Samstag, 27. Juli 2013

Play-Blog wanted

Idee von hier:  http://www.journelle.de/3567/blogs-die-mir-fehlen/

Blogs, die mir fehlen

Ein gutes deutsches Sexblog. So gern ich persönliche Geschichten lese, ich wünschte mir ein Blog mit theoretischen Hintergrund, sexualphilosophisch, sexualgesellschaftlich und sexualhistorisch quasi.

What the heck ...???
Was ist theoretischer Sex?
Was ist Sexualphilosophie?
Und was sexualhistorisch?

Damit könnte man ja richtig was verdienen.
Der Play-Blog: eine Art Playboy-Blog mit Kommentarfunktion, mit ohne Mittelseiten-Girl, dafür fundierte historische, archäologische, architektonische, religiöse, künstlerische, praktische Informationen über das Thema Nr. 1. Vorerst vollkommen kostenlos, mit ein paar kleinen unauffällig platzierten Flattr-this-Buttons rechts und links, und nur für eingeladene Leser. Mindestalter 18 Jahre.
Ein Junior-Ableger ist in Überlegung, Titel: "Liebe mit 13".
In Planung: Premiumzugang mit allen wissenschaftlich, philosophisch und praktisch erprobten Methoden, in Wort, Bild und Ton. Interaktiv. Besser als das Printmedium. Auch für Tablet und Co.

Play Blog Bee and Flowers - so der aussagekräftige Arbeitstitel. Oder 96-99-06-13.blogspot.de

Hat jemand Lust, diese Schnapsidee mit mir weiterzuverfolgen?    :-))

Enjoy life, theoretisch oder praktisch oder philosophisch oder historisch... ;-)  Sathiya

Kommentare:

  1. Ganz schwere Entscheidung.

    Drüber reden hat irgendwie noch nie so gut funktioniert wie es zu tun. Man ist nach Stunden zwar genau so müde, aber irgendwie ist es doch nicht ganz das Gleiche ...

    BTW: die "erweitere Premiumversion" gibt es für kleines Geld schon seit vielen Jahren zu kaufen. Ich glaube die Hälfte aller Kreditkartenabrechnungen und zwei Drittel des Umsatzes im Internet dürften etwas damit zu tun haben.

    Andererseits arten gymnastische Übungen bei diesen Temperaturen zu einem Ringkampf aus, wer oben liegen darf ... da ist lesen vielleicht gar nicht mal sooo verkehrt ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhhh, endlich kapiert er MEIN Graulen bezueglich mitunter monatelangem heissen Bloedsinns von Wetter! ;-)

      Na ja, aber vielleicht sollte ich mich ohnehin schoen langsam der schon hunderte von Jahren gueltigen Regel anschliessen:
      ... und als sie nicht mehr konnten - dann sprachen sie wenigstens davon!!! ;-)

      Sprich: Blog dafuer sinnvoll/brauchbar! ;-)

      LG, G.

      Löschen
    2. Naja, reden oder lesen hat schon was. :-)
      Vor allem bei dieser Hitze *g*, da habt Ihr ganz recht.

      Bei großer Hitze: die Liebesspiele mit Eiswürfeln würzen. Mit viel Eiswürfeln. (das ist Theorie, da selbst noch nicht getestet - erste Erfahrungsberichte willkommen!))
      Oder ein mitternächtlicher Seenbesuch. ;-)


      Das ist mir klar, daß es sowas schon gibt. Deswegen ja - Schnapsidee. :-))
      Aber warum nicht, wenn es gut und interessant und witzig aufgezogen ist? Und zwar jenseits der üblichen Titelagen wie "So bekommen Sie jede/n ins Bett", "1000 neue Sex-Tricks", Organaufnahmen in megagroß und Co.


      "Daß Raum und Zeit miteinander verschmelzen, so wie man selbst mit dem geliebten Wesen verschmilzt, daß man keine Grenzen mehr spürt, noch weiß, wer oder was zu wem oder wohin gehört, daß man zum Himmel und in die Glückseligkeit auffährt, und am liebsten dortbliebe. Aber dennoch zurückkommt, allein, traurig, aber das geliebte Wesen ist noch da, von einem separiert und getrennt, aber immer noch da. Man kommt zurück, immer zurück. Und man kann diese Erfahrung jederzeit wieder machen, weil eben das geliebte Wesen noch da ist, und mit einem zusammen die Glückseligkeit erfahren." (sehr frei zitiert nach Der 200-Jahre-Mann)

      *g* Sathiya

      Löschen
    3. Eiswürfel führen - falsch benutzt - zu einem ... superschnellen und vollständgen Rückzug aller aussen angebrachten Teile.

