Donnerstag, 6. Februar 2014

My evening is your morning 2

Noch mehr Gespräche quer durch den Erdball. ;-)
Für alles, was einem auf der Seele liegt und was sonst zu keinem Thema so richtig passen mag - hier ist der richtige Platz dafür.
Herzliche Grüße, Sathiya


PS 11.3.
Einbrechermäusebild, Entwurf 1 

 

Kommentare:

  1. Herzlichsten Dank, liebe Sathiya. Jedoch immer, wenn ich 'kann/duerfte' geht sich da im ersten Anfall gaaar nichts.
    Dabei haetten aber gerade die letzten Tage buecherfuellend (eigentlich selbst mir 'zuuu viel') Material gebracht - seufz.
    Fangen wir einfach rueckwaerts - mit dem schoensten Erlebnis - an: gestern Abend 8 - 9 Uhr auf der Heimfahrt vom alten zum neuen Haus bei Aussentemperaturen von 33 Grad und 'Halb-Cabrio-Fahrt' an einer Kreuzung ein
    'Echtes' (sogar ein 'Bayerisches') in silbergrau mit 'farblich passendem' gutaussehendem Herrn neben mir warten gehabt. Klaro, dass ich mir nur mit Muehe ein Grinsen verbeissen konnte in Erinnerung an ein paar 'u/Jungs auf Blog'. Haett' ich das nur nicht getan, sondern ihn voll freundlich angegrinst statt mir selbiges verbeissend moeglichst nicht hinzusehen: Faengt der Racker doch zu flirten an und will mich auch noch von der Strasse winken. Nachdem mir 'Flirten' aber diese Woche schon einmal 'vergaellt' wurde, war ich wenig ready fuer seine Plaene (und schon gar nicht um diese Tageszeit. Da giebt's nur Laecheln und max. Flucht !!!) Liess mich also hinter ihn fahrend druecken und nutzte diese Chance zwischendurch meinen Weg in eine andere Richtung zu aendern und ihn somit versehentlich zu 'verlieren'. Dauerte nicht lange, kam tolles Cabrio in dieselbe Richtung gerauscht = himmlisch wunschgemaess an mir vorbei = ich parkte gerade um zu checken, ob er vielleicht irgendein Problem an meinem Auto mir anzeigen wollte statt … = nein. Ergo konnte ich wieder wenden und meiner ueblichen Fahrtstrecke folgen.
    Hierzu wieder genuesslich 'Halb-Cabrio' bei naechtlichen 33 Grad und mir dazu gedacht, dass sich dies bei meiner Vorliebe fuer 'Schlabber-Klamotten' (= weit) und bei Tempo ca. 90 km, anfuehlt, als wenn man von hundert Armen und Lippen etwas temperamentvoller gestreichelt und gekost wird! = Traumhaft, denn sooo viele Arme und Lippen kann kein einziger Mann jeeemals haben und aber gleichzeitig die passende Anzahl Maenner um sich herum zu haben waere denn doch etwas arg contra-produktiv/-schoen, wenn man sich all diesen selbst auch 'zuwenden' wuerde wollen = Kurzform: Stress pur !
    Zwar kam ich irgendwo in ein Temperatur-Loch von nur 29 Grad (= iiih, sind das dann gleich 'kalte Haende') aber das Traeumen ging dann doch sehr rasch wieder weiter. Kurz vor Ankunft im neuen Haus konnte ich dann auch noch nicht widerstehen, mich in die Reihe (= meist 'umara' 13 Stueck) Verliebter in ihren Autos am schoensten Aussichtspunkt der Umgebung dazu zu stellen und auch fuer ein paar Minuten die zu Fuessen liegende beleuchtete neue Stadt sowie 'glitzerndes' Melbourne und seine dorthin fuehrenden beleuchteten Strassen zu geniessen.
    Daheim lieferte ich dann nur noch ein kurzes De-briefing (= Tages-Rapport) und verfluechtigte mich sehr schnell ins Bett (= zum Weitertraeumen ;-) ).
    Prompt habe ich da wohl etwas, aehem, 'uebertrieben' = war dann viiiel Zeit zuuu wach um dann auch ebenso prompt heute Morgen zu verschlafen - igitt.
    Na gut: schneller haxeln (= laufen)! Nur mit meinem Lieblings-Radio-Sender (Smooth FM) ausserhalb meines sonstigen Viertelstunden-Slots (ca. 6.45 bis 7.05) war ich dann nicht sooo einverstanden; inkl. den dann schon Mit-Verkehrsteilnehmern. Das kam mir dann naemlich ein wenig vor wie: gemuetlicher, transusiger 'Baecker' geraet urploetzlich zwischen schon wesentlich flotter fahrende 'wanna-be-Castagirs' ;-) mit :-o)

    - Fortsetzung folgt - (= 'latuernich' ÒÓ = 1/2 sorry)



    AntwortenLöschen
  2. - Fortsetzung 2/3 (= versucht mit 2/2 - von schlauem Computer der Luege bezichtigt ^^ & :-D )

    Ach ja und ordentlich geblushed (= erroetet) bin ich doch glatt auch noch beim Fruehstueck zur verbluefften Anfrage meines Ehemannes, was ich denn 'da' haette und wie ich denn 'dazu' gekommen waere: ein ziemlich grosser rotblaugefaerbter Fleck an meiner Halsseite = ooops!
    Kann ich doch nicht grinsend feixen 'evtl. zuuu temperamentvoll getraeumt' oder? Geht mir der arme Kerl doch sonst - trotz Scherz - schon in aller Fruehe durch das Dach (= fair enough Chancen hierfuer durch seinen Job PLUS mich am Ende des Tages ;-) ;-) !) Ergo blieb ich bei der Wahrheit: biestige, hoechst agro Marsh Flies (= Pferdemuckeles auf schwaebisch? = biestige Rossbremse auf bayer. ?) beim gestrigen Pflanzengiessen.
    Gelaechter gab's, als er sich erkundigte, wie ICH das denn erduldet haette, wo ER beim letzten Male bei derselben Arbeit fast 'zum Skelett abgeknabbert' kaum die Arbeit fertig schaffte.
    Erklaerung: man lernt von ueeeberall - egal wie unsinnig und einem uninteressant scheinende Sachen; f. mich in diesem Fall 'Fliegen' (= mit Flugzeugen; Kleingroesse). Schmoeckerte da ja mitunter in seinen Buechern und fiel ueber die nette Bezeichnung von 'Pilot and his flying machine'.
    Grinsend wurde seither von mir immer jeeeedes fliegende Tier eingestuft als 'pilot and flying machine in one'. Dies hatte aber auch den Vorteil (= fuer mich)/Nachteil (= evtl. f. das Tier), dass ich sie im Verteidigungsfalle auch so behandelte. Ergo: Marsh-Flies are 'P&F' (= pilots and flying machine …..), sprich: haben mit Sicherheit auch dieselben 'Probleme'/Dislikes mit Wetter = Regen kann keiner von beiden verknusen! Folgedessen stellte sich Gerlinde - nach viiiielen geduldigen aber unfruchtbaren Erschlag-Versuchen gegenueber eines 'Feindes' in Ueberzahl und 'fieser Waffen-Ausstattung' vor einen ohnehin zu giessenden Garten-Fleck; Gartenschlauch-Brause ueber Kopf nach oben gerichtet (verteilt noch breiter) und stellte sich damit in schuetzenden 'Regen'. Dies 2 - 3 mal in kurzer Folge = Bingo. Alle meine fiesen, kleinen 'Piloten' verzogen sich und ich hatte Ruhe! ;-) .
    Diese meine Einstufung von Flug-Tieren in 'P&F' hatte mir seit dieses Wissens uebrigends schon viiiel Spass im Leben eingebracht:
    a) die sich mir oefter stellende Frage von "uiiii und DU kannst tatsaechlich AUCH fliegen, Du 'kleine Antonov' ?
    b) da haben wir Menschen aber doch noch viiiel zu lernen von euch !!!
    c) aeeetsch; mein kuenstlicher Schlechtwetter-Trick als Verteidigung hilft immer!
    d) bei Voegeln (= Amseln, speziell) hilft meist schon ein trickreicher 'Landebahn-Vermieser' im Gemuesebeet in Form von hochstehenden Spiessen gegen ihr gewuenschtes zerstoererisches Vorhaben dort.
    d.a) Oft stelle ich dem Vogel dann auch noch kompromissbereit knapp daneben einen flachen, weiten Pappkarton mit eigenem Kompostmaterial als sog. 'eigenen, gaaaanz persoenlichen, aehem, vervoegel-eigenen Spielplatz' zur Verfuegung. Dann passiert folgendes Wunder bei diesem obersensiblen arg fluchtbereitem Tier (= wohl das schlechte Gewissen - wissen sehr wohl …. ;-) :-D): Wenn man als Mensch in die Naehe kommt, wird die ersten Male noch - wenn auch schon stark verzoegert - geflohen/geflogen, ABER: so nicht noch zusaetzlich 'gescheucht' wird, bleibt der Vogel dann irgendwann brav und artig - zwar erst sicherheitshalber innehaltend bei seiner 'Kompost-Wende-Taetigkeit' (grmpf; ist aber im Prinzip nix anderes ÒÓ) sogar nur 2 m neben sich als Mensch auch am selben Ort sich beschaeftigend, in SEINEM Spielplatz 'weiterspielend' = Hi5 mit dem Vogel = fuer beide 'Bingo' (= leben und leben lassen)


    - Fortsetzung folgt -

    AntwortenLöschen
  3. - Fortsetzung 3/3 -

    Well, so weit mal zum Ersten Versuch Dich mit lustigem Krimskrams aus meinem Leben zu erheitern. Schoenes Wochenende noch und halt' uns bitte die Daumen: 40 + Grade wieder im Anmarsch (augenroll). Dazu bzw. zum 'Raffles-Syndrom' noch eine eigene Geschichte. Das gestrige Gelaechter meines Ehemannes war schon sehr gross, als er unter meinem Sammelsurium von Mitnahmen aus dem alten Haus eine Flasche Fernet Branca fand.
    O-Ton von ihm: " …. dass wenigsten DAS wertvolle Gesoeff nicht abbrennt, oder?"
    O.k., DAS war ein Satz, wozu IHM auch einmal 'Die Flucht um die Island-Bench' in der Kueche rettend zu Hilfe kam, aber ein klitzekleinwenig stimmt's leider schon ;-).

    Darum: wer immer irgendwann einmal von 'Drueben' nach 'Hierueben' zu Besuch kommt und auch mich darin einplant: keine Probleme mit Gastgeschenk-Wahl = bringe Fernet Branca (OHNE Mintgeschmack = das 'arme Wildschwein', aehem 'Getraenk' ;-) ! ) und Gerlinde ist instant happy; zumal das Zeugs bei uns hier 60 $ kostet ^^ ! Gameldansk waere zwar die weiiit elegantere daenische Version ist mir aber echt zuuu elegant - trinke ich max. als 'Nachspeisen-Likoer' ;-) ! Die jugoslawische Version ist mir auch zuuu elegant/suess; der 'deutsche Jaeger' kommt leider ohne versprochenen Jaeger = eher ein 'JEIN' hierzu = falscher 'Fakten-Verkauf' = sollen bitte mal einen mit hineinfuellen in ihre Flaschen ;-) :-D; d.h.: ist o.k., aber nicht ganz so 'medizinisch' wirksam, wie das ital. 'Katastrophen-Getraenk' (= ich weiiiiss es schmeckt 'schoen haesslich'; aber dann bleibt's wenigsten 'Medizin' = die meisten kennen naemlich evtl. keinen 'Schweden-Bitter' !!!! ;-) )

    Also dann bis denne und lG,
    Gerlinde

    (Mit nur seeehr geringem Mitgefuehl fuer Diejenigen, welche hier sich durchgelesen haben, obwohl mein Name ihnen schon ein Garant ist fuer 'schwere Verdauungsstoerungen da zuuu viel' ;-)
    Kriegen - trotzdem (m)eine Tapferkeits-Medaile ;-) :-D !
    Bitte erinnern: froh sein, dass nicht miteinander verheiratet, denn 'DANN' nur schwer 'aus-/abzuschalten' wie hier per Computer! ;-)















    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cabrio-Träume, Amseln leben und leben lassen, Verdauungsstörungen, Fernet Branca und 40 Grad Hitze. :-) Aufheiterung geglückt!
      Wir waren gestern mit den Rädern in der Nachbarstadt - 14 Kilometer einfache Strecke (laut Routenplaner), und Rückfahrt im strömenden Regen bei 5 Grad. Inklusive Bauchlandung auf halber Strecke, weil plötzlich der Radweg aufhörte und die Jüngste das nicht rechtzeitig sah und über den Bordstein stürzte. Nein also auch! :-D

      Ich habe leider keine Flirtwoche gehabt, nur viele weniger angenehme Leute, die ich, wenn es nach mir ginge, so schnell nicht wiedersehen wollen würde. ;-( und ich werde so schnell nicht wieder Linsensuppe essen wollen (ich stand sage und schreibe 5 Stunden lang im Dunst eines mit LInsensuppe gefüllten Kochtopfes und habe selbige Suppe ausgegeben. iieh, bääh!!), und auf moderne Rumsmusik in 180 Dezibel Lautstärke kann ich für den Rest meines Lebens auch verzichten.
      Ende Gemecker. :-)))) Danke fürs Zuhören! :-D

      Ich nehme gern ein paar Grad Hitze von euren - so angenehme 12 bis 14 Grad kämen mir gerade recht... und euch täten 10 Grad weniger auch ganz gut, wenn ich mir das Wetter so ansehe. Ich kann für Dich da aber leider nichts machen, habe selbst noch nicht mal eine Schneeflocke zum Rüberschwebenlassen, außer an euch zu denken. Augen zu und durch - und gute Gesundheit!!!

      Ganz liebe Grüße und Wünsche und drück und hug und überhaupt :-)) - Sathiya
      (auch von den Mädchen und Co.! *ggg* es gibt zur Zeit nur einen "Co.", da die Jüngste noch zu klein ist und ich derzeit nicht "engagiert" bin)

      Löschen
  4. - Huuch, hoffentlich ging der Sturz halbwegs 'sauber' ab ? Ich helfe mal beim 'Wehweh-Pusten' !
    Wenigstens hat sie wohl nicht ganz so temperamentvoll reagiert wie ich einst in meiner geliebten 'Grenz-Kuh-Plaeke': als ich naemlich beim staendigen bergauf/-ab feststellte, dass mir wohl ein Zahn in den Schaltungsraedern gebrochen ist und dadurch satte unkontrollierbare 'Durchrutscher' lieferte. Nach einem dieser 'Durchrutscher' stieg ich doch glatt von Fahrrad ab, schmiss es mit beiden Armen hebend in die anrainende Wiese und stapfte wutentbrannt (= mit Radlhelm, Haende erbost in die Hosentaschen und ohne Radl unterm Arsch ;-) ) von dannen Richtung Heimat.
    Meine Begleitung hatte hoechste Muehe, mich dazu zu motivieren, das Dingens (kakputtes F.-Rad) wenigstens trotzdem auch neben mir schiebend mitzunehmen = ich wollte das Dingens ab-so-lut niiiie wieder sehen, da ich mir bei der ganzen Aktion a) im Schritt sehr weh tat b) fast auf die Lenkradstange knallte c) mir das Knie dabei auch noch ordentlich verknackste = grrrr eat.
    Sein Gegrinse, ob meiner Agro = landlaeufig in jeglicher Form immer 'Zwergerl-Aufstand' genannt - half nicht sehr viel dazu. Eher lief er Gefahr, dass ER noch hinter dem Rad herflog !!! :-D in Memoriam!
    - ;-) ich weiss, wer 'Co.' bei Euch ist; koennte aber Euer wertvollster Fam.-Zugang werden, so die Sache klappt!
    Ich mag ihn - ohne ihn zu kennen. Grund: es ist nicht leicht als Mann unter einem Haufen 'Weiber' - sorry to say so = ich kenne die umgekehrte bescheuerte Seite ;-) !


    Ansonsten: sorry, ich bin heute etwas spaeter drann, aber ich hatte noch ein kleinwenig zu tun auf meiner Rueckkehr vom Bhf. Grund: auf dem Weg dorthin sahen wir naemlich auf einem Sportplatz die Feuerwehr-Autos von Flowerdale (= fast ganz ausradiert vor 5 Jahren), Kinglake (= ebenso), Marysville (= komplett ausradiert) und Eildon und Alexandra (= lagen gluecklicherweise 'etwas' seitwaerts vom damaligen fire-train und blieben verschont(er) ! ). Die genannten Feuerwehren aus diesen Gegenden hatten Nachtschicht und kamen gerade zurrueck vom 'Kampf'.
    Wir hatten hier naemlich gestern etwas, aehem, 'excitement': Gut Hitze und wieder mal mit sehr starkem Wind (= Jungbaeume standen ab ca. Mitte ihrer Staemme wagerecht im Sturm; Sand war auch genuegend im Wind (= mein Badezimmerfenster muss ich erst genauer kontrollieren, ob es jetzt in Streifenmuster gesandstrahlt ist, so wie der mannshohe Lattenzaun entweder den Sand durch liess oder eben Schutz bot = darum das Streifenmuster!

    Zu der ganzen Sache kam noch, dass wir - nach Kontrolle von Wetter-Charts (= Wind sollte 1 Std. spaeter sich abkuehlen/ umdrehen PLUS langsam beruhigen) und darum dachten wir, uns auf die Str. zu getrauen und diese 1 Std. als Fahrzeit zum Altgrundstueck anzuwenden um dort Schadenskontrolle zu den letzten 3 heissen Tagen zu machen. Auch die CFA (Feuerwehr-Website war noch o.k.) Also: vorsichtshalber 'Kampfmontur' auch in Auto schmeissen, Sonnenbrillen auf und los geht's.

    - Fortsetzung folgt -

    AntwortenLöschen
  5. - Fortsetzung 2/von wohl einigen Teilen = sorry -

    2 Kreisverkehre Innerorts waren o.k., dann kam eine 'groesere Innerorts Str.' mit DERart ungewohnt viiiel Verkehr, dass wir Muehe hatten uns auch dorthin einzufaedeln = bei mir tickt mein Gehirn mit Beschleunigung bezueglich des Warums. Im naechsten Moment fetze ich auch schon die Sonnenbrille herunter, drehe mich im Auto alle Himmelsrichtungen draussen absuchend herum und plaerre dann auch schon fahrenden Ehemann an mit dem Satz "naechster Kreisverkehr rundum und kehrt Marsch heim; das sieht nach dunkler Wolke mit Schwefelgelb drinnen aus da hinten, d.h., es koennte Feuer sein. Der Verkehr koennte evtl. dann auch das Ergebnis herumirrender 'Umgeleiteter' sein, welche womoeglich von einer Sperre von Hume Fwy und -Hwy herkommen." Hubby schaut unglaeubig; ich wiederhole meine Forderung und empfehle auch ihm, seine Sonnenbrille verdammt noch mal - kurzfristig zumindest - abzunehmen (= er war Ski-fahrer = empfindlicher auf Licht - seufz).
    Zu diesem Punkt muss ich nun erklaeren, dass ich diese seltsame Blitz-Reaktion dem 'Bloggen' verdanke. Da stolperte ich einmal ueber eine Erzaehlung, wie verschiedene Faerbungen von Sonnenbrillen das Erkennen von schlechtem Wetter beeinflussen koennen; ergo: ich darum mir 'sicherere Sicht' organisierte und meine stockstandard dunke Sonnenbrille - obwohl vermeintlich kein Grund vorhanden - herunterfetzte und damit 'mehr sah' als vorher! *
    Wir also heim; in Kampfmontur; Haus auch auf 'Verteidigung/Kampf' gebracht und verteidigungsbereit gewartet auf div.'s Sachen: eigenes Haus verteidigen; Autofahrer, mit welchen wir fast auch gemeisam im Stau eingesperrt geworden waeren, 'bewaffnen'/helfen - was immer auch gerade sinnvoll erschien oder durch 'eine zu organisieren versuchende Fuehrungskraft' empfohlen/gefordert wuerde (und sinnvoll erscheint) = blieb KsD aufgrund von 'mangelndem worst case' aus.
    1/2 Std. standen wir also wenigsten im Komfort u/eigenen Hauses in schwarze, stinkende 'Nebelschwaden' mit Sandsturm eingehuellt (statt im Auto mit Anderen) bevor sich dann der Wind tatsaechlich umkehrte und etwas kuehler wurde. Gleichzeitig hiess das allerdings dann: es hat andere Menschen/Grundstuecke in dann dieser Richtung erwischt - seufz (= keiner reisst sich darum; klaro oder?).
    Gleichzeitig konnten wir ebenso noch ca. f. 1 Std. Fingernaegel beissen, weil auch das Altgrundstueck zuggleich unter Funkenflug-Attacke (= Ember-Attack) haette sein koennen von einem auch dort in der Naehe ablaufenden groesserem Feuer = es ging rund im Staate Victoria = grrrrr eat !

    - Fortsetzung folgt -


    AntwortenLöschen
  6. - Fortsetzung 3/?; ich schreibe "Ende" drunter -

    Feuerbekaempfung ist ja EINE Sache - Funkenflug (= Ember-Attack) eine seeehr fiese Andere. Waehrend man naemlich evtl. heldenhaft mit einem Feuer vor sich 'one-on-one' kaempft und evtl. sogar Sieger wird, kann es passieren, dass einem - sorry die Sprache - HINTERM Arsch das zu verteidigende Haus trotzdem abbrennt durch eine Funkenflug-Attacke. Feuerbekaempfung - wenn Hab und Gut darin verwickelt - ist darum eine feine Gratwanderung, ab wann man evtl. den 'Feind' vor sich einfach weiter wueten laesst und sich selbst dann ins dann noch evtl. eine Weile schuetzende Haus zurueckzieht. Der gaengige guetige Satz hierzu war (= bis vor Black Saturday vor 5 Jahren): "people rescue houses - houses rescue people". DANN braucht man wohl aber auch noch genuegend 'think straight'/common sense (= geht einem meist als erstes verloren in solchen Sit. :-o) um auch hierbei dann den richtigen Zeitpunkt f. den mutigen Schritt in einer dann riskanten 'last minute Evakuierung' zu absolvieren: aus dem dann womoeglich brennendem Haus durch evtl. kurze Flammenstrecke in die Sicherheit schon verbranntem Stuecks Erde zu fliehen (= schon verbrannt, brennt selten noch einmal). Dieses Stck. rettende Erde sollte dann moeglichst einen staerkeren Baum o.ae. haben, hinter welchem man sich ETWAS vor der Abstrahlungshitze des brennenden Hauses verstecken kann. Danach setzt man sich wohl entweder heulend neben den glosenden Haufen und/oder zieht langsam auf einer offiziellen Strasse wandernd Richtung 'Auch-Schon-Verbrannt' - zu anderen evtl. auch Betroffenen! Sorry die bittere, zynische Beschreibung, aber es erklaert die Sit. wohl am Deutlichsten.
    Well, das ist der Nachteil einer Summierung div.'s zusaetzlich selbstgeschnitzter menschlicher Sachen (= welche ich besser nicht erklaere; geht gegen eine bestimmte politische Gruppe im Lande - grrrr eat !!!) und einem im Grund ohne menschl. Zusatz-Bloedsinn schon hochbrennbarem (I love a) 'sunblessed country'**
    ABER: die meisten Menschen sind o.k. und zwar 'ober-o.k.'; siehe die obigen Feuerwehren aus den Gegenden, welche vor nunmehr nur 3 Tagen selbst Ihren fuenften Jahrestag von Elend begingen!

