Orig.-Rezepte, wo man f. die restl. Zutaten manchmal meeehr zahlt als f. den 'Hauptdarsteller'.
      Ich hatte diesbezueglich meinen ersten 'Ehekrach ohne ueberhaupt schon mit ihm verheiratet zu sein' waehrend u/ersten Runde Australien: Ich bekam keine Arbeitserlaubnis und war somit zwangsweise Hausfrau. Dies resultierte dann auch darin, dass ich urploetzlich DIE Sachen selbst kochen musste, welche frueher ER gemacht hat, da er berufl. damals frueher heimkam als ich. Hierzu erlebte ich dann zuerst einmal mitunter folgendes: "Weisst Du Liebling, wenn ICH das koche, schmeckt das aber wesentlich besser als von Dir gemacht !!!" = Scheiss moderne Maenner, welche da so verdammt 'emanzipiert' sind. Aufgrund dessen muss man jetzt darum auf diese 'Emanzen' selbst sauer sein, statt auf - wie frueher - die Schwiegermutter ^^ + ;-)
      Gut zurueck zum Thema: Oefter als oft habe ich dann seinen geaeusserten Tages-Wuenschen entsprechend gekocht. Diese waren zwar nicht ueberkandidelt, ABER: in der falschen Reihenfolge ergab sich daraus DERart viiiel Verschwedung in Form von kaputter Ware, BEVOR diese als Zusatz-Zutat evtl. in einem Folge-Menue weiterverwendet werden konnte, dass ich - als begeisterter 'schottischer Schwabe' bald die Waende hoch ging. Dies fuehrte dazu, dass ich IHM nur noch zeitlich variabel einzupassende Wuensche mit betraechtlicher Vorankuendigungsfrist als Mitsprache-Recht erlaubte = Bingo; mehr Geld in meiner Hosentasche!
      Desweiteren gab's mal Krach, als ER 'Diaet' (= 1 Esspartner auf Spar- bis Null-Ration) einberief NACH meinem Einkaufstag - welcher ziemlich fix immer derselbe Tag in der Woche war, das ich hierzu 3 km einfache Strecke zu Fuss gehen musste ^^.
      Desweiteren bei NUR-Erwachsenen der gesetzl. Beziehung: gegessen wird aaalles, was nicht ausreichend schnell einen Baum hinauffluechten kann - zumindest EINmal und damit man daNACH eine Wertung bezueglich 'like/not like' treffen kann - NICHT schon vom Lesen/Hoeren her VORher etwas ablehnen. Die Nase hierzu vorher schon ziehen und die Zehennaegel aufdrehen ist dagegen erlaubt - hilft aber nicht als Ausrede ^^ = da muss man mir leider mit einem aerztl. Allergie-Zertifikat als 'Ausflucht' zueckend vorlegen ^^

      - Fortsetzung folgt -


      Löschen
    25. - Fortsetzung 2/2 -

      Disclaimer: Gaeste mit 'dis-likes', Allergien, relig. oder sonst. gesundheitlich erforderlichen Anpassungen! = Sathiya z.B., welche mir vor ihrer Ankunft bei mir in Australien bitte wirklich und ohne Witz noch eine gesamte Liste ihrer Dislikes zukommen lassen sollte. Sie wird vermutlich trotzdem noch immer auf genuegend esstechnisch riskantes 'Neuland' f. sich selbst bei mir/uns stossen - darum wenigstens die mir schon Bekannten mir eine Chance geben zur Vermeidung eines sonst evtl. Hilferufes von ihr an den hiesigen 'Tierschutz-Verein' wegen 'Quaelen von armen, weibl. Haeschens' ;-) ;-) :-)
      Btw., Frage an diese: hast Du jetzt aufgrund von Erdbeer-Saison schon einmal 'Blattspinat-Salat mit Erdbeeren in Zitronen- oder Himmbeer-Essig-Marinade (+ Pfeffer und Salz) probiert? NUR 5 Blaettchen probeweise, 'Kleines' - ich weiss, dass Du das Gruenzeug nicht magst!

