Dienstag, 27. Januar 2015

Geld fürs Gesundbleiben

Dieser Tage definiert sich alle Welt übers Geld.
Ob man es hat oder nicht, ob man es bekommt oder es einem weggenommen wird. 
Bei meinem gelegentlichen Ärger über die hohen Krankenkassenbeiträge, das Gezeter in Politik und Medien über irgendwelche Finanzierungsdefizite und die ewigen jedes Jahr länger werdenden Wartezeiten auf ärztliche Dienstleistungen und den europaweit höchsten Krankenstand hatte ich außer einem Wutanfall noch eine Idee: wie wäre es, wenn man den Leuten nicht endlos hohe Kassenbeiträge abverlangte, die dann leider doch nicht ausreichen, um all die Kosten des Gesundheitssystems zu bezahlen, sondern ganz im Gegenteil Geld dafür zahlte, daß sie gesund blieben?

Meine Finanzierungsidee: über Steuern. Die Kassenbeiträge sind ja ohnehin eine Art Steuer, also warum sie nicht auch gleich so nennen! Oder bei den gewohnten Krankenkassenbeiträgen bleiben, diese Beiträge allerdings von vorn herein so großzügig anlegen, daß noch Luft nach oben bleibt für Rückzahlungen, wie es die privaten Kassen seit Jahrzehnten praktizieren.
Da Geiz ja bekanntlich immer noch g**l ist, wäre vermutlich vielen Menschen das Geld in der Hand lieber als der Krankenschein. Wir hätten die gesündesten Menschen seit Jahrzehnten im Land!

So wie es bisher lief, haben die Krankenkassen respektive unser Gesundheitssystem seit Jahrzehnten bestürzend schlecht gewirtschaftet und - keiner weiß genau wie - riesige Defizite angehäuft.
Das kann so nicht weitergehen.
Und statt daß bisher die Allgemeinheit dafür geradestehen muß, auch noch die absurdesten Krankheiten absurde Zeiträume lang zu finanzieren, müßte sie nur geradestehen, wenn der Gesunden-Bonus ausgezahlt wird.
Natürlich müßte damit Hand in Hand eine komplett neue Vergütung der Ärzte einhergehen. Statt daß sie für Leistungen bezahlt würden (die schlimmstenfalls medizinisch gesehen überflüssig sind - siehe auch "Ökonomisch induzierte Operationen"), würden sie dafür vergütet, daß ihre Patienten gesund blieben, inklusive aller ärztlicher Leistungen, die dazu notwendig wären. Eine völlig neue Behandlungsweise würde sich etablieren, die in meinen Augen wesentlich ethischer wäre als das gegenwärtige System.

Die Hoffnung nicht aufgebend - Sathiya

Kommentare:

  1. ? In China ist das doch 'angeblich' ohnehin so: der Arzt bekommt NICHTS bezahlt, wenn man Krank ist/wird.
    Heisst f. mich dann aber (= kontrollbeduerftig; ich weiss das leider nicht): dass man als 'Otto-Normalverbraucher' wohl einfach schon mal 'geregelte Arztbesuche' absolviert/absolvieren darf/muss um ueberhaupt ein 'geregeltes Eingreifen zur Vermeidung von Krankheit' beim Staatsbuerger zu haben = Kopfkratz; irgendwas stimmt da nicht - mM.

    Ausserdem und sorry gleich mal vorab, aber leider hierzulande jeeedem mit Fam.-Mitgliedern 'drueben' unverstaendlich geworden: Man bekommt in Europa als Besucher fast den Eindruck, dass man dort NICHT gesund ist, wenn man NICHT krank ist ^^!
    Having said so: auch der teilweise schon 'inbetween' Stand von fuer's Gesundsein bezahlt zu werden, greift hierzulande nur sehr maessig - aber manche Privatkassen haben tatsaechlich eine 'Art Belohnung' dafuer.
    Ich pers. bekomme z.B. beim Kauf von Gemuese in einem bestimmten (08/15-Suma) bei gleichzeitig in deren 'Rabattmarken-Sammlerei' eingeschrieben sein, gleich 3-fach Rabatt-Marken.
    Glaube aber bitte NICHT an das 'Paradies' hierzulande DIESbezueglich = weiiiit gefehlt; nur 'anders' !

    Aber, da wir schon beim Thema Gesundheit sind und damit sich eigentlich auch gut der eigentliche Anlass meiner Erscheinung zu DIEser Tageszeit erklaert; Folgendes nachstehend entdeckt:

    Heureka - hatte gerade DIE Idee, WOher seit Umzug mein 'Bauch' kommt (= Psst, nicht 'M*M' erzaehlen ;-) !) :
    Das hier ist meine erste Kueche, wo die Kochplatten UND der Backofen-Teil oben/unten arrangiert sind. D.h.: waehrend unten was im Rohr schmurgelt und man aber gleichzeitig oben auf den Herdplatten f. eine laengere Weile kochen will/muss, ist die Bauch-Region des jeweiligen Koches der Abhitze des Backofens ausgesetzt ^^. Was hat man schon zu Schulferien-Zeiten (und sonstigem Kram, welcher physical. Gesetzen ausgesetzt ist) gelernt: Hitze deeehnt ^^ !
    DArum jetzt - Gefahr erkannt ist (fast) Gefahr gebannt: ich mache mich etwas kuerzer und halte statt meinen Bauch den Busen vor die Abstrahl-Hitze des Backofens, oder ^^ + ;-) :-D ??! (= und NUR NICHT umdrehen ;-) :-D :-D !!!)