      Speiseeis hingegen klebt einfach tierisch, eine falsche Bewegung und das artet schnell in eine apokalyptische Sauerei aus. Wenn man es sowieso unter der Dusche tun will sollte man den vorherigen Umweg übers Eisfach m.E. also gleich sein lassen.

      Aber da gibt es sicher andere Meinungen.

      Löschen
    4. *g*
      Ich dachte da an Regionen in Stirnhöhe...
      Aber es gibt auch andere experimentelle Körperregionen - habe ich gehört. Aber sooo heiß war mir noch nie, daß ich das ernsthaft in Erwägung gezogen hätte, noch nicht einmal in meinen Träumen. ;-)

      Speiseeis löffle ich auch lieber aus einem Eisbecher - schmeckt auch besser. :-) Mein eigenes Sahne-Experiment vor Jahren ist ziemlich daneben gegangen - ich war zu abgelenkt von der klebrigen S---ei, und der Sorge um Bett, Laken, Teppich und Wände (mag sein, daß es daran lag, daß es MEIN Bett usw. gewesen ist), als daß ich es hätte gebührend genießen können.

      Bei der Hitze ist Duschen ohnehin die beste Option - für nahezu alles. Schade, daß mein Computer nicht wasserfest ist, sonst hätte ich die letzten Tage unter der Dusche sitzend getippt. :-)

      Sex-stories - überlegst Du es Dir eventuell bitte noch?
      Ich glaube, wir bekämen ein paar guute stories hin. ;-)

      Lg, Sathiya

      Löschen
    5. Eher nicht. Man würde mich unvermeidlich erkennen. Und anschließend würde ich gesteinigt ... von Einigen weil ich es mit ihnen gemacht habe, von Einigen weil ich das mit ihnen NICHT gemacht habe. Da kann ich doch nur bei verlieren ;-)

      Löschen
    6. Jetzt bin ich neugierig. Das "ES" und "DAS" interessieren mich. Aber sowas von. :-)
      Gesteinigt? Nicht doch. Schreibe es doch als reine Theorie... theoretischen SXX. (womit wenigstens schon das erste Wort vom Post geklärt wäre...) oder Fiktion. Des Typs "was wäre wenn" mit viiiel viiel Aufforderung zur Phantasie.


      Es regnet, eendlich...!!! Hurra, ich kann wieder atmen, ohne zu röcheln oder bei jedem Atemzug einen neuen Schweißausbruch zu bekommen! *lach*

      Löschen
    7. Oh, das glaube ich Dir, aber trotzdem: nein ;-)

      Fantasien die man nicht umsetzen kann oder es getan hat ? Bin ich furchtbar schlecht drin - außerdem haben dann alle anderen Spass und nur ich schau blöd, das ist doch dämlich ;-). Ich kann nur umsetzbare, praxis(teil)erbrobte Bastelanleitungen. Bei denen einem zweifelsohne auch warm würde. Die aber schrecklich viel Text brauchen würden, wenn man auf Bilder verzichtete. Und Du weiß ja wie ich zu Fontane und 100seitigen Einleitungen stehe ;-)

      Löschen
    8. Bitte biitte büdde?

      Schrecklich viel Text ist nicht erforderlich - ich kann bestens zwischen den Zeilen lesen. ;-) Keine Bilder, bitte! Mein Kopfkino ist da mehr als ausreichend...

      Na gut, ich kann Dich und Deine Aversion ja verstehen. Da reißt man sich einzeln alle Haare raus, damit Inhalt, Grammatik, Stil stimmen - und die anderen haben dann ihren Spaß. Nee, das geht nicht. :-)


      Guugel mal VICE-Technik. - - - Braucht dazu irgendjemand noch Bilder?!?! ;-))

      *grins* Sathiya

      Löschen
    9. Heiliger Strohsack ... wenn es DAS gibt, dann bestimmt auch schon ein schwarz-gelbes Buch "Bewegungstherapie für Faule" , den Fortsetzungsroman "Die andere Kostenstelle ist immer die geilste", den Ratgeber "Versauen von Beziehung und Karriere in nur acht einfachen Schritten" und den Klassiker "Wenn man unter 21 reinkommt dann ist es kein ECHTER Spielzeugladen !"

      Ja, was zur Hölle kann ich denn da noch groß schreiben ? ;-)

      Löschen
    10. Endlich Onkel Guugel gefragt? Oder schon gewußt? Daß es sogar ein BUCH dazu gibt? aka Anleitung zum Glücklichmachen... (...)