      Btw.: Brimsen braucht man mir bitte keinen in zwar passender Optik ABER aus Kuhmilch servieren = sehr anti-begeistertes Baeeeh von mir dafuer ;-)
      Ausserdem musste ich heute lachend an Dich denken, als ich mal die Fruehstueck-Kaese-Wahl checkte: Asche-Chevre; Tripple Brie und Soignon Buche blanc** derzeit ueberwiegend f. mich. Hat mich auch wieder an die Aengste meiner einst jungverheirateten Mutter erinnert, welche wohl immer Todaengste ausstand, wenn die hauseigene 'Eisenbahner-Kuh' der Schwiegereltern locker ueber mich Knirps hinweg sprang und ich dies auch noch 'toll' fand, wenn sie mich dabei ins Stroh warf.

      LG, Gerlinde



      * Plus: ich habe das Ganze auf optische Wirksamkeit aufgespielt, indem ich 32er schwarze Teller hierzu verwendet habe, welche sonst oefter nur als Deko-Platzteller verwendet werden = Bingo, f. (m)ein 'optik-unterworfenes' maennl. Oesterreicherchen im Haushalt ;-) = mir in 100 Jahren noch ein Raetsel, wie DER Mann das aber mit mir schon sooo lange aushaelt, wo ich bei mir selbst diesbezueglich seeehr wenig Wert lege und auch weit entfernt von 'natuerlicher Schoenheit' bin ^^ ^^ ^^ !

      ** Gerlinde-Glueck: Das Stck f. 6,60/100g $ wegen nahem Ablaufdatum auf 1 $ reduziert = schmeckt er mir gleich doppelt gut ;-) ! (= Notfalls kommt er in Filo-Pastry oder Blaetterteig hinein und Salat dazu = Basta grazie!







      Löschen
    26. @ Sathiya:

      kichermichschlapp: ER waere eindeutig aus gendertechnischen Gruenden schon DERjenige mit wenigstens schon EINEM natuerlichem, hochflexiblen 'Schleier-Teil' ausgeruestet = wenn auch meist nur zeitlich seeehr begrenzt. Iiiijaaa Wolf: ich weiss, ICH habe angefangen; kannst Dir das Petzen sparen ;-) !

      Die Idee mit dem Nackte-Haut-Feeling zum Teppich haute IHN doch glatt etwas um vor Atemlosigkeit, dass ICH mich dies doch glatt erdreistet haette = rofl-Maximum bei mir! Ich erinnerte ihn dann noch an die alte Gerlinde-Regel: Was ausgegeben wird an Geld, muss auch irgendwann irgendwie wieder 'herein-kartoffelt' (= Ausdruck f. 'Sparen' bei mir) werden. Ergo: Urlaub besser daheim mit Arbeiten nach Lust und Laune statt Zwang im Genick (= schliesslich waere man ja ohnehin evtl. gaaar nicht da um ueberhaupt irgendwelche Arbeiten zu machen, oder?) Dieses Wochenende war schon mal 'Uebung'. Hierzu hat's ihm dann die Kinnlade etwas 'Gravitaetisch Richtung Knie' gezogen. Grund: ich knoepfte mir das Tafelsilber/-Besteck vor. Ging aaalles ganz ohne seine Meckereien ab, bis ich mit dem Ergebnis der Gabeln nicht zufrieden war, wegen 'dunker Flecken' an den Zinken-Spitzen. Na ja und nachdem dies unter 'totes, nicht einspruchsberechtigtes Material' laeuft (= in staaarken Gegensatz zu Mensch und/oder Tier - wo Ruecksicht Pflicht ist), habe ich dann kurzerhand eine Anti-Rutschmatte auf die mit Handtuch abgedeckte weiche Sessel-Sitzflaeche gegeben, die Gabeln damit arretiert mit zusaetzlich 'Fuss drauf gestellt' zum gesichertem Einklemmen und polierte mit voller Wucht diese Spitzen, wie ein Schuhputzer sein Tuch ueber die Schuhe des Kunden zieht: hin und her - Super-Bingo! ER meckerte zwar etwas, aber ich entkraeftete dies mit dem Satz, dass die Gabeln ja ohnehin noch separat danach gewaschen werden muessten, ABER: bewunderte hochverbluefft das tolle Ergebnis.
      Hierzu meinte er noch verdattert, dass die Dinger Zeit ihres Lebens noch niiie so toll ausgesehen haetten = grimmiges "Ich weiss" von mir hierzu, denn bisher hat 'Gnoe Hoerrrr' dies immer unter Einsatz eines ganzen Tages an Aufwand mit 'geringerem Ergebnis' gemacht ;-)

