Dienstag, 5. März 2013

Zeichen und Wunder

Wer hätte das gedacht...! Dawanda wird demokratisch. Scheint so. Die Meinung der Basis zählt wohl doch irgendwie ein bißchen?

von hier: http://de.dawanda.com/topic/21/10768978?page=117  (kein Hyperlink, blauer Text von da)

derselbe Thread wie letztes Mal, selbes Problem. Fremdwerbung im Shop wird von allen abgelehnt. Es wurde ein Streik organisiert (180 Teilnehmer), die am Sonntag ihre Shops pausiert hatten, um ihren Unmut und Verärgerung über die geplanten Änderungen kundzutun. Eine neue Liste mit Begründungen, warum keine Fremdwerbung im Shop gewünscht wird, wurde auch angelegt. Das alles gibt D. wohl stark zu denken, zusätzlich zu den technischen Problemen und dem ungelösten Problem der absolut nicht zum Image passenden Produktangebote (wie beispielsweise Sex-Spielzeug - das geht gar nicht!!).

Heute abend eine überraschende Antwort von D.:
Hallo, 
wir haben Eure Diskussionen hier verfolgt und möchten Euch nun darüber informieren, welche Schritte als nächstes anstehen. Wir werden die Kommunikation dieser Änderung größer anlegen und werden Verkäufern eine Informationsseite zur Verfügung stellen, auf der wir die Änderungen genauer vorstellen und auch illustrieren werden. Auf diese Weise können wir klar darstellen, wie die Änderungen dann in die Tat umgesetzt aussehen und wir kommen Missverständnissen (wie der hier verbreiteten Behauptung, dass "Fremdwerbung im eigenen Shop" geschaltet wird) zuvor. 
Die Informationsseite wird es ab voraussichtlich kommender Woche geben. Sie wird an alle Verkäufer via Newsletter zugestellt. Die neuen Platzierungen der Logenplätze werden wir erst nach einer für die allgemeine Information angemessenen Zeit umsetzen. 

Ausserdem möchten wir gerne direkter mit Euch kommunizieren. Was sich über das Forum als schwierig erweist, weil Ankündigungen oftmals schnell zu sehr emotional geführten Gesprächen führen oder laufende Diskussionen bereits besonders heißblütig ausgefochten werden. Wir möchten gerne bis zu 10 Diskussionsteilnehmer aus dieser Runde zu uns zu einer Gesprächsrunde einladen. Wir möchten die Gelegenheit gerne nutzen, um Forennutzer/ Verkäufer besser zu verstehen und Euch auch einen Einblick geben, warum wir Änderungen durchführen. In persönlichen Gesprächen wird es einfacher sein, sich auf einer angemessenen Ebene miteinander auszutauschen. Wir würden uns freuen, wenn in Eurer Mitte Forennutzer dabei sind, die an dieser Gesprächsrunde gerne teilnehmen möchten. 
Der Termin würde am Freitag den 22.3. (Start nachmittags) stattfinden. Wenn Euch diese Idee gefällt, freuen wir uns, wenn Ihr unter Euch besprecht, wer Zeit und Lust dazu hat und zu uns kommen möchte. An der Gesprächsrunde werden die beiden Gründer von DaWanda (Claudia und Michael) teilnehmen. Und ich würde mich ebenfalls freuen, einige von Euch innerhalb dieses Rahmens kennen zu lernen.

Herzliche Grüße
Peggy
Peggy_DaWanda 05.03.2013 17:40 

***
das ist beinahe unglaublich.
Nach dem ersten Aufschrei und Ablehnung der geplanten Änderung auf der ganzen Linie hat D. tief in die PR-Trickkiste gegriffen und gibt sich ganz weltgewandt und gesprächsoffen. Fast zu schön, um wahr zu sein? Wolf im Schafspelz? Das war mein erster Gedanke... nachdem der Thread tagelang sich selbst überlassen wurde und nach der letzten Wortmeldung D.´s weitere 1500 Postings geschrieben wurden.
Wir werden sehen... was passieren wird. Nun bin ich echt neugierig. :-))))