      Wahre Geschichten, mein Lieber, wahre Geschichten.
      So wie die "wahre Geschichte des Richard Castle von der Entführung seiner Tochter, bei deren Befreiungsversuch er und sie von seinem Vater gerettet werden". So was wahres eben. ;-) (das war eben superspannend!)

      Der Titel "Bewegungstherapie für Faule" hat was. Täte dem Großteil der Bürger mal ganz gut... nur müßte es etwas netter verpackt werden. Etwa so: "Spaß pur - erotische Gymnastik für zwei" (oder drei oder vier, meinetwegen *lach*)

      *g* Sathiya

      Löschen
  2. PS: in Sort of amuesanter Form existiert - mM - schon mind. EIN mir bekannter Blog hierzu; zumindest teilweise: der mit dem 'kurzbeinigem Hoerndlvieh' als Logo ;-)
    Schaut mal bei 'chat noir', diesem jungen Racker; da findet man benannten Blog oefter in der Blogroll oder bei Frau Elch!

    LG, G.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das horntragende Huftier ist mir zu unverblümt. Ich bin wohl zu sehr wohlerzogen (oder prüder als ich dachte), um mich unbefangen darüber zu amüsieren... der Gentleman genießt und schweigt, das war doch so, oder?
      Solche Texte würde ich niemals verfassen (können/wollen), irgendwie finde ich es schockierend und krass. Ich glaube, ich stampfe meine Idee besser wieder ein.
      Bis zur nächsten Idee. ;-)

      Greetings, Sathiya

      Löschen
    2. ... wuerde ihm an Deiner Stelle DOCH eine Chance geben: hat seeehr viele Facetten - nicht nur die 'dick-ruled-one'!
      Kannst ja auswaehlen/abschalten/umschalten - schliesslich bist Du ja diplomatischer schweigsam = Tesa-Film-Bondage schliesslich meist nur bei mir noetig
      a) erst ueber die Finger
      b) in RL auch ab und an ueber den Mund.
      (ich hatte nur Probleme mit ihm, weil er
      b.a.) zum Wort "Maul" nicht erklaert hat, dass/ob dies 'staerke-Ausdrucksmaessig' nur regional dasselbe wie Mund ist
      (bei uns ist es naemlich derber/haerter = fand ich unnoetig - sorry) und sich dies dann irgendwie nach einer
      Degradierung zu nur "Maul und Moese" fuer mich anhoerte; well: da schlaegts bei mir dann leider 13 ! (ich habe
      schliesslich nicht seeehr viel 'mehr' Zentimenter zwischen diesen beiden 'Polen' anzubieten! ;-)
      b.b.) Er zwar seeehr wohl anderer angeblich 'unbotmaessiger Ausdrucksweise' zensiert/loescht, ABER - selbst wenn
      'Maul' NUR ein akut-Sicherungs-Rausflug war: er hat sich selbst nicht korrigiert/abgemildert!

      Ausserdem: als Kind mochte ich auch Spinat nicht - heute koennte ich drinn baden. D.h.: ab und an einfach sich selbst checken; kann wundersame Entdeckungen bringen - vor allem mitunter uuuungeahnte versehentliche 'Meineide' ! :-D

      LG, G.




      Löschen
    3. Zumindest ist es echt und authentisch, soviel wage ich zu behaupten.
      Aber Männer, die Frauen als Praktische-Öffnungen-Besitzerinnen ansehen, und Frauen, die sich als Besitzerinnen derselben definieren - nicht mein Spielfeld. Selbst wenn es nur einen Bruchteil der Persönlichkeit ausmacht, mir gefällt die Denkweise nicht. Sowas lese ich nicht besonders gern, und darüber unterhalte ich mich nicht mal dann, wenn ich locker sein müßte, weil ziemlich viel Alkohol getrunken.
      (und ich bin einiges gewöhnt gewesen, vom Ex. verbal, nonverbal, direkt oder indirekt, mit mir oder anderen. Nee danke, davon bin ich geheilt)

      Bin ich verklemmt? ;-) Mag sein... ich bezeichne mich aber lieber als dezent.
      Gegen Kraftausdrücke habe ich nichts, allerdings verwende ich sie selbst so gut wie nicht, außer ich bin wirklich ernstlich sauer. Ein geknurrtes "Wi---er" in Richtung und Hörweite eines verdienten Adressaten war das indezenteste, was ich mir jemals erlaubt habe...
      * * *

      Also - Spinat wird mir definitiv niemals nie nicht never ever jemals schmecken. Bäh. Und einige andere Dinge auch nicht (Phantasie sofort ausschalten!! BÄH!). :-))) Und Bier auch nicht.

