Freitag, 12. April 2013

My Evening Is Your Morning - Gespräche quer durch den Erdball

Dieser Post ist für Dich, G.
Jeder Kommentar von Dir hierzu wird so fix es geht in den eigentlichen Post umgeleitet. Sozusagen als Ersatz-Blog-Ersatz.
Go ahead and tell us your stories!
Best regards, Sathiya

Kommentare:

  1. Gaaanz lieben Dank Sathiya, aber 'unter uns': laeuft dieser 'rote Teppich' fuer mich bei Dir nicht schon von Anbeginn meiner Nasenspitze bei Dir hier hereinstecken?!!
    Wenn Du wegen 'Spam' wieder auf 'Kontrolle' schalten must, tue Dir keinen Zwang bezueglich Eile wegen mir an, bitte: ich kenne - mittlerweile meine 'Lerchen' und 'Nachteulen' auch schon ein wenig und versuche dies auch deretwegen so weit wie moeglich zu beruecksichtigen.

    Hab(t) ein wunderschoenes Wochenende, Ihr Dreie und seid ganz lieb geknautscht und umaermelt,

    mit ganz lieben Gruessen,
    G.
    (=hoffentlich 'seziert' Herr MiH nicht einmal irgendwann meinen 'Namen' ?
    ;-) :-D :-D = wuerden das 'falsche Federn', wo auch noch aus der Not geboren!)
    Ich kann - KsD - zwar ohnehin nicht bei ihm kommentieren; jedoch haette ich zuuu gerne den Herrn ueber ihn gruessen lassen wollen, welcher da das Kuerzel 'Wtf' so wunderschoen umgebogen hat in 'Well, that's fantastic' ! :-D


    AntwortenLöschen
  2. :-D :-D :-D

    Wirklich lachend Haare raufend: hatte ich gestern noch 'sturmfreien' unverschalteten 'eigenen Computer' zu wirklich meiner alleinigen Verfuegung (Nerdchen war sterbenskrank zu Bette) ......
    Heute: finito la musica! Nur noch '1/2-kranke Fingerchen' mischen - zumindest computertechnisch - wieder ordentlich mit!

    LG, G.

    (Ablage: Szenen einer Ehe ) ;-)


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-D :-D ich lache mal mit! Wahre Romane quer durchs Internet, ich konnte nicht so schnell lesen, wie Du geschrieben hast (und ich kann verflixt schnell lesen)!
      Ein Ausbund an Sonnenschein, das bist Du! Gewitter und Wolkenbrüche inklusive... ;-)

      Kommt Zeit kommt Rat kommt eigener Computer... oder Du mußt Dein "nerdchen" ab und zu K.O. schlagen, damit Du ungestört und nach Herzenslust das Web unsicher machen kannst.

      Bei uns hat jetzt ENDLICH der Frühling das Sagen - mildes Lüftchen, Sonnenschein, Wärme, Vogelgesang. Und einen großen leckeren Eisbecher vernaschen - darauf freue ich mich schon seit Monaten. :-))

      Liebe Grüße, Sathiya (jubilierend, singend, tanzend, in die Lüfte springend, schwebend...)

      Löschen
  3. Cheer-up fuer Sathiya und Beweis von auch G.-Bloedheit (by the bucket-load):

    Deuchte mir heute beim vorbeigehen an der offenen Laundry-Tuere zum Hausflur: habe ich da einen kleinen Arsch mit Schwanz flitzen sehen? (= na ja, this time of the year: mouse-time anyway!)
    Maeuse-Indikators angesehen: o.B. (ohne Befund)! Vorsichtsmassnahme: ein paar offener aufgestellte Mausefallen PLUS entlang der ganzen Tuerschwelle sog. Ungeziefer-Klebetafeln (= zeigen einem oefter mal, mit wem man so sein Haus mitunter teilt), welche ungefaehr auf der Basis der frueheren, haengenden Leim-Spiralen zum Fangen von Fliegen funktionieren - nur etwas eleganter und flach zum Auflegen wherever).
    So hoffte ich dann, dass die Maus-Angelegenheit vielleicht schon sich erledigen wuerde, so lange Hubby noch nicht daheim war = Pecht gehabt! Musste ich ihm also erklaeren .... und bei seiner Aversion bezueglich Viechzeug 'ausserhalb gaengiger Haustier-Akzeptanz' .... oweiha, ich habe meine Dumbo's einfach innerlich herunter geklappt.
    Zuggleich musste ich ihn warnen, dass er mir ja nicht selbst in die Leimtafeln am Boden laeuft und eine gehoerige Schweinerei verursacht.
    Kaum war's etwas 'mehr dunkel' und ich war wieder irgendwo entlang des Hausflures unterwegs, faellt mein Auge auf einen kleinen dunklen Fleck auf den Leimtafeln = zappelnde Maus = Bingo.
    Gut, hat mein Mann ordentlich Halali geblasen und angewidert die zappelnde Maus angeguckt und dann fragend mich. Was nun? Muessen wir die jetzt noch gnaedigerweise umbringen? Ja, muessen wir! Hubby wird kurz blass und zeigt halb fragend auf mich mit dem Wort "DU" ?! Well, wohl schon unter den gegebenen Umstaenden, ABER: wir brauchten einst schon die Hilfe u/Nachbarn in Deutschland, welcher zu unserer Rettung ueber den Gartenzaun stieg, weil wir zwei Idioten eine sich kampfesmutig am drohenden Besen festhaltende Maus im Keller-Abgang nicht erschlagen konnten. Also: wie nun - ohne passenden Nachbarn?!
    Idee von G.: kuenstlich herbeigefuehrter 'schoener ueblicher Genickbruch' wie bei Mausefalle ueblich!?
    Ergo: Mausefalle in Position... und 'schnappen' lassen. Trotz aufgestellter Zehennaegel meinerseits: es hat geklappt!

    Die eine 'erfolgreiche Leimtafel' wurde vorsichtshalber ersetzt und das Leben ging weiter, bis .... ja, ich Idiot vor kurzem dann schwungvoll in die Laundry einbog ... und die Leimtafeln vergass = ohmegod!!!
    Schuhgroesse 35/36 passt da wirklich toll drauf und das 'Ketten-Barriere-System' der Tafeln funktionierte auch lueckenlos: die Eine, in welche ich trat, riss die anderen kurz mit hoch und ... peng .... klebte mir einiges auch an den Waden = Bingo.
    Eilt mir GoeGa aufgrund meines 'undaemlichen' Fluchers zu Hilfe; sieht die Misere und grinst "Hmm, faengt wirklich guuuut Maeuse, das Zeug - I quite like this size of mice !" = G.-Kommentar: grrrrr eat!!!

    LG, G.
    (die Ersatz-Katze des Hauses)




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooh, eine Maus könnte ich auch niemals nie nicht selbst umbringen. Zehennägel würden nicht nur hochstehen sondern abheben... und ich selbst würde vermutlich auch tot umfallen, aus Solidarität. Zum Glück haben wir hier keine Mäuse. :-)

      Ich habe die story eben meiner Großen laut vorgelesen und wir haben Tränen gelacht. :-D Herrlich... ich stelle mir eben G. vor, wie sie todesmutig die Maus vom Besen zu schütteln versucht. Und dann zum Mäuse-Halali bläst. Sauguat, wie meine Große eben kichert. :-))

      Lg, Sathiya

      (der es besser geht. Es war wohl nur der Schock. Etwas bestimmtes ahnen und wissen aufgrund von Hinweisen ist was völlig anderes als dasselbe zu wissen aufgrund von Geständnis. Ich habe heute meinen Frieden damit gemacht)

      Löschen
  4. Neuester Stand G. vs. Grantniegel-Boss!


    Huraha, ich glaube, die Welt/Boss wird besser:

    Als Erstes: Meine Winzigkeit betrat das Buero ... er hob den Kopf und ... prustete los vor Lachen!!! (G.-Gedanke: keine Ahnung warum und es hoert und sieht nach mich auslachen sich an = wurscht; Hauptsache Lachen ueberhaupt!)
    Erkundige mich hoeflich in seinen Lach-Koller hinein (plus mit Begruessung) WAS denn so immens lustig waere, kommt die Antwort "DU" Antwort: ein sehr bayerisches "haaah?"
    Sucht er herum findet wohl nicht; fetzt aus dem Zimmer und kommt erst nach einer ganzen Weile wieder ... mit einem Spiegel in der Hand. Diesen haelt er mir vor die Nase und meint "gucken, bitte!" Gut, mache ich - kann nix finden, was der Grund sein koennte! Langt er von vor mir ueber den Spiegel hinweg auf meine Ruebe .... zupft mich an den Haaren mit der Frage "What's this?" Koordiniere ich mal kurz 'Schmerz des Zupfens' mit Spiegelbild und piepse schuechtern "my Mini-Mohawk?!"
    Tztztz - hat er nicht gewusst: wenn meine Haare frisch gewaschen sind, dann spiele ich mit etwas Styling-Gel schon mal ab und an 'Teil-Indianer'! = 'Gnoe Hoerrr' kriegte sich kaum ein (durfte ihn aber trotz Touristen-Tour behalten = nicht niederdetschen = nicht uebel !)