Ich würde gern meine Meinung dazu schreiben, meine Vermutungen, warum und wieso, lasse es aber. Ich läge ohnehin eher falsch, und stehe dem ganzen gleichzeitig zu emotional und zu gleichgültig gegenüber (ein typischer Sathiya-Widerspruch). Ich hoffe, die Mädels im Forum nehmen den Vorschlag D.´an und wählen aus ihrer Mitte die am besten geeigneten, um die Belange der Verkäufer in Berlin zu vertreten, und zwar welche, die auch über ihren eigenen Tellerand hinwegblicken können.
Viel Glück, Mädels! Zeichen und Wunder... Zeichen und Wunder.

Grüße, Sathiya
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Kommentare:

  1. ? ich glaube eher: Pestering-Power und mit den heutigen 'Kommunikationsmitteln' schneller und verstaerkt Unmut zu zeigen, haben auch selbige etwas zur 'Besinnung' gebracht!
    Warum soll's denen besser gehen, als einer einzelnen Privat-Person?!
    Die mussten wohl eben auf die Schnelle ein wenig 'Kreide-Kreisen' lernen.

    LG, G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder ein Fall von "divde et impera". Wenn man den Verlauf der Diskussion weiter verfolgt, wird klar, daß es kein "wir Verkäufer" gibt, sondern nur "ich Verkäufer" und "ich Verkäufer" usw. ... keine Einigung in Sicht, obwohl sich ein paar wirklich alle Mühe geben, eine gemeinsame Linie zu erarbeiten. Aber kaum steht eine solche, kommt eine neue Stimme daher und moniert, daß ihre Meinung noch nicht gebührend gewürdigt und berücksichtigt worden wäre.

      Nun ja. Für Soziologen und Verhaltensforscher gewiß eine wunderbare Feldstudie.
      Ich lehne mich zurück und lese die neueste Beiträge und genieße die Aussicht.

      "Kreidekreisen"? Was ist denn das?

      Liebste Grüße, Sathiya
      (die nie Darts nach Börsennotierten Wertpapieren geworfen hat noch je werfen wird. Die Dinger bekommen doch Löcher... :-))) )

      Löschen
  2. Kreidekreisen: wenn man bei einem Machtkampf loslaesst/gehen laesst/aufgibt damit nicht noch mehr Schaden/Schmerz/evtl. gaenzliche Zerstoerung erfolgt.

    Dart-Werferei: ich auch nicht; aber C. ist eben C. und macht das einfach 'C.-Style' - so what = wir duerfen uns wenigsten drueber amuesieren/teilhaben - egal wie wahr oder Maerchen-Onkelig die Geschichte ist; keep on dreaming - this is Ho...., aehem, Bloglandia! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Sicher, ich könnte auch würfeln. Aber ich bin total schlecht im würfeln ... noch schlechter als beim darten. Das herauszufinden und mir einzugestehen hat mich eine Menge Geld gekostet ;-)

    ... und wen interessiert schon die Wahrheit wonach ich sie wirklich auswähle *g

    AntwortenLöschen
  4. ... und Aktien spielen auch so furchtbar schlecht Schach und (Stripp)Poker!

    AntwortenLöschen
  5. Ein Kommentar zum Thema, warum es bei D. bei einigen Shops nicht so läuft wie gewünscht. Und ob ein einzelnes Gespräch von D. und einigen Verkäufern tatsächlich das bringt, was sich einige so erträumen. Die Wunschliste der Änderungen und Verbesserungen ist ja schon lang, sehr lang... ich möchte es mal "Jammern auf hohem Niveau" nennen. Und dazu unrealistisch.

    von hier: http://de.dawanda.com/topic/6/10624962?page=30 (letzter Kommentar)