      *lach* Lg, Sathiya

      Löschen
    4. :-D - Kommt mir vor wie meine OZ-Mutter einst: erzaehlt mir von einem TV-Sender mitten in Nacht, wo's nuuur Sex und entsprechendes Thema gibt. Das WAR eine Beschwerde von ihr (ziemlich erboste noch dazu)
      Ich sitz' ihr verdattert gegenueber und frage "welcher, wo?" TV-Programm gibt Aufschluss und ich beschliesse daraufhin mir - auch einmal - eine Nacht damit um die Ohren zu hauen. Well, hat mir nicht gefallen, habe ich umgeschaltet auf was Anderes. Beim Tel. naechsten Tages bei OZ-Mom frage ich sie, WARUM sie sich eigentlich den Bloedsinn anschaut, wenn es Alternative gibt? Antwort - ausser Riiiesengestottere: keine genaue!
      Ist es wirklich soooo schwer, auch nicht-begeisternde Sachen neben sooo viel anderen (von wieder anderen dafuer evtl. als 'rubbish' bezeichnet) nebeneinander stehend leben zu lassen und notfalls zu ignorieren waehrend man sich den 'einen selbst ansprechenden Teil' dann eben genauer ansieht? Noch dazu, wenn's einem nicht wuetend und blutruenstig an die Gurgel/Augen sonstwie springt oder gleich umbringt?
      Na gut, dann magst Du wohl auch keinen Blattspinat-Salat mit Erdbeeren (und entsprechendem suesseren Fruechte-Essig angemacht) seufz. Auch egal, werde Dich - wenn Du mal da bist - trotzdem satt kriegen. Meine ganzen 'religioes' bedingten Spezial-Diaeter sowie Allergiker im Bekanntenkreis machen sowieso hoechst akribische 'Essens-Dateien' noetig. 'Sathiya' jetzt einfach dazu: kein Spinat (ansonsten kriegt sie 'Aladin-aufgebogene-Krumm-Zehennaegel' ;-) und passt nur noch in Sandalen)

      Ansonsten gilt auch wohl zum ersten Thema: aaalles muss man selbst machen! ;-)

      LG, G.


      Löschen
    5. Echt? So kam es Dir vor?
      Ich lese oder schaue nie dort, wo es mir nicht gefällt und beschwere mich dann darüber. Es sei denn, man bittet mich darum - dann darf ein wenig Beschwerde erlaubt sein. Ich kann solche Sachen sehr gut nebeneinander bestehen lassen. Wie den Playboy neben meinen Nähzeitschriften.
      Ich hoffe ja immer noch, daß c. etwas - ähm - interessantes schreibt. Gegen Streuselkuchenbackhilfe. :-))

      Nein, wirklich und in echt: Spinat kann ich nicht leiden. Das Aussehen, den Geruch, den Geschmack, das Gefühl, wenn er (nicht) verdaut wird - neee. Erdbeeren ja - Spinat nein. Ansonsten esse ich fast alles, außer Meeresfrüchten (allergisch), Schweinefleisch (schmeckt mir nicht), Rote Beete (püh), und ganzen Fischen. :-) Und Sandalen habe ich im Sommer ohnehin am liebsten an.

      Liebe Grüße, und hug links, hug rechts, Sathiya

      Löschen
  3. Erotik /mit/ Kommentarfunktion - daraus kann wohl nur in sehr kleinem Kreis oder mit sehr intensiver Moderation etwas werden. Moderation wäre dann auch im wörtlichen Sinne gemeint ;-)

    Erotik /ohne/ Kommentarfunktion könnte ich mir vorstellen.

    Die Wirkung von Eiswürfeln und kaltem Wasser ist bei Frauen und Männern (und von Körperteil zu Körperteil) unterschiedlich – C. sagte oben schon etwas dazu. Also eher nicht ;-)

    Spinat essen ist nicht erotisch.

    Dezent zu sein ist dagegen sehr erotisch.

    Wer ein play(boy|girl)-artiges Blog schreiben möchte, sollte also dezent mit Eiswürfeln umgehen, Kommentare nur privat annehmen, und Spinat möglichst auf dem Wochenmarkt lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, ich wußte es, Schnapsidee. Wird sofort begraben. Denn auf Moderation hätte ich keine besonders große Lust, und ohne geht nicht, da hast Du ganz recht.

      Eiswürfel sind ohnehin besser im Longdrinkglas aufgehoben, und der Spinat dort, wo der Pfeffer wächst. Zumindest was mich angeht ;-)

      :-)) Lg, Sathiya

      Löschen