    Kriegt sich dann doch gemaechlich ein ... entschuldigt sich geknirscht fuer die SMS an meinen Mann = Ahh, Bewunderung dieser seiner Staerke und dass ich ihm das nicht erst nahelegen muss = grooosser Punkt auf scoreboard! = akzeptiert, 'gernest'; Sprache hat hierfuer nunmal nicht mehr als Worte!

    Ich frage, ob Musik auch heute akzeptabel waere ... wird bejaht ... also lege ich los (und lauere heimlich waehrend meiner Arbeit).
    Vergehen ein paar 'Friedrich Schuetter' = schaut er ab und zu - sagt nix. Gibt's 'Te Hokinga Mai' 2 verschiedene Versionen - kein Kommentar - weiter: 'Hoki hoki Tonu Mai' 2 Varianten - kein Kommentar. Aber verwirrtes Gegucke, zu welchem ich ihm stattdessen 'laehmendes Schweigen' = Musik ab, anbiete = wird freundlich friedlich abgelehnt. Weiter mit der 'Schwulen-Tour' = Ich in Gedanken an 'Namensgeber' heftig grinsen muessen = Erklaer-Bedarf = Antwort: "ooooch, an netten Freund denken muessen, welcher vermutlich solche Musik etwas 'zu suesslich' abtaete" = fragendes Augenbauen-Hochziehen seinerseits = Schulterhochziehen meinerseits = weiter geht's: 'Pokarekare Ana' (festhalten bitte !!!) 7 Versionen.
    Ich beobachte weiterhin so heimlich wie moeglich = Ergebnis: Kopf heben bei der dritten Version (mit 2 'Spielereien' hatte er wohl schon automatisch gerechnet ;-) !) Bei Version 5 kommt dann zum Kopf der ganze Oberkoerper voll(st) aufgerichtet = G. erwartet Protest! = kommt nix! Ich beschliesse ihn mal zu 'retten' indem ich ihn ansprechbereit fragend angucke = kommt nix, ausser 'seeehr hohes Augenbrauen ziehen' !
    Schuettel ich innerlich schon meinen eigenen Kopf in Verwunderung ueber sooo viel Tapferkeit = kommt eine Antwort von gegenueber (wir sind mittlerweile alle 7 Versionen durch; ein anderes Lied ist am Laufen) " gibt es davon wirklich sooo viele Interpretationen, dear (= vermutlich geistig stattdessen 'deer' buchstabiert ;-) !) ? Antwort "es gibt noch ungeahnt mehr, aber das waren meine bisher gefundenen Favourites". Frage "wie kommt man an sowas?" Antwort "Computer, viel Sucharbeit hinterher und einiges Geld !" Frage "Aber es waren - trotz aller huebschen Varianten - doch wohl hauptsaechlich nur 2, welche voll Deinem Geschmack entsprachen, oder?"
    Peng !!! G. war nicht auf diese Aussage vorbereitet und hat Muehe sich auf dem Stuhl festzuhalten, weil: erwischt - wie geht das?! Offizielle Antwort: bayer.-englisches "aeh-uuuh-nyes"

    -Fortsetzung folgt -


    AntwortenLöschen
  5. - Fortsetzung 2/2 -






    'Scheusal' versteckt schlagartig (und grinsend) seinen Kopf hart ueber der Schreibtisch-Platte! Ich im Gegenzug meinen hinter 'Voll-Computer-Shield' = Mist; das war ein weiterer Punkt auf seine Seite und das auch noch bei gleichzeitigem Abzug eines selben auf meiner Seite (= ich spuerte mich rotwerdend = shit!)
    GsD: Touristenfuehrung steht bevor: darum Umziehen!
    Die Touren sind eigentlich immer das Beste am Tag: ein Haufen fremde und wissbegierige Gesichter mit aaaallem moeglichen 'Lese-Material' auf ihren Gesichtern bietend = herrrrrrlich!
    Hinterher war ich dann fuer den Rest des Tages alleine = KsD (aber Musik wieder an!)
    Zumindest kann 'Der Knuelch' doch auch anders = gut! Morgen: neuer Tag, neues Glueck!

    LG, G.



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da fällt mir ein - ich brauch dringend ein Bild von G.
      Sonst wird meine Phantasie ausufern... ;-)

      Löschen
    2. ... Du meinst wegen des Irokesen/Mohawks?

      Du, der existiert NUR, weil ich zu faul bin, mich wegen herausgewachsenem Haaransatz bei gefaerbten Haaren (welcher bei einem Scheitel logisch am leichtesten einzusehen ist) immer dieser muehseeligen 'Teil-Prozedur' des Ansatz-Faerbens zu unterziehen! Ist diese (Scheitel) Region aufgespiked, dann wird das menschliche Auge damit drueberweg geleitet bzw. durch die 'Buerste' auf die - ja noch Farbe habenden Spitzen geleitet.
      Nachdem ich max. immer nur 'Sort of auswaschbare Farben' waehle und die Haare aber nun mal trotzdem mitunter schneller wachsen, als sich die entsprechenden Farbe wieder herauswaescht ....
      Ne, ne - wenn's irgendwie geht: bin ich gerne fauler Hund und verwende meine Zeit viiiiel lieber fuer anderen Bloedsinn stattdessen! ;-)

      LG, G.

      PS: er ist kurz - buerstenkurz und geht dann erst gestuft in die restliche Frisur ueber. Es ist ein gaaaanz boring normaler STufenschnitt, mit nur diesen - so ich lustig bin - Scheitel-Borsten stehend. Seltenst ueberhaupt jemandem auffallend!
      Da war der 'Maeh-Unfall' welchen ich einst mit Hubby's sich in meinen Haaren fressenden/blockierenden Bartschneider schon eine andere Sache!!!
      Da habe selbst ich Traenen in die Augen bekommen; Maschine weggelegt; versehentlich geschnittene Menge Haare herausgezupft und beschlossen: Eine Tasse Tee und nachdenken, was ich jetzt noch daraus mache mit diesem Riesenloch direkt an der Seite.
      Aber DAS ist eine andere Geschichte! ;-)

      LG, G.

      Löschen
    3. Jetzt habe ich erst recht ein lustiges Bild vor Augen.
      Skizziere ich morgen mal und ergänze es oben...
      G. mit ohne Mohawk und glattrasierter Seitenpartie. kann es sein, daß ich DIch schon mal gesehen habe? :-)))

      Und die Lieder kenne ich auch nicht. Ist das Aussie-Musik? Oder Hawaii?

      Löschen
    4. Die ganzen 'Hoki...' - Lieder sind NZ
      Gurrumul ist ein 'dunkelhaeutiger, blindgeborener Australischer Eingeborener
      Btw. wuehlt und fuhrwerkt 'Das Kerlchen von Chef' in meinem Musik-Sammelsurium herum, als ob er im Paradies waere und es seine waeren. Kommt dann daher mit "Du, wo haben wir denn .... (und beschreibt, was er denn fuer ein Lied sucht). Ist ja ziemlich lustig, denn die wenigsten sind in seiner Sprache (manche allerdings auch fuer mich nicht verstaendlich).
      Kommt ein deutschsprachiger 'Blue Collar' zu uns ins 'zweit-Buero' und fragt mich leise nach einer Weile "versteht er 'das' Liedzeug eigentlich? Ich dachte er spraeche keine Deutsch?!"
      Gemeint hat er naemlich - beinahe erschrocken - als da 'mein Ehevertrag' lief welcher da ja eine Kombo von Friedrich Schuetter Stimme in ein paar wenigen Saetzen gepaart mit Maori (NZ)- Eingeborenen Musik ist 'Maori Love Song'.