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Ich wage mich jetzt mal mit dem Kommentar heraus.
    Rate jedem der hier sich Beschwert, weil es nicht so funktioniert wie es gewuenscht wird, mal fuer einige Wochen oder Monate in Indien zu leben und zu arbeiten. Keinen Urlaubsstatus. Hatte gestern kein Telefon, kein Internet. Strom faellt immer wieder aus. Lebensmittel im Kuehlschrank kann ich abends, bei einem vollen Tag Stromausfall, wegschmeissen.
    Hier gibt es eine tolle Schule in Geduld, Akzeptanz , nicht Beschweren, um Verbesserungen und Hilfe bitten mit einem Laecheln, mit Humor usw. usw. Mit Schimpfen bewege ich hier nichts!!!! Das Gegenteil tritt ein.
    Viele Menschen in Deutschland sind recht verwoehnt und haben eine grosse Erwartungshaltung. Alles muss immer perfekt sein, funktionieren und Fehler sollten moeglichst erst gar nicht auftreten. Das erkenne ich auch immer wieder an einem Teil meiner Kundschaft. Es bringt einfach nur Stress . diese Erwartungshaltung. Fuer alle hier.

    Ich hatte im Februar einen Umsatzeinbruch von 60% zu verzeichnen. Auch die Monate Oktober und November waren schlecht fuer mich. Jedoch war Februar der Hit im Umsatzeinbruch. I ch fuehre den Umsatzeinbruch auf negative Berichterstattung zurueck. Auch auf Marktstrategische Veraenderungen auf der Plattform Dawanda, die ich nicht beeinflussen kann. Denn ich kann mich, ausser einigen kleinen Hindernissen auf Dawanda, nicht beschweren.
    Ich muss von dieser Arbeit leben. Da gibt es keinen Sugardaddy.
    Auch Indien ist teuer, kein Billigland wie viele glauben. Es sei denn, ich lebe irgendwo in Hintertupfingen auf dem Land, schlafe auf der Strohmatte und lebe von Chapati und Dal. Das ist aber nicht mein Ding.
    Wie ich schon letzte Woche in diesem Forum schrieb, halte ich es fuer wichtiger daran zu arbeiten, wie und was in meinem Laden veraendert werden kann. . Wie kann ich neue Kunden finden. Was, Wie, Wo, Wann? Was motiviert mich, wie finde ich meine Freude wieder in der Arbeit. Vielleicht stimmt mein Geschaeftsmodell nicht mehr.
    Das hier in oeffentlichen Foren eine Negativkampagne gestartet wurde, Facebook etc. etc. ist Geschaeftsschaedigend fuer alle hier und fuehrt zu nichts. Das sollte sofort aufhoeren.
    Da muss man sich dann nicht wundern. Da gebe ich C*** recht.

    theRiver-by-Maria-Singh 08.03.2013 04:24
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


    Das gebe ich zu bedenken.
    LG, Sathiya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es ungeschickt, wenn da Dinge vermischt werden die miteinander wirklich nur am Rande zu tun haben - anstatt sich auf eins zu konzentrieren. Und die persönlichen Erfahrungen einer indischen Verkäuferin sind zwar interessant zu lesen, aber mehr so als Reisebericht denn als nützlich fürs Vorwärtskommen in der Sache.

      Das macht die Angelegenheit für einen Betreiber sehr leicht steuerbar, weil die Schwarmintelligenz irgendwann dann im Wesentlichen mit sich selber befaßt ist - der Fluch der Basisdemokratie ;-)

      Löschen
    2. Es ist eher ein Reisebericht, natürlich. :-)
      Ich fand es interessant, ein anderer Blickwinkel.

      Schwarmintelligenz? Ich mußte erst mal nachsehen, was dieses Wort heutzutage bedeutet. :-)) mein Wissen scheint da etwas veraltet... so wußte ich beispielweise nicht, daß es neuerdings Fonds gibt, die auf "Schwarmintelligenz" bzw. "social trading" setzen anstatt auf Profiprognosen. Faszinierend. Bauernfängerei? Seriös?
      Oder doch lieber Dartwerfen? *g*

      Löschen
  6. Ich verwende das Wort ausschließlich als Beleidigung *g. Als Kurzform von "viele Köche verderben den Brei" und "Gerührter Quark wird breit, nicht stark".