      LG, Gerlinde

      PS an Hoerrrn Computer: bitte KEINE Beschwerden Junge, DU hast mich heute mit Deinen mislungenen und dadurch geloeschten 'Startreck-Beam-Versuchen' frueherer Kommentare schon genug genervt = Ende ^^ !

      Löschen
    27. Spinat ist als weitere Zutat im Salat in ganz geringen Mengen, roh und in Form ganz junger Blättchen durchaus akzeptabel. Nur fehlt es wieder mal an Erdbeeren - alle so verputzt. Wieder alle alle, ehe ich daran gedacht habe, Dein Rezept auszuprobieren. Aber ich habe es auf meinem Einkaufszettel notiert. :-)

      Meine dislikes vorab senden? :-))
      Ist ganz einfach: kein Spinat, Rosen-, Buntkohl (alle Farben). Keine Mehresfrüchte (allergisch). Wenig Fleisch, dabei kein Schwein und kein Hammel. Keine Innereien außer Leber. Fisch nur, wenn nicht mehr als Fisch erkennbar - also mindestens filetiert und kopf-, schwanzlos und flossenfrei. Früchte: alle. Wenig bis kein Weizen (Gluten-dislike). KEIN Soja (ey, das schmeckt nicht!). Ziegenmilch geht auch gar nicht. Und orientalische/asiatische Spezialgenüsse wie marmorierte Eier, eingelegte Bienenlarven, Heuschrecken in Honig, Hammelaugen auf Reisbett usw. bitte bitte NICHT. :-)
      Das war´s schon... ach und Schnecken mag ich auch nicht. Egal wie gut der dazu gereichte Wein ist.
      ;-)

      Hat der liebe Computer-General heut wieder seine Grillen? :-))
      Hier, Zuckerle für dich, Kleiner. Virtuelles zuckerle. Fang!

      *kicher* LG, Sathiya (die Prinzessin auf der Erbse, was Essen betrifft)

      Löschen
    28. Korrektur: natürlich esse ich alle Früchte, die ich kenne oder erkenne. Sorry for my mistake. ;-)