      GsD, er versteht KEIN Deutsch - ausser die ueblichen Hoeflichkeitsfloskeln und die 'maennl.-Angel-Floskeln'.
      Als er mal sich erkundigte, worums denn in den Liedern so 'ginge', musste er letztendlich etwas lachen zu meiner 'so sparsam wie moeglichen' Erklaerung von "was denkst Du wohl, wenn in soch 'leidenden Melodien' verpackt - zumindest meistens?" Kurze Ueberlegung bei ihm und dann kam grinsend zurueck "und auch 'dieses' in div.'s Variationen, oder?"
      Antwort: "you're old enough already to know about quiiiite some of them yourself, mate!"
      Man kann ihm als Mann ja vielleicht einiges nachsagen, aber als Mensch scheint er doch nicht so uebel zu sein!
      Ich brauch' ihn aber nur fuer 'ausserhalb des Bettes'; sprich: seinen Einsatz als 'Teil-Mann' nur, wenn's um Kraftanwendung/-Umsetzung geht. Gegenseitigen Schutz erwarte ich von beiden Geschlechtern, wenn man - egal wie und warum - miteinander auskommen will/soll !
      Ich werde sehen; meine 'Brenn-Eisen' zum Artkollektor sind immmer ready; seinen Standpunkt kann man zwar als 'Sammler von Gelegenheit' auch verstehen, aber ...
      Erst einmal habe ich genuegend Beruhigungsarbeit mit eigenem GoeGa zu tun. Das Hauptproblem obigen 'Jaegers' scheint mir naemlich eher der Umgang 'hinterher' zu sein - sonst wuessten die wenigsten von 'seinem Ruf' !
      Lachen musste ich dann heute morgen, wo mein Hubby zum Fruehstueck erschien in einem derart formellen, chicen dress-code, dass mir ein 'ital. Bewunderungs-Pfiff' entfleuchte mit dem Satz von "... sind heute 'Hasen' da?"
      Kam trocken grimmig zurueck "ne, Alm-Auftrieb; ein Oberster u/neuen Firmenbesitzer kommt zur Besichtigung seiner neuen Nasenspitzen."
      Ich musste sooo lachen.

      Heute haette ich eigentlich frei, muss aber gestehen, dass ich derzeit eher das Beduerfnis habe mich ins Auto zu schwingen und doch irgendwo in der 'Firma' mitzumischen.
      Boss hat auch erklaert, ich koenne jederzeit und wo immer 'mitspielen', so ich die entsprechenden Leute davon ueberzeugen kann, dass sie mich auch mitspielen lassen. DAS nenne ich mir mal Angebote: kein Festgenagelt sein!

      Hab' jetzt noch kurz etwas zu klaeren und dann werde ich entscheiden.
      Ich wuensch' Dir schon mal ein schoenes Wochenende; scheint so, als ob meine Blogger-Omnipraesenz derzeit wohl mal wieder arg zuviel waere, hey? Na gut: derzeit gibt's Alternativen, dann eben ...

      LG, G.
      (Gruesse an die Maedels bitte)



      Btw.: ch.n.'s Traeume erschienen mir leicht grausam gegenueber 'Dem Jungen'. Ob sie dieserart riskante und verletzende Traeume nicht in Zukunft vielleicht doch besser fuer sich selbst behaelt ....?
      Na ja, lachen musste ich trotzdem - auch wenn 'ER' mir leid tat!




      Löschen
    5. Aha. Über Australien-Musik bin ich bisher noch nicht gestolpert, das wird irgendwie auch TOTAL SELTEN hier im Radio gespielt... letztens gab es aber immerhin Musik aus Hawaii - der sehr dicke Ukulele-Spieler, der "Over the rainbow" spielt. Schon mal gehört?

      Und ich habe ein neues Bild vor Augen: ein kleiner Irokese im pink Arbeitsoverall, ein Känguru an der Leine, und ein todschicker eleganter Wiener der alten Schule gemeinsam am Frühstückstisch. Ich glaube, jetzt brauch ich WIRKLICH mal ein Bild...

      Grüße sind ausgerichtet, meine Große amüsiert sich immer noch über Deine Mäuse-story, liebe Grüße, Sathiya

      Löschen
  6. TAg hat leider nicht so gut angefangen:
    naemlich hoerte ich - gemuetlich auf dem Thron sitzend - in 'schaerferem' Ton den Satz meines GoeGa's (auf dem Weg zum Kaffe-Wasser starten von "verdammt; Verwadtschaft" !

    Werd' ich schreckschnell wacher und faellt mir ein: kann nicht sein - alle in Deutschland/Oesterreich sonstwo - KsD nix in Australien ausser sog. 'Adoptiv-Familie' und selbige zaehlt er nicht als solches! EINZIGE Moeglichkeit: es hat sich eine neue Maus auf der Klebestreifen-Barriere gefangen und er hat sie gesehen = wirklich shitty, bei seiner Anti-Liebe fuer noch kleinere Critters als mich! Yep, Bingo - weitere Maus!
    Mauzt er mich auch schon an - auf seinem Weg unter die Dusche: "wieviele von den Mistviechern glaubst Du, dass sich noch hier herein verirren werden? "
    Entschwaechungsversuch der Sit. meinerseits: 'ooooch, die 1 - 2 'Spaeher' pro Herbst ... wenn man das weiss und vorzeitig in Verteidigungs-Position geht ..... ignorier' sie halt bitte; ist ohnehin mein 'Revier' Arbeitstechnisch wie auch als echtes Territorium (und ich bin verdammt territorial )"
    Gegen seine schlechte Laune gab's heut' 1 Vit. B -Brot (= Honig-Brot = eigene Geschichte in u/Leben !!!) zusaetzlich von ihm fuer sich genehmigt.
    Ich hab' ihm auch vorsichtshalber nicht erzaehlt, dass vergangenes Jahr zu Anfang Winter-Saison ich 5 Maeuse gefangen habe. Haette ich diese aufbewahrt, wuerde ich's bald zu einem Pelzmantel fuer mich schaffen! ;-)

    Allerdings hab' ich da 'leicht schlechte' Erfahrung mit der Bearbeitung des zukuenftigen Pelzes. Selbige Taetigkeit hatte ich mir einmal ca. 1 1/2 Jahre vor Weggang nach Australien in Deutschland mit einem toll schwarzem Kaninchen-Fell von meinem Nachbarn eingebrockt. Als da naemlich noch, aehem, 'verdammt viel Hase' an dem mir geschenktem Fell drann hing und ich dies selbst 'reinigen' durfte.
    Als erstes guckte Hubby mich mal fragend an und meinte "schaffst Du das? Du bist sehr leichenblass meine Liebe!"
    Dann schluckte ich selbst ein paar Male zum mich etwas zu 'fassen' und meinte "keine Ahnung, aber ich werd' mir vorsichtshalber noch einen zusaetzlichen Eimer zum 'Tiefen-entleeren' (= danke Sathiya fuer dieses elegantere Wort ;-) ) neben meinen Arbeitstisch stellen!"

    Geaergert hat mich allerdings,dass ich dann dieses 'muehseelig und schwer erarbeitete' Hasenfell nicht nach Australien mitnehmen konnte/durfte (Quarantaene-Bedingungen).
    Well, wird einfach eine Kunstvariante mir jetzt meinen 'Winterprinzessinnen-Traum' als Hutkrempe erfuellen, wenn ich mir dann demnaechst (von selbstverdienten Geld = hach stolz!!!) einen 'Husky-Ersatz-Ausflug' auf einen huebschen nahegelegenen 'Maulwurfshuegel' genehmigen werde um von dort die 'Caspers' (Wolken von mir so genannt) zu beobachten.
    Ich muss mich nur noch erkundigen im nahegelegenen Harley-D.-Shop, wieviel eine 'Trike-Rikscha' fuer so eine Tour kostet, denn auf selbige werde ich wohl ausweichen muessen in Ermangelung von zuverlaessig Schnee und als akzeptabel schnurrenden Ersatz fuer bellende und jappende Huskies - mM.

    LG, G.

    ( ... und weg )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, dürfen keine Tierfelle privat eingeführt werden? *staun*
      Aber ich wünsche Dir viel Glück bei Deiner Jagd auf die kleinen Besucher und gute Nerven beim - ähm - nun ja: abmurksen (Zehennägel hochkant! *schüttel*). Bin ich froh, daß ich das noch nie nie machen mußte...

      :-)))) Liebe Grüße!

      PS: Hast Du ch.n. Traum heute gelesen? Der Hammer... mit dem capt´n und seinem Seidenschal per Raumschiff abgedüst, emsig schnatternd. Ich habe Tränen gelacht! Ein wunderbarer Traum...

      Löschen
    2. :-D :-D :-D wird sie endlich 'wach'? Ich meine ch.n. !

      Tierfelle betreffend: aaaalles was auch nur irgend 'biologische Feinde' beinhalten koennte.
      Das geht sooo weit, dass ich u/wertvollen Teppiche haette entweder gar nicht erst mitnehmen oder hochgradigst steam-cleanen, welches natuerlich der Qualitaet seeehr abtraeglich ist,
      Es war - lange vorm Packen des Containers schon ein hartes und laaangwieriges hin und her mit deren Behoerden, wie 'dieser Fall' denn anzugehen waere.
      (Uebrigends: schwoere Du mal besser KEINERLEI Eide bezueglich des eigenen Landes = Baende hierzu auch zu liefern !!!)