    Bei den Alternativen ? Das alles ist doch ein riesengroßes Bullshit-Bingo. Und wenn man lange genug dabei ist, sieht man manche alten Buzzwords sogar wiederauferstehen ... wie Lederkrawatten und Schulterpolster. Also, natürlich Dartwerfen, any day ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Hi Sathiya,

    vergiss mal allen Aerger-Kram (incl. unsere derzeit wieder etwas leicht bissigen Jungs) und schau mal kurz hier hin:
    elegantbohemian.blogspot.com.au dd. Feb. 10,2013, damit Du spaeter mal weisst, was zu sagen ist. Ich bin 'DA' ja schon laenger, da ueber 50 und 'natuerliches Breiten-Wachstum' - weswegen ich ja zum haesslichen Pott deklariert wurde. Dabei hatte ich mir das sooo schoen und praktisch vorgestellt: ich 'ziehe' mir per Blog moeglichst viiiiele dieser maennl. Youngsters zu einer Art Vertrautheit heran, um sie dann bei einem spaeteren Heimat-Urlaub der Reihe nach zu vernaschen; d.h. 'sportlich Sex' only - ganz sooo, wie sie uns das immer lehren! ;-)
    Haaah, leider sind mir die Racker da drauf gekommen und halten mich ganz gehoerig auf Distanz: keiner faellt auf mich herein - buuuhae! :-D
    Na denn einfach anders! ;-) :-D

    Guess what, bin heute zum 'Mitternachtskonzert' in Hubby's Auto eingeladen (= herrliche Musik-Wirkung in der Kiste!) inkl. Sekt und Sterne gucken; schlafen kann man ohnehin nicht bei der A...-Hitze - augenroll!
    Das war wohl der Grund seines Grinsens zu C.'s Gemecker heute frueh ;-) !
    Zusaetzlich hat er mich heute angedackelt und nach der Einsatzfaehigkeit meines 'Plunge-Pools' gefragt. Ausgerechnet ER, der sich geweigert hat, mir den Bottich heim zu karren und ich ihm schulterzuckend gesagt habe, dass ich das Ding trotzdem kaufe und notfalls ohne seine Hilfe selbst heimkarre, indem ich mir fuer 1 Std. einen Ute beim Baumarkt dafuer ausleihe.
    Gut, hat er dann doch eingestimmt. Vermutlich weil er Angst hatte, dass ich beim Ute fahren dann auf 'den Geschmack' kommen koennte (= ich faende das ein durchaus sinnvolles Auto in diesem Land; auch ohne Hund drauf ;-) )
    Ich nehme an, dass ich dann in den naechsten Tagen etliche 'hallo wach' Tauchbaeder in diesem 420 l Bottich (mit Deckel) machen werde, um die zu erwartenden unmoeglichen Temperaturen zu ueberleben: morgen 32, Mo 34, Di 36, Mi 37*
    Eigentlich mag er (Hubby) ja schon lange nicht mehr gerne in den Garten gehen, weil dort alles so trostlos und tod aussieht (OZ-Sommer oefter mal), ABER jetzt: skinny dipping im halbversenkten kuehlen Wasser-Bottich, welchen er ab-so-lut NIE haben wollte. Ich schon, denn fuer mich ist er vieles: a) Wasser-Storage fuer einen Teil des Gartens ohne Wasserleitung b) Plunge-Bottich zum Abkuehlen nach einer schwuelen ekligen Nacht/Tag c) Tisch, wenn die Abdeckplatte auf dem Deckel aufsitzt = voila!
    Gleichzeitig auf einer Rasenterassen-Anlage von knapp 70 m2 auf flach mit Stufen - statt schraeg-Steillage!
    Ach ich liebe diese Ecke; zumal da sich auch noch 2 antique Holywoodschaukeln aus Guss-Eisen gegenueber stehen, welche man dann waehlen kann nach 'Sonneneinstrahlung' ja oder nein; d.h. entweder die Eine oder die Andere = traumhaft.