    LG, Gerlinde
    (noch immer seeehr aufgewuehlt ueber die Maenner zu den Einsatzfahrzeugen vorgenannter befreundeter und bekannter Feuerwehren)
    Ich warte jetzt nur noch auf ein evtl. erst in 2 Wochen ( so lange kann das Feuer locker noch dauern) eintrudelndes Email meiner Freundin G. in Eildon, welcher ich 'Gruesse ohne Absender' bestellen liess ;-)
    Bin neugierig, wie DAS australische 'Blokes' auf die Reihe kriegen = dies koennte zumindest zum Lachen werden, wenn wir sonst schon manchmal einige Anlaesse fuer Lachen, aehem, 'subtrahiert' bekommen hier in diesem doch etwas hartem Land ;-)




    * Dank an entsprechenden Blogger (= sollte jetzt bitte zwar 'genderfrei' klingen ; obwohl mir bekannt) erfolgte im Geiste mit 'Full-Set of G.-Nice-ties' von: Danke sagen, Hug, Haareverwuscheln, Nase stubbsen und das evtl. dann verblueffte Gesicht mit einem 'Push-Finger' unters Kinn wieder auf 'normal' zu setzen = 'may way' eben - wird's hoffentlich ausgehalten haben ;-) :-D
    Ausserdem; meine Rede: man kann immmmer und von ueberall mitunter noch was lernen ;-)

    ** Kenne 2 huebsche Versionen von Poems darueber:
    - 'my country' (die Kultur-Gut Orig. Altversionvon Dorothea McKellar)
    - 'sunblest country' (?) von Crystal Yade auf 'postpoemsorg'

    "Ende" = Glueck gehabt; sowohl als auch! = tapfere 'Langstrecken-Leser und ich sowieso (= meistens; in irgendeiner Form; auch wenn auch mir nicht immer gut sichtbar/verstaendlich ;-) !)







    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) "Ende" war gut. Und ich hatte mich gerade eingelesen...!!! :-D

      Nun habe ich mich endlich mal gründlich informiert über die australischen Buschbrände. Ich bin erschrocken über das Ausmaß und die Gewalt der Brände. Hochinteressant ist ein Artikel in wikipedia über den black saturday. Ein Wahnsinn! Zu den ohnehin sehr gefährlichen Klimabedingungen kommt noch menschliches Versagen und Kriminalität hinzu... mit hunderten von Todesopfern, vom Sachschaden ganz zu schweigen.
      Ihr macht ja jedes Jahr mal mehr mal weniger dieselbe Hölle durch!! Ich würde am liebsten vor Mitleid zerfließen, wenn es auch nur das geringste nützen würde. Ich wünsche euch ganz viel Glück und gute Nerven!!!! Und daß die Feuersaison bald ein Ende hat. Ich habe echt Angst um euch.

      ??? Du weißt, wer "Co." ist? :-)) Echt? Sag mal, woher denn? Hast Du heimlich Kontakt mit meiner Großen? Oder ihr facebook-Profil gefunden? However - you are right. :-)

      Diesmal nehme ich Nasenstups und hug und Haarwuschler und Stützfinger für mich in Anspruch. ;-) Brauche das auch mal. Der Jüngsten gehts nach der Bauchlandung gut, keine Sorge, von ein oder zwei blauen Flecken mehr stirbt man nicht... *g* aber ich habe einen Riesenbläuling am linken Bein - weil mich Freitagnachmittag ein Auto angefahren hat, an der Ampel. Der Fahrer sah mich noch an, und ich ihn (ich fahre generell IMMER nur nach Blickkontakt über irgendwelche Straßen!!) und ich war überzeugt, er nähme mich auch wahr, fuhr dann selbst los - und er nahm mir mit Vollgas die Vorfahrt. Sathiya stürzt vom Rad, prellt sich am Kotflügel des Wagens das linke Knie und Bein, und geht erst mal zu Boden. Zum Glück hatte der Mann gute Reflexe und bremste auf der Stelle, sonst wäre ich im Krankenhaus gelandet. So bin ich nach 15 Minuten taumelig wieder aufs Rad gestiegen und nach Hause geeiert (das Vorderrad war natürlich auch mächtig verbogen). Der Fahrer sagte, er hätte so Streß und hätte mich nicht wahrgenommen. Es täte ihm fürchterlich leid. Tja, zum Glück ist nichts weiter passiert. In Zukunft werde ich noch sorgfältiger auf Blickkontakt achten und mich vergewissern, daß die Autofahrer mich auch wirklich gesehen haben und dies auch 3 Sekunden lang im Gedächtnis behalten...!!! :-)))

      Liebe Grüße, Sathiya

      Löschen
    2. 1) Du, den meisten Aerger haben wir hier Brandtechnisch immmmer mit sogenannten VT's (Volltrotteln); und sei's nur wegen der Leichtsinnigen, Rauchenden in fahrenden 'armen Autos OHNE Aschenbecher' (Augenroll). Darum auch schon mal mein Eingestaendnis von Unvermoegen, manche rauchenden Blogger jeee als Besucher in diesem Land schuetzen zu koennen, sollten sie manche den Rauchern eigene 'Habits' nicht in den Griff kriegen - seufz. Hier herrrscht eine uuuunheimliche Agro gegen Raucher vor. Ich selbst bin zwar begeisterter Nichtraucher (schon seit Erstversuchen auf Kindesbeinen) ABER: die Agro diesbezueglich hier grenzt - mM - schon fast an Art 'Genocide' !
      Mitleid hilft leider wirklich nicht bei unseren jaehrlichen sommerlichen Fingernaegel-Beiss-Touren. Das Problem war ja nun am WE wirklich, dass wir und 'man' uns hier im neuen Haus mitten in den Suburbs als weiiit sicherer als im 'Berg-Haus' waehnten = Pustekuchen! Entsprechend liefen hier auch die Telefone mit besorgten Freunden drann heiss, welche a) um Sicherheits-Bestaetigung unserer Personen betreffend baten b) um Erklaerung baten, WARUM so nahe an Suburbs (= s. oben und viiiieles mehr) Das Einzige, was sicher ist: es war kein natuerliches Vorkommen von Gewitter/Blitzschlag ^^
      … und DAfuer wuerde ich irgendwann rechtlich empfehlen 'Mordanklage' anzuwenden!

      2) Ich kenne 'Co.' nicht wirklich und 'optisch' sondern nur aus Deiner kurzen Erwaehnung in einem email.
      Kenne aber - wie gesagt - die aehnliche Sit. 'andersherum'. Inkl. die Auswirkungen auf 2 juengere Maenner, welche mit viiielen nur Maedels als Schwestern aufgewachsen sind = rofl pur!
      Nachteil/Warnung zu letzterer Sorte Mann: hat KEINE Hemmungen einer Frau (nicht einmal 'aelteren Dame' wie mir) den Hintern zu versohlen ;-) !
      Vielleicht bin ich da ein wenig verwoehnt: ich komme ueblicherweise besser mit den Maennern aus, welche ohne Schwestern aufgewachsen sind (= haben keine Vergleiche?) und zerfliesse dann lieber in Mitleid, wenn ich denen erst den Unterschied zwischen 'bruederlich und schwesterlich teilen' lernen muss; PLUS viiieles mehr, was Frauen boeses koenn(t)en !!! )

      3) Hugs und dergl. in rauhen Mengen Dir zugeschickt = Moensch, das war knapp! Aber da giebt's genuegend Mis(t)verstaendnisse zwischen den, aehem, 'unterschiedlich gepanzerten Strassen-Teilnehmern' - Glueck, wenn alles glatt abgeht ! Toi toi toi weiterhin! Schokolade rueberreich!
      Ich lass' hier ja meinen Mann wirklich nur 'ueber meine Leiche' (= I'll drop everything within a second and leave for good !!!) mit dem Fahrrad irgendwelche Strassen benutzen, welche mit Autofahrern zu teilen sind. Die Fahrerflucht-Quote scheint mir hier seeehr hoch (= zahlen-/vergleichsmaessig aber nicht kontrolliert). Weisst Du, was immer mal aus u/Ehe werden sollte, ABER: DAS hat er wirklich niiiie nicht verdient; d.h., er koennte - sogar in einem Trennungsfall - fuer eine andere Frau DER Traum-Mann sein, so lange zumindest lebendig = und DAfuer kaempfe ich notfalls unter Einsatz meines eigenen Lebens so lange meine Unterschrift auf dem gemeinsamen Vertrag steht ! Es ist ein verdammt guter Kerl - nicht immer soooo '100 % perfekt' wie er selbst meint (= ich auch nicht; sogar zu einem weit niedrigerem %-Anteil ;-), aber ich weiss das wenigstens!) aber ziemlich hochprozentig diesem nahekommend.
      Garantie hat man nie auf eine Beziehung; ob und warum sich eine Beziehung mitunter - trotz vermeintlicher Perfektheit - evtl. doch auseinander sortiert ist vielfaeltig = que sera sera!

      Also: pass' Du bitte selbst gut auf Dich auf - meine Aermel reichen leider nicht so weit - seufz (nur mein dritter Schutzengel geistert oefter mal in Deutschland herum - aus div.'s Gruenden f. div.'s 'Einsaetze' ;-) ! )

      LG, Gerlinde



      Löschen
  7. Ja, das 'Raffles-Syndrom' (= nur von mir so genannt) wollte ich mal kurz beschreiben, zumal ich/wir ausgerechnet unter diesem durch das Hin- und Herwandern zwischen derzeit zwei seeeehr unterschiedlichen Haeusern selbst etwas zu 'leiden' habe(n).
    1.) 'The Raffles' ist ein extrem charmantes Hotel in Singapore im Colonial-Stil (= ueberwiegend noch original; wenn ich mich nicht irre)
    2.) Dieses Hotel hat(te) - zumindest bei meinem Kennenlernen ca. 1985 - NUR sog. Ceiling-Fans (= 'Luftwirbler' mit grossen Fluegeln knapp unter der Zimmerdecke ?!) statt Air-Conditioning.
    3.) Diese 'nur' Ceiling-Fans hatten allerdings im dortigen recht tropischen Klima den Vorteil, dass man zwar einen gewissen Komfort/besseres Empfinden IM Hotel hatte als in den 'bratigen' Strassen der Stadt, ABER: nicht vor einer ploetzlichen 'Hitze-Wand' beim Verlassen des Hotels stand. Selbiges schockige Hitzewand-Gefuehl hat man meist durch den krassen Unterschied eines per Air-Condition 'herunter-ge-komfort-eten' Hotels im Gegensatz zur dann aber 'anders normalen' Aussenwelt.

    So und uns hier ist eben dieses von mir so genannte 'Raffles-Syndrom' etwas (stark) abhanden gekommen, denn: waehrend das neue Haus Air-Condition hat (und auch benutzt wird; vorzugsweise von meinem Mann = !??) hat das alte Haus dies nicht! Wir muessen aber - bis ca. 1 - 2 weitere Jahre (so lange koennte sich ein Verkauf eines derart grossen Grundstueckes hier im Normalfall hinziehen) immer wieder im alten Haus arbeiten/leben/wohnen um es aufrecht zu erhalten - auch wenn ueberwiegend von dort nur den 'Garten-Wald' zu betreuen.
    Kam also kuerzlich - waehrend einer dieser Arbeits-Abordnungen (= salop nunmehr 'bootcamp' genannt ;-) ) die verwunderte Bemerkung meines Ehemannes, dass er die Gartenarbeit neuerdings viiiiel anstrengender als frueher faende; sprich: woran liegt das; soooo schnell wird man auch nicht gleich aelter, oder?
    Nein, wird man in der Tat nicht, ABER: verwoehnter. Jetzt kommen wir aus einem wohltemperiertem Haus in einem ebenso wohltemperiertem Auto im 'bootcamp' an und es gibt KEINE einzige Ecke mehr von 'wohltemperiert' im Sommer = sog. 'Hitze-Wand-Gefuehl' fuer die gesammte Dauer unserer Anwesenheit auf dem alten Grundstueck = wird als unangenehm empfunden = tough luck; get over it - won't get any better just by knowing the reason ;-) !

    Hier im neuen Haus* verraet mich uebrigen(d)s eben diese Air-Cond. als ziemliche 'Zierplanze' von einem Menschen. Es ist naemlich genau ziffernmaessig DAS zu sehen, was mein Mann mir seit Jahren immer schon lachend an den Kopf geschmissen hat: mein wirklicher Wohlfuehl-Bereich von Temperatur scheint wirklich seeehr eng abgezirkelt zu sein und liegt bei 20 - 26 Grad! Ist's drueber, werde ich leicht nervoes und ueberlege, wie ich es kuehler kriege; ist's drunter, gucke ich schon mal die Heitzung/Holzofen zur Abhilfe an - selbst im Sommer :-o.
    So ist es letztens einmal passiert, dass Gerlinde um 2 Uhr Nachts bibbernd und frierend** aufstand (= auch wenn IM Bett zwar warm, aber die moegliche dann noch/auch 'Kaelte' zum Fruehstueck machen machte mir 'Kopf'/Sorgen); als erstes die Air-Cond. abschaltete und dann mich mit einer Tasse Tee auf der Terasse 'aufwaermte' (= im Haus 18 Grad; aussen wohlige 24 Grad).
    Bis wir fruehmorgens tatsaechlich zum Fruehstueck antrampten, hatte es innen wie aussen schon wieder 26 Grad und ich befand mich - logisch - 'kurz vor dem Sprung' die Air-Cond. anzuschmeissen. Selbiges tat ich dann aber nicht wegen des Wissens um obiges 'Raffles-Syndrom' und weil ich sonst noch ein verwoehnterer Fratz werde als ich ohnehin schon bin :-o .

    In diesem Sinne: lG, Gerlinde (ihreszeichens 'spoilt brat' )


    - Fortsetzung folgt -



    AntwortenLöschen
  8. - Fortsetzung 2/2 - (denke ich heute mal = sei gnaedig mit dem Zaehlen lieber Hoerrrr Computer; bitte/danke)



    * kuerzlich erste Home-Warming-Party mit erstem Set aelteren Freunden gehabt. Selbige betreten das Haus und bersten in volles Gelaechter mit dem Satz (uebersetzt) "Himmel, was fuer ein to-ta-ler Unterschied zu euerem vorherigem Haus" Dann erschrockener Blick an mich und weiter "Wie gefaellt Dir der Unterschied, Gerlinde? Wirst Du damit fertig - fuehlst Du Dich wohl?"
    Hierzu muss ich ehrlich gestehen "(noch) nicht wirklich!" Aber es ist f. einen alternden Menschen nunmal einfacher ein weiiiit praktischeres Haus zu haben. Ausserdem muss ich mir das Haus noch 'biegen', d.h.: noch ist es ein wenig 'nicht gemuetlich' sondern nur chic (= dominant Einfluss Ehemann) Ich selbst habe da - evtl. ist da 'leider' dazu zu sagen - ein ganz anderes Motto als 'er' zu Haeusern, naemlich:
    A house consist of walls and beams - a home consists of love and dreams (= even unfullfilled ones Plus 'some imperfektions and dirt' ;-) )
    Aber, das kriege ich hoffentlich noch irgendwie langsam hin ;-) !

    ** bekleidet mir meinem 'menopausal Arm-Wedel' von hellfarbigem - meist weissem - Einzel-Bettlaken (= selbiges wird von mir f. naechtliche Temperatur-Ausgleiche bei Hitzewallungen verwendet inkl. eines selbst im Winter, panischen Unvermoegens frierende Aermel einfach unter die Bettdecke zu ziehen); man kann also damit gut nur 'panische Aermel' zudecken; sich gesamt hineinwickeln bei Hitzewallungen = statt dickerer Zudecke; sich ergurgeln und erhaengen (= Aussage meines Ehemannes, wenn er sich auf der Suche nach mir darin verheddert ;-) !) und ebenso damit 'bekleiden' und als Bademantelersatz (ohne selbigen wechseln zu muessen = praktisch, wenn man gleich gesamt wieder mit dem Ding ins Bett fallen kann) im Haus herumwandern.
    Hat mir hierzu ein paar Tage spaeter einer der Nachbarn grinsend beim Einander-Vorstellen folgendes mitgeteilt: "Ah, Du bist die Dame von Nr. XY, welche da oefter mal des Morgens noch im Laufen ihre Hosen erst anzieht, wenn sie in die Kueche rennt! Ausserdem hat Euer Haus Nachts 'Geister'!" Dieser Satz war begleitet von einem Grinsen ueber beide Ohren (= schienen extra hochgeklappbar f. diesen Zweck) brachte mich instant einer Tomate in deren Farbe naeher :-O nicht nur :-o !
    Hierzu sei zu erklaeren: Tagsueber funktioniert die Verglasungs-Beschichtung meiner Eingangstuere herrrrrrgottsvorzueglich meiner 'klaustrophobischem' Ader entgegen: ich kann zwar hinaussehen, aber niemand herein.
    Ich kann direkt nur per Glasscheibe vom Besucher getrennt vor ihm stehen: ich sehe ihn - er mich nicht!
    Selbige Wirkung wird aber zunichte, wenn IM Haus Licht ist, aber aussen nicht = darum bin ich am Morgen mit 'laufenden Hosen' zu erwischen/sehen und des Naechtens als 'Geist'. Ich sollte also besser niiiie nicht - wie wohl manche Blogbesitzer - nach dem Sex Hunger haben und dafuer evtl. nur im 'au natural' Kostuem zum Kuechenpluendern wandern ^^ ^^ ^^!!!! (= man sollte seinen Nachbarn keine Herzinfarkte zusaetzlich besorgen, oder ;-) ?)
    Gerlinde sucht jetzt vorsichtshalber noch nach Jalousien f. die Haustuere (augenroll) !!!! Es darf gelacht werden - sonst haett' ich die Story ohnehin verschwiegen.

    ENDE = danke Hoerrrr Computer; war knapp, hey?



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-))) ROFL Bettlakengeister mit ohne Laken zu mitternächtlicher Stunde auf Kühlschrankplündertour! Herrlich!!! Kauf wirklich mal ein Rollo, sonst bist Du am Ende noch an den ganzen Herzinfarkten in der Nachbarschaft schuld - oder hast gar keine Ruhe mehr vor "Flirtangeboten". ;-) :-) :-D
      Oder ihr habt eben im Schlafzimmer eine Minibar mit Eßbarem... das würde das nächtliche Herumwandern a naturel vermindern.

      Der Spruch übers Haus und Heim - love and dreams - gefällt mir sehr. Wirklich! Wo kommt er her?

      Ach, das Feuer... da hilft wohl nur noch Daumendrücken und beten. Was ich tue. Und einer meiner Schutzengel kommt helfen... :-)
      Und die Hitze - ich finde, zuviel air condition ist nicht gesund. So ein altmodischer Ventilator (hier eher abschätzig "Miefquirl" genannt) hat was. Er erfrischt ein wenig, ohne einen künstlich so weit runterzukühlen, daß man das echte Wetter nicht mehr aushält. Tja, das ist eben einer der Nachteile der modernen Technik. Ich hoffe, euch fällt noch was ein (außer eure air condition machine abzustellen)!! :-)

      Lg, Sathiya

      Löschen
  9. - Fortsetzung 2/3; vermelde 'Ende' -

    Die Flirtangebote werden in dieser Gegend vermutlich etwas haeufiger sein, habe ich bemerkt. Grund: Nachdem seeehr gemischt nicht nur 'Hellfarbene' Nordeuropa's *** hier, musste ich - zu meiner groessten Verblueffung - schon feststellen, dass zwar die jungen Frauen div. suedlicher Nationen seeehr huebsch sind - wenn aber erstmal gleichaltrig mit mir - ich aber noch ziemlich konkurrenzlos gut gegen derlei Damen aussehe = ist teilweise schlimm, dies festzustellen ! Die entsprechenden Maenner dieser Nationen koennen wiederum aber ungemein besser Flirten, als unsere eigenen 'Eiswuerfelchens' ! D.h.: Das kann noch lustig werden ^^ ^^ ^^ !

    Ansonsten:
    1) Die Herkunft des netten Spruches kenne ich leider nicht = EINER der Klugen, die ich so gerne mag.
    2) Mini-Kuehlschrank im Schlafzimmer: abgelehnt; sonst wird sogar mir mein Ehemann zu rund. Selbiger hinge sonst dort oefter drinnen als ich, d.h.: ER ist nur zu faul des Naechtens 'auf Wanderschaft' zu gehen = gut so; es gibt einen Grund, weswegen ich ungestraft(er) meeehr futtern kann als er ;-) = muss er also 'vorher' erst mit mir gleichziehen = vielleicht mal im Pensionsalter ^^ = geplant d.J.; spaetestens naechstes Jahr, so ihm kein verlockendes Overseas-Angebot unter die Nase kommt - seufz.
    3) Ehemann (wieder mal von mir 'ausgeladen' **** vom Bootcamp midweek = er ist diesbezueglich leicht saeuerlich = seine Dienstreisen hatten mitunter dieselbe Wirkung auf mich ^^ = get over it! ) meinte allerdings aufgrund meines Aussehens zur fast mitternaechtlichen Ankunft, dass ich wohl wieder 'Deckel-Cabrio' gespielt habe. Habe ich; die mich hierzu verratende 'Optik' bestand in: Stirnreif mit Schildmuetzenteil daran, um die mich immer dabei aergernden, ekelhaft ins Gesicht peitschenden Haare mir aus den ohnehin anderweitig schon schmerzenden Augen zu halten. Nachdem es auch schon dunkel war und der Schirm-Anteil dann sichtmaessig aber hinderlich war, drehte ich das Ding einfach um: Schirm-Anteil guckte nach oben = nicht gerade die eleganteste Variante ABER sehr funktional seinen Job getan = Bingo! (... und KEIIIN 'echter Cabrio-Fahrer' weit und breit = haette ich gerade ohnehin nicht gut verknusen koennen - 1/2 sorry)
    Heute haette man mich - trotzdem - aufgrund von fast 'Albino-Augen' als solchen akzeptiert - grmpf. Veraergert war ich bei meiner gestrigen naechtlichen Heimfahrt ja auch noch gehoerig, als 3 langweilige Padres auf einer 100er Strasse mit nur 70 vor sich hin tuckerten = man sollte mal auch was von Mindest-Geschwindigkeiten auf Verkehrsschildern sagen - grmpf! Als eine Anzeige mir dann sagte "Sydney 850 km" und mich den heimatlichen nur noch knapp 3 Ausfahrten entfernen Stall riechen liessen, war's um mich geschehen: Gib Gas und vergiss die Knuelche! Kurzer Aussichts-Stopp noch beim 'Verliebten-Berg' (= Moensch, sind die ungnaedig, wenn man da alleine antanzt - tztztz; naechsten setze ich mir einen Deko-Baeren ins Auto - grmpf) und Absegnung des Tages (mit o.g. Koerper-Rettungs-Aktionen eben vorher).

    Kurz, den gestrigen Tag wuerde ich so ganz nach Hildegard Knef's letzten Absatz im Lied 'Fragebogen' abschliessen:
    3. Akt und 4. Szene
    weisen Sie verlaesslich ein!
    Und ich stimme, nota bene,
    in den Auspruch, der nicht fein

    - Fortsetzung folgt; vermelde 'Ende' -

    AntwortenLöschen
  10. Wenigstens war 'Der Tag' ob dieses Satzes nicht so schlagfertig wie mein Ehemann hierzu oefter: "wenn DU Deine Hosen so schnell herunter hast, wie ich meine Zunge heraussen - deal done!"

    KsD ist's heute schon etwas besser. Jedoch: auch wenn mir die Welt nicht mehr stinkt, so stinkt's bei uns zumindest in der engeren Umgebung sehr stark: nach Rauch; speziell 'nasser Asche' - grrrr eat mit Seufz.