      Aber ich bin mit manchen Sachen ja ziemlich 'Detail-Hartnaeckig', sprich: sag mir gaaaanz genau warum und dann setzen wir das dann Punkt fuer Punkt auseinander und wieder zusammen .... sooo lange, bis wir uns beide auf das Ergebnis einigen koennen!
      Im Muc. Appartment wollte ich z.B. einst Balkon-Blumenkaesten haben. Hausmeister erklaerte mir strikt: ist ein absolutes NEIN!
      Faellt mir dann erst auf: keiner hat welche = hmm! Fang' ich an zu fragen und fragen und fragen - was kommt heraus:
      geht sehr wohl; Traglast gegeben bis zu einem gewissen Grad ABER: Balkonkasten hat nach innen NICHT nach aussen zu haengen! Bingo!
      Lustig war dann: kaum hatte ich meine drann (ohne Geranien, Hoerrrrr C. ;-) !) sah ich, dass auf dem Balkon direkt unter mir auch 'Garten-Aktivitaeten' sich abzeichneten. Hab' ich dann mal - zu den mir unbekannten Bewohnern - einen leeren Joghurtbecher abgeseilt mit der Frage, ob sie irgendwelche Ableger von mir haben wuerden wollen.
      Antwort "ja, bitte, gerne ...."
      Naechster Tag: Joghurtbecher; erste 'Ladung' nach unten! Weitere folgten.
      Irgendwann fand ich dann beim hochfischen meines 'Lastenkrans' einen kleinen Gartenzwerg drinnen und einen Zettel mit "Danke, fertig - wir sehen uns am Abend, 19.00 Uhr, ueber die Balkonbruestungen?" (= wir hatten uns tatsaechlich noch nicht zu Gesicht bekommen). Bingo: von da an sassen wir dann oefter mal 'entweder oder' auf den entsprechenden Balkonen und von der Dame dieser Zweierbeziehung wurde bei mir wohl einst der 'Brot-Back-Keim' einst gelegt! :-D

      LG, G.




      Löschen
  7. Kurzer Rapport bezueglich 'Grant-Niegel Chef' vs. G.

    a) das Kerlchen kann tatsaechlich auch 'anders' als grantniegeln = staun!
    b) muss 'Kerlchen' mal dezent naeher untersuchen - er scheint mir 'innerlich regulierbare' Ohrenstoepsel in seine 'Dumbos' eingebaut zu haben: Moeeeensch ist deeeer zaeh und ausdauernd mit meiner Musik-Berieselung!!! Heute habe ich ihn dann mal fuer eine Weile mit Klassik UND 'Gurrumul' (Geoffrey Yunupingu) bombardiert = klaglos hingenommen.
    ABER: dafuer hab' ICH dann aufgegeben; schliesslich bin ich es eigentlich nicht gewoehnt, den ganzen Tag eine enorme Geraeusch-Kulisse um mich zu haben!
    Habe ich die Musik auf 'klassischere Instrumental' gestellt, musste ich IHM erklaeren 'Warum' = peinlich (rotwerd).
    Mittags hat er mich dann ins hauseigene Restaurant mitgeschleppt. Hat mich dort dann eine sonst sehr suess 'warm-temperamentvolle' Kollegin urploetzlich etwas irritiert angeguckt .... = ich habe keine Ahnung, was sie meinte und konnte sie nach Dienstschluss nicht mehr auffinden zum Fragen = morgen dann erste Taetigkeit!
    Ausserdem muss ich doch wieder etwas frueher dort auftauchen, sonst reichen mir meine 3 - 4 Tage nicht aus fuer die beauftragten Taetigkeiten = seufz!
    Zudem ist Hubby - noch immer nicht - begeistert von der ganzen Aktion. Tja, es wird ihm im Moment nicht alles auf dem Tablett hinterher getragen = Poverino! (kicher kicher)

    Gaaaanz liebe Gruesse an Dich Sathiya - hoffe, 'Die Welt' ist wirklich wieder halbwegs i.O. = die Maedels sind gut - KsD! :-D




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht war der Kerl so grantig, weil er Angst vor Dir hatte. Nun zeigte sich im Lauf der Tage, daß Du nicht annähernd so schlimm bist wie befürchtet, und so kann er die Krallen wider einfahren und sein nettes Gesicht zeigen. Vielleicht denkt er ja auch - bin ich sie auf die eine Art nicht losgeworden, klappts vielleicht auf die andre... oder er hat NOCH andere Absichten. Frage wirklich mal die Kollegin, die so irritiert war, warum.

      Und Dein lieber Hubby muß da wohl durch - denn sonst kein Husky-Ersatz für G. und dafür eine Mäusefellgerberei und -näherei in der Küche. Die Pelzmütze muß ja von irgendwoher kommen... Nur die Ruhe. ;-)

      Auch gaanz liebe Grüße zurück, "die Welt" wackelt noch, aber auch ich bin eine Last losgeworden. Es hat mich all die Jahre auch zu sehr niedergedrückt, glaube ich.
      Viele Hugs und großes Danke! Sathiya und Mädels :-))

      Löschen
  8. Abenteuer 'Job' aus G.-Sicht:

    Also: Interview mit 'seltsam guckender' Kollegin hat ergeben:
    Boss ist angeblich ein 'Weiberer' ; ihren Satz "Warnung an Dich, Kleines" finde ich unheimlich suess! Die Essens-Einladung sah sie 'als Anfang von Becircungs-Tour'; ich nicht - der Laden gehoert ihm schliesslich!
    Well, diese 'Info' war mir schon vorher bekannt durch dessen eigene Frau sowie meinem eigenen GoeGa.
    Nachdem mir auch GoeGa schon voller Panik in den Ohren liegt, versuche ich die Sit. mal etwas logischer auf die Reihe zu kriegen:
    a) wenn er ist - braucht nix mit mir zu tun kriegen!
    b) ich arbeite dort vermutlich nur bis Mitte naechsten Monats. Wenn er das 'Mich-Flach-legen' in diesem kurzen Zeitraum schafft, bin ich die Erste, welche ihm gratuliert!!!
    c) eigene Reaktionen auf ihn kann ich - bis jetzt - beim besten Willen (noch ?) nicht feststellen auch wenn er gut aussieht! Aber: Himmel, man 'springt' ja schliesslich nix an, nur weil's gut aussieht (und gerade vielleicht noch zusaetl. 'kitzelt' ) - mM!
    d) Ausserdem braucht er sich aber waehrend der wohl derzeitig laufenden gegenseitigen 'Studiums-Phase' absolut nicht mehr menschlich zickig anstellen. Weiss eigentlich eh nicht, WAS er hatte - keiner tat ihm was!
    e) Sollte er 'zicken', sprich: unverstaendliche und nicht verdammt gut erklaerbare Anforderungen/Ansprueche die Arbeit betreffend daher bringen, so kann ich - dank eigener Situation - KsD jederzeit wirklich einfach den Bleistift fallen lassen und gehen.
    Sollte der Firma dadurch Schaden entstehen, werden die entsprechenden Menschen eben dann auf einer neuen Basis einen Konsens suchen muessen. Dies hatten schon einmal 2 meiner Arbeitsstellen machen muessen.

    Nr. 1 war: meine Lehr-Ausbildung war - von Anfang an - limitiert auf genau diese Ausbildungszeit, weil a) erfahrenere Person bereits vorhanden b) eigene Tochter dann 'reif' war.
    Besagte Tochter arbeitete dann schon die letzten Monate mit uns mit - machte aber ab-so-lut keinen Hehl aus ihrer Abneigung fuer mich; d.h.: auch ich ertrug die Zeit nur noch muehseelig geduldig und freute mich auf den Abschluss!
    Kam wie's kommen musste: Ich hab' meinen Arsch kaum aus der Firma; Kollegin hat Urlaub (Flitterwochen) gebucht und 'langbeiniger mich hassender Knirps' war den Jobanforderungen noch nicht gewachsen.
    Ihr Vater kommt; fraegt mich; ich hatte erst fuer 2 Monate spaeter einen Anschluss-Job; ich war wieder an der 'alten Ecke' (fuer ein verdammtes Schweinegeld) und der Auflage 'bitte mit der Tochter ein paar Takte zu reden' (= er wusste gar nichts von ihrer Garstigkeit).