    LG, Gerlinde

    (an den 'Jungen' der ueblicherweise 'Teil 2 Computer-Combo': bitte aufstehen und Dich wieder AUF den Sessel setzen von welchem Du evtl. gerade vor Lachen gefallen bist = weiterarbeiten bitte; Du wirst noch ooooft von uns gebraucht ;-)! )





    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. darüber hatten wir uns schon mal unterhalten. Honorar gibts nur, wenn die Patienten gesund blieben. So hielten es doch auch die königlichen Hoheiten mit ihren Hofärzten. ;-) und die Chinesen sowieso.
      Dein Eindruck ist wohl richtig - hier ist man erst gesund, wenn man eine beeindruckend lange Liste von Ärzten vorweisen kann, die man alle schon mal konsultiert hat. Und die alle die eine superseltene Krankheit, die man hat, nicht heilen können. Und sich dann stundenlang mit Arzt, Heilpraktiker, Kaffeetanten darüber auslasen, was man alles hätte, und neinein, nichts hätte geholfen, man wäre ja so arm dran, und neuerdings müsse man sogar aus Gesundheitsgründen auf sein zweites Stück Sahnetorte verzichten, also unerhört sei das! *Mitleid einfordernder + äußerst finster blickender smiley*

      Die Theorie mit der Backofenhitze klingt ja interessant. Wärme führt zur Ausdehnung von Stoffen. AHA. Logischerweise würde dann Kälte zum gegenteiligen Ergebnis führen - ich würde ja mal mein Küchenarrangement überprüfen und eventuell den fridge umplazieren. :-) Viel Erfolg!!!

      Liebe Grüße, und bete bitte für mich, daß ich den bullet proof coffee morgen überlebe! ;-) :-) Sathiya

      Löschen
  2. Hallo Sathiya,
    Du darfst nicht vergessen, dass Kinder und Alte auch zu dieser Gruppe gehören, die überdurchschnittlich viel krank sind. Wie oft sind wir mit unseren Kindern, als sie klein waren, am Wochenende zur Notfallpraxis gefahren, weil sie sich genau dann Krankheiten aller Art eingefangen haben. Oder wenn Du alt und gebrechlich wirst, das kostet halt mit zunehmender Anzahl von Arztbesuchen, Krankenhausaufenthalten usw., ganz zu schweigen von Operationen ! Ob Du in jungen Jahren sportlich fit gewesen bist, hat nichts m´damit zu tun, wenn Du alt wirst.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine Erinnerung! Du hast natürlich recht.
      Ich habe es übersehen, weil meine Kinder quietschgesund waren und nur sehr selten einen Arzt gebraucht haben. Zum Glück oder Gottseidank, wie auch immer. ;-)
      Und auch Senioren und ernstlich/chronisch Kranke - keine Frage!
      Aber alle anderen - für die wäre es doch was. Krank oder Geld! :-)
      Aber am liebsten wäre es mir, wenn die (Haus-)Ärzte ihr hauptsächliches Honorar dafür bekämen, wenn ihre Patienten gesund blieben. Ich würde das befürworten. ;-)

      Druß, Sathiya

      Löschen
  3. ;-) ich bin doch Atheist der folgenden Sorte: in der Nacht, alleine im dunklen Wald, da gibt es keine Atheisten! ;-)

    Ne, Castagir's Religion war/ist wirklich DIE Namensgebung f. 'Meine'!
    Aber in generell glaube ich an wirklich viiiieles - vorzugsweise wenn's Hand und Fuss hat oder sonstwie positiv ist. KEINE von den 'Gewalt-Sekten', denen man wirklich bald den Religions-Anspruch aberkennen sollte - grmpf.
    Ich bete also fuer Dich = NICHT fuer den Kaffee ^^! D.h.: selbiger ist damit eindeutig der Gefahr preisgegeben 'discarded' zu werden ;-) !
    WARUM (z.K.!!!) saeufst DUUUU das Zeug eigentlich ^^ ???!