    Well denn: Neuer Tag - neues Gueck; in diesem Sinne wenigstens liebste Gruesse,
    Gerlinde,
    jetzt Splitter entfernen, da endlich ausreichend entzuendet um samt Eiter leicht herausgeschwemmt zu werden ;-)
    * ? = div's regionale Namen hierzu
    ** Vorwurf wurde wohl eingezogen = ich habe ihn echt nicht verstanden - fuehlte mich absolut unschuldig!
    *** Habe zu diesem Thema, letzte Woche meinen 'Flirt-Postmeister' am alten Wohnort etwas arg angefahren und ihn einen 'fearsome britishen Snob' genannt, als er meinte, dass der Anteil an 'Middle Eastern' Nationen hier sooo hoch sei. Jein; denn diese sortiert man optisch manchmal eher noch zu uns 'Bleichgesichtern' und wir haben hier wirklich aaalle Farben. Das Supermarkt-Angebot ist dementsprechend aber auch angepasst und viiiiel interessanter als in der 'Pome-Stronghold' des Altwohnortes = sorry to have to say so.
    Einst in Amerika fiel mir dann auch noch auf, dass wir EINE Nation hier nicht sehr gut vertreten hatten: Afrika.
    Mittlerweile-Status: we've got them as well = grins.
    Vergiss bitte nicht: auch wenn er 'bleichgesichtig' ist - er IST ein Auslaender (= mein eigener Ehemann; und ich vice versa fuer ihn !!!)
    Gestern hat sich also 'Hoerrrr Postmeister' ganz geknickt erkundigt, ob ich noch sauer auf ihn waere. Antwort: Ja, wenn du DIESEN Snobbismus in ausgerechnet DIESEM Lande mir gegenueber nicht ablegst! Australien hat einst JA gesagt zur gemischten Nationalitaet = get over it; face it; stand it! Geh 'heim' - wenn nicht akzeptabel ! (= auch ich musste mir diesen Satz schon oefter anhoeren; wenn auch aufgrund 'anderer Beschwerden' ! Er ist unser 'bestes Buegeleisen/bester Kochloeffel' zur Vereinung dieses Schmelztiegels !)
    **** Lustige 'Szenen einer Ehe-Ausschnitte' hierzu vermutlich naechste Woche - so aus dem 'Mauseloch' gekommen; seufz. Virt. Valentins-Blumenstraeusse werde ich mir deswegen d.J. vorsichtshalber auch verkneifen (= 'geleidigte' Leberwurst bin ich); dabei haette ich wenigstens EINEN mit gehoerigerer Verbesserung zu verteilen gehabt = doppelseufz und Verzweiflungs-Schmoller.

    ENDE; ABER: wie hatte ich 'DAS' heute im Bauchgefuehl: Teil 1 vom Hoerrrn Computer verschluckt - darum ausnahmsweise hinterher ^^ !








    AntwortenLöschen
  11. Teil 1:

    ;-) -eeell, nehme an, heute hat's zumindest EINEN Herzinfarkt gegeben.
    Grund begann wie folgt und schon gestern: Ich beschloss ueberraschend einen Tag frueher als geplant ins Bootcamp zum Arbeiten/Nachdenken/Ablenken zu fahren. Dies so, nachdem ich gestern ueberraschend feststellen musste, dass meine liebe Verwandtschaft wohl doch in den 17 Jahren meiner Abwesenheit computermaessig nicht ganz sooo 'mittelalterlich' lebte wie sie mir immer zu verstehen gaben: sie sandten mir kommentarlos das eingescannte Sterbe-Zettelchen* meines kuerzlich verstorbenen Vaters = da guckst'de dann schon etwas bloed aus der Waesche, wenn man unverhofft/-erwartet seinem Vater per Bild ins Gesicht guckt = Schock pur!
    Zusaetzlich empfand ich mich kurz danach von ganz anderer Seite und ebenso unerwartet und - mM grundlos - dem Vorwurf** bezueglich 'to bitch or not to bitch' gegenueber stehend.
    Well, nachdem es im Bootcamp seeehr schlimm aufgrund des Sturmes am 'Feuertag' zuging, war ich echt toll beschaeftigt.
    Dies zu einem Grade, dass ich a) Flirt-Mercedes-Fahrer (Nachbarn) trotz mehrmaligem auffaelligem Vorbeifahren wirklich mit 'Begeisterung' einfach ignorierte. Sein Stoppen NICHT direkt vor der Grundstuecks-Auffahrt wertete ich trocken als 'betrifft mich nicht'. b) Verzweifelt bezueglich o.g. Vorwuerfe war ich auch durchweg = ich weiss wirklich nicht, was ich - wieder - angestellt habe = ich verkriech' mich jetzt bald in mein 'Mauseloch' - schnieff; niiie kann man's den Leuten recht machen ... und dann noch nicht einmal erklaeren ... hey, ist das 'KOENNEN' /Weisheit?
    c) am Abend mich kaum mehr ins Auto setzen konnte, so weh tat mir so ziemlich alles; Huefte voran.

    Bei der Heimfahrt kam ich dann noch in eine 'Booz-Control' (Blase-Job bei der Polizei). Als diese mich herauswinkten, musste ich ordentlich grinsen - da an Sathiya gedacht - hatte aber arg Schwierigkeiten zu bremsen (= Fuss hierzu zu verlagern = :-O Feststellung bei mir!) Der 'Junge', welcher mir das Blase-Roehrchen reichen wollte/sollte, guckte mich allerdings dann zu meinem Gegrinse seeeehr verdaechtig an = Grinsen denen gegenueber scheint einfach nicht 'in' zu sein und isst darum wohl immmmer 'sus'(pect). Logisch war ich 'all clear' - sonst haett' ich mich zum Doc. zur Suche nach Candida albicans aufmachen koennen ^^.
    Daheim kam ich dann kaum aus dem Auto und floppte nach 'als dann endlich moeglich' ins Bett zur Ruettel-Schuettel-Massage f. alte Leute = oh Wohltat! Danach todesmutig in den Schmerz hinein noch Stretch-Gymnastiken und den Versuch zu schlafen gestartet. Heute Morgen dann dasselbe: Ruettel-Schuettel, um ueberhaupt aus dem Bett zu koennen (= an Schlaf war - trotz V*ltaren zusaetzlich - nur wenig zu denken); Gymnastik und DANN in 'Affen-Zahn-Zulege-Geschwindigkeit' in die Klamotten wollend zum Fruehstueck machen. Tjaaa, es stockte dies etwas beim 'Wollen'; als ich naemlich befand, dass die Fuesse f. meine anzuziehenden Socken trotz nur Kuerze von 1,56 m uuuunheimlich weit weg sind ^^!

    Hose dasselbe Theater? Ne !!! Ergo: sommerl. Schlupfkleid gepackt und auf dem Weg zur Kueche ueber Kopf in selbiges hinein. D.h.: vermutlich darum ERSTER Herzinfarkt bei besagtem Nachbarn, da folgendes 'besseres' Bild von mir f. ihn: bayer. Krautstampferl von Haxen (bei Hose-Anzieh-Versuchen ja nicht sichtbar); Unterhose aber null 'Arbeitslosen' (= BH; normalerweise ja schon von T-Shirt/ Bluse verdeckt waehrend ich laufenderweise in die Hose montiere) von rueckwaerts fuer den armen Nachbarn dann sichtbar ^^.
    Kann man also NUR hoffen, dass er meine, aehem, 'staemmigen Beinchen' ueberlebt hat (= sind schliesslich weiiit von 'zierlich' entfernt; ebenso den Brauerei-Pferd-Arsch on top, welcher wirklich nichts mehr mit den Knack-Rundungen (= witzige Illusion òó) von 20 - 30-Jaehrigen zu tun hat = get it ^^ ?! )

    Teil 2 und 3 vorneweg; sorry

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-) happy valentine!
      (ist kein Problem mit den vermurksten Kommentaren. Meine Antwort gestern wollte Herr Computer überhaupt nicht akzeptieren, und ich bin hier die Hausherrin...!!! :-) )

      Hast Du eigentlich Dein verlorenes mobile phone aka Mäuseklavier wiederbekommen?

      Meine Große hat heute die letzte Prüfung vor ihrem Staatsexamen bestanden. Nun kann sie sich voll reinknien und den Inhalt eines 1 Meter hohen Stapels Lehrbücher wiederholen und lernen. Das wird noch ein hartes Stück Abeit...!! Wir werden alle noch stereo im Dreieck springen, bis sie es überstanden hat. Zeit für ihren Freund wird sie die nächsten 8 Wochen so gut wie nicht haben...

      Viele liebe Grüße und entschuldige bitte meine Wortknappheit, ich werde mich bessern! *hoch und heilig schwör* - Sathiya

      Löschen
    2. danke, dir auch - wenn auch arg verspaetet - happy valentines gruesse.
      ;-) habe gleich 3 blumenstraeusse bekommen:
      - den alljaehrlichen NICHt-blumenstrauss vom ehemann
      - einen wunderhuebschen vom u/10 verehrer = diiiie gluehenden augen von dem knirps.
      (himmel, es wird zeit, dass er die sache bald 'auswaechst'. ich moechte nicht, dass ausgerechnet ER der erste mann ist, welchem ich mut-/boeswillig weh tun muss und damit das einst als teenager meinem vater zu gebende versprechen 'dies niiiie zu tun' brechen zu muessen. er 'versprach' mir im gegenzug, mir den hintern derart zu versohlen - wenn ich dies taete - dass kein futzel mehr daran hinge = bis dato gsd niiie noetig gewesen)

      - Blumenstrauss no. 3 wurde mir ueberreicht und kurz danach auch wieder genommen um in einen nahegelegenen papierkorb zu wandern.
      story hierzu:
      der bruder der aegyptischen optiker-freundin suchte mich wohl schon seit wochen per mob.-phone - ohne erfolg, da ja nicht in meinen haenden.
      wohnadresse war ihm keine bekannt, also hat er schwester hilfesuchend eingeschaltet, welche weibliche intuition einsetzte um uns wieder in kontakt zu bringen. sein request war 'kaffee trinken und sit. besprechen'. hierzu muss ich noch einfuegen, dass mir seine schwester schmerzgeschlagen erzaehlte, dass ihr bruder - sehr zum leidwesen der familie - sich ein flugticket nach aegypten organisierte um 'retten zu helfen' = DER grund, weswegen seine schwester uns ueberhaupt miteinander 'zu kombinieren' versuchte. dies mit der treuherzigen, felsenfesten Meinung der schwester - welche diesbezueglich einmal eine ordentliche, aehem, 'negativ-diskussion' sich von mir anhoeren durfte - dass wir doch wirklich gut zusammenpassen wuerden = ausnahmsweise mal von frauen (schwester), aehem, 'vor-selektierte' partnerwahl :-o !
      Ich wusste nicht, wie in der sit. zu helfen - noch dazu, wo ER nicht einmal 'Konkurrenz' zu jemandem ganz anderen wurde - seufz = WIE ihn in 'friend-zone' kriegen ohne schmerz f. ihn und ihm aber seine 'rettungsplaene' auszureden = ich hatte keinen blassen schimmer; denn ein gelingen von ersterem zoege ziemlich automatisch 'sit. no.2' nach sich = kopfschmerz.
      also: (clue-less) auf meiner Seite mich mit ihm treffend = 'finde' ihn hinter einem riiiiiesen-blumenstrauss! kriege seeehr bald im gesrpaech 'das erpressungs-messer' (von 'rettungs-plaenen aegypten' ) an die brust gesetzt; werde instant seeehr sauer und schon entflutscht meinen lippen in ca. "dann war meine entscheidung gegen dich aufgrund von angst bezueglich deiner religion wohl DOCH richtig!?"
      er guckt mich verbluefft an, springt hoch, packt den blumenstrauss und …. geht! nur ein paar meter weiter sehe ich ihn den blumenstrauss in einen papierkorb werfen !!!
      lauf ich ihm nach, wird mir dies sicher falsch interpretiert = ich muss ihn gehen lassen ohne weitere erklaerungen oder gar trost.
      kaffee-laden-besitzer beobachtet wohl die ganze sit.; fraegt mich schliesslich in ca, 'was war das? war der nicht, aehem, middle-eastern? wir machen so was nicht!" (= er selbst ist lebanese). ich meinte hierzu nur wortkarg und leicht geschockt zur ganzen sache "tja, DAS ist jetzt der fakt, welchen er zu beweisen hat: WAS/wer ist er !? !"
      seine schwester berichtet von 'einbunkern im eigenen haus und keinen familien-kontakt' = hmmm, kopfkratz; er tut mir ja sooo leid, denn er ist eigentlich ein seeehr netter kerl. waere er mir frueher begegnet - kein problem; aber derzeit: eindeutig MIND. einer zuviel - zumal mein 'mormonen-antrag' auch noch immer nicht genehmigt ist ;-).

      weiterhin:
      - gratulationen an deine grosse tochter und weiterhin daumendrueck f. sie auch von mir.
      fuer 'co' ist das eine perfekte chance zu beweisen, dass er als mensch etwas taugt und nicht nur, aehem sorry die sprache, 'schwanz- und muskelpaket' ist. Zumal die sit. ja zeitl. begrenzt ist.

      - fortsetzung folgt -


      Löschen
  12. - fortsetzung 2/2 -

    - MK-such-/finde-chance vermutlich erst in ca. 2 wochen, wenn 'weihnachts-bruder' aus den philip'n zurueckkommt. bezweifle allerdings,, ob ich es noch gebrauchen werde - seufz.
    iiijaaa, danke vorab, liebe satiya, ich weiss: aaaalles wird wieder gut = stimmt, vor allem, wenn ich meinen satz hinten anfuege: aaalles muss man selber machen ;-)
    aus diesem grunde verschwinde ich jetzt auch moeglichst schnell in den garten des 'bootcamps', wohin ich mich heute verbarrikadiert habe. manche arbeiten haben wenigstens 2 schoene nebenefffekte:
    1) es lenkt gut von schmerz ab (durch kreation von neuem ;-) !)
    2) es entsteht dabei meist ein sichtbares und greifbares erfolgserlebnis - statt zerstoerung div. art (wovon ich derzeit einfach die nase voll habe).

    in diesem sinne und um dem bannkreis des computers jetzt schnellstens zu entfleuchen: zisch und weg hier.
    Sorry Sathiya und liebe gruesse - auch rundum (wer immer ueberhaupt welche vertraegt),
    gerlinde

    sorry die einheits-kleinschreibung, aber ich schreibe gerade auf einem 'midi-geraet' vom ehemann. als ex-tippse habe ich aufgrund eintrainiertere fingerspanne auch hierbei noch genuegend fehlerquoten waehrend umschaltversuchen bzw. deren korrektur = will heute keine weiteren Zeitklau's haben - sorry.
    ausserdem soll mir 'hoerr computer' bitte eine sep. einladung schicken, wenn er denn mal ordentlich funktioniert, NICHT staendig mit viiielem 'welltall-ping-pong' spielt indem er's verschluckt und damit uuungemein zeit klaut = grrrr eat (und darum noch immer den verdacht von 'krieg moeglich durch technische verstaendigungsfehler' òó )





    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-)
      Danke, bitte und danke für die Blumen!
      Wo gibts denn sowas - wer bringt Blumen mit, nur um sie in den Müll zu werfen? Tststs. Und, was ist nun? Wie wird der Betreffende da wieder rauskommen? Er tut mir ja leid, nach allem was Du über ihn erzählt hast, aber was immer sein Problem ist, SO wird er es nicht lösen können. Good luck euch beiden!

      Vielen Dank für die Glückwünsche! Die Große freut sich und stürzt sich kopfüber in die Prüfungsvorbereitungen, und plant ihren Auszug für Mai/Juni. *schreck* was werde ich dann bloß ohne sie tun? :-)) Der Co. ist ja ganz lieb und sie sind glücklich miteinander, aber sie ist doch gerade erst gestern noch klein gewesen...!!! *lach*

      Ich habe zur Zeit aber auch keine große Zeit und Lust zum Bloggen. Und eine kleine/größere Pause wird nötig, um mich zu sammeln, das Wesentliche vom Unwesentlichen zu trennen und mich selbst zu sortieren. Veränderungen stehen an, in fast jeder Hinsicht. Mal sehen, wo und wie es im Endeffekt aussehen wird.

      Ganz liebe Grüße, und hug und drück, Sathiya

      Löschen
  13. Hmm, den Blumenstrauss-Dump konnte ich seeehr gut verstehen; bin schon froh, dass er nicht mich selbst dorthin gestopft hat, denn es war ein seeehr harter Schlag, welchen er da abbekam.
    Er schmollt - lt. Schwester - noch immer und ist sehr, unueblich, wortkarg = wenigstens denkt er wohl nach = dem Himmel sei's gedankt, getrommelt und gepriesen!
    Trotzdem: er und ich = ziemlich ausgeschlossen; zu viele andere 'Beine' dazwischen zum Stolpern!

    Weiters:
    Text umgeschrieben extra f. Sathiya:

    Du gingst im Sommer-Sonnenschein einst mit Deinem Toechterlein
    zum Fluss hinab - da sass ein Mann mit seiner Angel.
    In einem Eimer, dunkelgruen, schwammen die Fische die er fing - auch ein ganz winzig-kleiner Fisch war war d'rin gefangen.
    Toechterlein sah diesem zu, dann fragte sie Dich ploetzlich "Du, er sieht so traurig aus - kannst du mir das erklaeren!?
    Finded er denn wieder heim; bleibt der kleine Fisch so klein; sag' mal, Mami, was wird spaeter aus ihm werden?"

    "Kleine Fische werden gross" sagte Mami sinnend bloss "und dann schwimmen sie hinaus - in die weite Welt hinaus.
    Kleine Maedchen werden gross - werden viiiel zu schnell oft gross - und dann einmal, Du wirst seh'n, wirst Du eig'ne Wege geh'n."

    Da warf sie ihren Arm um Dich "Du, ich lass Dich nie im Stich; uns beide kann im Leben niiiemals etwas trennen"
    Mutter war es nur zu klar, wird sie erst einmal 18 Jahr, lernt sie bestimmt einmal 'nen Mann fuer's Lebens kennen.
    War sie ihr Mittelpunkt bisher - bald liebt sie einen Mann dann mehr und irgendwann wird von zuhaus sie Abschied nehmen.
    Mutter wird am Fenster steh'n und nach ihrer Tochter seh'n - und todsicher steh'n in ihren Augen Traenen.

    "Kleine Fische werden gross" die Mutter sagt und denkt dann noch " und dann schwimmen sie hinaus - in die weite Welt hinaus.
    Kleine Maedchen werden gross - werden viiiel zu schnell oft gross; eines Tages - Du wirst seh'n - sagst auch du Auf Wiederseh'n."


    Orig.-Text - mM - erstmals mit Vadder Abraham erschienen.
    Weitere bekannte Versionen: Teddy Parker, Geschwister Hofmann, Eberhard + Stefanie Hertel
    usw. - sorry fuer's nicht weiter Aufzaehlen und Entschuldigung, wenn jemand beleidigt sein sollte, aber s.o. ist's ein verfruehtes
    Muttertagslied f. alle 'weiblichen Menschen' ;-) .

    Ausserdem, liebe Sathiya, DUUU hast es ja noch gut: Deine Toechter sind dann wenigstens auch optisch wirklich 'gross in Hoehe'.
    Meine Eltern hatten das Pech, dass sie einen sichtbaren nur 3-Kaese-Hoch ziehen lassen mussten, welcher eben nur ALT genug
    dafuer war aber trotzdem aaalle Angst hatten, er koennte in irgendjemandes Hosentasche geschoben werden.
    KsD: Ihr Mundwerk war hierfuer zuuu sperrig-gross ;-) :-D !!!

    LG, Gerlinde

    Ansonsten: empfehle 'Annektion' von 'groesserem Kind'; Deine '7 Jahre' (inkl. 'Bruecken') sind um - get it = nur 1/2 sorry f. die Sprache.
    Lasso - fuer 'Aegdschn' - gefaellig? ;-)




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *sich die Augen wischt* genau so wird es sein. Kleine Fische, kleine Mädchen... werden viel zu schnell groß ;-)

      Löschen
  14. PS:

    Pflege-/Zutaten-Anwendung f. 'Annektionen' dieselben, wie f. Kinder; nur eine 'klitzekleine Suessigkeit' meeehr = Bingo ;-)
    So Du 'DAS' nicht gelten laesst, versuche es mal mit der Sicht als Anlage-System in Verhandlung mit einer 'Pseudo-Bank':
    KEIN Start-Kapital = keine Zinsen. Notfalls kann/muss man sich eben eine andere/bessere 'Bank' suchen ;-) ;-) ;-)
    Welches da zwar einfach(er) ist, wenn es um sichtbar und gut vergleichbare Zahlen geht. In Zweierbeziehungen wird es - zugegebenerweise und dies eingestehend - schon schwieriger mit dem 'es kann nur besser werden', aber "was hast Du zu verlieren; noch dazu, wo Du ohnehin schon Einiges neu-arrangierst in Deinem Leben?"

    Viiiel Glueck und bestes Gelingen mit der Neugestaltung Deines Lebens,
    Gerlinde


    AntwortenLöschen
  15. Geh, sei lieb und kontrolliere mal vorsichtshalber Deine emails nach Einem von mir; bitte/danke.
    Sorry, weiss nicht, wie ich Dich sonst derzeit am sichersten 'erwische'.

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  16. Lacher fuer alle zum Wochenende und damit es hier nicht so einsam und verlassen ist:

    Vorzumerken und NICHT empfehlenswert:
    Fruehmorgens seine neue, stolze Anschaffung eines 'Ruettel-/Schuettel und Klapp-Mechanismus' im auf die Zukunft vorbereiteten 'Senioren-Bett' ausnutzen/geniessen wollen - jedoch OHNE Brille auf!

    Ergebnis: 1,56 m versehentliches 'Sandwich', wegen 'ohne Brille' die falschen Knoepfe gedrueckt. Die Schnellsten davon auch noch bloederweise bei gleichzeitig eigener noch Langsamst-Phase des Tages =
    :-O nicht nur :-o mit einem grooossen :-D bei rettendem Ehemann und ;-) bezueglich 'Maennnnner' bei mir!
    (ABER: bei derselben Ansicht umgekehrt = IHN, haette ich mir ausnahmsweise auch einen 'enormoesen' Lacher nicht verkneifen koennen; und 'retten' wohl auch fuer eine ganze Weile nicht = let's call it quits; beide Gender gleich schlimm bei vielen Sachen.

    LG, Gerlinde

    Ablage im C.-kreiertem File: auch 'Goetter' machen Fehler.
    Btw.: wo DER selbst sich wohl wieder herumtreibt (guess guess guess; miss miss miss ;-) )?








    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, I miss him too.
      Da knn man nix machen - hilft nur warten. Themen gibts ja genug. Wenn man sich unser neues kompetentes Regierungskasperletheater so ansieht...
      Lass mich bitte bloß in Frieden mit den damischen sieben Brücken...!!! :-))) :-D ich werde schon noch DEN einen treffen. Keine Bange. ;-)

      Danke Dir für das berührende und eigens umgedichtete Gespräch Mutter-Tochter über kleine viel zu schnell großwerdende Fischlein. Hat mich zu einem neuen Post inspiriert (der mir schon seit Wochen im Kopf herumschwirrte). Sie zur Welt zu bringen und durch alle Widrigkeiten großzuziehen ist nicht so schwer und verlangt einem nicht soviel ab, wie sie ziehen zu lassen, wenn sie soweit sind. Meine Meinung. :-)

      Na, was Du wieder erlebst! Falsche Knöpfchen gedrückt im Seniorenbett... *LOL* Brille auf, auch im Bett, GERADE im Bett. In Deinem Alter - wer weiß, was Du dann alles erblickst? Obwohl - KEINE Brille kann manchmal schon die bessere Wahl sein. (als Selbst-Brillen-sogar-im-Bett-Träger wäre mir das NIE passiert. Zumal ich auch keinen Ehemann als dahätte...!!!)