    - Fortsetzung folgt (wie ueblich) -

    AntwortenLöschen
  9. - Fortsetzung 2/3 -


    Nr. 2 war: Man arbeitet 2 Jahre brav und artig im neuen Job vor sich hin und urploetzlich faellt es der Frau vom Chef auf, dass ich sie immer mit 'Frau XY' anspreche, anstatt mit dem Titel ihres Mannes! Weiche ich aus - werde ich aber in die 'Ecke getrieben' fuer eine Antwort bzw. sie BESTEHT darauf, mit dem Titel ihres Mannes angesprochen zu werden. Platzt mir der Kragen, weil ich finde, dass nur DERjenige den Titel verdient, welcher ihn sich erarbeitet hat und nicht 'vorm Standesamt promoviert' hat * und sage ihr dies. 'Droht' sie mir !!! (= nicht gut im Umgang mit mir; bin immer gut selbst 'bewaffnet'!) Kommt Chef/ihr Ehemann und erkundigt sich ueber den Grund der lautstarken Unterhaltung; wird ihm halbwegs ruhig erklaert! Guckt er - logisch - beide Frauen verstaendnislos an und versteht die Welt nicht ( = klar; haette ich aus seiner Sicht auch nicht; er war ein wirklich herzensguter, toller Kerl: menschlich ebenso wie fachlich!) Kriegt 'myLady' noch zusaetzlich einen Eifersuchtsanfall von ca. "jaaa, wer weiss, was zwischen Euch zwei so laeuft, waehrend ihr die restlichen Abendstunden ohne (die das Kind frueher abholende) Kollegin hier arbeitet ..." Ergebnis: Linie reisst bei mir 'Oberkannte auf Augenhoehe' (bis zur Nasenspitze krieg' ich meist noch 'Luft' zum Ausweichen) und ich schmeiss' beiden den Satz vor die Fuesse "ihr braucht euch hier nicht zu streiten und auch keine 'Loesung' bezueglich mir zu finden - ich geeehe und das sofort!" Sprachs; Kittel aus; Privat-Klamotten an; persoenliche Sachen in eine Schachtel werfend und auf dem Weg hinaus! Waehrend dieser Zeit hatte das Chef-Paar eine Besprechung in seinem Buero (welche auch nicht gerade leise war). Hierzu flog dann die Tuere mir fast auf die Nase, als ich gerade hinausschleichen wollte. 'Frau Chef' erdolcht mich auf ihrem Weg von dannen ziehend fast mit den Augen waehrend ich noch sehr kariert und ebenso erschrocken ihr nachsehe. Als naechstes bekam ich diesen 'beruehmten Griff' in meine Kragen-Gegend ab (= Scheisse, wenn man so handlich klein ist, scheinen Blusenkraegen als eine Art 'Lenk-Henkel' bei mir angesehen zu werden :-o ) ) mit einem geharnischtem "DU bleibst!" von meinem Chef dazu!


    Als naechstes: 'Besprechung' mit mir - omG ! Laengere Verhandlungen ergaben dann: ich entschuldige mich zwar bei ihr, werde sie aber NIIIIE mit dem Titel ansprechen **
    Allerdings bin ich der Meinung, dass es aufgrund der Winzigkeit der 'Firma' und dem, aehem 'engen Verwandtschaftsgrad' der vorgesetzten Parteien keinen Sinn hat weiter zu bleiben, weil wohl zumindest die Vertrauensbasis auf einer Seite fehlt und wir diese niiiie weg- oder gutreden koennen. Einziges Zugestaendnis: ich bleibe bis zum offiziell gesetzlich moeglichen Austritts-Termin und mache meine Arbeit nach bestem Wissen und Koennen ALLERDINGS unter der Bedingung: Madamme haelt sich von mir fern so gut wie irgend moeglich; keine Kaffee-Besuche mehr bei uns und auf hoeflichsten Minimalst-Umgang beschraenkt! Well, das hat er dann auch brilliant geschafft zu organisieren! Ich dankte ihr dazwischen oefter einmal fuer ihr hoefliches Benehmen wie auch ihr Verstaendnis; lernte eine Nachfolgerin an .... und ging (nach 2 Monaten).

    So much again for my evening - seeya in the morning = your night time (to 'rule' the world = www ;-) !)
    LG, G.



    - Fortsetzung folgt -


    AntwortenLöschen
  10. - Fortsetzung 3/3 -




    *Himmel, da waere ich auch .... ich war aber ein fauler Hund! Koennen haette ich vielleicht, aber ich war der Scheisser zu gross waehrend dieser jugendlichen Grundsteinlegung, mich auch nur per Zug tagtaeglich nach Passau o.ae. zu bewegen (2 x woechentlich fuer die Berufsschule war mir schon ein Graus !!!); Muenchen gar - mit allen seinen beruflichen Moeglichkeiten - keine Chance; zuuu feige - let's face it !!!
    Alle meine Freunde in Muenchen wussten ueber meine Feigheit! Inkl., dass ich selbst bei Urlaub meist nur Tag und Nacht vertauschte (bis auf Fruehlings- oder Herbst-Blaetter-Jagd-Touren; selbige aber dann auch immer zu den Zeiten mit den wenigsten Menschen unterwegs) und mich selten jemand wirklich in die Ferne kriegte.
    Ist nun bitte verstaendlich, dass ich ca. 10 Mann hoch 'Zwangs-Abschieds-Kommitee' am Muc- Flughafen dabei hatte (kein einziges Familien-Mitglied)? Die glaubten bis zur letzten Sekunde nicht, dass ich meinem nunmehr GoeGa nach Australien hinterherreisen wuerde! (Familie war sowieso entsetzt, weil man 'das nicht tut' !!!)
    Noch dazu, wo vorher ohnehin noch nie in meinem Leben geflogen! Zur (winzigen) 'Sicherheit' investierte ich in ein suendteures Lufthansa-Ticket mit der zugrundeliegenden Denkweise: mein Englisch ist miserabel; meine eigene Sprache verstehe ich mitunter schon nicht einmal, wenn am Hpt.-Bhf ueber Lautsprecher kommend. Also: WENN ich irgendwie mich um etwas erkundigen/rueckfragen muesste, moechte ich dies notfalls in meiner eigenen Sprachen machen koennen! = good idea of mine !!!

    ** Ich tue das auch heute in generell noch ungernst und hoeeeeechst selten - inkl. in bloody 'Operetten-Staat' ; wo vielleicht noch eher, aber nach Moeglichkeit mit ordentlicher Sueffisanz dazu = ich halte einfach nix davon ! Und wenn ich mir noch vorstelle: mein eigener Schwager/Verwandtschaft plus dessen Freunde/Kollegen ...... = aaaalle meine Haare werden 'irokesisch/mohawkisch' schon bei dem Gedanken!!! ;-)



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für eine story...!!

      Wenn er allerdings keiner der "most fuckable men"* der Welt sein sollte, lohnt sich die Mühe nicht... und den Gratulations-Champagner würde ich auch lieber alleine oder mit einer guten Freundin trinken. ;-)
      (* DEN AUsdruck habe ich eben im TV gehört und darauf hin meinen TV-Sender gecheckt - ich dachte bisher immer, das hieße "sexiest man alive"?!?! *sich wundernd die Augen rollt*)
      Ansonsten ist Deine Vorgehensweise bewundernswert geradlinig. Super. Ob mit oder ohne Irokesenschnitt. :-D

      See you, und ganz liebe Grüße nach Australien! Sathiya

      Löschen
    2. Sathiya,

      Du weisst, ein Mensch setzt sich aus viiiieln Facetten zusammen; seeehr vielen!
      Nicht die volle Palette von Facetten ist immer von aaallen Mitmenschen gefragt.
      (Anmerkung von mir: man verliebt sich - mM - auch selten in alle sondern meist in einfach mehrere und/oder schoenere als bei Anderen vorhanden!)
      WAS und/oder WARUM soll ich ungradlinig sein?
      Meine 'Muehen' zielen nicht auf ihn als Mann. Wenn er sich gut als Mensch fuer die paar Std. gemeinsame Arbeit verhaelt, ist das viiiel wertvoller als '5 Minuten Bett-Sport' (welche man jederzeit und ueberall bekaeme).
      Aber gut, 'dies' scheint auch daran zu liegen, dass wohl ein hoher Anteil von Frauen genauso 'schwanzgesteuert' ist wie dies viele Maenner sind - seufz.
      Ich fuer meinen Teil bleibe bei meiner mir teuren 'kcc-Waehrung'; wenn dies noch von einem menschlichen Menschen gebracht wird, dann faellt alles Andere schon auch passend zusammen - finito la musica!
      Ich bezweifle derzeit wirklich noch sehr, dass das besagter 'mfm = most fuckabel man' sein wird; ich werde sehen.
      In generell stelle ich allerdings die Frage: die haben dann keinen Anspruch mehr auf eine faire Erstbehandlung? Nicht einmal als Arbeitgeber oder Arbeitnehmer? Nicht mehr als NUR Freunde? Zaehlen dann MEHR oder WENIGER als Menschen in der allgemeinen Wertung? Ich weiss nicht - ich habe keine Ahnung!
      Ehrlich gesagt, halte ich das jetzt eher mit GoeGa's einstigem ihn einstellenden Boss: think about it when it happens!
      Ausserdem gilt auch fuer ihn: kann er ueberall vermutlich schneller, einfacher UND besser haben; muss nicht anspruchsvolle, auf diesem Gebiet mimosige Zierpflanze 'Ich' sein !