    * wenn da noch Wind dazu kommt, kann ich wohl wieder evakuieren; graesslich und das noch sooo spaet in der Saison!
    Eigentlich habe ich es mittlerweile ordentlich satt, alle Kosmetik und Medikamentation staendig mit Kuehl-Akkus 'unter Temperatur-Niveau' zu halten (= die meisten nur bis 25 Grad = haben sagen die Schwaben; d.h., wo hernehmen und nicht stehlen!)
    Es muss fast alles in den Kuehlschrank: Nuesse, Schokolade, sogar Tomaten (und sonst. Obst und Gemuese) , weil sie sonst in 3 Tagen von innen neu keimen!
    Moensch, ich taet das sch .. oene Wetter gerne mit Eurem Nassen zusammentauschen!
    Ach ja: Einmachglaeser 'oeffnen' sich von selbst, denn der dann fue mehrere Tage umgebungstemperierte Inhalt reicht zum 'Poppen' = grrrr eat!


    LG, G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANKE! Das habe ich gebraucht, aber so genau...!!! :-)))))
      Der Blogartikel ist ja genial. Habe ich sogleich, wie er ist, hier rein gepackt. Demnächst, wenn ich Lust habe, folgt noch eine Übersetzung.

      Schönes Baden und Sekttrinken wünsch ich euch! So eine Hitze immer noch bei euch, ich wäre schon längst eingegangen. Mir sind schon 28 bis 30 Grad zuviel, am wohlsten fühle ich mich sommers bei 18 bis maximal 20 Grad und Sonne.
      "Mama war ein Eisbär, Papa ein Eskimo..."

      Alles Liebe, und viele Grüße, Sathiya

      PS: die Jungs "drüben" sollen mal schön den Ball flach halten. Auch sie werden nicht jünger... und überhaupt: einer Frau, die genau weiß, was sie will, sind sie alle zusammen nicht gewachsen. Das als These in den Raum gestellt.
      Nur die Ruhe... :-)) *hug*

      Löschen
  8. Wusste ich doch, wo ich sofort einen willigen Kampfpartner an meine Seite kriege - Danke vielmals mit grossem Baer-Hug!
    Wie hiess das in u/Familie immer so schoen: "dumm darfst du ja sein, aber zu helfen musst Du Dir wissen! "
    Danke also noch einmal, Du mein 'Lieblings-Opfer'! ;-)

    Was die Jungs betrifft: trotz Mauz-Zeit - in generell doch gut o.k.! Nachdem ich einen davon ja nicht mehr besuche bin ich allerdings trotzdem froh, ihn ab und an irgendwo durch Kommentare zu sichten - egal zu was genau er 'kichert' oder dergl. (steht ihm zu; kann's ihm nicht mal veruebeln - wuerde ich wohl auch tun an seiner Stelle ;-) !)
    Nur das maennl. 'Viecherl' macht mir etwas Sorgen - schon lange nirgends mehr gesichtet; hoffentlich hat Herr Kuerbis doch ein Einsehen gehabt und dort etwas hilfreich seine Hand drueber gehalten (ich kann nun mal nicht durch die Leitungen zum Haende halten, auf dass meine eigene Gluecks-Faehigkeit abfaerben koennte - seufz).
    Die Verhandlungen mit ihm (Herr grosser Kuerbis) bezueglich C. waren ja niederschmetternd ;-) :-D :-D !!!
    Ein weiterer sonst guter 'Mauzgetier' ist derzeit eher als 'friedlich mit distinkt Temperament' zu bezeichnen ohne dabei an Zugkraft fuer seinen Blog zu verlieren; which is very fine!
    Alle anderen: ja, die Kraftausdruecke ins sexuell sehr Dominante bleiben denen wohl und es wird ihnen damit wohl genau so ergehen, wie mir einst in Mailand, wo der 'Herr Concierge' nicht mit mir reden wollte, weil ich immer nur in Jeans daher kam (bis ich das mal mit voller Absicht 'brutalst' aufgetakelt aenderte und ... Bingo! ;-) )
    Ausserdem: es pfiff mir immmmer, aeh, eine wohl auch inhaltlich passendere 'passend gekleidete Klamotte maennl. Geschlechts' hinterher zu egal welcher Wahl meiner eigenen Klamotten! Echo? ;-)