      Viele liebe *kichernde* Grüße, Sathiya

      Löschen
    2. ergänze: Ehemann als >>Rettungssamariter<<.
      Unwilliger Herr Computer beliebte dies zu verschlucken. :-)))

      Löschen
  17. ;-) glaube mir, liebe sathiya, es ist NICHT immmmmer gut aaaalles (richtig) zu sehen.
    auch wenn du mir jetzt - logisch - hierfuer 'sandkasten-tum' vorwirfst = vorwerfen musst, da deine sicht = an einem vielleicht anderen tag bin ich dazu durchaus derselben meinung; aber eben NICHT immer.
    ausserdem masse ich mir nicht an hierbei immer die richtigen entscheidungen bezueglich des wann und wo zu treffen = manager-gebet, einem das richtige erkennen zu lassen, bedarf auch bei mir oefteren 'betens'/wiederholens/mantrierens (und scheitert trotzdem oefter als oft; ABER: auch zu fehlern stehen sollte man koennen - mm.
    ;-) in meinem bett finde ich ueblicherweise - ausser sich vor hitze fluechtendem viechzeug - nur das, was ich mir vorher MIT brille dorthin 'serviert' habe. vorzugsweise dies sooo vertrauenswuerdig, dass ich da jeeederzeit die brille weglassen kann (= equivalent zur 'bolognese-story') !
    auch die sportversion von sex (= MiM's ca. '3 minuten-drueber-rutschen' und sonst. specials) mache ich lieber mit der person meines vertrauens als mit irgendeinem 'unbekannten tempting aussehenden' ons.
    die dammischen 7 bruecken: ja, habe da grosse hoffnung f. dich und keinerlei bedenken - will nur 'rechenfehler' bei dir gegensteuern ;-)
    du machst das schon - ich bin nur (noch) erinnerungs- und ermutigungs-'gewissen auf beinen via computer' f. dich.

    LG, gerlinde

    btw: die sandwich-story hatte dann - als ich wieder alle knochen sortiert und startklar hatte - noch etwas adhoc morgensport im schlepptau: 1x jagd aus dem schlafzimmer in die kueche zur dort (immmmmer) rettenden freistehenden arbeitsbank (island bench) fuer ein paar diskussions-verfolgungs-beruhigungs-jagd-runden um diese herum.
    dieses mal brauchte 'er' diese zu seiner rettung; der 'saufratz der mistige' (= ndb. 'schaerferes kosewort' ) hat mich doch glatt in meiner eingeklemmten lage als fast BLT bezeichnet. BLT ist hier die kurzversion des fast beliebtesten sandwich-belages: Bacon, Lettuce and Tomato!
    Na ja:gruen sah ich vielleicht auch etwas aus; rot wurde ich dann auf alle faelle auf seinen satz hin, denn ich erkannte darin 'meine rolle' von zutat - grmpf mit ;-) !
    Na ja: sport ist gesund - sagt man - und im Laufen sind wir zwei hier aufgrund u/oefteren island bench jagden nicht schlecht. Nachteil der neuen in diesem neuen haus: ich krieg' neuerdings sehr viele blaue flecken ab, weil das doofe ding nicht-abgerundete stein-ecken hat = doof = in mehr als einer hinsicht = derzeitige erfahrung: ich habe z.b. groessere probleme, geschirr auf dem ding abzusstellen, weil das 'stein-auf-stein-geraeusch' mir zaehneknirschen beschert. schnelles auskuehlen von kochgut ist mitunter ein weiterer ungewuenschter effekt = umlernen noetig ^^ !

    bloggerfreund betreffend: mache mir hierzu etwas sorgen. Bin diesbezueglich zwar 'beruehmt-beruechtigt' oefter mal die 'haeupter meiner lieben' zu suchen, so mir eines fehlt (mit dem 'finden' des letzten hatte ich ja etwas glueck aufgrund sonstig zur verfuegung stehender technik und etwas kombinations-geschick auf meiner seite), aber irgendwie fehlt mir castagir schon sehr - muss ich gestehen: rauft sich so nett mit ihm bei gleichzeitig immer garantiert eingebautem Fortbildungskurs durch sein eingebrachtes Wissen = damit viiiel angenehmer, als dasselbe wissen trocken irgendwo sich anzulesen.
    … und sein humor: braucht auch mal einen extra sarg um diesen separat zu beeerdigen = sein koerper und er wuerden in keinem fall nur in einen hineinpassen ;-)

    vorsichtshalber ducken jetzt, denn wer weiss, was er technisch noch so alles drauf hat: automatisierte adiletten?
    ;-) :-D

    AntwortenLöschen
  18. Beichte:

    war - wieder einmal - oberfrech, indem ich zu folgendem Schild in einem Schuhgeschaeft dann eine typische Gerlinde-Frage einwarf.
    Schild:
    "Cinderella was right - shoes CAN change ones life! "

    Frage daraufhin von 'Gerlinde-Imelda' an das Verkaufspersonal im Laden:
    "Actually, are you finally selling a matching Prince together with the shoes?"

    Schlagfertiges Verkaufspersonal (weiblich) grinste hierzu freundlich und meinte spitzbuebisch
    "not yet, dear, but due to easier storage we're at least considering to add frogs to each pack"

    Gemeinsam bewunderten wir dann ca. 12 cm hohe rot-schwarz gepunktete Pumps, welche sie mir dann einreden wollte. Hierzu blieb ich dann - nachdem sie schon sooo nett und gut bezueglich Cinderella-Antwort war - austral. hoeflich und verblieb mit ihr mit einem "I'll think about it ".
    Ich konnte ihr doch wohl kaum sagen, dass ich an der Sorte Maenner, welche an solche Hoehen ihre Glueckseeligkeit haengen, selbst dann vermutlich kein Interesse habe = warum dann als 'Koeder' tragen, wenn's die falschen 'Fische' faengt?
    Ausserdem war 'diese Traube' geh-technisch eindeutig 5 - 7 cm zu hoch fuer mich Senior = etwas 'naeher Birkenstock' waere dann doch optimaler ;-) .

    ABER: stimmt, DA 'war einst etwas', sprich: Schuhe notfalls in einen grooossen Nikolaus-Sack geben und Cinderella-Style, aehem, guenstigst verlieren ;-) :-D ?

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  19. :-D :-D :-D - Hurraha, habe mein MK (Maeuseklavier/Tel.-Mini-Allround-Computer) wieder.
    M. spazierte gestern laessig mit dem Dingens in der Hand daher und meinte nach ebenso laessiger Ueberreichung dann noch kess in ca. "Ich hab's Dir gecheckt und aufgeladen - es sollte funktionieren. Naechstens solltest Du Deinen Abschieds-Hug an mich bitte etwas hautnaeher gestalten, dann kann dazwischen nichts verloren gehen. Ausserdem bin ich jetzt schon eine Weile auf der Strasse - wie schaut's aus, kannst du kochtechnisch uns schnell was zaubern; gibt's hier gutes take away oder Restaurant; sag an!"
    Nachdem ich etwas Luft geschnappt hatte bezueglich seines ueberraschenden Besuches ebenso bezueglich seiner deutlichen Worte (= man kennt sich aus mit ihm; dies war in der Tat noch immer der beste Teil an ihm - auch wenn wir uns ueber iiiiimmens viel - vor allem 'Frauen-Haltung/-pflege' - meist in nullkommanix derart in den verbalen Haaren haben, dass er mitunter wohl sogar das Tel. weltweit auf Abstand haelt zum 'Abkuehlen' von meinen Antworten.
    Irgendwie habe ich - aus seiner Sicht - wohl nicht ausreichend freudig auf den Wiedererhalt meines MK's reagiert. = oder er hat vorher gespickt; nix damit anzufangen gewusst (so wie ich selbst auch nicht, als ich meine Unfall-Amnesie hatte) und jetzt aufgrund erwarteter Reaktion 'Hinweise' erhofft.
    Tja, da ging's mir allerdings etwas wie mit einem 'rohen Ei': ich freute mich sehr wohl, wusste aber auch, dass mich damit das Puzzle wieder im Griff hat = ICH selbiges in irgendeiner Weise zu 'spielen' waere denn doch wohl arg selbstbewusst, denn es ist wohl viiiel eher umgekehrt. Die haben aber auch einen verdammt vermaledeit guten Verkaufs-Wiffzack in der Sache taetig - seufz. Waere meine Bonitaet ausreichend dafuer, haett' ich mir das Ding schon laengst organisiert. Leider war da auch mal die Doof-Situation von 'Ausverkauf des Puzzles' wo ich gerade auf dem Sprung war, es mir zu organisieren = life can be bitchy indeed - Riiiiesenseufz!
    Gebrauchsanweisung zum Mitspielen waere allerdings auch mal gut; ah well: que sera sera!

    Zurrueck zu M.:
    Er ist er ja - trotz etlichen Jahren juenger als ich - sehr vernuenftig jedoch leider niiiie langweilig (= fast stressig zu nennen = NIX 'Bolognese' at all = augenroll).
    Als ich ihm 2 eigene Kuechenzaubereien zur Auswahl anbot, kam doch glatt der Wunsch "kann ich beides haben in entsprechend modifizierten Portionen? Du weisst, ich lerne immer gerne Kochen von Dir - auch wenn ueblicherweise eher per Tel./Skype oder email - und das heute hoert sich alles sehr verlockend und fast nicht machbar an in der Kuerze der Zeit; also lass mal sehen, wie Du das schaffen willst!"
    Well, ich gewann und er musste auch noch lachen zum Erbsenschoten-Salat mit abgebratenen Speckwuerfeln, zu dessen Optik er dann noch bewundernd meinte "Du magst aber schon gerne spinnen, hey! Brauchst mir nix mehr bezueglich meiner eigenen Spinnereien anderer Art vorwerfen, ja bitte ?!"
    Bei der Auswahl-Vorgabe zu Anfang meinte er ja noch "wie soll das gehen und passen?" und ich meinte nur felsenfest ueberzeugt "wenn sie sich als Suppe vertragen, haben die sich auch als Salat zu vertragen. Du kennst Melbourne Wetter: dieselben geplanten Zutaten muessen mitunter entweder von einem Plan in einen gaaanz entgegengesetzt anderen verarbeitet werden. Sprich was orig. 'Heisses' muss dann ueberraschend in 'Kaltversion' umgearbeitet werden bzw. umgekehrt."
    Zustimmung seinerseits (+ schoenste bodenlose Neugierde bei ihm = herrlich anzusehen).
    Beim Spargel-Blauschimmelkaese-Rauchfleisch-Toast hat's allerdings MIR die Augenbrauen bis ueber Kopf hoch gezogen vor Verblueffung zu seinem Satz " Diesen Saft-Auffang-Toast koennte man doch auch in Herzerl-Form ausschneiden um jemanden zu beeindrucken, oder?"

    - Fortsetzung folgt -

    AntwortenLöschen
  20. - Fortsetzung 2 von evtl. 3; teile 'Ende' mit -

    Ich guck' ihn 'ober-kariert' an, schlucke kurz und frage dann trocken "erinnere mich doch bitte, warum wir zwei uns immmmmer so schnell und gehoerig streiten!? Verfuehrkuenste auffahren kannst'De aber nicht schlecht, hey?"
    Seine Antwort: keine; mit Riesengegrinse = Maenner! Sathiya, DU siehst was ich meine: sind doch amuesant-interessant 'Die Dinger' ;-) :-D
    Nachdem ich ihm kuerzlich zu einem email bezueglich 'speed-boat-kauf' mal kurz und buendig zurrueckschrieb "Du spinnst; reicht der Duft des salzigen Inhalierwassers aus einer entsprechenden Schuessel jetzt nicht mehr f. Dich?" meinte er noch "sagst DU bitte meiner Mutter Bescheid, dass ich mir das Ding tatsaechlich kaufen werde. Sie ist nicht so begeistert darueber zumal ich ja schon das Flugzeug habe. Ausserdem meinte sie, dass ohnehin DU Schuld waerst, weil Du mir immer so tollen Bloedsinn zum Geldsparen an anderen Ecken lernst und ich DARUM zuviel davon fuer sonstigen Bloedsinn haette."
    Verdatterte Frage von mir "wie und was soll ich ihr denn dann sagen, bitte, wenn sie auch noch nicht gut auf mich zu sprechen ist?"
    Grinsende Antwort "Erinnere sie einfach daran, dass ich alt genug bin und Du mir ohnehin staendig auf meine 'freche Ruebe aufpassen' auftraegst. Denn ich bin ja NUR ihr Sohn; das hat nicht ausreichend Gewicht vor ihr!"
    Sprach's, quetschte mich 'auf Abschied' (und boshaft grinsend wirklich naeher, mit der MK-Ausrede von oben) und verschwand.
    Also DER ist schon mein schlimmstes Sammelgut unter meiner Selektion 'Maenner' = Scheiss-Job; werde seiner Mutter diesbezueglich mal die Kuendigung anbieten. Ihn darauf angesprochen, meinte er nur trocken "auch gut; ich bin noch immer der Freund von Deinem Mann - vergiss das nicht; mich kannst'De trotzdem nicht loswerden. Gruess G.2 bitte von mir, werde ihn Dir in den naechsten Tagens mal f. einen Abend in Town verziehen, bevor ich mich wieder auf die word-wide-strassen haue."

    Maennnnner; 1 1/2 Std. - obwohl nur Einer - sind manchmal 'enorm ausreichend' ! ;-) :-D

    Bewundern muss ich ihn ja schon, denn er kann eindeutig etwas besser, was ich nur teilweise gut kann: er weiss, dass er - was immer er nicht hat oder (wieder) verliert - er das Wichtigste trotzdem immmmer bei sich hat: sich selbst.
    Gut, dieser Meinung sind wir beide, jedoch besteht SEIN Vorteil darin, dass er keinerlei 'head-office' als schuetzenden Panzer um sich herum braucht. Sprich: er ist weltweit - egal wo - innerhalb Kuerze und nur aus dem Koffer lebend 'daheim' (= in sich selbst) wo ich immer sofort anfange ein 'meine Komfort-Zone erweiternd' um mich herum zu bilden.
    Allerdings hat er - aus Kostengruenden und wo's gesetzlich geht - weltweit dann doch ein paar 'head-offices' in Form von Immob.
    Weiters bewundere (und verwuensche ich auch ab und zu - weil nach 'verborter Stricktheit' aussehend) seine wirklich strickte Auseinanderhaltung seiner 6 gesprochenen Sprachen; was da ein starker Gegensatz zu meinem
    D-englisch ist. Und er selbiges bei mir doch glatt ruegt = habe ihm zwar das Recht abgesprochen = wird ignoriert mit dem Satz "auch wenn ich als Dein NICHT-Ehemann nix zu sagen habe …."). Seine ihn ja oefter mal in den 'Melbourne-Headquarters' besuchenden Eltern bringt er mit dieser strickten Sprach-Separation ja zur Verzweiflung, denn wenn er diese zur Baeckerei 'Baecker's Entzuecken' zum Broteinkaufen empfiehlt, dann muessen diese dies erst mal wieder 'zurrueck-uebersetzen' in 'Baker's Delight' um den Laden auch zu finden.

    - Fortsetzung folgt -

    AntwortenLöschen
  21. - Fortsetzung 3/3 -

    Seine Mutter 'erwachte' hierzu mal durch einen Tipp von mir, ihn doch bitte in DER Sprache zu fragen, in welcher man auch (s)eine Antwort kriegen will = Bingo; spielt er komplett - nur NICHT gemixt in einem Satz = (m)ein 'Hoerrr Merkwuerden'! Vorteil: ihn als Mass-Stab zu kennen - und selbst ich erscheine wieder schoen bieder vor meinen eigenen Augen (obwohl mir das 'Bisschen Restwelt' ja oefter mal das Gegenteil vorwirft - schniefffff) = ich glaube, ich mag ihn deswegen eigentlich ganz gerne (und 'ergurgel' ihn nicht 'gefuehls-noetig' schon bei jedem zweiten Satz ;-) ).

    LG, Gerlinde

    Danke fuers Jammer-Schulter leihen.

    - Ende -









    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, daß Du Dein MK wieder zurück hast! Wie lange noch mal war es verschollen???
      Na, der Mann IST aber auch ein Charmeur. Beinahe unwiderstehlich, und diese Wirkung hat er sogar in die Ferne, einmal quer durch den Erdkern!! Ihm müssten doch die Frauen reihenweise zu Füßen liegen, oder? :-))) Entweder bewußt kalkulierend (reich, Flugzeug, Speedboat, Häuser, ...) oder bewußtlos vor soviel Charme.
      (((Ja, dann sieh Dich mal lieber vor. Soviel ich weiß, ist nur ein Ehemann pro Frau gestattet, jedenfalls nur einer auf einmal. *gg* ...!!!)))

      Du bist aber auch nicht schlecht - Liebe geht doch durch den Magen, das weißt Du doch?! So einen kreativen+ungewöhnlichen Mitternachtsimbiß aus den Fingern zu zaubern... die Toasts in Herzchenform hätten das Ganze noch getoppt. LOL - nur wie kämst Du dann da hinaus? Oder hinein (wohin auch immer)? Wenn ich Deine stories so lese, dann hätte ich schon Lust, mich wieder den Mänenrn zuzuwenden, und sei es für einen Flirt. ABER: die verfügbare Menge für einene solchen hier in der Gegend liegt unter EINS. Zumindest in meiner Umgebung, Radius 50+ Kilometer.

      Über die cinderella-shoes story habe ich geschmunzelt. Darf ich einen comic daraus machen und gelegentlich online stellen? oder ich beauftrage meine kleine Künstlerin mit dem Zeichnen - Prinzessinnen sind ihr Spezialgebiet.

      Gaanz liebe Grüße, der kichernden Sorte, hug und drück, Sathiya


      PS: ich weiß leider auch nicht, warum manche Kommentare von Dir sofort erscheinen, und manche erst moderiert werden müssen, und manche im spam landen. Mr Blogspot macht da wohl gerade was er will, ich habe leider keinen Einfluß darauf. Auch nicht auf die Anzahl der Wörter oder Buchstaben in enem Kommentar. Sorry for that...!! ;-)

      Löschen
  22. Vorsicht: Mamut-Roman!


    - MK war - glaube ich - jetzt fast ein ganzes Monat a.ae. (= therabout) verschollen.
    Hatte Vorteile wie auch Nachteile - auch 'Puzzle-maessig': beim Mini-Geraet werden da mitunter schon mal falsche Knoepfe gedrueckt aufgrund dessen Sensibilitaet wie auch 'raeumlicher Begrenztheit'. Auch funktioniert die vorwaerts/rueckwaerts Funktion wenn von einer Info zu einem Puzzle-Bild kommend nicht immer ausreichend gut um wieder auf's Haupt-Menue zu kommen.
    Der/die/das verkaufszustaendige Wiff-Zack ist allerdings wirklich gut bzw. die Automatik wohl sehr gut eingestellt: da kriegt man durch 'hinterm Arsch' die Bilder wieder verpuzzeln dann oefter den Eindruck "aeeetsch, ich hab' Dich erwischt; Du spielst schon wieder (illegal/unbezahlt) mit u/Puzzle"
    Frustierend ist's allerdings ebenso: meinst'De dann zu einer gefundenen Info "aha, ah so (mit allen moeglichen Variationen von 'Herzinfarkten' bezueglich mitunter arg erschuetternder Infos) ", so findet man unter demselben Bildchen beim naechsten Mal mitunter gaaaanz eine andere Info (mitunter nicht weniger erschuetternd ^^)
    Frag' mich bitte nicht um das 'Warum' meiner eigenen Bloedheit in dieser Angelegenheit: mir selbst fehlt jegliche Erklaerung hierfuer ^^^^^^; sehe sie bald als 'arzt-pflichtig' an (= candycrush?) ;-)

    Ja, der Charmbolzen von 'Weihnachtsbruder' waere wirklich - nuechtern betrachtet - wohl nicht uebel. Ich denke, er waere auch zu haben; zumindest wird es wohl DEMnaechst so sein, weil er nach seiner Scheidung nunmehr 8 Jahre schon einer kleinen Philippina das Gefuehl vermittelt 'nicht gut genug zum Heiraten zu sein' - auch wenn er dies (noch immer ^^) als Scheidungs-Schmerz deklariert. Pst, er weiss nichts davon - auch wenn ich ihn schon vorsichtig warnend darauf angesprochen habe - verpetzen kann ich denn auch nicht - seufz!
    Aber zugegeben: ich kann die Kleine gut verstehen! Darum kam mir auch ein Vorwurf bezueglich von ca. '… dieser mein Freund wird einfach - trotz schon mehrerer gescheiterten Ehen - nicht klueger und tut's noch einmal' auf einem bekannten Blog gar nicht als Absurditaet dieses Mannes vor. Im Gegenteil: Seinerseits - und wenn finanziell entsprechende Vertraege regelnd dazwischen geschoben werden (= SOLLTE es um solches 'gehen koennen') baut er damit eine wesentlich bessere Vertrauensbasis fuer was Neues, als jeder Andere.
    Zurrueck hierbei zu M.: er verlangt von ihr schliesslich auch komplette Aufgabe ihres eigenen Lebens (sowie Verdienstmoeglichkeit) um staendig mit ihm mitzukommen, egal wo in der Welt er arbeitet (= und 'das' ist schrecklich 'bunt' - kann ich Dir sagen = er kann seine 6 Sprachen guuut gebrauchen/im Einsatz nutzen !)

    Was da bei Dir Racker so als 'Extension/Annektion' zu meinem eigenen mal f. noetig befundenen Mormonen-Vertrag durchschwingt: frag' mich nicht, warum ich auf DEN nicht 'reagiere' = null Erklaerung (= sah auch weder Anlass meinerseits noch Interesse von seiner Seite = mM!) SOLLTE sich dieses Blatt allerdings einmal wenden, so saehe ich die vorangegangene eher 'brutale Direktheit der jetzigen Freundschaft'
    eher als brauchbarere Basis an, als gar manch anderen sonst 'natuerlich-automatisch' aufgesetzten Schmaeh, welcher einfach mitunter entsteht, durch seeehr viel 'sehen wollen von Sachen, welche evtl. gar nicht sind' = landlaeufig 'Rosa-' oder 'Blau-Sicht bei Verliebtheit beim Kennenlernen' bezeichnet. Iiiijaaa, die 'beruehmte, von-den-Fuessen-reissende-Leidenschaft' einer Rosa/Blau-Verliebtheit wuerde - schaetze ich mal so - allerdings wesentlich 'ruhiger und gesetzter' ablaufen = mM = Genaues weiss auch ich nicht!

    - Fortsetzung folgt -




    AntwortenLöschen
  23. - Fortsetzug 2/3 -


    Auch - finde ich zumindest - steht man sich bei Rosa-/Blau-Verliebtheit mitunter DERart hilflos selbst auf den Fuessen, dass 'Sachen' mitunter sogar versehentlich irgendwo stecken bleiben/versehentlich falsch eskalierend sich vorzeitig oder unnoetig aufloesen koennen = probatum est = danke, brauche ich nicht wieder!
    Was tut man z.B., wenn man eine aaarge Diskrepanz zwischen Worten und Taten feststellt? Darf ich Dir hierzu - unter Viiielem mehr was auch passen wuerde - das von Dir benannte Lied von B.Sp. 'Fire' erinnernd
    herauspicken ?
    Da setzt Du Dich doch - mit so einem 'Verhandlungspartner' - nur noch verwirrt abwartend in eine Ecke und guckst, WAS passiert und in WELCHE Richtung, oder? Noch dazu, wenn umgekehrt der Stand zur Sache eingestanden wurde, oder?
    Liebe Sathiya - mit DIESER Tour habe ich sogar meine Mutter 'mental verloren' = ich wusste niiie, was/wann ich das Gegenteil von dem was sie sagte mir umdenken musste. Ich musste ihr irgendwann dann einmal anordnen, dass ich nur nach dem gesprochenen Wort meine eigenen Reaktionen anpassen kann. Es sei denn, es ist etwas ganz Allerwelts-Normales wie 'allgemein moeglichst wenig Menschen weh zu tun' = wirkt aber dann auf viele 'lieb gegen sie selbst' bzw. 'verwirrt/verzerrt' wenn dann wirklich jemand 'besser/mehr' diesbezueglich gemeint ist. D.h.: irgendwann gehoeren 'Die Karten' auf den Tisch; keinem wird ein Royal Flush (ect. in anderen Spiele-Versionen) nur auf's Erzaehlen hin geglaubt, oder?
    Na ja, vielleicht bin ich selbst diesbezueglich - wieder einmal - 'koooomisch' = seufz; jedoch kaum anders koennend, da ich nicht einfach 'Haut wechseln' kann um jemand anderer zu sein = bei aller Liebe/Verstaendnis fuer 'in anderer Schuhe gehen'/sich in andere hineinversetzen.