      LG, G.

      Löschen
    3. Ungeradlinig - es gibt genügend Leute, die wie wild in der Gegend herumeiern, ob auf deneigenen Füßen oder mit ihrem Geist/Verstand und ihrem Wollen und Wünschen. Biegen sich in alle Richtungen... daß einem schon vom Zuschauen schlecht wird. Ich mag sloche Leute nicht. Am anstrengendsten finde ich welche, die in jeder Biegung ihres Lebens fest und unbeirrt an das glauben, was sie gerade tun - was ja eigentlich nicht schlecht wäre, wenn sie nicht jedem noch so kleinen Gelüst hinterherlaufen würden, im Minutentakt.

      Ich mag Leute, die sich treu bleiben, auch wenn diese Eigenschaft genau das ist, was sie für andere, flatterhaftere, so anstrengend macht. Dafür aber auch gewissermaßen unbeirrbar, wie ein Fels in der Brandung (so lange es gesund ist). Ich bin selbst so, in Grenzen.

      Mimoseneroberung - das ist doch gerade der Kitzel an der Sache. Das macht die Eroberung doch erst wertvoll, wenn vorher ein grandioser Sieg eingefahren, eine unbesiegbare Festung erobert wurde, die vorher nach Strich und Faden belagert und auf alle Arten ausgehungert wurde, bis sie selbst die Zugbrücken senkt und den Eroberer demütig und sich vor Sehnsucht verzehrend hereinbittet... :-))) Ich war selbst mal Opfer einer solchen Strategie und weiß, daß sie verd--- gut funktioniert. :-) also Obacht...!

      Lustig war´s zu lesen. Danke!
      Viele liebe Grüße und schönen Tag für Dich, gute Nacht für mich, Sathiya

      Löschen
  11. Kann Dir heute erst eine Antwort zum 'Festungs-Eroberungs-Spielchen' geben, welches mir immer erspart blieb.
    Ich habe hierzu gestern - waehrend eines traumhaften Herbst-Lunch-Outings - meinen GoeGa gefragt, ob er mir behilflich bei der Klaerung dieses 'Raetsels' sein koennte.
    Es kam, wie ich - teilweise zumindest schon - verdaechtigt habe und seine Aussage dies bestaetigte:
    a) dafuer war ich nicht huebsch genug (= stimmt; sind meist auf meine huebschere Freundin abgefahren und 'hinterher' wurden sie von mir zwar lieb getroestet, aber 'meeehr' war mit Sicherheit nicht zu erhoffen!)
    b) zu transusig (= ja; blind sein und 'nicht glauben koennen' sind auch hinderlich)
    c) zuuu viel Aufwand fuer entsprechende Herren und mit Punkt b) zusammen ist ueberwiegend abschreckend = da hat er komplett recht; da muss man wirklich ..... (es gibt nicht ausreichend Platz fuer die einsetzbaren Worte :-o ) sein!

    Er sagte hierzu noch etwas, was er als grossen Bonus als 'Fehler von mir zu seinen Gunsten wertete' ich aber lieber wirklich nicht wiederholen moechte. Allerdings wird wohl 'Der Boss' noch am ehesten von ihm fuer faehig gehalten, in genau diese Kerbe schlagen zu koennen und ihm 'Aerger' zu machen = was mich verwundert hat = aber bitte = ich werde trotzdem sehen; mir fehlt noch immer jegliche Phantasie dafuer.


    Bei Deiner Beschreibung von geradlinig bekam ich leichte Gaensehaut, denn in generell scheine ich eher das Paradebeispiel von 'viele Wege fuehren nach Rom' zu sein und dann einfach gaaanz anders zu handeln, als urspruenglich abgemacht.
    (geht mir trotzdem in vielen Situationen ebenso ab-so-lut verloren - seufz; vor allem wenn's fuer mir selbst verdammt wichtig waere = peinlich)

    LG. G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, "viele Wege führe nach Rom" ist ein bißchen anders als heute hü, morgen hott und übermorgen "was interessiert mich mein Geschwätz von gestern". :-))
      Und wenn schon. Ich bin da flexibel...

      Aah, das Rätsel ist gelöst. Glaubst Du ihm? Also a) ist ja schon leicht - frech. Das zu seiner eigenen Ehefrau zu sagen... :-))

      Löschen
    2. Sorry Sathiya,

      ich glaube ihm wirklich! Allerdings musst Du hierbei bedenken, dass er mir dies mit Sicherheit in einem 'leicht' charmanterem Ton von sich gab und absolut nicht boese gemeint war - eher schuetzend und mir einfach aufdeuten, wenn ich schon eine doofe '42er' Frage stelle!
      Er hatte bei seinen Worten einfach etwas mehr warme Klangfarbe in der Stimme hatte, als man dies beim Lesen und seine gerade eigene Stimmung zugrunde legend dann einen evtl. anderen Sinn herauslesen koennte.
      DA steh ich aber voll schuetzend umgekehrt vor ihm - zudem er im Momentim Umgang mit mir wirklich derart 'vorsichtig auftritt', weil ihm derzeit zuuu viele 'fremde Menschen' in meinem Leben leben/existieren ....
      .... und ich diese auch noch verteidige auf Teufel komm heraus!
      Man kann sich bei mir eigentlich nur 'heraus katapultieren', wenn man das so wie meine Mutter macht:
      a) jedes Wort aus der Nase ziehen lassen
      b) nicht aus eigenem Antrieb mal den Mund aufmachen
      c) damit wie 'bocken/bockig' wirken

      Ich kaempf' DAS ja schliesslich auf Teufel komm heraus: Kommunikation! Bevor man den Mund in trauter, wohliger Zweisamkeit halten kann, steht vorher etliches an klaerenden und kennenlern-foerdernder Kommunikation!

      LG, G.

      PS: Don't worry: Hubby KANN 'kaempfen' und 'spricht notfalls portugisisch !' ;-)

      Löschen
  12. Btw: Abenteuer genannt 'Chef' - leichte Situationserschwerung:


    Nachdem die WE Kraft wohl grundsaetzlich an Erweiterungen ihrer Tourfuehrungs-Einsaetze links und rechts vom WE interessiert zu sein scheint: heute frei; ABER: Tel.-Anruf vom Boss, wo ich denn meine CD mit Roger Whittaker's Pfeiff-Version der Elisabeth-Serenade - die huebscheVersion mit den Pfeif-Duett - versteckt haette bzw. diese ihm kopieren koenne. Ausserdem: da war doch diese CD mit wohl in generell einer Art 'voice over' von Pfeifen in meinem Sammelsurium, welche er nicht gefunden hat.
    Also: zur ersten Frage habe ich noch etwas irritiert geschaut an meinem Ende des Telefons, denn ich kenne diese Elisabeth-Serenade von R.W. nur als Einfach-Version (nicht als Duett)!
    Bei Frage Nr. 2 kam mir endlich 'Der Verdacht': er hat (noch) nicht mitbekommen, dass der 'voice over' ein Mitpfeifen von mir ist (inkl. das 'Pseudo-Duett') !!! Nachdem er etwas in Eile war, hatte er keine Zeit, meine Erklaerung abzuwarten und ich stehe nun da: WIE erklaere ich 'das' meinem Kinde!!!
    'Herausfinden' lassen oder ihm sagen? Wobei beide Versionen mir im Moment sehr unangenehm sind. Bei der Ersten muss ich mindestens aus der Computer-Sichtschutz-Deckung mich herausplatzieren und bei der Zweiten ihn ansehen und die Reaktion dazu gleich am Gesicht sehen, bevor er irgendwelche diplomatischen Worte zur 'Verkleidung' findet = oh, shit! Nachdem wir diese Woche einen oeffentlichen Feiertag eingebaut haben (ANZAC) weiss ich noch gar nicht genau, wie selbige arbeitstechnisch verlaufen wird, denn da sehe ich meinen Mann schon gut am Telefon haengen und ihm verklickern, dass 'was nicht geht': er daheim; keine Frau da; sein Luxusleben zusammen mit seinem 'Steuer-Fall' gefaehrdet fuer des Anderen Firma mit Sklaven-Bezahlung! Uuuuah - Kampf der Giganten, wenn ich das nicht selbst vorher auf die Reihe kriege!