      Löschen
    29. Kicher: 'Prinzesschen' , wie waer's mit Durian; mit Waescheklammern auf der Nase ?!
      Wie schaut's mit Sellerie aus; alle Versionen?
      Na ja, da kommen wir schon irgendwie drumrum, schliesslich haben hier alle Briten bis dato AUCH ueberlebt = notfalls mit deren 'bit of beef and 3 veggies' ;-)
      Musst Du eben notfalls selbst an den Herd, denn WAS man aus den jeweiligen Zutaten macht, ist je nach 'anlegender Hand' etwas gaaanz anderes = kein Problem dann; don't worry!
      Es scheint mir 'Schlimmere' zu geben; z.B. meinen Vater: vorzugsweise nur Schweinebraten oder Leberkaese. Ist mir heute noch ein Raetsel, dass und wie ausgerechnet DIESER Mann ein begeisterter Gaertner sein konnte, wo er das Zeug eigentlich mit der groessten Anti-Begeisterung dann auch ass (und moeglichst nur als Beilagen und/oder kleinen Portionen ^^.
      Ich denke, das war ein Trick um das Zeug wenigstens in seine Kinder hineinzukriegen und die eigene Geldboerse zu entlasten. Ohnmachtsanfall bekam ich ja einst fast mit ihm, als ich (damals schon 40 Jahre alt) mit meinen Eltern gemeinsam meine EX-Nachbarn im frueheren 'Kuh-Plaekchen' von mir besuchte. Nachdem dort der Herr des Hauses ein begeisterter Heimwerker war, verdaechtigte ich auch enorm viiiele Gemeinsamkeiten dieser aelteren Herren. Jedoch fiehl ich fast rueckwaerts um vor Erstaunen, als ich meinen Vater zu meinem Ex-Nachbarn sagen hoerte in ca. "ich hasse DAS ja, aber was willst Du machen, wenn's einem einen Haufen Geld erspart und einem die Kinder die Haare vom Kopf fressen !?"
      DIEser Satz hat mit einem Fingerschnipp meine eigene heile Welt DERart umgeworfen, denn NUR durch diesen staendig vor sich hinbastelnden Mann bin ich geworden wie ich bin: staendig AUCH vor mich hinbastelnd; ICH allerdings mit Ueberzeugung, weil's mir einfach zu kompliziert ist, mir erst einen willigen Handwerker zu finden, ihm meine Wuensche zu erklaeren, ihm alles hin und wieder weg zu raeumen (in seiner Zeiterwartung) und und und = da hab' ich eeetliches schon 5 x selbst gemacht, bevor ich ueberhaupt jemand (arbeits)willigen f. den entsprechenden Job finde ^^ tztztz. Mir graut schon vorm noch aelter werden - vor allem, weil ich dann aufgrund koerperlicher Gebrechen sich verstaerkend, DANN mit 'Fremdarbeitern' verhandeln muss, um 'noetige Wuensche' auch erledigt zu bekommen.
      Appropos: G.2 hatte als WE-Lieblingsarbeit sich die zusaetzl. Kuechenschubladen vorgeknoepft: brilliant! Bis auf das 'bisschen Streit ^^ ', als es hinterher um das sinnvolle Einraeumen derselben ging und er mir damit zuuu tatkraeftig mitmischen wollte = da hab' ich ihn dann hinausgeworfen und ihm empfohlen, mir f. mind. 2 Std. nicht unter die Augen zu kommen, denn: MEINE Kueche - MEIN 'Ablage-System' = ER glaubt es einfach nicht, dass ich sehr wohl auch Fuehrungspotential habe: mich mindestens ;-) ! Kein heisst nicht automatisch bloed; KANN passieren - kann taeuschen!
      Btw.: guckte ich 'meine Comp.-Maus' letztens bloed an, weil diese KK aufgekritzelt hatte. Frage ich kurz um den 'Naehrwert/Sinn' dieser Buchstaben, wird mir kichernd erklaert "steht f. 'kleiner Kaefer' " = Ach Gottele; zur Abwechslung ja ganz suess - bis dass er wieder in dieselbe Rille schlaegt wie einst meine Brueder "die Kleinsten sind die Schlimmsten" (= EINzige Ausnahme hierzu wohl: EIN etwas langbeinigerer Mann mit Selbstgestaendnis von 'schlimm' zu sein hierzu ;-) !)

      - Fortsetzung folgt -

      Löschen
    30. - Fortsetzung 2/2 -

      (Naaa, Hoerrr Computer, hast Du Racker Dich wieder eingebremst mit Herumzicken? Gut, ich auch = auf ein Neues; bis zum naechsten Male. Kommt mir ein wenig wie 'beste Ehe der Welt' vor mit Dir ;-) )



      Ansonsten:
      Century Egg fehlt mir selbst auch noch in der Sammlung (+ ein paar mehr, aehem 'interessanter Delikatessen') wobei ich mich mit Bienenlarven, Heuschrecken (= nur geroestet ohne Honig-Bad drumrum) ect. ect. mich vermutlich noch eher erweichen liesse als mit den Hammelaugen = derselbe Grund, weswegen ich schon ueber Fisch (= noch nicht zerteilt) stolpere = weeehe, es hat noch Augen und kann mich vermeintlich anglubschen = Gerlinde Gonzales mit groesster Staubwolke (so lange ich die Kurve dazu noch ausreichend schnell kriege und nicht vorher in 'nobler Blaesse' umgekippt bin ich Schitthase ^^). Darum ist Grossmarkthalle; vor allem Fisch-Ecke von mir immer nur mit groeeesten nervlich-seelischen Vorbereitungsuebungen von Atemtechnik-Anwendung und schon innerlichem 'bracing' immer eine Tortur. Leider muss ich aber ab und an dort hin aufgrund von 'mandatory' Begleitung.
      Netterweise wuerde mir dafuer - dies wohlwissend - doch glatt auch noch ein 'Flachmann' gereicht, damit ich dies aber bitte IIIJAAAA mache und durchhalte = Maennnnnner - 'sehr suesse Dinger' at times ;-)
      :-D :-D !