    Finally: natuerlich kannst Du einen Comic ueber DIESE Cinderella-Story machen - glaube ich.
    Rechtlich gesehen ist das 'ausloesende Schild' zwar selbst eine kaeufliche Ware*, aber die Life-Kommunikation kann man ja wohl kaum 'vereigentuemern', oder? Selbst wenn: ich war dann der 'Zwischen-Initiator'/Teil-Beteiligte.
    Ausserdem: mit 'Disclaimer' von "Bei Urheberrechts-Beschwerden fuege ich mich gerne Ihren Anweisungen" koennte es doch 'wasserdichter' werden, oder?
    Da tritt doch dann vermutlich fuer eeewig oder zumindest seeehr lang das "wo kein Klaeger, da kein Richter" Prinzip ein, oder?
    Ausserdem kommt dann wohl demnaechst ein unwillig irgendeine 'Alt-Schinken-Literatur' zu lernender 'Wanna-be-Castagir' daher und behauptet - zu Recht (mM): " Haben Sie eine Erlaubnis vom entsprechenden Kuenstler oder deren Hinterbliebenen, mir den Krempel auch tatsaechlich auftischen/einpauken zu duerfen?" ;-)
    D.h.: wo fangen wir an - wo hoeren wir auf - wieviel 'Gebiege' ist erlaubt (denn G.-moeglich ist viiiieles ;-) !); streiten wir uns NUR noch ob und was man darf und verdummen damit wieder? Denn: kaum ist etwas an der Oeffentlichkeit - hat man's eigentlich verloren = also: niiiie etwas ueberhaupt der Oeffentlichkeit preisgeben oder 'Verlust'** akzeptieren ?!
    Meinen Segen haettest Du = basta! Mich als Schuh-Fetish hinstellen ist auch erlaubt. Mein Ehemann sagt hierzu wenigstens seufzend immer "GsD haelt Dich der Preis vieler dieser Eumel an der Vernunft-Leine" inkl. meine Vorstellung von 'Schuh' = keine Stelzen und kein Barfuss-/Flachgehen mit NUR Deko-Fetzen dazwischen ;-).
    Bei uns sind seine immer noch teurer als meine = Amuesement von mir/Embarrassment bei ihm = :-D rofl with delight!

    - Fortsetzung folgt -











    AntwortenLöschen
  24. - Fortsetzung 3/3 -

    Den 'Hoerrrn Computer' betreffend: habe eigene Meinung bez. der Dinger - muesste mir erst 'ausdiskutiert' werden!

    Viiiiele Liebe Gruesse,
    Gerlinde
    wieder auf gemuetlichen 107/87 statt ausnahmsweise 137/87. Inkl. seit gestern wieder mit Radlhelm 'bewaffnet' - statt mit ausgepolsterter Salatschuessel als Sturzhelm-Ersatz.
    ? - alle Mann/Frauen bitte wieder zurrueck auf die Sessel, von wo sie gerade vor Lachen gerutscht sind, denn: wo ist da der Unterschied: einst wurden Soldatenhelme zu Sieben/Seiern verarbeitet = ergo kann auch mal notfalls eine ausgepolsterte und festgeklebte/geschnuerte Salatschuessel als Schutzhelm-Ersatz dienen = ich lass mich da jetzt gaaar niiiicht auslachen = ich nehme alle unsichtbaren Entschuldigungen hierfuer aber gleich mal an ;-) = danke!



    * die Logik des Satzes waere allerdings 'allgemein leicht zu erreichendes Ergebnis aufgrund allg. bekannter Geschichte' , so man nur wirklich einmal logisch etwaige Folgen zur dort passierten Tat durchdenken wuerde, oder?

    ** kann auch als Werbung/Wertsteigerung durch Verbreitung gesehen werden?





    AntwortenLöschen
  25. Fortsetzung 3/3; koennte jetzt doppelt sein, denn: klein kriegen tut mich 'Hoerr Computer' mit dieser dadurch unuebersichtlicheren, komplizierteren Tour nicht; er macht sich selbst evtl. nur mehr Arbeit bzw. trainiert mich auf mehr Schlaeue gegen ihn!



    Den 'Hoerrrn Computer' betreffend: habe eigene Meinung bez. der Dinger - muesste mir erst 'ausdiskutiert' werden!

    Viiiiele Liebe Gruesse,
    Gerlinde
    wieder auf gemuetlichen 107/87 statt ausnahmsweise 137/87. Inkl. seit gestern wieder mit Radlhelm 'bewaffnet' - statt mit ausgepolsterter Salatschuessel als Sturzhelm-Ersatz.
    ? - alle Mann/Frauen bitte wieder zurrueck auf die Sessel, von wo sie gerade vor Lachen gerutscht sind, denn: wo ist da der Unterschied: einst wurden Soldatenhelme zu Sieben/Seiern verarbeitet = ergo kann auch mal notfalls eine ausgepolsterte und festgeklebte/geschnuerte Salatschuessel als Schutzhelm-Ersatz dienen = ich lass mich da jetzt gaaar niiiicht auslachen = ich nehme alle unsichtbaren Entschuldigungen hierfuer aber gleich mal an ;-) = danke!



    * die Logik des Satzes waere allerdings 'allgemein leicht zu erreichendes Ergebnis aufgrund allg. bekannter Geschichte' , so man nur wirklich einmal logisch etwaige Folgen zur dort passierten Tat durchdenken wuerde, oder?

    ** kann auch als Werbung/Wertsteigerung durch Verbreitung gesehen werden?




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Roman. ;-)
      Danke für Erlaubnis, comic sein zu dürfen. Ich meine komisch. :-))
      Gedanken übers Urheberrecht habe ich mir deswegen eigentlich nicht gemacht. Ich glaube nicht, daß ich damit irgendwem auf die Füße treten würde/könnte. Oder doch?! Es ist doch nur ein Spruch wie jeder andere...!! Jaa, wenn ich das ganze Plakat eins zu eins übernehmen würde!! Die Welt ist verrückt, it´s a mad world. Der übertriebene Urheberrechteschutzaufdeibelkommrauskram geht mir so auf den Wecker, daß ich keine Worte finde. Wo kommen wir denn hin, wenn sich jeder seine witzigen oder weniger witzigen Sprüche schützen lassen kann?! In D. gibt es einen (in meinen Augen unsäglich mittelmäßigen) Comedian, der sich sogar mäßig witzige Sprüche (z.B. *Nichts reimt sich auf Uschi*) hat schützen lassen, die noch nicht mal seine eigenen sind. Ich kann es manchmal nicht fassen, was die Leute für schützens- und verteidigenswert halten.
      Any way - I´ll think about it. Die Regeln sind da, man muß sich ihnen anpassen oder eben neue aufstellen. Oder das Spiel nicht mitspielen (z.B. meine bevorzugte Strategie bei monopoly ist nicht mitspielen *g*)

      Liebe schöne Grüße, Sathiya

      Löschen
  26. Sorry, ist mir selbst ja leider etwas fremd dieses Urhebergedoens, ABER wir kriegen wohl keinen ENTfinder gegen die ERfindung des Krames. MM ist ja: wo ein Scheunen-Tor da auch ein Hinter-Tuerl = wie kriege ich einen Kompromiss f. beide Seiten her; bzw. krieg ich 'mildere evtl. moegliche Explosionen'.
    Muss ich mich naemlich bis ins rechtlichste Detail schlau machen, bevor ich etwas offen und ehrlich unboesartig mache, dann ziehe selbst ich die dann 'illegale', heimliche Methode vor bzw. teile einfach nicht (mit).

    Aber, wie diesem U-Kram auch sei: pflege Du mal Deine Pfoetchen wieder auf Vordermann; kenne Deine Aengste, denn mir stuede dasselbe bevor, so ich meine re. Hand wieder voll funktionsfaehig bekommen wuerde wollen. Geht's aber schief - habe ich hier aber jemanden ordentlich alleine mitten im K ( r ) ampf stecken UND noch Zusatz-Probleme; dann lieber 'as is' und einige Sachen langsamer aber wenigsten doch getan.
    D.h., da ist mir die Micro-Chip-Industrie noch nicht forgeschritten genug um f. 'worst case' schon verlaesslich nutzbar zu sein ^^ . Einen 'dieser Nerds' habe ich ja mal versehentlich NUR mit ahnungslosen - eben 'Gaertner' - Fragen fast zum Heulen gebracht. Ich hab' da nun mal '5-star-Null-Ahnung' sorry und seufz. Oder wie da ein gaengiger Satz in u/Ehe lautet "alles was Du hast ist keine Ahnung, Liebling und davon jeeeede Meter!"

    Ausserdem waere meine Empfehlung an Dich wirklich: Flirt-Objekten eine Chance geben und sich dabei kennenlernen. Flirten ist ein Starter-Kit; Ende ist, wo immer der Erste der Beteiligten es setzt - mM.
    Aber ich bleibe - trotz auch mistiger Erfahrungen - noch immer der Meinung: Maenner, wenn es sie nicht schon gaebe, muesste man sie wirklich dringen(d)st noch erfinden. Ich finde es immer wieder schoen und interessant, wie anders sie mitunter eine Sache sehen koennen; wie man dies entdeckt; sich dabei unglaeubig ansehen kann; Akzeptanz-Probleme versucht zu begradigen oder einfach ungeloest zur Seite legt (so man kann) bei gleichzeitigem Lern-Effekt von - wie gesagt - mitunter gaaanz anderen Sachen.
    … deren GESAMTES 'Skill-Repertoir' - schon alleine durch anderen Muskel-Aufbau - noch gar nicht beruecksichtigt. Die Bearbeitung/Loesung von ein und dem selben Thema kann DERart verschieden sein …
    je nachdem, ob von einem Mann oder einer Frau geloest = herrlich interessant.
    ABER, nicht vergessen: beide sind vorrangig Menschen, bevor dann in das Eine und/oder Andere separiert wird!
    Da hat(te) 'Baustelle' schon Recht mit der nachstehenden rauheren Zusammenfassung zu seiner Orig.-Aussage: "erst trimm(t)en sie uns auf verstaendnisvolle Softies und dann hauen sie uns - weils dadurch wohl 'leichter geht' - in die Pfanne nach Strich und Faden." = Hmmm mit kopfkratz: leider wirklich oefter nicht von der Hand zu weisen - sorry. EINE(R) ist nicht ALLE (= sie schauen schliesslich nicht einmal alle gleich aus!) !!!

    Ausserdem: wenn Du Dich nicht etwas offener zum Flirten zeigst, kriegst Du niiiie mitternaechtliche Snacks - geschweige denn gar in Herzerlform ;-) (inkl., dass Dir uuuunheimlich viiiel Schoenes - und extrem Billiges - im Leben entgeht = mM = dies beinhaltet auch Flirten mit dem eigenen Partner)
    Bei M. wuerde ich aber die Hand nicht ins Feuer legen, ob man den Mitternachts-Snack nicht vorsichtshalber gaaanz schnell verputzen muss, weil er - nach dem Kochen desselben - 'Schabernack' schon schneller im Kopf hat, als man diesen evtl. selbst durch den eigenen Kopf schiessen hat ;-) = verdammt 'viiiel Mann' ;-) !!!

    - Fortsetzung folgt -

    AntwortenLöschen
  27. - Fortsetzung 2/2 -

    Merke: M.'s Besuch war tagsueber (meine bei ihm bis dato immer in Begleitung) Seine Verblueffung - da ja Ueberraschungsbesuch - war aber gross, als ich von der Kueche schon quer durch's Haus Richtung noch verschlossener, gerade mal 'beklingelten' Haustuere plaerrte "wo zum Himmel kommst DU denn her? Ich dachte, Du waerst noch eine ganze Weile laenger …"
    Neugieriger Techniker versuchte dies natuerlich sofort zu klaeren und entdeckte meine 'One-way-Verglasung'.
    (= selbiger werde ich wohl evtl. doch keine Jalousie vorsetzen, denn: Abends habe ich vor dem Haus dann meist noch die Beleuchtung an = bremst umgekehrt die dann groessere Blick-Undichte der umgekehrten Richtung. Und wenn mein Nachbar - sollte ja aufgrund eigener naechtlicher Verbunkerung offiziell nichts sehen - irgendwann zuuu viel sieht/weiss, dann habe ich ihn wohl nicht mehr sehr lange als Nachbarn zu 'fuerchten', weil ihn seine Frau dann wohl vor die Tuere setzt ^^ + ;-)
    Was das 'nicht Mitspielen' betrifft: ja, das habe ich manchmal bei meinem 'Puzzle-Crash'; ich mag dann zwar mein Standard-Bildchen sehen (dieses - oder passenden Ersatz - ist mir zum fast bockig erkaempften einzig verlaesslichem Vertrautheitsbestandteil geworden = ansonsten koennen die meinetwegen die ganze Welt immer wieder auf den Kopf stellen ^^) spiele aber aus div.'s Gruenden mitunter gar nicht gerne weiter. Nur die 'hinterm Arsch' wieder andere Verpuzzlerei, welche einem so'n 'Erwischt-Gefuehl' gibt, ist einfach auch zu amuesant = die haben ihren Computer schon gut eingestellt und unter Kontrolle (= ansonsten gibt's irgendwann totes Personal bei denen, so oft, wie diese dies sonst von Hand machen muessten = sicher nicht erstrebenswert ^^; aber ich weiss schliesslich nichts Genaues = nur Raetselraten).

    Ah well, dies war G.-Sermon zum Wochenende. Habe mir wohl meine erste Erkaeltung des Herbstes eingehamstert und bin diesbezueglich leider nicht ganz sooo maennlich wie C. das von selbigen behauptet.
    Allerdings behaupten 'Liese und Co.' ja die ab-so-lu-te Unmaennlichkeit derselben bei Erkaeltung = letzter Dez.-Post? = haben wir uns alle totgekichert ueber dieses 'offene Geheimnis' von suesser Schwaeche unseres starken Geschlechts = haben wir's schon wieder: sind sie nicht suess (und zum Knuddeln) - sogar wenn sie 'zusammenkrachen' ?!
    Du kriegst Fruehling = auf geht's ;-) = menschliche 'Haupt-Jagd-Saison'; ansonsten spielst Du einfach 'Hase' bei 'ner Naechsten ;-) . Btw und aehem: WO zieht doch Deine Aelteste doch gleich demnaechst hin, bitte??? Sie braucht doch da SICHER Anfangs noch viiiiel muetterliche Mithilfe beim Beziehen der Wohnung, oder? ;-) ;-) ;-)


    LG, Gerlinde
    (ihrem Bloggernamen ausnahmsweise mal voll wissentlich 'Ehre' machend ;-) !)





    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, Frühling! Heute haben wir die ersten warmen Sonnenstrahlen genießen können. :-)
      Bei euch zieht wohl hoffentlich bald der Herbst ein und die Feuergefahr ist für dieses Jahr vorüber. Ach Gerlinde. Was man sich für Sorgen macht um Menschen, die einem liebgeworden sind. ;-)

      Wo sie hinzieht? Genaues weiß noch keiner - jedenfalls zieht sie AUS. Voraussichtlich. Das wird noch was werden... :-) und :-( ... und auf die konkreten Pläne bin ich ja auch sehr gespannt. Aber als erstes muß ihr 2. Staatsexamen geschafft werden, was zeitlich gesehen etwa Mitte April liegen dürfte. Dann ist genügend Zeit, sich ein eigenes Nest zu suchen und einzurichten, bevor es ein Jahr später ans 3. und letzte Staatsexamen geht. Eine gewisse "Gnadenfrist" haben wir also noch, die Jüngste und ich.
      Der töchterliche Auszug wird ja schon öfters mal auf Zeit geprobt - Tage und Wochenenden beim Freund, das Unabhängigsein üben. Hmm. ;-) Auf meine Hilfe kann sie zählen, bloß nicht beim Wohnung putzen und Wäschewaschen. Das muß man als erwachsene Frau einfach alleine hinbekommen. :-)))

      Gute Besserung für Dich! Händchen, Schnupfen, Blutdruck, ...!
      Meine eigenen Hände sind die letzten zwei Tage etwas besser geworden. Das wird schon, sogar die Häkelnadel konnte ich wieder bedienen bzw. hatte Lust dazu.

      Die nächsten drei Tage haben wir Miniferien - die Schule hat wg. Rosenmontag, Fastnachtdienstag und Aschermittwoch geschlossen (ein einzigartiges Phänomen, das es nur dieses Jahr gibt), und wir werden es genießen. Jeden Tag 10 Minuten länger schlafen... !

      Liebe Grüße, Sathiya

      Löschen
    2. " …. man sich Sorgen macht um Menschen, die einem ….." (= ich auch ab und an feige 'DAS Wort' in den Mund/Finger zu nehmen; zumal ich heute schon mich zu einem gehoerigen 'Zwergerl-Kampf' diesbezueglich hinausgelehnt habe und eine oooordentliche Ohrfeige kriegen koennte = wurscht; ist's - MIR - wert!)

      … tell me about it; heisst uebersetzt: was erzaehlst Du mir (= naemlich absolut nichts Unbekanntes) seufz!
      Freitags Spaetnachmittags gab's bei mir dann naemlich - aus 'Gruenden dieser Art' einige musikalische 'Aloha-Versionen' in Lautstaerke 'Dach-Abheben' gespielt = hoffe, die entsprechenden Sphaeren haben das richtig zugewiesen ^^ ! Bonus: erstmals konnte ich wenigstens selbst auch etwas heulen. Danach musste ich mich allerdings leider allein mit dem Auto ueber die Haeuser nach 'Bootcamp' schlagen, weil 'G.2' und M. ihren City-Abend hatten. Hierzu wurde mir dann hinterher noch grinsend in ca. mitgeteilt "Der Esel scheint aber einen argen Narren an Dir VT gefressen zu haben, Liebling" = Sport zu naechtlicher Stunde: Island-Bench-Rennen OHNE Diskussions-Chance zur Milderung von Endstrafe. Wie sagte mein Vater mitunter (u.a. 'Verhandlungs-Loesungs-Vorschlaegen' ) zu mir, wenn ER mich in meinen Verstecken fand, obwohl mich eigentlich Mutter watschen wollte "melde Dich besser freiwillig" ;-)
      Dieses war 'Der Montags-Grinser' - zurueck zum 'sich Sorgen/Gedanken machen um Blogger-Bekannte (= 'Freund' scheint vielen sogar auf dieser Basis zuuu eng zu sein - seufz!):
      Man kann das 'Kopfkino' einfach nicht so einfach abstellen, ob die Person hinter dem Blog-Schmaeh jetzt virtuell oder reell ist. Fakt ist: IRGENDEINE Person steckt letztendlich DOCH dahinter und um DIE geht's 'in the long run'; ob diese auch nur irgendeinen Fitzel mit der dargestellten Blogpersoenlichkeit zu tun hat oder nicht. Ist sie Eins/Eins - weiss man worum man sich genau 'Sorgen' macht; ist sie fiktiv, heisst das aber, dass der 'Blog-Teil' zumindest ein TEIL des Gehirns dieses Menschen ist, d.h.: trotzdem auch eine ganze Menge Mensch um welche man sich Sorgen macht - seufz.
      Bei den australischen Blogs habe ich pers. ja dann noch das Problem, dass ich auch 'Wetter-Unbils', von welchen ich vor den Nachrichten sitzend hoere, oertlich mitunter den Blogbesitzern zuordnen kann = meist dann instant grooosses 'Knoedel-Schlucken' bei irgendwelchen 'wetterbedingten Boesigkeiten'.
      Auch kann man (= ich persoenl. zumindest nicht) nicht umhin, sich auch mitunter Gedanken um Menschen zu machen, mit welchen man zwar nicht (mehr) auf 'guten Blogger-Fuessen' steht, welche aber mit gesundheitlichen Problemen zu kaempfen haben. Iiijaaa, ich gebe zu: dies scheint eine sehr persoenliche Idiotie meinerseits zu sein. Kann ich sie aendern? Vielleicht! WILL ich sie aendern? NEIN; sie ist Teil meiner Persoenlichkeit!
      Mitunter bitter bis grimmig lachen muss ich in letzter Zeit haeufig mal ueber meinen Ehemann, welcher aufgrund von taegl. insges. ca. 1 1//2 bis 2 Std. Zugfahrt selbige mitunter auch zum Lesen von (mM) 'Kitsch-Romanen' verbringt (= dies bitte zu verstehen: er hatte als junger Mann wirklich KEINE Zeit fuer so'n 'Kram'!)

      - Fortsetzung folgt -

      Löschen
  28. - Fortsetzung 2/3 -
    (ah, well, 'dicker' Wochen-Anfang; allerdings auch ebenso 'dickes' Thema = ich bitte um Verstaendnis 'Hoerrrr Computer' ^^; Danke)

    Diese seine Lesetaetigkeit hatte dann zur Folge, dass er mir mitunter Auszuege davon erzaehlte; diese keinen Sinn f. mich ergaben und darum gebeten habe, mir doch seine taegl. gelesenen Fortschritte aus einem jeweiligen Buch doch bitte geraffter in eigenen Worten zu erzaehlen (= plus: erklaerend, wie ca. der Detail-Schreibstil des Buches ist; WAS ihn an welchen Buch-Personen - m.M. dann feststellbar - sooo unheimlich fasziniert; was er selbst noch wichtig und erwaehnenswert zum jeweiligen Buch findet).
    Dies funktioniert suuuuper gut, weil wir beim Erzaehlen beide gleichzeitig meist noch nebenher was anderes machen und ich somit einfach eine, aehem, 'andere Art Kindle-System' f. mich habe = eigentlich Bingo.
    ABER: WIE oft ich dann mitunter sinnierend in meiner Arbeit stecke und mir in ca. denke "hmmm, kopfkratz: haben/hatten wir 'DAS' nicht beim Blog XY in sehr aehnlicher Form?"
    Bei mir hat sich hierzu jetzt die (vermutlich leicht boese) Regel ergeben zu 'wie erkennt man Blogger von NICHT-Bloggern': Die NICHT-Blogger meinen zu den meisten Sachen, dass man schon ein arg phantasievolles Gehirn haben muss um so 'komplizierte Irrungen und Wirrungen des Lebens' extra f. ein Buch (oder auch Film) zu erfinden. Die Blogger wissen, dass - leider - viiiieles davon mitunter erst auch irgendwo von irgendwem gelebt wird (= selbst wenn mitunter nur - manchmal hoffentlich zu nennen: Teile davon).
    Ich habe ihn dann einmal an seine/unsere eigenen, persoenlich schon 'erlebten Romane' erinnert = tja; Bingo; er holte sich eine Jacke, weil ihn alleine die Erinnerung daran frieren liess ^^!
    Wenn dann natuerlich noch jemand, wie ich, eine besonders 'bloedsinnig-naive' Einstellung bezueglich moeglicher Glueckseeligkeit zwischen den Geschlechtern hat und im Leben deswegen schon mitunter in die diversesten - f. Andere mitunter ungewoehnliche - Situationen von ulkig bis gefaehrlich stolpert und gar noch drueber schreibt, dann ergibt das zumindest ab und an eine kichernde bis lachende Sathiya (+ keine Ahnung wer/wieviele andere Leser bei Dir) = ah well; fuer mich dann wenigstens 'eine Schulter'/Ohr zum Ausjammern oder hochloben (= und es geht DOCH) hinterher = DANKE dafuer!