    LG, G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Festungssturm-Versuch Nr.1: sich für die Musik interessieren, welche SIE hört. SIE darum bitten, sie einem zu geben, herunterzuladen, auszuleihen, whatever.

      Reaktion G.: tue einfach GARNICHTS.
      Entweder er vergißt es bis morgen wieder (jedenfalls bis Du Dir wieder eins pfeifst) - oder er weiß es noch und hat Hemmung, Dich direkt Aug in Auge danach zu fragen (wieso sonst der Anruf?).
      Ich würde abwarten, die meisten Männer vergessen doch sowieso spätestens nach 24 Stunden alles, was sie vorher gesagt, getan, gefragt, versprochen haben. Weißt Du doch... ;-) - ich denke, er vergißt es. Oder sind Aussie-Männer anders als die Deutschen?
      Nun bin ich echt gespannt. Was für eine sich anbahnende Dreiecksbeziehung...! Ein Kuddelmuddel mit erbostem Ehemann auf der einen Seite, einem verhinderten sieggewohnten womanizer auf der anderen, eine 1,56 kleine Hauptperson in der Mitte. Die erst mal gucken muß, wo sie eigentlich hinwill, und zur Entspannung in die Dessous-Abteilung geht. Kampfmontur erneuern. Und das mit Mitte 29+N. :-)))))

      Liebste Grüße, leicht schadenfroh, weil Du in dieser Situation, und nicht ich, Sathiya
      (und trotzdem - hug rechts, hug links, und wenn das nicht reicht, ruf ich den Affen! *g*)

      Löschen
  13. :-D Ne, ist viiiel harmloser:

    waren auch noch andere Sachen tel. zu klaeren; 'Musik-Antrag' war nur eine lustige Auskoppelung!
    So wie's aussieht arbeite ich diese Woche gar nicht mit ihm im 'Buero' sondern mache nur ein paar Fuehrungen, fuer welche ich entsprechend auch erst kurz vorher auftauchen brauche und hinterher auch wieder sofort heimfahren kann. Damit bleibt fuer meinen eigenen kleinen Streit-Gickerl eigentlich nur EIN Tag/ein PAAAR Std. 'Kevin-allein-daheim' zu bewaeltigen. Bevor er merkt und zugibt, dass ihm 'das' aber trotzdem auch nicht gefaellt, ist die Angelegenheit schon um - hoffe ich. Ein bischen pampern hinterher und er sollte wieder happy sein = hoffe ich. Seinen kleinen weiblichen Schutz-Teufel nicht ausschliesslich fuer sich alleine zu haben ist allerdings schon eine leicht schmerzliche Umstellung fuer ihn; steigert aber - so wie's aussieht - meinen eigenen Wert ihm gegenueber enorm. Du weisst schon: das alte 'for granted' Spiel ...

    Btw.: 'Aussie-Maenner' sind wirklich anders! Grund: man muss 'rueckwaerts' in deren Ahnen-Gallerie suchen um viele sie urspruenglich praegende Sachen herauszubekommen! Ich muss damit eigentlich bei meinem derzeitigen 'Boss' passen und gestehen, dass es mich noch gar nicht interessiert hat = damit gehe ich allerdings auch von Desinteresse meinerseits an seiner weiteren Person aus - mM.
    Hemmungen hat/kennt er - mM- eigentlich keine bis wenige; zumindest sind sie gut, tapfer und sicher versteckt; 'da' kommt man auch erst mit viel Zeit und Geduld und viiiel Kommunikation heran = diese Zeit fehlt!
    Thema Musik: ich muss gestehen, ich kann ihn verstehen. Wenn's ihm so ergeht wie mir, dann helf' ich ihm aber gernest!
    Ich glaube, ich habe in meinem gaaanzen Leben noch nicht soooo viel Musik gehoert, wie seit der Zeit, als ich lernte den Computer zu Hilfe zu nehmen, damit er mir genau DAS sucht, was ich will (inkl. mir noch 'hoeflich charmant' vermeintlich anderen passenden Kram anbietet = man sollte eigentlich einen Computer heiraten, weil mitunter besser und zuvorkommender als jeder Ehemann! ;-)
    Weisst Du, wenn im Radio immer fuer aaaalle Geschmaecker 'ge-catered' wird (und aber nunmal trotzdem nicht machbar ist = wie auch!!!); auf kaeuflichen CD's von meist ueber 30 $ mitunter eigentlich NUR 1 wirklich gewuenschtes Lied drauf ist; wenn im Radio statt Musik meeeehr Diskussion ablaeuft, dannnnnn .... laeuft das Leben einfach dann als 'exec. dec.' lieber brutal ganz ohne Musik ab = basta grazie!


    Ausserdem weiss der 1,56 m Knirps sehr wohl, was sie will - bzw. NICHT will: ich lege mich nicht freiwillig und ohne Aufwand in egal welches Bett (nicht mal Hubby's !) mit einem dekorativen 'geistigen' Buendel Petersilie und lasse mich als 'serviert' betrachten!
    Einsatz is of the essenz = make me an 'offer' I can't refuse! ;-) :-D

    LG, G.

    PS: 'Affe' oefter im Einsatz in meinem Leben = absoluter Gluecksfall fuer mich, da auch nicht geschlechter-fixiert!
    Scheint irgendwie eher was mit meinen kurzen Beinen und verdaechtigter vermeintlicher Hilflosigkeit von 'Knirpsie' zu tun zu haben. Bin zwar unglaeubig hierzu augenrollend ABER auch gehoerig dankbar geniessend!!!
    Deine Hugs noch dazu und mein 'Bad' hiervon ist fuer heute geritzt! ;-)
    Ich schick' Dir dankend welche - in blau verpackt - zurueck, Maedel ! (auch an die Maedels, bitte)













    AntwortenLöschen
  14. Hach, 'Chef' zum x-ten und wohl Letztem:


    Du sitzt? Du bist angeschnallt (vorsichtshalber)?

    Also, was ich heute so gesehen hat, schmeisst ja fuer mich einen gaaaanz anderen Verdacht auf: Beide (Chef und Chefin) im Aussendienst vor (m)einer Tour-Gruppe. Was passiert? Ein ganzer 'Haufen' Frauen zerfliesst fast in Richtung Chef anhimmeln und eine mindestens ebensolche Gruppe an Maennern duest Richtung seine Frau !!!
    Hab' ich als erstes mal dumm geschaut, weil: WER verflixt kommt jetzt mit mir mit? Da sind nur noch wenige uebrig!
    Well, innere erste Verblueffung weggesteckt, mir's gemuetlich gemacht und gewartet; immerhin: 'Der Guide' bin ich! Beobachte ich also mein Chef-Paerchen so, faellt mir auf, dass ER - mM - eher 2-fach rueckwaerts geht; naemlich innerlich genauso wie sichtbar aeusserlich und sichtbar irritiert wirkt. SIE dagegen: 'Sonnenbad' im maennlichen Harem mit enorm viiiel Charm!
    Meine Gedanken hierzu: "ahhh do schau o!"
    Ich kriege meine Tour-Teilnehmer 'zurueck' und wir ziehen los. Am Ende gucken sich zwar beide Fan-Gruppen die Augen aus nach ihrer jeweilig angehimmelten 'Chef-Haelfte' - selbige waren aber in Sicherheit im Buero ( = war mein Verdacht). Dorthin marschierte ich auch zielstrebig um mich fluechtig hoeflich zu verabschieden.
    Kommt mir Chefin auf ihrem Weg nach drausssen entgegen und deutet Richtung Buero mit dem Satz "er hat eine Frage an Dich". Chef steht im Buero schaut seelig wirkend aus dem Fenster. Folge ich seinen Blicken, sehe ich, dass 'nur' seine Frau sich flotten Schrittes vom Haus entfernt und was hoere ich im naechsten Moment von IHM?
    Anschnallen; wirklich anschnallen, Sathiya: "isn't she adorable" (mit fast Seufzer dazu) !!!
    Soooo - now YOU tell me, please :-D !!!
    MM: Maenner-Mythologie um IHN, was wohl fuer 'toller Hecht' ! Vor allem, wenn man ihn mitunter mal in aehnlicher Situation wie oben gesehen hat. Wobei ich dann noch 'logisch-denken-off' und 'Neid-on' dazu rechnen mag (= jaaaa, wohl auch bei Maennern = auuuuch Kindskoepfe = kein sorry !!! ;-) )
    ABER, egal was jetzt Wahrheit oder Mythologie: SIE haelt ihn gut, aeh, 'beschaeftigt' !!! :-D
    Ich werd' jetzt mal meinen eigenen GoeGa etwas genauer quizzen, WAS denn da fuer Stories herumziehen und wo diese herkommen! Immerhin muss ich auch bedenken, dass auch ich angeblich einst ein ganzes Apartmenthaus voll Maenner 'vernascht' hatte und aaaalle davon wussten (inkl. von mehr Maennern als eigentlich dort ueberhaupt wohnten) 'NUR' doofes ICH wusste von nix! (= Ausserdem war ich 'unten herum' wohl a) entweder aus stainless steel oder b) mind. alle 14 Tage beim Kessel-Flicker 'Boden aufdoppeln', oder? ;-) = tztztz!