    Zum Thema Hitze: na ja, meine eigene Wohlfuehl-Zone an Temperatur, reicht - KsD - doch etwas hoeher. Sie liegt aber wohl doch noch etliches unter 'Liese's Hoch'. Weswegen wir frueher uns schon oefter mal gegenseitig als 'Sam McGee's' * bezeichnet haben; sie eben mehr als ich! ;-)
    Aber das Problem ist ja wirklich: ich lebe hier; habe Arbeit zu erledigen; habe keinen Urlaub zuggleich mit dieser Hitze; kriege eher zusaetzlich (instant Rettungs-) Arbeit hinzu - bei gleichzeitig erschwerten Bedingungen - seufz.
    Wobei ich schon etwas lachen musste:
    Hubby Krankenstand und diese A . . . n-Hitze; ich cabin-fever/Huettenkoller; ihm zwar langweilig (weil in der Firma zuuu gut delegiert - keiner brauchte ihn = schmollendes Pech :-D !) was passiert: 'nerden' ist immer gut!
    Arbeite ich in der Kueche vor mich hin, mache urploetzlich einen erschrockenen Sprung zur Seite und schau verbluefft und leicht Verdacht-aufsteigend das 'Musik-Geraet' neben mir an, welches sich ohne mein Zutun aktivierte.
    Im naechsten Moment ein freudestrahlendes Nerdchen zur Tuere herein mit der Frage/Feststellung "ui, ja es funktioniert!" Anwort meinerseits "Mr. Duesentrieb, kannst Du naechstens bitte mir eine kleine Warnung zukommen lassen, bevor Du mir dieser Art Musik servierst?!" Antwort-Blick: ooch, uuh, aehhh.
    Weiters: wenn ein Tel. hereinkommt wird das auf alle Faelle von ihm gegrapscht; koennte Langeweile-Beender sein ;-) ! Dies fuehrt dann schon mal zur schweigenden Kommunikation zwischen ihm und mir von: er winkt mir ab, ich solle gefaelligst evtl. laermende Arbeit abstellen. Grund: fuer ihn, damit er seelenruhig weiter ueber den Esstisch-Sessel in meiner (Arbeits-)Kueche haengen kann, welche er aus Spass des Moments nun gerade zum Buero erklaerte. Antwort: Vogel zeig und 'Verscheuch-Wink' an ihn zum Zeichen der Rechtslage: MEINE Kueche! ;-)


    - Fortsetzung folgt -

    AntwortenLöschen
  9. -Fortsetzung 2/2 -

    Auf seinem Weg hinaus hoere ich dann noch folgende Rest-Unterhaltung (an ein armes Tel.-Verkaufs-Kerlchen) ".... this is a cursed no., mate. If you don't hang up within 3 more seconds your testicles will fall off !"
    Sprachs und sah im naechsten Moment verzueckt verwundert - wiiie schnell das denn half - das schweigende Tel. an!
    Gleichzeitig konnte ich selbst eine 'groesssere Verwundung' meiner selbst staten und verarzten: ich hatte mich naemlich vor lauter "ich denk, ich hoere schlecht!" in die Lippen gebissen, an welchen ich schon gelegentlich nage, waehrend ich in Arbeit vertieft bin.
    Bringt mich - wieder - zu meiner generellen Meinung zurueck (auch wenn ein Erfindung einer Freundin): Maenner - wenn es sie nicht schon gaebe, man muesste sie glatt noch erfinden und sei's nur zum persoenlichem Spass und Entertainment!

    LG, G.

    * eigene gut auffindbare Geschichte zu diesem Namen

    AntwortenLöschen