    Ansonsten: gut, dass es Deinen Fingern wieder etwas manierlicher geht; meine: seit nunmehr 2 Jahren 'gleich'. Die einzige Besserung erfolgt, wenn ich viiiiel Gymnastik mit rueckwaerts-schwingenden/taetigen Bewegungen mache. Ergo, was mir im Prinzip 'NUR' fehlt - damit doch wieder voll funktionsfaehig: ein sog. drehbares Eulenkopf-Gelenk f. mich, denn ansonsten habe ich leider DOCH Probleme mit entsprechend einfach 'Arbeit hinter meinem Ruecken' zu erledigen ;-)
    Hat schon mal jemand so 'n austauschbares 'Eulen-Kopf-Gelenk' (= oder 'lazy Susan' Dreh-Platten-System ) f. menschliche Koepfe in irgendeinem Versand gesehen ;-)?
    Bitte mir sofort melden - wenn und wo! Danke im Voraus!
    Aehem 'Austausch-Koepfe' bei Kopfschmerzen waeren mitunter auch gesucht = duck und weg ;-)


    Seeya und lG,
    Gerlinde



    - Fortsetzung folgt -

    AntwortenLöschen
  29. - Fortsetzung 3/3 -

    PS:
    a) wohin immer Deine Aelteste einmal geht: bei Besuchen dorthin haette zumindest die Mutter eine Chance zu Einsichten in 'andere - bessere ? - Jagdreviere' = got it ;-) :-D ?!

    b) Das Flugticket 'meines Aegypters' wurde - gluecklicherweise - storniert. Hat(te) aber zur Folge: will mich niiiiie wieder sehen (trotz dann doch nochmal Blumenstrauss hierfuer angeschleppt und mir dieses Mal auch ueberlassen ^^) Dies wurde mir im Beisein seiner Schwester und Mutter, aehem, ' temperamentvoll unterbreitet'. Uebersetzt heisst das: auch meine restliche Familie (vor allem mit Begeisterung mir kochen lernende Mutter - sowie seine Schwester) sind nicht mehr auf deren eigenen privaten Territorium (Haus) zu besuchen, weil ER da ja jederzeit sonst in mich laufen koennte !!!
    Well, gut; dazu stimm(t) en wir einstweilen einfach zu - bis 'zum Abkuehlen' von ihm ;-)! = weeenig Ahnung hat er, dass er ausgerechnet meeehr Gefahr laeuft mir bei einem harmlosen Shopping-Ausflug in der Naehe meines neuen Wohnortes vor die Nase zu laufen als je vorher :-o + ^^
    … wenn mir jetzt aber irgendwann eine 'Schwester' mit russischem Akzent vor die Nase laeuft …. dann gebe ICH allerdings schneeelllllstens Fersengeld ^^ ^^ = ich schwoere a la Scarlett O'Hara aus 'Vom Winde verweht' !!!!!!!!!!! ^^ + :-D

    PPS: lytb too

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Sathiya, habe fuer Deine kleine Tochter eine Auftragsarbeit. Ich haette bitte gerne zum Einrahmen (und zur Erinnerung) ca. folgendes Bild gezeichnet:
    1 x Maus mit Einbrechermaske, Brecheisen, Taschenlampe und Beute-Sack; evtl. mit Komplizen.

    Grund: habe die lebende(n) Kleinversion(en) (2 Stck.) hier ueber's WE sich fangen lassen. D.h.: die Jagd-Saison hier - jedoch f. wieder mal 'Pelzmantel-Zutaten' - geht schon frueh los d.J. ^^ !
    Und erstmals war ich auch noch ooordentlich sauer auf mein Jagd-Objekt, weil es
    a) schon 2 x die Alarmanlage ausgeloest hatte waehrend wir nicht da waren = arme Nachbarn
    b) einen mittleren Ehekrieg verursachte, WIE man die Dinger faengt
    c) meinen Ehemann ein paar Male schon ordentlich ausgesmartet hatte (= Unterschied zwischen Feld- und Stadt-Maus = aaalte Story: wie menschlich doch die Tiere; wie tierisch doch die Menschen ) und dadurch Depressionen nahe gebracht hat ;-) .

    Fangen wir mal aus Sicht 'pro reo' an:
    Es hat nach langer Hitze-Periode einmal wirklich ordentlich geregnet - und das auch noch ploetzlich und nicht 'leicht anfangend'. D.h. dann hier: die hartgebackene Erde nimmt keine Feuchtigkeit (= hydrophobisch) auf, sondern das Wasser wird zu mittleren Kleinbaechen und verschwindet nur in 'groesseren sich bietenden Loechern', welche dann natuerlich geflutet sind = Mausloecher, Wombat-Hoehlen usw.
    Ergo: Maus hat kalte, nasse Fuesse PLUS das Futter ist auch noch versaut = (M)aus-Wanderung! Wohin? Irgendwelche Extrem-Giganten haben meist beides im Ueberfluss: Dach uebern Kopf und Futter = Maeuse-Paradies obwohl diese Extrem-Giganten ziemlich zickig und unwillig mit Teilen sind!
    Sicht mancher Extrem-Giganten: sag' halt was - ich kann ja nicht Gedanken lesen und wissen, dass Du mein Haus als vorruebergehendes Hotel dir ausgesucht hast. Waere besser, mit mir zu reden, denn bei Diebstahl werde ich grantig und mit ungewaschenen Pfoten essen tue auch ich nicht - soll ungesund sein ^^ !

    Diese lauten Dinger, welche da so unheimlich Krach machen, sind eigentlich wirklich fuer gleichgrosse Extrem-Giganten meiner eigenen Art gedacht = sorry, wenn Dich dies irritiert haben sollte. Ich musste allerdings wirklich erst testen, ob Du Winzling tatsaechlich faehig bist, diese Krawall-Maschine auszuloesen. Check wie folgt: Terassentuere offen lassen, Anlage startklar machen und durch die offene Terassentuere einen Tischtennis-Ball (= ca. Deine Hintern-Groesse, mein Winzling-Gast ;-) ) ins Haus rollen lassen. Ergebnis: kein Krach ausgeloest, dafuer Kopfkratzen bei der Besitzerin (= gut ich weiss, dass ich wohl Floehe haben muss - mein Nachbar-Kater deutet mir das immer an, wenn er sich innerhalb eines nur kurzen Ratsches mit mir schon immer Floehe kratzen muss = uncharmantes Etwas dieser Kater - auch wenn er wunderhuebsch und uuunheimlich redseelig ist :-o ).
    Besitzerin - in Groesse Dir naeher als gar manchen der eigenen Rasse ;-) - verdaechtigt aber noch immer Deinen Hausbesuch fuer Krawall-Maschinen-Ausloesung. Der Ehepartner zweifelt dies jedoch an und will Beweise = weiter geht's.
    Naechste Ueberlegung von (m)ihr: Arsch-Groesse passt evtl., aber Farbe nicht. Weiss ist vielleicht doch etwas zuuu sehr Tarnfarbe auf beige-weiss-fleckigen Fliesen, ergo: Maus-Ersatz-Hintern (= Tischtennisball) dunkler einfaerben und dasselbe Spielchen = Bingo = Aaaha!
    Leider warst Du auch noch ober-kess (= wie kann ich Dich guuut verstehen: wenn man klein ist, ist dies mitunter ein absolutes MUSS): Du hast vom Hausherrn die entsprechenden mit Speck gefuellten Fallen entweder immer ignoriert hast oder sogar wohl mit den Pfoten Dich auf die Klapp-Fang-Buegel gestellt hast um den Speck zwar zu verschnabulieren, aber NICHT gefangen zu werden = gelle, ein dicker, schwerer Bauch zum Buegel runterpressen hat mitunter auch seine Vorteile = vergiss die aerztl. Warnungen bez. Herzinfarkt, denn es geht hier um die Auswahl des Todeszeitpunkts und Herzinfarkt ist eindeutig spaeter als Mausefalle = mM = ICH kann Dich verstehen!

    - Fortsetzung folgt -

    AntwortenLöschen
  31. - Fortsetzung 2/2 -

    Deine Ignoranz bezueglich einiger Speckstuecke hat Dir der maennl. Extrem-Gigant dieses 'Hotels' uebrigen(d)s seeehr uebel genommen (= zusaetzlich wurde ich sauer auf Dich, weil IHN 'das' ziemlich deprimierte = no no - egal fuer wen !!!) Er hat sich doch glatt (wenn auch - mM - 'leicht verspaetet' dadurch) bei mir erkundigt, wie ich denn im alten Haus immer sooo schnelle Erfolge mit Deiner Verwandtschaft erzielen konnte, wo ihm das sichtlich nicht gelingt. Tja, ich hatte dafuer zwei Haupterklaerungen: die Verwandtschaft waren wesentlich naivere Feldmaeuse und der Koeder welchen ich nehme, heisst N*tella und ist heissgeliebt bei Deiner Verwandtschaft.
    Der maennl. Maeusejaeger hier war zwar etwas missgelaunt, als ich SEINEN Brotaufstrich als besten Maeuse-Koeder bezeichnete, konnte aber meiner Logik auch nicht widersprechen: "Was hast Du? Funktioniert doch auch fuer Dich; ergo: aaalles was, aehem, Schwanz hat (egal welche Groesse) wird bei mir erst mal versuchsweise mit dem Zeug zu fangen versucht - basta! "
    Als ich diesen meinen Haupt-Trumpf dann mal erbettelterweise ausprobieren durfte (= ich hatte die staendige Putzerei der Ecke satt, welche Du immer am liebsten besuchtest = 1/2 sorry!) bist Du und Dein Komplize mir doch glatt sofort darauf hereingefallen = Bingo; RIP mit 1/2 sorry, dass ich leider verdammt brutal territorial sein kann!
    Dazwischen war dann noch das gerade mal vergangene WE, zu welchem es dann vor Verlassen des Hauses die Entscheidung zu treffen galt: Alarmanlage an oder ab? Dies vor allem wegen der armen Nachbarn - Dir selbst haette ich den Appetit-Verderber schon auf den Hals gewunschen (= Gruen-Maennchen-Grins). Der technisch-adicted maennl. Bewohner des Hauses orderte zwar Krawall-Maschine an, ich aber war eher f. die leise Kamera-Ueberwachung alleine. Ein Photo von Dir und Kumpanen haetten wir zwar wohl kaum auf selbiger gesehen, ABER: fuer unseresgleichen an ungebetenen Gaesten waere das ausreichend gewesen = Sinn und Zweck beider Systeme, oder? Na ja - Streit-Diskussion hin und her, sein Pech war, dass er ohnehin nicht vor Ort war zur Ausfuehrungszeit (= mit M. Maenner-Abend) und ich damit die 'EXecutive DECission' selbst traf = Du bekamst ein ruhiges WE genehmigt!
    Ja und dann hast auch DU und Komplize Dich als N*tella-verfuehrbar erwiesen; d.h.: kleine, duenne Schwaenzchentraeger mit kleinen dicken Baeuchen und Aerschchens sind mir damit AUCH, aehem, in die 'Falle' gegangen ;-) (= Maedels - ihr wisst jetzt 'wie es geht' ? ;-) :-D )
    O.k., meiiinem, aehem, persoenlichen 'Schwanztraeger' reiche ich dazu noch immer Kaffee (= wenn auch vermutlich keinen ausreichend guten um bestimmte Maenner damit zu, aehem, 'fangen' ;-) ;-) ! ) - ich war herzlos und habe Euch nicht einmal einen Tropfen davon noch nachtraeglich auf die Nase getraeufelt - obwohl die Kombination wirklich traumhaft ist (yummm), aber zu diesem Zeitpunkt ward ihr ja ohnehin schon im Maeuse-Himmel.

    Also liebe Sathiya (plus junge Brieffreundin) - ihr versteht, warum ich beim naechsten Male vielleicht gerne eine kurze Unterbrechung der Prinzessinnen-Sammelkarten haette und stattdessen vielleicht - wenn moeglich - ein gezeichnetes Maeuse-Ganoven Komplizen-Paar?

    Gaaanz liebe Gruesse an Euch,
    Gerlinde
    (noch immer Waidmannsheil blasend = wenn sonst schon schlecht mit anderen, aehem, 'Puste-Jobs' ;-) )






    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auftrag angenommen. :-)
      Eine lustige Mäusegeschichte hast Du da geschrieben! Mäuse mit Nutella zu fangen - auf diese Idee wäre ich nie gekommen. Ich dachte immer, daß Speck funktioniert.
      Die Jüngste hat sich einen kleinen Bogen und Pfeile gebastelt und übt fleißig Bogenschießen. Ihr Pfeil bringt es draußen immerhin schon auf 16 Schritt Flugweite, und auf sehr kurze Distanz könnte er sogar eventuellement eine Maus K.O. schlagen, sofern er richtig träfe. :-)) Wäre das nicht auch eine Option für Euch? Mäuse mit Pfeil und Bogen erledigen? :-)) :-D

      Liebe Grüße und sorry für die Kürze (Finger noch nicht wieder vollständig gut), Sathiya

      Löschen
    2. Pfeil und Bogen f. Indoors leider nicht gut geeignet = wer weiss, was ich alles dabei ramponiere, wenn ich in meiner Transusigkeit daneben schiesse. Selbst damit 'erschlagen' ist, aehem, 'etwas ueber meinen Geschwindigkeits-Horizont'.
      Wenn Deine Kleine noch weiter uebt mit dem Bogenschiessen, dann koenntest Du sie mir doch bitte nach 'Bootcamp' beamen, bitte.
      Grund fuer ihre Hilfe:
      a) Habe dort einen sterbenden Kangarooh-Mann herumlungern = zum Heulen, wie der aussieht; kann ihn vor lauter Mitleid nicht einmal verscheuchen. Leider frisst er in unmittelbarer Naehe dafuer - zwangsweise ratzeputz aaaalles kurz = inkl. Schnittlauch, Blumen und Baeume/Buesche bis 2 m hoch.
      Ich bin einfach gegangen und ins neue Haus gefahren; soll er doch zurueck im 'Bootcamp' entweder sich wieder erholen (= sehr zweifelhaft) oder dann in Ruhe abkratzen. Ich hoffe, er waehlt noch einen Platz etwas weiter als derzeit vom Haus entfernt. Grund: Der 'Hoerrrr Lace-Monitor' fuehlt sich sonst evtl. beim 'Recyceln' der Leiche gestoert, wenn ich nicht mal 5 m von ihm entfernt meine Hausfenster habe = :- O ! Gut, die Fliegen werden bekaempft von den 'low-darting' Klein-Voegeln des Gartens = herrliches Bild: sieht zwar aus, als ob sie sich an einem 'Kangarooh-Braten' guetlich tun wuerden (= schon einmal erlebt, schaut aus wie 'biiiiestige, fleischzerfetzende Voegel' = neuer Hitchcock?) , jagen aber in Tatsache nur die sich auch dort tummelnden Fliegen = ausser die Raben-Grossen, welche tatsaechlich Alles-Fleischfresser zu sein scheinen.
      Ich muss aber sagen, dass ich ziemlich versucht bin, ihm einen sog. Gnadenschuss zu verpassen = leider bin ich selbst gaaar nicht gut mit 'Klappspaten-Arbeiten' zum Toeten oder dergl. = ich wuerde mM auch instant Zwangs-Vegetarier, wenn ich diesbezueglich auf mich alleine angewiesen waere (zumindest wohl fuer eine ganze Weile. Jedoch waere wohl der Punkt kritisch zu ueberwachen, wenn man zuuu lange mit 'Mut-Schwenk' wartet, weil man dann evtl. gar nicht mehr die Kraft aufbringt, selbst wenn man moechte - denke ich mal so = nix genaues wissen. Vor allem, wenn die vegetarische Kost bis zum 'Mut-Schwenk' nicht ausreichend vielfaeltig und kraeftehaltend ist.

      b) ich habe - dank sommerlichen 'baeume-eigenem Spar-Denkvermoegen' (= die schmeissen und/oder senken dann einfach groessere Aeste nach Bedarf ab) etliche Wegversperrer von Baumteilen auf dem Grundstueck, welche ich beseitigen muss. Hierfuer ist mir die Bogen-Schuss-Methode bisher immer gut zu Hilfe gekommen um diese Riesen-Baumteile weit hoeher am Ansatz absaegen zu koennen, als ich dies mit einer normalen Saege und Leiter Kombination schaffen wuerde.
      Geschieht wie folgt: Angelschnur per Pfeil ueber hochliegenden Ast-Ansatz schiessen; an der duennen - durch Pfeil ziehbaren Angelschnur haengt meine Schnursaege an links und rechts noch vorgesetzten langen, staerkeren Zieh-Leinen; G.1 und G.2 ziehen aus sicherer Distanz diese Saege im Wechsel hin und her = Bingo - irgenwann. Ansonsten: Gerlinde macht's alleine auf 'Poker-Risiko' = wenn vermutet, dass ausreichend durchgesaegt ist um mit kraeftigen Ruettlern im auch per Pfeil beschnurten Laubteil des Baumteiles der Rest dann abbricht = nicht fav. Option aber musste ich auch schon durch.
      Muss gerade ueber Deine genannten Optionen lachen, denn es gibt EINE, welche ich tatsaechlich kann UND auch erfolgreich waere: BLASrohr + Pfeile. Du kannst Dir jetzt sicher vorstellen, warum ich gerade gehoerig kichern muss, oder? = DOCH irgendeinen 'Blase-Job' guuut koennen - rofl = armer Bloggerfreund :-D !

      - Fortsetzung folgt - (ich glaube, wer diese doooof 'character-limits' beim Bloggen erfunden hat, hat noch niiiie jemanden wie mich kennengelernt = tztztz Ò.Ó ! )


      Löschen
  32. - Fortsetzung 2/2 -

    Wollte heute ausserdem im Original eine geballtere Ladung 'Szenen (m)einer Ehe/ meines Lebens' zusammenschreiben. Dies so, um manchen (vorgenannten) Bloggern, welche sich da z. Zt. vielleicht schreeeecklich selbst leid tun, was sie mit mir so alles aushalten muessen - zu beweisen, dass 'DIES' recht normal in meinem Leben ist.
    Kannst Dir vorstellen, dass ich dabei natuerlich seeehr schnell auf einen 4 - 5 teiligen 'Roman' kam, oder? Ich glaube, ich werde diese Beweise als Aufklaerungsschritt lieber streichen = habe mich selbst fast erschreckt ;-) !

    Ich gehe jetzt besser erste Vorbereitungen Abendessen anfangen. Hatte da kuerzlich Glueck in meiner sportiven Geizigkeit: 2,2 kg Ente von 22 $ auf 16 heruntergesetzt. Dies ist mir pers. als HK fuer 'nur' insgesamt 6 Mahlzeiten davon herausbekommend zwar immer etwas zu teuer, ABER ich glaube, ich fand eine vierte Varante = noch einmal 2 Mahlzeiten mit Haupt-Anteil Ente. Dann ist's gut - mM!


    Meine 'Varianten' sind bei 2 Pers.:
    1) jedem ein fast Viertel im Orig. Brat-Zustand mit Zutaten (Blaukraut, Knoedel)
    2) die restliche Ente noch warm 'stripteasen' und Haut flach gebreitet in Behaeltnis bis 2 Tage im Kuehlschrank lagern. Dann mit Grill ordentlich auf-crispen (Hautunterseite erst = verliert noch zusaetzlich Fett und brutzelt die Oberseite zusaetzlich gut) und mit Salat in Fladen-/Wrap-Brot reichen und Wasabi-Soja Tunke dazu
    3) verbleibende Fleischteile von den Knochen loesen und Schnell-Rilettes machen (= Fett noch im Heisszustand ohnehin sep. abgegossen gesammelt, aber ich mach's mit Butter gemischt) und in versiegelten Toepfchens lagern und als Brotzeit-Aufstrich mit Beiwerk, aehem, 'end-konservieren' (= essen)
    4) Heute als neue Idee drann: Enten-Stack = Kartoffelroestie, getoppt mit Blaukraut und darauf dann einen 'Hamburger' aus ausgeloestem Entenfleisch = werde beide Varianten probieren: einen anroesten; einen nur in Form pressen; vermutlich auch 2 Servier-Methoden ausprobieren: 1x Enten-Pattie auf Kartoffelroestie und DANN erst Blaukraut und 1x Enten-Pattie auf Roestie mit Blaukraut. Ich denke, ein Klecks Preiselbeer-Zeugs koennte sich da noch zusaetzlich so chic wie ' g'schmackig ' machen, hey?
    Hiiiilfe, ich glaub ich krieg gleich vorzeitig Hunger = Pfiff: Ueberbrueckungs-Apfel zu mir - bei Fuss, aehem,
    Hand ;-)
    Ach ja, und mehrere 'Nr. 5' in Form von mit Entenfett gewuerzten, zerquetschten Pellkartoffel zu Bratkartoffel mit Rosmarin geben noch weitere gute Beilagen zu sonst eher langweiligem 'Mamut' ;-)


    Seeya und gute Besserung mit den Pfoetchens; Du tust mir ja soooo leid - das ist ja soooo langweilig, wenn man seine Pfoten nur begrenzt verwenden kann; vor allem bis dass ein Umlernen einsetzt (= Sekretaerinnen-Sehnenscheiden-Entzuendung guuut bekannt ^^),

    LG, Gerlinde
    (mit lieben Gruessen an Deine kleine Wanna-be-Indianerin = 'little Indian - big City' = Film zum Lachen; mM = tyyyypischer Culture-Clash)



















    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seehr clever, per Pfeil und Bogen Schnüre über hochhängende Äste zu transportieren! Unsere Methode reicht dazu noch nicht, obwohl wir schon einen neuen Ast als Bogen rekrutiert haben, neue Sehne gezwirbelt und auch neue Pfeile geschliffen (nix gekauftes, sondern selbstgemachtes, von Wald und Wiese - was ohnehin der größte Spaß daran war ;-) ), da die Flughöhe noch nicht zufriedenstellend ist. Für Gnadenschüsse reicht es auch noch nicht ganz - obwohl wir auf kurze Distanz den Pfeil schon fast 4 cm tief in den Boden schießen konnten. :-)) Laß uns noch ein wenig üben, der Känguru-Mann muß eben noch durchhalten, oder eben ohne unsere Unterstützung ableben.
      Mit Gnadenschüssen und Gnadenschlägen hätte ich es auch nicht so, und mit Tiere töten, um sie zu essen, auch nicht. Ich wäre dann wohl endgültig Vegetarier! :-)

      Szenen Deiner Ehe? Immer her damit - aber besser etwas gekürzt. Blogger leidet sonst wieder am overload und hat wegen too much characters geschlossen. ;-) Ich lese sowas gern, vor allem auf Deine unnachahmlich lustig-bissige Art erzählt!
      Und zum Nachtmahl - gibt es Gerlindes Dinner. Ein Glück, daß es nur in bits and bytes ist, sonst wäre ich in arger Versuchung. Hmmm...!!! :-)) (ich bin eben wieder im "ein Tag essen, ein Tag nicht essen"-Modus, und das würde meinen Rhythmus etwas durcheinanderbringen)

      Obwohl - bald ist ja, kalendertechnisch gesehen - MORGEN, und ich könnte wieder...!!! *grins*
      (Die Jüngste hat sich in japanische bento´s verguckt (kennt sie aus Animé-Filmen), in denen das Pausenessen so unglaulich lecker und niedlich verpackt ist. Google ist beim Suchen gern behilflich. - und ich hatte beim Ansehen der leckeren Schleckereien ein so starkes Naschlusttriebzwangeßgelüst, daß mir ganz anders wurde)

      Liebe beste Grüße, Sathiya

      Löschen
  33. Well, mein Koennen mit Pfeil und Bogen ist nicht das Beste, aber auch da gilt - wie bei viiiel Anderem: soooo lange, bis …
    Nachdem ich auf diesem 'Berg-Grundstueck' ja viiiele Ideen brauchte um das Leben zumindest eeetwas zu erleichtern, bin ich aber z.B. relativ gut im 'Wasserspritzen-Ziel-Schiessen'. Grund: es war dort eine Steilhangflaeche zu bepflanzen und zu jedem Giessen (= 2 x taegl. im Sommer bei Neupflanzen) haette ich - samt schwerer Giesskannen - erst noch meine eigene Hoehe fast senkrecht hochklettern muessen, wenn ich da nicht Gerlinde-Faulheits-Idee gehabt haette und alle moeglichen Spritzverschluss-Flaschen aus dem Haushalt in den Garten verfrachtet und gefuellt als Wasser-Pistolen zum Giessen verwendet haette = Bingo!
    Die Verwirrung bei entsprechendem Verkaufspersonal war dann auch spaeter gross, als ich ein paar echte 'Water-Guns' auf ihre Funktionstuechtigkeit und Fassungs-Volumen hin untersuchte. Die arme Dame fiehl aus allen Wolken, als zu ihrer eigenen Bemerkung von ca. "ist doch egal WIE lange das Dingens haelt; es muss/kann den Fratzen ja nur relativ kurze Zeit in Bann halten" ich dann erklaerte, wofuer ICH selbst das Dingens brauche: Giesskanne UND schnellen Feuerloescher f. Dachbodenfeuer, an welche man sonst erst muehseeligst durchselbigen herumkrabbelnd herankaeme (= so die Theorie der Feuerwehr hier bei 'Ember-Fires'/Funkenflug-Feuer-Startern).
    Als ich kuerzlich dann meinen selbsterfundenen 'Pandora-Schoten-Harvester' suchte, um ihn nach 'Neu-Haus' fuer aehnliche Einsaetze mitzunehmen, war ich - wieder einmal - sehr erbost ueber den Aufraeum-Wahn meines Ehegatten (= vor allem immer meinen Krempel = er haette selbst seeehr viel Eigenen zu organisieren ^^): hat er 'aufgeloest' in seine Einzelteile. Oh well und WO sind diese, bitte, um sie wieder zusammen zu basteln? "oeh, uuh, ja, die alte Gabel habe ich weggeworfen; der ausziehbare Besenstiel muss noch irgendwo herumliegen" = Das selbstgebastelte Geraet bestand tatsaechlich aus einer alten Speisegabel, welche mit Kabelbindern (= eines der BESTEN Bastelmaterialien der Welt ;-) ) an einen ausziehbaren Besenstil montiert war. Damit konnte ich nach dem Nachblueten-Gesamt-Haarschnitt der Rankpflanze evtl. uebersehene Schoten mit Leichtigkeit selbst ziemlich hoch oben abrupfen/-drehen = Bingo.
    Kannst Du mir jetzt sagen, WAS an der Gabel ZUsaetzlich auf dem Stecken, denn SOOO viel platzraubender war, als selbigen nunmehr alleine irgendwo herumlehnen zu haben? … und man(n) nennt es auch noch 'Aufraeumen'?
    (Augenroll).
    Aber wenn wir schon bei Kabelbindern sind: waehrend seines Weihnachts-Zwangsurlaubes wollte 'H(ER)r zu Jaycar (= leicht gehobener Fachladen f. aaaalle moeglichen elektronischen Kleinbauteile - notfalls auch Bestell-WILLIGKEIT dort !!!) Ueblicherweise 'parkte' er mich waehrend seiner Besuche dort meist selbst zum Shoppen von Elementar-Items (= Wort stammt nicht von mir; ist Frau 'Puenktchenglueck'-Blog zuzuordnen = f. die meisten Menschen zu kitschig romantisch; Blogbesitzerin aber suess-o.k.) wo anders. Weihnachten weigere ich mich aber, mich in den speziell 'letzten-Tage-Rummel' zu schmeissen (= Einbunkern; Luft anhalten und warten, bis der Zinnober vorbei ist - OHNE mich, bitte!) aber ich wollte auch nicht alternativ im heissen Auto warten (und ich kannte den Laden noch gar nicht von innen). DIES wollte aber ER nicht. Als, aehem, 'Nachdruck von DOCH mitgehen duerfen' meinte ich noch laessig "na gut, habe ich halt viiiel Zeit fuer's Bloggen auf dem MK*; der Empfang ist hier gut - weiss ich von frueher".