      LG, Gerlinde

      PS: G.2 hatte gestern noch zu diesem Dislike-Thema (und DICH ja auch fest eingeplant habend) feixend gemeint "Koenigsberger Kloppse aus Kangarooh-Fleisch?"
      Heisse Empfehlung Sathiya: mach diese bitte selbst; ich denke, in dieser Disziplin sind wir evtl. nicht sehr gut und DU koenntest diesbezueglich besser bewandert sein aufgrund 'frueherem Wohnortes' ;-)

      Löschen
    31. Kennst Du das kleine Schild in den Telefonzellen noch, Gerlinde?
      Fasse Dich kurz.
      Nun, ich kenne das Schild noch und deshalb kommt meine Antwort wie aus der Pistole geschossen:
      Königsberger Klopse gibt es nicht mehr, weil der Herr Kant, für den die mal gemacht worden sind, fast an den Dingern erstickt wäre, wäre nicht ich gekommen und hätte die Dinger aus Kalbshack gemacht.
      So macht man Essen, und nicht aus Hoppeltieren mit langem Schwanz.
      Sacht sie: Also, ich finde den genau richtig!
      Sie sprach vom Prosecco...

      Löschen
    32. Phhhh, mit Dir als Mann an meiner Seite kaeme ich niiiie zu 'meiner Million', 'Kleiner' ^^ = alleine Deine 'teure Stichler-Kueche' …. Horror. Kochbuecher sind fuer mich nur Anlehnungen und Ratgeber bzgl. Fleisch-Gar-Zeiten (= welchen Schnitt; wofuer und wie lange)
      Schliesslich kriegen nicht aaalle so einen tollen, gutverdienenden Job in ihrem Leben wie Du.
      Und komm' mir bitte nicht mit der Weisheit 'muessten sie eben …' = es gibt trotzdem mehr 'Indians' als 'Chiefs'. Diese jedoch haben auch Traeume, Wuensche und Rechte und 'IHRE manigfaltigen Wege zu deren 'Rom' !
      Ausserdem: haben wir 'Montag'? Erklaeren wir DIEsen jetzt zu LL's Mecker-Tag ;-) ?
      Saaathiiiyaaa, 'welcher' von seinen viiiielen Charakteren glaubst Du ist heute wieder im Einsatz bei IHM ;-) ?
      Zusaetzlich: bei einem one-on-one wuerdest Du Dir das "fasse Dich kurz" an mich richtend aber verdammt gut doppelt bis dreifach ueberlegen, mien Jong ^^ + ;-) ! (ohne Prosecco ;-) )

      So, und jetzt schaue ich mal wie 'dasselbe in blau' bei Dir auf Blog sich anhoert, da

      a) Dich dort heute gut 'bombardiert'
      b) dann Lerneffekt von Besitz-Rechten besser ersichtlich = bei Sathiya 'darfst' Du ja nicht so 'chaaf' und bei Dir koenntest Du mich damit ordentlich vergraulen = keeps you busy and out of mischief, mate ;-) !
      c) davon mag ich gar nicht reden: das 'falsche Werbung' auf Deinem Blog machen bezueglich 'Integrations-Monster'. Wenn das 'flachbuegeln' heissen wuerde, waere das vielleicht wahrheitsgetreuer, oder nicht? Hmm, Vorschlag: Politiker-Karriere?

      LG, Gerlinde's 'side-sermon' zum Montag - exxxtra und in XXX-Groesse fuer Freund LL ;-) !

      Löschen
  10. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  11. … bin bald der Meinung, wenn's wenigsten bei/an DIR funktionieren wuerde, so wie Du sagst, waere das auch schon ein unheimlicher Gewinn = host mi = i wui Di fei ned 'sooo' !

    AntwortenLöschen