    Btw.: Kuechenarrangement bzgl. Kuehlschrank leider (noch) nicht moeglich = beduerfte einer Gesamt-Umgestaltung der Kueche (ohnehin nicht von uns DERart unsinnig aber nur 'chic' gemacht - grmpf = Designer; maaanche ^^ !) Erschwerend kommt hinzu, dass auch DIEser mehr Abwaerme produziert, als ich durch 'Tueren oeffnen' an Kaeltewirkung je abbekommen koennte: er piepst naemlich auch noch penetrant beschwerend, wenn man eine Tuere 'zuuu lange' offen laesst = ne, auch nie wieder - danke!)
    Im Prinzip ging's mir auch nur DArum, dass ich eine Ausrede fuer etwas eigentlich Selbstverschuldetes gefunden habe. ZUdem auch noch weiss, dass einer meiner Bloggerfreunde SO etwas GAR nicht verknusen kann = ich musste alleine bei DIEsem Gedanken schallend lachen: auch wenn ich keine Ahnung habe, wie er eigentlich aussieht - ich 'sah' (s)ein entruestetes 'Geist-Gesicht' und hoerte SEINE evtl. Worte hierzu in meinem Kopf = bloggen greift ins taegl. Leben - no way out, mM = waehle sorgfaelltig wohin Du 'stromerst' ;-) !

    An Dieter haette ich noch den lustigen aber leider sehr passenden Satz eines Freundes von uns (= ich werde dessen entsetzt erbostes Gesicht hierzu niiiie vergessen, da sonst ein Mann mit extrem kuehlem Verstand und - wenn Emotionen, dann nur Schelmische): "Gerlinde, Du glaubst es nicht, was alleine die aerztl. maintenance des Koerpers im Alter so fuer Kosten bringt!"

    Ausserdem hat Dieter wohl in den Jugendjahren seiner Kinder folgende woechentliche 'Arbeit' VORM Wochenende versaeumt: uns Kinder 'scharf' (liebevoll) angesehen und ca. gemeint "reisst Euch zusammen beim wild spielen, denn DAS koennt ihr auch waehrend der Woche machen und ich kann Euch dann billiger vom Arzt zusammenflicken lassen!"
    Lach/lacht nicht, aber dieser Satz hat wohl TATsaechlich zum Teil guuute Wirkung gehabt. Grund: wir mahnten/bremsten DAdurch naemlich tatsaechlich mitunter auch mitverwickelte Freunde in sichtbaren Uebertreibungen .... uuuund: genau mit Vater's Satz !

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  4. PS: Am BESTEN fand ich einst die 'Medizin' bei "Dersilberneloeffel" (= weisst schon: der da oefter bei C. mitgespielt hat) als Sohn fuer seine Mutter = Brillllllliant und mind. 2 Orden hierfuer f. ihn = ich habe ihn niiiie fuer bloed gehalten = warum auch !!!

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  5. Guck mal, so sieht das mitunter aus:

    " " "

    Hi Gerlinde,
    Got a new year’s resolution to be more active? Would $100 worth of rewards help you commit to your goal? As a linked Medibank member, you can register for our MOVE MORE 31 day step challenge:

    Reach 10,000 steps a day on your linked Activity Tracking Device# every day in March and you’ll qualify for your choice of $100 worth of rewards.

    31 days too hard? We’ll reward you with $10 worth of rewards (2,000 BONUS POINTS or $10 worth of fresh fruit and veg) when you reach 15 days or more in March on a linked activity tracking device.

    Want to get involved?

    Simply link an eligible activity tracking device (see brands below) and register before 28 February 2015 so you can start the challenge on 1 March. ........

    " " " "


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha!
      Klingt nicht so unmöglich, ich schätze, die 10000 Schritte schafft man locker in anderthalb oder zwei Stunden. Aber nur 100 Dollar dafür? ^.^ Nun ja, jeder Gang macht schlank, nicht wahr! :-P

      Was für ein Glück, daß ich mit solchen Mails bisher verschont blieb. Ich bekomme dafür Dutzende Anfragen und Angebote aus dem Reich der Mitte - wenn ich 500.000 Taschen ordere, bekomme ich 10.000 gratis dazu. bisher habe ich noch keine Idee, was genau ich mit 510.00 genau gleichen Taschen tun könnte... aber ich könnte sie ja als (Trost-)Preise für irgendeine 10000-Schritt-Challenge stiften. Sofern mir jemand bei der Finanzierung der halben Million Taschen unter die Arme greift. :-) Ob meine Krankenkasse dem Projekt zugeneigt wäre? Schließlich wäre es ja für einen guten Zweck - die Leute würden sich wieder mehr bewegen. :-D

      Immer schön die contenance wahren. ;-) und die Balance halten zwischen gesundem Menschenverstand und Irrsinn. In diesem Sinne - ciao! LG, Sathiya

      Löschen
  6. ;-) :-D :-D - wir SPRECHEN hier vom 'ganz normalen Wahnsinn' = genannt: DAS taegliche Leben!

    LG, Gerlinde

    (bin heute auf evening/morning; hier und Deinem neuesten Post vertreten: stress Dich bitte nicht und antworte evtl. max. nur beim Neuen; bitte/danke und gleich mal schoenes WE mit hug an Dich und Familie)

    AntwortenLöschen