    - Fortsetzung folgt -

    AntwortenLöschen
  34. - Fortsetzung 2/3 -

    Nachdem er dies aber nicht gerne mag, durfte ich tatsaechlich mit = grins, ohne Ohrwaschel-Stopp dazwischen. Sein Herzinfarkt war instant - zusammen mit dem Satz "ich hab's gewusst, warum ich dich da niiiie mitgenommen habe", denn Gerlinde blieb stock-ueberwaeltigt stehen um das viiiele Kleinzeug kurz zu ueberfliegen und meinte dann gluecklich gurrend "Uiii, hier bleibe ich - hole mich bitte morgen wieder ab!"

    Seine drohende Order war dann "DU bleibst hier in diesem Flur wandernd stehen bitte und mukst Dich KEINEN Schritt weiter, JA?!!!" Blick-Kontakt + mir auch geistig 'Kampfhoerner' gegen dieses manchmal verstaendnislose 'Hoerndl-Vieh' von Mann aufgesetzt (= 4 Stck. dann schliesslich in meinem Fall als Zwilling ;-) !); 'lock horns' und "in your dreams, mate!" = ein NEIN! Ich versprach NUR, selbst nix zu kaufen (= waere dazu aber dann notfalls separat spaeter ohne ihn hin ;-) ) = Halb-Bingo!

    Was auch noch eine arge Beherrschungs-Anforderung an mich war: letzte Woche war dann in der Region des Berggrundstueckes auch noch Sperrmuell-Abfuhr = bei der morgendlichen dortigen Bhf.-Fahrt von beiden z.K. genommen. DIIIE panischen Augen meines Ehemannes, weil ICH das auch gesehen habe.

    Tja, zugegeben, es war dann schon etwas schwierig 'blind Auto zu fahren' um damit die gaaanzen wertvollen Schaetze am Strassenrand zu ignorieren - seufz - aber ich bin ohnehin schon, aehem, 'reich genug' diesbezueglich.
    Ich war ja einst heiiiilifroh, als sich ein leitender Angestellter aus einem anderen beruehmten Elektronik-Laden oeffentlich in einer entsprechenden Gartensendung (mit Magazin dazu) bekannte, dass auch er fuer die meisten 'selbstgemachten Kunstwerke' in seinem (wunderschoenen) Haus und Garten, sich Sperrmuell-Funde bedient. DIES hat meinen eigenen 'Krempel' dann urploetzlich gleich weeesentlich an Wert aufgepeppt vor Ehemann's Augen = ^^; tock tock tock - der spinnt 'Der Roemer'!
    Na ja, ich habe in der Tat dadurch ein paar 'Werkzeuge und Kunststuecke' (= auch Kleidungsstuecke) welche offiziell sonst (noch) nicht auf dieser Welt existieren ;-) = Gerlinde eben.

    Und derzeit gibt's jeeeden Recycling-Tonnen-Tag bei uns K®aempfe, damit er mir JA NICHT aaalle Zeitungen und aaaalle Grosskartonagen wegwirft = ich habe noch Malerarbeiten plus Sprueh-Mal-Arbeiten anstehen und brauche hierzu eine sog. 'Spray-Kammer' um den Farbnebel nicht auf den Rasen-Teppich hier zu bekommen. Ehemann SELBST haette ich ja letztes WE fast standrechtlich instant erschossen, als er spaetabends dann ein Abfall-Glas zum Auswaschen seines Farbpinsels mit Mineral-Terpentin wollte und kurz vorher die Raeumung von etlichen solchen aus meinem Fundus orderte - grrrr eat !!!

    Btw. - auch wenn das jetzt ums Essen geht: was machst Du z.B. aus einer Dose Tomaten-Herringen? Ich bin hier ausgelacht worden (= aber gefuttert haben sie's dann doch mit Begeisterung ! ), als ich mich waehrend meiner 'Estranged-Phase' einmal weigerte mit der hungrigen 4-koepfigen Meute meiner Freundin zum Einkaufen zu fahren, weil NIX essbares mehr im Hause waere. In groesster Panik und unglaeubig ueber so eine Aussage, bat ich, die Pantry meiner Freundin doch bitte genauer untersuchen zu duerfen und fand dann so 'ne Dose. Glueck war dann noch zusaetzlich, dass sie noch ein paar Vortages-Pellkartoffeln herumkullern hatte. Daraus wurden dann auch einfach Kartoffel-Roestie und Herrings-Dosen-Inhalt darauf aufgeteilt. Ober-Glueck - aber grosse Verwirrung stiftend - war, dass ich zu meiner Frage von "hast Du zuuufaellig auch eine gschlamperte Garten-Ecke auf Deinem Riesen-Grundstueck?" in einer selbigen tatsaechlich etwas wildwachsenden Kresse-Salat-Ersatz vorfand = schmeckte exzelent dazu.

    - Fortsetzung folgt -


    AntwortenLöschen
  35. - Fortsetzung 3/3 -

    Aber ausser 'pur/original' (= zu teuer wenn 'je' f. mehrere Personen) Nudel- oder Reissalat damit machen, faellt mir zu diesm Dosenfisch leider wenig ein. D.h.: das war eine wirklich serioese Anfrage an Dich und andere Blogger, bitte!
    Uebrigen(d)s: Der Enten-Hamburger schmeckt besser, wenn im Spiegel-Ei-Formring angebraten und direkt auf das Kartoffelroestie gesetzt. Da streiten sich bei uns aber die 2 Geschmaecker im Haus = gibt's eben ab jetzt dann beides. Grund: es kommen dann hierbei 2 Fronten 'crunshiness' zusammen, welche die 'Blaukraut zuerst Version' etwas mehr aufweicht, als die Hitze-Dampfwirkung der beiden Knusper-Teile gegenseitig dies zwar auch machen, jedoch in minimalerer Form.
    Ist ein bisschen wie 'Mozart-Kugeln' oder 'Mozart-Taler'; obwohl dieselben Zutaten, kommen da die Schokolade-, Marzipan- und Pistazien-Schichten in anderen Portionen zueinander zu wirken und schmecken dadurch anders = mir die Taler bitte (aber das war bei mir 'Dagobert' alleine wegen der Geld-Aehnlichkeit wohl schon fast zu erwarten = wuerde zumindest mir meine Mutter unterstellen ó.ó = ich sammel 'das Zeugs' nun mal gerne - sorry ;-) ! )

    In diesem Sinne und mit lieben Gruessen,
    'Dagoline' Gerlinde
    … und DU getraust Dich, geballtere 'Szenen (m)einer Ehe/meines Lebens' zu wuenschen? Zum Lachen und besserem Verstaendnis, mit WEM Du da per Blog herumschaekerst? O.k.: kommt = aushalten bitte :-D ! = ich nehme an, ich werde hinterher tooooo-tal aus einigen (mehr) anderen Blogs verbannt ^^ . Dich selbst nehme ich aber zu noetiger 'Zwangs-Tapferkeit' in die Pflicht = von Dir moechte ich dann bitte keiiiinen mir das Herz brechenden Bann zu hoeren bekommen, ja ?!!!



    * Du siehst hieran, WOzu MK aussergewoehnlicherweise NOCH gut ist ;-) :-D. Btw.: 'Puzzle' manchmal zum Kringeln suess :-) !

    ENDE























    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kabelbinder sind eine der besten Erfindungen des letzten Jahrtausends, kommen gleich nach dem Klopapier. Oder davor? :-)
      Besenstile mit drangezurrten Gabeln sind eine gute Idee. Sowas ähnliches mit einem daruntergebundenen Beutelchen hatte meine Großmutter, um die empfindlichen Birnen von den höchsten Ästen zu pflücken.
      Ein nützliches Gerät! Mir unverständlich, wie man(n) das einfach so entsorgen kann! :-))

      Szenen einer Ehe - ok, ich bin hart im Nehmen. Und sehr interessiert. Wie schaffen zwei es, mehr als nur zwei, drei Jahre miteinander klar- und auszukommen?? Es gibt gleich einen Extrapost für Dich - für Deine gesammelten Erkenntnisse... :-))

      (Im Herzenbrechen bin ich schlecht. Ich werde es nicht an Dir üben, jedenfalls nicht bewußt oder absichtlich. Ein guter Freund ist ein Mensch, der einen mag, obwohl er einen kennt - das habe ich mal irgendwo gehört und finde es rundum zutreffend. sic.)

      Ganz liebe Grüße an euch da unten, Sathiya

      Löschen
    2. ;-D danke - done; got started. Danke dafuer.
      Wie man allerdings laenger als nur zwei drei Jahre miteinander auskommt, wird dies wohl kaum erklaeren. Es wird NUR erklaeren, dass sich ein paar Blogger nicht selbst leid tun brauchen, NUR weil Gerlinde eine grosse, freche Klappe hat und vermeintlich gegen diese armen Blogger ist = stimmt nicht;
      Gerlinde ist nun mal durch die Bank sehr zuverlaessig 'sehr gleichmaessig gerecht kess/dreist'. Dies scheint ein Ueberlebensmechanismus kleiner Menschen zu sein - s. Maus-Post von mir.

      Danke nochmal; ausserdem mag ich 'Canberra-Day' rofl.
      Wie sagte da meine Mutter immer zum 'Tag der Arbeit': hoch soll sie leben (die Arbeit); haengt sie auch hoch - sooo hoch, dass ich an diesem Tage wenigstens nicht drann 'ran komme (= keine habe).

      LG, Gerlinde
      in Erwartung von ordentlichen Muskel- und Knochenschmerzen, aber: hilft nix - has to be; von nix kommt nix und es gibt nur ueberwiegend 2 grobe Varianten des Lebens: entweder man kriegt ES in Griff oder ES kriegt einem in Umkehr ordentlich in seinen Griff (= naemlich 'unter') = meine sehr persoenliche Meinung!


      Löschen
  36. Hmmm, grrr eat: TFB-day und die halbe Ausruestung existiert hier nicht mehr.
    Dies so, weil ich wegen zu erwartenden Stromnetz-Ueberlastung durch mehrtaegige Riesen-Hitzewellen hier beschlossen hatte, wenigstens einen der 2 Generatoren vom Berg-Grundstueck umzusiedeln. Richtig war's, wie ich feststellte - aber 'man' kennt sich (= seine tollen 'Wohlstands-Provider') hier schliesslich.
    Schoen langsam reicht's mir ausserdem mit den Eiswuerfeln in den Fruehstuecks-Kaffee; grmpf no. 1
    Der Wetterbericht verspricht schon seit Tagen Regen in Sicht = keine Ahnung WO 'Sicht' ist; bei mir nicht - grmpf no. 2.
    Schaue ich des Abends zum Kuechenfenster (gen Westen = DAS, welches IHM oefter mal den Kopf rettete, indem mich die Sicht dort hinaus dann wieder beruhigte = und dadurch auch einmal weigerte, ausgerechnet dorthin das Haus vergroessern zu lassen und damit diese Sicht zu verlieren), sagt mir die alte Wetterregel eindeutig Gegenteiliges zum Wetterbericht. Naemlich:
    Red at night - sailors delight (= KEIN Regen); grmpf no. 3
    Gewuenscht stattdessen: red in the morning - sailors warning.
    Wenigstens stimmt die 'bayerische' Bauernregel - die Einzige auf welche ich jaehrlich seeehnsuechtigst baue:
    Neujahr um einen Hirschensprung - Lichtmess um eine ganze Stund'.
    Gemeint ist damit in Europa die zusaetzliche Laenge von Tageslicht nach den Wintermonaten. ABER: hier dann eben genau umgekehrt. Dies heisst dann positiv(er): der 'gelbe Ball am Himmel' hat eine geringere Wirkungszeit. Dies in Umkehr heisst dann f. mich: in worst case ist es eeeetwas leichter aufgrund dann minimal eingeschraenkterer Wirkungsdauer dieses 'Balles' einem Feuer die Stirn zu bieten - und da zaehlt aaaalles an Hilfe, was man irgend kriegen kann.
    Denn: auch hier wird man lernen/akzeptieren muessen, dass 'Weglaufen' doch nicht immer die richtige Option ist.
    Die Versicherungen stellen schon auf stur(er) (= ausserdem wuerde ich als solche gehoerig Druck auf Entscheidung von 'gruen um jeden Preis' ausueben, denn oefter ist es ein Zuviel auf genau dieser Seite, welches da so unheimlich kostspielig auf allen Ebenen wird)

    In Erinnerung sollte auch sein: waeren u/Altvorderen auch immer weggelaufen, haetten wir erst gar nichts von wo/was wir weglaufen koennten ^^.
    Es ist - leider - immer eine Abwaegung des Einzelfalles noetig: wer, was, wann, warum, wovor und auch das genaue wie.
    Das WE war ausserdem total besch - euert und lief gaaanz anders als geplant (augenroll):
    a) Bei Ehemann-Bhf.-Abholung am Fr.-Abend (= Weiterfahrt 'Bootcamp') schaut mich dieser mit waidwunden Augen an. Zu meinem Warum meint er ganz geknickt, er wuerde lieber erst am Morgen losfahren wollen. Mein Pushen bezueglich der Garagendach-Isolierung war wohl etwas zuviel f. den armen Kerl = gut bei mir zwickt's auch etwas.
    Jedoch wollte er ja nicht auf mich hoeren, als ich die Dachboden-Arbeit machen wollte, weil ich mich schliesslich groessen- = kuerzen- und gewichtsmaessig im engen Dachboden doch wesentlich leichter drehen und wenden kann, als er (= ueber wieviele Dachbalken ich schon in meinem Leben geklettert bin, weil irgendwelche 'Kabel-Fans' dies nicht schafften = schweigen wir mal ^^)
    b) Samstag: Fahrt zum Bootcamp - wir kommen nicht in die Gaenge. Vorschlag von mir: wenigstens dann Sachen ausser Haus erledigen, welche uns sonst noch zusaetlich von der Arbeit abhalten wuerden = Teil-Bingo.
    c) Sonntag: Gerlinde ist grundlos schon vom Moment 'Augen auf' auf der 'freudig heulbereiten' Seite. Lieber Himmel: AUSgerechnet wenn man's am wenigsten gebrauchen kann, ginge es - wo ich's mir sehnsuechtig zur Erleichterung gewuenscht haette, war nix = grmpf no. 4.

    - Fortsetzung folgt -

    AntwortenLöschen
  37. - Fortsetzung 2/2 -

    Will mich Ehemann auch noch up-cheeren (nachdem er mich vorher auch noch gebeten hat 'bitte heul jaaaa nicht los - ich mach sonst auch mit' (= bloody hell grosser Kuerbis, was hast'de da wieder fuer'n daemlichen Pixie-Dust verstreut?) Zum up-cheeren steckt er mir MK mit meiner Lieblings-CD an …. und im naechsten Moment brachen alle Daemme, denn das oefter mal von mir verboten zu spielende Wanda Jackson Lied 'dann kam Johnny' war nicht gerade mein Fav. an diesem Tag ^^
    Wenigsten war am Abend mal 'ne gute Nachricht: ein seeehr gesundheitsgefaehrdeter Bruder von mir scheint derzeit aufgrund von OP und o.B. wieder auf die Fuesse zu kommen. Dem Himmel sei's gedankt, getrommelt und gepriesen; ich wusste schon nicht mehr, wie ich Muttern in Form halte (verzweifeltes Augenrollen). ABER: auch das koennte (nur) eine 'Gnaden-Luege' sein; wie ich dieser Art auch im Zusammenhang mit meinem Vater ja auch gut nach Strich und Faden angelogen wurde. Kann ich's aendern? Mach ich's anders? NEIN!
    So, jetzt gehn'ma noch kurz Grundstuecksgraeben kontrollieren, denn das neueste Versprechen des Wetterberichts sind dann gleich satte 10 mm diesen Abend. Diese koennen einem aber im Sommer gut vom Grundstueck waschen, da die Erde nicht aufnahmefaehig ist. Nachdem ich es bis heute fuer ein ganzes Jahr zusammenhangslos geschafft habe, aufgrund gut gefuehrter Maintenance dieser Graeben (= waehrend der 'Estranged-Phase' IHN fragend ABER notfalls noch mitten in der Nacht mit der Stirnlampe kontrollieren/nach arbeiten = war er zwar oefter beleidigt; schlechte Erfahrung in der Vergangenheit zeigten aber, dass MEIN Misstrauen gegen die Kraefte der Natur berechtigter war als sein "passt schon" !) brauche ich nicht unbedingt 2 Tage schwerster Zusatzarbeit wegen fauler 1 Std. Schleissigkeit diesbezueglich. DAS ist ein 'Scarlett O'Hara' Schwur!
    Danke fuer Grmpfen duerfen und Schulter leihen; David ist zwar huebsch, aber mir doch zu unterkuehlt - sorry.

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    PS: Kangarooh-Mann scheint sich erholt zu haben; zumindest zeigt dies ein 'guter Appetit' (bzw. dessen sichtbare Zeichen von abgeknabberten Pflanzen dazu ;-) ) sowie fehlende Leiche von ihm an.
    Ah, well, wird Herr M. wieder oefter mal klingende Ohren von mir bekommen, wenn ich die Erholung von dem Tierchen dann bedauere und in Gedanken mir Herrn M.'s Hilfe per Klappspaten wuenschen werde = Menno, der tut mir aber auch oefter mal leid wegen mir - seufz.
    C. kann ihn wohl auch kaum entlasten, denn er scheint noch immer ueber-beschaeftigt zu sein mit Job und vermutlich neuer Wohnung, hey? Musste an diesen denken, als mein Ehemann letztens meinte, dass die neue App f. den musikalischen Sektor seines MK jetzt die passenden Bilder zu den gespeicherten Songs bringt. D.h., er musste gehoerig lachen, als er mir dies zeigte und ich bewundernd verbluefft brummelte "da haben sich aber ein paar Wanna-be-Castagirs gehoerig ins Zeug gelegt f. den Kram" = typ. Gaertner-Antwort eben; er/sie wird's/werden's verstehen - hoffentlich.




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, oje. Was mache ich nur mit Dir?
      Fireban-Day, mit dem falschen Bein aufgestanden, zu nah am Wasser gebaut... und es soll noch heißer werden (habe ich eben auf der cfa-Seite gesehen). Wenigstens lebt das Känguru noch. ;-)

      Wenn ich so lese, was Du alles tust und machst und planst, um euch das Grundstück feuerfrei zu halten, bin ich voll Bewunderung. Dazu noch die überirdische Hitze, die man als Mitteleuropäer so nicht gewohnt ist (ich habe bei aller Liebe für den Sommer jedes Jahr mehr Angst vor den wirklich heißen heißen Tagen und gefühlt noch heißeren Nächten) - ich habe langsam das Gefühl, mich noch nicht einmal als Tourist in Australien behaupten zu können. Ich fühle mich dem Wetter gegenüber so rettungslos unzulänglich...!!!

      Meinen Händen geht es langsam wieder besser - sie sind von schmerzhaften aufgequollenen Monsterklauen zu weniger schmerzhaften fast normalen Frauenhänden abgeschwollen. Wenigstens etwas. :-)) Ich wünsche mir für Dich, daß Dich Deine Malaisen und Blessuren auch durch Verschwinden oder Heilung erfreuen!!

      Liebe Grüße rundum, Sathiya

      als PS ein erstes Foto des gewünschten Einbrechermäusebildes oben im Blogpost. Es ist erst mal nur eine Maus zu sehen, die zweite muß noch fertig gezeichnet werden - oder sie hat eben einen Tarnumhang an. ;-) :-) :-D

      Löschen
  38. :-D :-D :-D - yeah, genau soooo erschienen mir diese 'Banditen' irgendwie = danke f. cheer-up; kann ich gerade gut gebrauchen:
    a) farewell Kommentar an M.. verschuett gegangen; (er wird aber wohl wenig dagegen haben) und f. heute fehlt es mir an weiterem ausreichendem Mut einer Wiederholung vor doch auch Wehmut darueber - seufz; got accustomed to his Blog-Face ;-).
    Es werden wohl noch mehr Leute werden - seufz. Ein wenig erscheint es mir z.Zt. auch wie: Die einst 'temperamentvoll, provozierend bis verletzenden' Blogger fanden ihre Ruhe … bei Anderen passierte das genaue Gegenteil - seufz.
    Ich wuerde M.. aber notfalls mit Mauern vor einem Blog-Zwang schuetzen, denn man muss ihm seine gefundene Glueckseeligkeit doch wirklich herzlichst vergoennen - mM! Habe ich eben ein Haare-verwuschel-Opfer weniger - seufz = damn, er wird auch mir ordentlich fehlen - schnieff!

    b) gestern mich fuuurchtbar mit Postmeister des alten Wohnortes in die Wolle gekriegt nur weil er doch glatt allen Ernstes (= da von hinterm Tresen befreit indem er mir ein Packet zum Auto trug) mich fragte, ob ich denn am neuen Wohnort mir schon einen Toy-Boy zugelegt haette oder der 'Job' noch zu haben waere. Dies, da ich ja nunmehr in Ermangelung von grossem Garten, 'hierzu' enorm viel Zeit haette.
    Seine Kinnlade fiehl ihm etwas gen Fuss, als ich mich hierzu mit meinen hulkgruensten Augen und viiiiel giftiger Ruhe umdrehte und in ca. meinte "DU wirst es zumindest nicht sein, mein Lieber, wenn mangelnde Arbeit/Beschaeftigung/Entertainment anderer Art f. Dich der Ausloeser zu 'diesem' ist; verschlechtern will ich mich nicht! Es erscheint mir schlimm genug, wenn 'es' einem aus weiss der Kuckuck anderen Gruenden trotzdem passiert !"
    Lern-Effekt: den Kerl niiiie wieder von hinter seinem Tresen herauskommen lassen, dann muss er's bei der witzigen, unverbindlichen Variante bleiben lassen!
    … und Mercedes-Fahrer koennen auch gehoerig nerven, wenn man ohnehin auf Zeitdruck steht und Graebenreinigung plus Garagendachrinne von Laub und Kokadoo-Knabbereien befreien und mind. 10m rundum's Haus Laubrechen einem zusaetzlich Druck macht.
    Dann musste ich noch abwarten, ob der versprochene Regen auch tatsaechlich kam, denn ansonsten haette ich noch 2 Std. anhaengen duerfen zum Waessern. KsD er kam; sogar mit langsamer Vorhut. Die letzten Kisten habe ich dann stur nackig vom Haus ins Auto getragen, denn es war natuerlich uuunheimlich schwuel mit der Hitze UND der Naesse = Bonus von grossem Garten: haelt spionierende Augen ab ^^; hoffentlich hat mich nicht ausgerechnet 'Der Satelit' hierbei erwischt = der Idiot macht schon seeehr sichere Fotos (augenroll).
    Ich stehe da naemlich mit Dir vollkommen in Einklang: auch ich bin seeehr hitze-empfindlich; deswegen leben wir auch in Victoria und nicht in Queensland.
    Auf dem Heimweg ins neue Haus kam ich dann wieder in eine - nunmehr wohl woechentl. 'booz-controll'. Hierbei bekam ich dann dieses Mal das Staebchen mit einer Vehemenz und Geschwindigkeit unter meine Nase gehalten, dass ich erst mal zurueckprallte und auch erst wieder Luft vom Lachen verbraucht neu zum Pusten sammeln musste.

    - Fortsetzung folgt -

    AntwortenLöschen
  39. - Fortsetzung 2/3 -

    Mein wohl 'Fehler' um die vorgenannte Aktion zu triggern, dass ich dem armen Polizisten in ca. sagte "Schon wiiieder Eine? Koennt Ihr nicht vielleicht mal schlafen gehen zu dieser nachtschlafenen Zeit, so wie andere Menschen dies auch tun und ich jetzt eigentlich auch lieber dorthin will?"
    Ausserdem guckte er sich die Auto-Ladung 'so' durch die Fenster an und meinte dann "Shifting House? Wait a moment, I think you've gone overboard and just violated a traffic rule."
    Dazu stellte er sich vor's Auto und bueckte sich etwas um zu checken, ob ich auch genuegend freie Sicht per Rueckspiegel haette. Aeeeetsch = rarely use the stupid thing, aber haben will ich diese Sicht doch!
    Das naechste war dann 'cargo-hold'! Ich hatte aufgetuermt hinter meinem Sitz (plus den Beifahrerfuss-Raum) UND Beifahrer-Sitz auch noch voll. Aeeeetsch = ich koennte in einige meiner Polizisten-Freunde laufen; glaubt jemand, dass ich mich dann mutwillig irgendeines Vergehens habhaft machen lasse? Das kann man keinem Freund antun - mM !!!
    Also gut, dienstbefliessener Polizist musste mich also ziehen lassen. Bei 'Sydney 849 km' gab's dann wieder 'Gas-Fuss' und beim naechtlichen Sightseeing auf Mt. Ridley habe ich dieses Mal die 'voyeur-aengstlichen' Verliebten ausgetrickst: an der Nackenstuetze des Beifahrersitzes war ein Luftballon angebunden (= musste auch dem Polizisten - zu seinem Amuesement - diesen erklaeren óó ), welchem ich meine 'Schieber-Muetze' aufsetzte. Das Ganze mit Schnueren dahinter zu mir auf den Fahrersitz zum Ziehen und ….. ich war 'AUCH ein Paerchen' f. diese und unterhielt mich praeeechtig f. die 5-Minuten-Dauer dort mit diesem meinem vehement kopfbewegendem Beifahrer = wo ein Scheunentor (= Problem) da auch eine Hintertuer (= Loesung) ;-) !!!
    In der heimischen Garage angekommen, hatte das Oeffnen derselben schon das Erscheinen meines Ehemannes getriggert. Steht stocksteif und verwundert dreinguckend da; bueckt sich um besser durch die Scheiben ins Auto zu gucken; geht rundum; macht die Beifahrerseite auf; macht sie wieder zu; hebt die Heck-Klappe (= nimmt dort vorsichtshalber gleich den ihm fast entgegenkommenden blechernen Out-door-Drachen = waere auf einem einst Fussmatten-Foto an ch.n. teilweise zu sehen = innen hohl und kann mit Kerze beleuchtet werden) kommt auf meine Seite und meint strohtrockenenst ihm eigenen Humores in ca. "Die Radkappen hast Du aber nicht auch noch irgendwie hinterfuellt, oder? Ich raeum' jetzt nur den Beifahrerplatz f. mich zur morgigen Bhf.-Taxi-Fahrt aus, ansonsten machst Du den Rest bitte selbst, Liebling!"
    Well, auch Oesterreicher werden ab und an von ihrem Charm verlassen ;-) = diesbezueglich einst meiner eigenen Schwiegermutter dies sie selbst betreffend 'zur Kenntnisnahme' bringen. Denn 'DAS' geht natuerlich dann nicht, wenn man ansonsten immmmmer am 'bayerischen Banausen' herummeckert und DANN den eigenen Charm, aehem, AUCH nicht findet !!! … und die hoeflich/kuehlere 'Sie-Form' im Umgang mit mir forderte ich dann auch gleich zurueck! ^^
    Der eigene Ehemann kam hierbei NUR besser weg, weil er mir dafuer liebevollerweise ein kleines Glas Rotwein mit Pfeffernuss dazu reichte und meinte "Du spinnst komplettttt*, Liebling! In Zukunft machen wir das anders: DU waehlst Dir das Auto und DU raeumst es nach Deinem Gutduenken voll - selbst wenn ICH mir eine kleine Luecke darin f. meinen eigenen Hintern als entweder Fahrer oder Beifahrer reservieren muss; JA?!" Antwort: "Ja, danke - meine Rede ohnehin !!!"

    Also dann: Auto ausraeumen ** ;-); seeya und lG mit Erleichterung bezueglich Deiner Pfoetchens,
    Gerlinde

    - Fortsetzung folgt -



    AntwortenLöschen
  40. - Fortsetzung 3/3 -

    *
    triggerte die Antwort "Ist allseits bekannt - vor allem uns und DU profitierst davon schliesslich 24/7, Liebling, also halt' mal besser den Mund bezueglich Details, bitte!"
    Obedient Ehemann-Antwort: "Prost, Pumuckl!" (= heisst bei uns 'Schlimmling, netter')

    ** letztens hatte ich beim Xtrail (gestern war 'Hoerrrr Prius' drann) derart aufgeladen, dass ich die Kuehlbox hinter meiner Kopfstuetze hatte und selbige auch erst mit einem Griff durchs offene Fenster absichern musste, bevor ich sie ganz herausnahm. Gab dann auch noch Gelaechter, weil eine Einkaufstuete unerklaerbarerweise ueber meine Kopfstuetze gezogen war. Erklaerung: die Box ist Zig.-Zuender-betrieben und wedelt ordentlich Luft oben ab; dies damit mir beim Fahren staendig in den Nacken = kann ich gaaar nicht gut haben; trage deswegen auch meist irgendwelche Schals/Tuecher u. dergl. - sogar im Hochsommer. Nackig kann bei mir z.B. 'splitterfaser' sein, ABER es koennte ein Schal mir lose um den Nacken haengen = gestern.











    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlimmling. :-))) Wir benutzten als Kinder immer den Ausdruck Bösling. ;-)

      Der Postoffice-Mann hat das doch nicht wirklich im Ernst gesagt, oder? Oder doch? Toy-boy? Und sich Dir angedient, falls Du - äh - Bedarf haben solltest? *der "ich fass es nicht. Das hat der nicht wirklich so gemeint"-smiley in tomatenrot-resedagrün*

      Clever der Gag mit dem als Beifahrer getarnten Luftballon. Sag, gucken die anderen Pärchen wirklich derart gründlich in fremde Wagen hinein, wenn sie doch eigentlich mit ihrem eigenen Gegenüber vollauf beschäftigt sein müßten?!

      Zum Verstummen der interessanteren Blogger bzw. deren Blogs: ich finde es bedauerlich. Vielleicht brauchen die alle ja mal eine Auszeit? Oder sie sind - der Kürze und des Trendes und des In-Seins wegen - zu facebook, twitter oder sonstwo hin gezogen. Oder schreiben sich stundenlang über whatsapp Zwanzig-Wort-Nachrichten hin und her.
      Du wirst schon noch Mut genug finden, Dein farewell an den Mann zu bringen. (Ich stehe zwar etwas auf der Leitung und weiß nicht genau, wenn Du mit M.. meinst??, aber Du wirst das schon recht machen. ;-) )

      Ich habe gerade ein Bild vor Augen: Gerlinde sitzt mit ohne was anzuziehen im Auto (ist ja soo heiß!!), und hat aber ganz ladylike einen Schal um Kopf und Hals geschlungen, wie damals die Damen in den ersten Autos, und Sonnenbrille auf und Handschuhe an. :-))
      Mit diesem Bild verabschiede ich mich - kichernde Grüße und hug and seeya, Sathiya

      Löschen
  41. Tja, der Postmeister-Satz war leider blutig ernst gedacht. Mir wurde 'sein Angebot' ja sogar vom hintern Tresen schon oefter zu verstehen gegeben, aber da konnte ich mich immer gut auf die Gefahr weiterer kommender Kunden sowie Kolleginnen verlassen und entfleuchte dann immer 'per witziger Antwort' meinerseits.
    Seit er aber meine 2 x woechentlich nicht einmal mehr richtig 1x woechentlich abbekommt; d.h., vom Umzug Wind bekommen hat, scheint etwas in ihm auszurasten. Na ja, wie im Witz "Aus Spass wurde Ernst - Ernst kann heute laufen!"^^ = Flirten hat nun mal variable Rahmen auf beiden Seiten. ER war aber wirklich niiie als, aehem, 'successful bidder' gedacht und das vermeinte ich eigentlich, ihm staendig verklickert zu haben = Fehlanzeige, hey?! Ausserdem: JETZT wo ich dann stattdessen wieder vermehrt Zeit f. Naehen und sonst. Handarbeiten haette.
    … und der franzoesischen Frauen-Empfehlung wuerde er auch nicht entsprechen, welche da empfiehlt sich einen jungen Studenten zur Erhaltung einer eigenen schlanken Figur zu angeln. Grund: diese sind meist zwar, aehem, sexuell guuut willig-aktiv - jedoch leben sie meist in alten Bruchbuden mit null Fahrstuhl in den obersten Stockwerken. Um ueberhaupt zu denen zu gelangen hat man schon eeenorm viel Zusatz-Sport betrieben, welchen man sonst freiwillig kaum machen wuerde ^^ + ;-)
    Ich vermeide ja ohnehin schon seit Eeeewigkeiten immer Postmeisters kolleginnenlose Vormittagszeiten, um seine Flirtmoeglichkeiten in einen zivileren Rahmen zu bannen.
    Was 'Die Verliebten auf dem Aussichtsberg' betrifft: ja, die sind seeehr schreckhaft. Weiss zwar auch nicht genau warum, denn das wozu sie sich schrecken sollten, ist ohnehin als 'Erregung oeffentlichen Aergernisses' auf einem to-tal oeffentlichem, grossem und viiielbesuchtem Aussichts-Orts nicht moeglich und der 'suesse Rest' …
    Himmel, da hab' ich ja selbst auf meiner offen und unbezaeunten Garagen-Zufahrt auf dem Berg-Grundstueck schon oefter vermeintlichen Einbrechern ins verdatterte Gesicht geleuchtet, welche sich dort vermeintlich 'jodwehde' geschuetzt fuehlten = sehe ich zwei schreckensstarre Gesichter einer maennlich und weiblich Kombination, gehe ich mal vorsichtshalber vom 'Besten' aus und ziehe mich Taschenlampe schlendernd zum Haus zurrueck (= damit sie auch sehen, wo der 'Feind' den evtl. wieder herkaeme; wenn er jetzt schon in diese Richtung geht) = meine zwar unausgesprochenen besten Erfolgsglueckwuensche begleiten diese armen, 'wohnungslosen'
    Racker meist sehr neidlos ;-)

    Was DIESE weitere Blogger-Pause betrifft: wird Luecke(n) reissen - ganz ohne Zweifel. RECHT machen, kann ich wohl niiie etwas = DA scheint mein Ehemann wirklich der Tapferste der Tapfersten zu sein!

    - Fortsetzung folgt -

    AntwortenLöschen
  42. - Fortsetzung 2/2 -
    Ansonsten: mach' mal bitte Dein 'Kopfkino' bezueglich 'ladylike' autofahrender Gerlinde wieder aus. DAS Bild haut ja sogar mich um vor Lachen. Man stelle sich z.B. eine booz-controll in diesem, aehem, 'dresscode' vor ;-) = ich denke, ich braeuchte an diesem Tag mit Sicherheit NICHTS blasen - nicht mal dann, aehem, 'passenderes Geraet'. Das verliefe dann wohl wirklich so, wie einst als ueberraschendes Geburtstagsgeschenk f.meinen einstigen Boyfriend - wie von ihm vermeintlich Wochen vorher gewuenscht mit dem Satz, er wuenscht sich 'Nix - ausser Dich, Liebling': ich sass, in suessen Dessous bekleidet; Schleifchen um den Hals auf einem grossen Tortendeckchen auf der Esstisch-Platte !!! …. und das Aaallerwenigste in meinem ganzen Leben ist mir 'passiert' - naemlich nix, gar nix, niente (in egal wievielen Sprachen :-D ) vor lauter seiner Verblueffung !!!
    SO weit mal, WENN man ihnen tatsaechlich jeden Wunsch von den Augen abliesst ;-) :-D !!!

    Allerdings musste ich deswegen spaeter immmmer bruellen vor Lachen, wann immer ich den Film 'Pretty Woman' ansehe mit dem Teil, wo er ins Hotelzimmer zurrueckkommt und sich von Ueberraschung fangend kommentiert "huebsche Krawatte" :-D :-D :-D)
    = ich bleibe - UN-be-irrt - bei meiner felsenfesten Meinung von: Sex ist die schoenste Nebensache der Welt!
    Davon 24/7 meinen ganzen Kopf ausgefuellt zu haben, akzeptiere ich in keinster Weise - alles andere ist Verhandlungssache/Vertrautheitssache. MM kann man z.B. Schmusen & Kuscheln a) weiiit oefter b) auch in feinster Form von nur Blickaustausch und/oder zartester Beruehrung sogar in (den meisten) Oeffentlichkeiten.

    Lustig wird's allerdings, wenn Dir wie mir kuerzlich, folgendes passiert:
    Tel. mit frischverwitweter Mutter und u.a. kommt urploetzlich und seeeehr unerwartet von ihrer Seite ein, aehem, Sexualkunde-Aufklaerungs-Unterricht auf mich hernieder.
    Halt Dich bitte fest, dies naemlich mit den ca. Worten "Diandl, wo wir gerade miteinander reden und du ja jetzt in das Alter mit weniger Sex von den Maennern kommst ….."
    Sathiya, ich sage Dir ganz ehrlich, dass ich hierzu ausnahmsweise froh war, dass ich beim Skypen nicht immer automatisch die Kamera mitlaufen habe. Das 'komische' Geraeusch (= verprusteter Tee) bedurfte ohnehin noch hinreichend Erklaerungen von 'cover ups' um meiner Mutter nicht 'Unsinnigkeit' zu verstehen zu geben.
    (= Muetter-Problem: Kinder zuuu schnell erwachsen geworden - seufz)
    In the long run war ihre Erzaehlung aber doch gaaaanz interessant - wenn auch nicht neu sondern nur Bestaettigung schon gehoerter Erfahrungen. Ich musste hierbei allerdings an 'Baustelle und M*M' denken, als beide einmal irgendein Geschichtchen bezueglich "Maedels, muesst euch bitte etwas besser ins Zeug legen um uns hoch zu motivieren, bitte" uns 'reindruecken' wollten = iiijaaaa, diiiiese Rackers :-D :-D :-D = ich bin ja wirklich nicht die Schlaueste, aber leider auch nicht zuverlaessig dumm - sorry ;-)
    Well, aber vermutlich mag ich diese zwei Rackers (unter Anderem und Anderen ;-) !!! ) ausgerechnet wegen des 'Gschichtln reindruecken' so gerne ;-)

    LG, Gerlinde
    auch wegen 'Diversem' grinsend ;-)






    AntwortenLöschen
  43. A.d.R.: warst Du schon bei Gabriela's Post* v. 15. Maerz ? Halt' das Taschentuch parat, bitte !!!
    Wirklich herzerwaermend (plus DAS - 'olle', schoene Lied).
    Bei uns gibt's so was ja immer offiziell 1 x jaehrlich als Fundriser oeffentlich f. alle Freiwilligen.
    D.h., in best case (da Spendenfreudigkeit damit fix bekundet) z.B: Jemand will mich 'so' sehen, bietet entsprechend und es liegt dann bei mir, ob ich zu der entsprechend gebotenen Summe mitmache.
    Einmal wurde dies in Echuca im wunderschoenen, rustikalen, am Murray River gelegenen Restaurant 'Oscars at the Wharf' anlaesslich eines 'longest lunch' events gemacht und das gesamte Personal, bestehend aus fast nur jungen (und - wie's der K. haben wollte - DERart blau-aeugigen) Maennern zwischen ca. 20 - 35 hat sich bereitgestellt = irre, der Unterschied; inkl. wie dies denn doch - zumindest kurzfristig - deren eigenes Empfinden/Gefuehl erschuetterte.
    Trotzdem hat mich 'mein' Kellner angeguckt und in ca. gefeixt "more on offer than you bargained for when flirting with me - come oooon!?" = ich habe wirklich (und gernest) teuer f. diesen Flirt 'bezahlt' ;-) :-D = ERSTmals!
    (= Er wurde von einer 5-koepfigen Damen-Riege angehimmelt auf Teufel komm raus; keine hat sich getraut wirklich mit ihm zu flirten und ich startete in meiner 'always-ready-attitude' einfach los; bekam den 'Wurm' als 'early-bird' natuerlich in Umkehr voll ab und den anderen blieb immer die Spucke weg, WIE kess wir miteinander flirteten. So wurde am Ende eines mehrgaengigen Menues seine Frage of 'you'd like something else, ladies?' von mir blinzelnd kess beantwortet mit "nee, perfectly happy except if we could get you on a desert-plate". Zu diesem Satz haben die anderen natuerlich nur bruellend kopfnickend zugestimmt.
    Seine grinsende Antwort "which choice of cuttlery, dear?" und ich optete dann vorsichtshalber nach 'knife and fork' im Falle, dass meine 'Augen groesser als mein Appetit' waeren.
    Hierzu bekam ich dann ein 'thumbs up' von ihm sowie ein 'vertraeglicheres Angebot spaeter kommend' von ihm angeboten: s.o.
    Was a fun day, despite the 'hard cause of this - in the long run - eeeverybody overwhelming fundriser' )

    Ausserdem gibt es bei uns hier die Moeglichkeit, 'artificial toppings', welche man evtl. selbst nicht mehr haben will/braucht, bei entsprechenden Sammelstellen als 'Uebergangshilfe' f. gerade Frauen, zu spenden.
    Ich meine, ich habe ja etliche 'Echte' sowie seeehr viele 'Artificial' ones im Bekanntenkreis = M. (= Maeuseklavier-Held) ist einer von den Artificial ones.

    Also dann - viel 'heul' und lG,
    Gerlinde

    * 'Aufeinander zu'

    AntwortenLöschen
  44. Hast Du 'Fruehling' in Form von gruenem Hintergrund auf Deinem Blog eingelaeutet, oder habe ich heute Tomaten auf den Augen ? = auch nicht immer ausgeschlossen = manchmal habe ich des Morgens sogar 'dichten Nebel' im Haus - bis ich die Brille putze ;-) !
    Btw.: Hausfrauen-Trick der Brillentragenden: Brille am Abend herunter = instant Feierabend, da man kaum mehr Arbeit sieht ;-)
    Aber wenn wir schon ueber/um Fruehling diskutieren anbei vielleicht auch eine interessante Sache, welche ich einmal bei Gabriela (aufeinanderzu Blog) gefunden habe: www.srf.ch/meteo; bzw. die Webcams dort.
    Fuer die 'deutsche Unterstuetzung' diesbezueglich bedanke ich mich seeehr herzlich auf diesem Weg. Und ja, in Deutschland in meiner geliebten 'Grenz-Kuh-Plaeke' hat mir die erhoehte (630 m) unverbaubare Ortsrandlage eine Alpenketten-Sicht in zauberhafter Form jeden Tag in seinen div.'s Beleuchtungen beschert. Deswegen hatten die australischen Immob.-Makler auch arge Schwierigkeiten mir auch nur annaehernd Aehnliches zu bieten ohne mich gleich in die hiesigen Alpen zu schicken (= wo 'kein, sein' Arbeitsplatz war). Es klappte trotzdem 'approx. nicely' - auch wenn's nur 'Maulwurfshuegel' waren.
    Ist aber - leider - nicht so, dass ich auf den Dingern (Bergen) all zu gerne herumlatsche. Hier hatte ich einmal ordentlich Knatsch mit Hubby als 'typischen Gipfelstuermer', dass ich mich in eine Froschpfuetze verliebte und dort lieber die Froesche beobachtete, statt mit ihm die paar mehrere 100e Meter zum Endgipfel latschte.
    KsD war die Froschpfuetze in der Naehe einer Schutzhuette, denn bewegungslos Amphibien beobachten kuehlt denn doch schnell aus und zuuuu weit herumwandern wollte ich denn vorsichtshalber auch nicht = Schutzhuette untersuchen. Oje, ich hatte die Wahl zwischen: IN dem verraeuchertem Ding zu ersticken oder DAVOR zu erfrieren ^^! Mutige Detail-Untersuchung ergab dann: Verraeucherung kein Wunder; es fehlt an Kleinholz um ueberhaupt aus dem paratliegendem Gross-Holz ein Feuer zu machen. Ergo: wo ist das Hackebeilchen? Auf geht's - kann man in der sauberen, kalten Luft machen - macht aber warm; inkl. die Naechsten evtl. wirklich 'Beduerftigeren' der Schutzhuette haben wenigstens 1 Problem weniger! (und einige meiner Muesli-Riegel in deren 'Ewigkeits-Haltbarkeit' habe ich denen auch gleich mal 'St. Martins-maessig' dort gelassen, denn die anderen 'Dauerbrenner' waren f. muehseeligen Koch-Aufwand gedacht. Hatte ohnehin meine Zweifel, wer was mit Wasser und Mehl alleine und ohne Backofen anfangen koenne = neuerdings Kunst f. die Meisten von uns ^^)
    Kam mein Ehemann vom Gipfelsturm zurueck; guckt mich deppert wegen meiner Deppertheit an und meint "kannst Dich wieder einbremsen, bitte? Die Karawane zieht weiter - was hattest DU denn fuer einen Rappel hier Kleinholz zu machen?" Antwort: "Die Teil-Karawane hat gefroren; gen'ma!"

    LG, Gerlinde
    (sonst habt ihr ja heute evtl. nix zu lachen, oder ;-) = aaalles muss man selber machen :-D )

    AntwortenLöschen