    - Fortsetzung folgt -


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hatte wohl Glück, ohnehin schon zu sitzen. Nee oder? !!!
      Solche Männer gibt es also auch... herrlich, unglaublich.
      Verliebt in die eigene Ehefrau. Hinreißend. (Es sei denn, das sollte ein neuer Trick sein... glaube ich jetzt aber nicht.)
      Genau, sag doch mal, was Deiner dazu meint, das interessiert mich auch.

      stainless steel? :-) K.O.-Tropfen? Amnesie? Oder einfach Wunschdenken und schamlose Übertreibung? Männer, Männer...

      *g* Sathiya

      Löschen
  15. - Fortsetzung 2/2 -

    Bezueglich Musik: Setzte ich an, ihm zu erzaehlen, dass er zwar die CD haben kann; leider ohne 'voice over', weil ... Unterbricht er mich schelmisch grinsend und meint "ja, ich weiss; wollte nur wissen, wie Du mir das verklickerst und dabei rot wirst, aetsch! Ich haette das Ding aber trotzdem gerne, wenn's geht. Ausserdem bin ich heilfroh, dass Computer keinen Fusspedal-Einsatz haben, denn die wuerdest du staendig wegtanzen und ich bald pleite dadurch!"
    Rummms - jetzt war ich bei 'dunkelrot-Faerbung' angelangt :-o ! Ich guckte noch schnell zur Kontrolle, aber man konnte meine Aktivitaeten unterm Tisch eigentlich von seiner Seite nicht einsehen und schon 'kommt's weiter': "Du weisst nicht, dass dabei fast Dein ganzer Koerper in Bewegung ist? Keine Ahnung, wie du die Tastatur trotzdem zielsicher operieren kannst, aber es scheint irgendwie zu funktionieren."
    Sathiya, zu diesem Zeitpunkt dachte ich mir dann schon "man reiche mir bitte einen Ersatz-Teppich, wenn mir selbiger schon gerade unter den Fuessen weggezogen wurde!" = es darf gelacht werden; ein paar mehr Lacher machen dann heute das Kraut auch nicht mehr fett ! ;-)

    Also, mM: der Racker hat ein 'bischen Castagir' eingebaut bezueglich frech sein! Uebrigends: sollte man SELBIGEN dann nicht vielleicht gut 'unschuldig sprechen' was den 'Musik-Trick' (Schwulenmusik !!!) betrifft, Maedel(z) ??? ;-) :-D :-D (ich sag's ja: immer die gaaanz Unschuldigen verdaechtigen - tztztz!)
    Danke hierfuer vorab; zumindest von mir fuer ihn!


    LG, G.

    PS: Tageszeitung heute wohl nicht zusaetzlich noetig! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Charmeur.
      Charmant, humorvoll, wohldosiert frech und ein guter Beobachter, genau Dein Geschmack, so wie ich Dich kenne. (btw, meiner auch)
      Paß bloß auf, Du... und Hubby hat schon recht, etwas besorgt zu sein. *lach*

      Ach, diese Sorte Mann hat mir gerade noch gefehlt... da könnte ich es mir mit meiner Einstellung eventuell möglicherweise rein theoretisch doch irgendwann noch einmal überlegen. (LOL *intensiviere Festungsbau, verstärke Mauern und Defensiv-Systeme* - damit ich umso haushöher verlieren kann, was?!)

      Grüßchen, Küsschen, und thank you, you made my day, bis heute abend, Sathiya


      Löschen
  16. (7.16 Uhr Start)
    Hmm, ich weiss jetzt ausnahmsweise NICHT was ich sagen soll !!!

    Zu Deinem Absatz von "Ach, diese Sorte Mann .... damit ich umso haushoeher verlieren kann, was?! "
    wuerde mir verdammmmmt viiiiel einfallen - wie Du Dir vorstellen kannst (so Du alleine in u/beider gemeinsame Blogger-Vergangenheit zurueckguckst) Er tut mir - aus div.'s Gruenden - irgendwie sehr weh. Mach' Dir aber darueber keine Gedanken, da pinselt das taegliche Leben mir mit Sicherheit andere 'Tuenche' drueber und nicht ueberall 'kratze' ich gerne nach! (aber wirklich fehlender trauriger 'Anders-Smiley' hier!!!)
    Jetzt muss ich gestehen, dass ich dazwischen mir eine 'Heul-Session' genehmigt habe inkl. meine fast 30 cm hohen hoelzernen Buchstuetzen eine ganze Weile 'an-kontemplierte'. Sie stellen dar, was ich 'einen Mann in Schmerz' bezeichne: Im Schneidersitz; nackt; zusammengebuendelt; die Haende vor das Gesicht; den gesamten Kopf samt diesen Haenden auf die Knie. Ja, erschreck' Dich nicht - auch ich bin nur ein Mensch; ich bin schon froh, dass ich gar viiiele meiner Empfindungen und Gedanken in Worte fassen kann. In groesstem Schmerz ist mir diese Gunst/Kunst ohnehin versagt; ausgeloest - sowieso - meist durch 'Personen seinem Herzen am naechsten stehend' (alles andere taete ja nicht sooo weh = waer' einem ja egal(er) ) - auch wenn man genau weiss, dass die andere Seite es mit Sicherheit nicht boes gemeint hat!
    Sathiya, BITTE: fuer die naechsten 2 Wochen keine weitere Diskussion ueber dieses Thema (nicht per Blog und auch nicht 'hinterm Vorhang, bitte). Da setzen wir uns jetzt beide erst mal auf unsere '5 Buchstaben' zum weiteren Durchdenken in u/jeweils sep. Ecken dieser Welt !


    Ich wollte Dir allerdings schon bei Ersterwaehnung dieses 'einzureissendes Festungs-Spielchen' sagen: Auch wenn 'Enden' hiervon selten gut sind - so schoen und traumhaft ist der Anfang und die Uebergabe der Festung - mM !!!
    Frueher zog so eine Situation ja mitunter 'eine huebsche lebenslange Erinnerung' nach sich. Heutzutage wuerde ich sagen: erklaert zumindest den Kindern diese Situation und SICHERT sie mit entsprechenden Verhuetungsmitteln ab.
    Fuer die psychisch moeglichen Schaeden, welche in aaaallen Alterstufen eintreten koennen, moechte ich wirklich voll Begeisterung und Bewunderung u/Bloggerfreund C. zitieren (auch wenn's bei ihm um unliebsames Tanzen lernen ging) " ... sie war's wert! "
    Ich haett' ihn fuer diesen Satz erdruecken koennen/moegen/wollen !!!

    - Fortsetzung on the road -




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es tut mir leid.
      Ich halte, wie gewünscht, die Finger still. Thema verfehlt, sozusagen. Stille Bedenkzeit. 2 Wochen Funkstille.

      Ja, c.´s Satz ist mir auch nahegegangen. Charmant und ehrlich.
      Ich mag ihn auch. :-)

      (Fortsetzung unten)

      Löschen
  17. - Fortsetzung 2/2 -

    Weiters:
    Was Hubby's vermeintlich berechtigte Sorge betrifft:
    Meine, seit ueber 25 Jahren, sind egal? Ich kann froh sein, dass dieser Mann optisch meist den meisten Damen nicht zusagt und sie deswegen ganz gehoerig ueber ihn drueberstolpern/nicht 'sehen' (wollen/koennen) ! ABER: deswegen mich als 'man(n) hat Hausfrau' = schon fast zum Domestiken abrutschen lassen - egal aus welchen (vermutlich nur schleichende Gruende) finde ich einfach nicht in Ordnung. Desweiteren, dass mir geraten wird, "... doch meine 'Cyber-Hasen' (???!) abzuschaffen...." finde ich auch nicht in Ordnung; keiner tut/nimmt ihm was (im Gegenteil !), auch wenn er wohl doch seinen eigenen nachstehenden Vers - trotz mich gut 'sicherndem Tuempel' - etwas fuerchtet:
    "Frueher war das sooo geregelt, dass jeder seine Eigene voegelt! Heute ist es arg verzwickt, weil aalles durcheinander fickt! "

    Ist aber ohnehin nicht so; schon gar nicht fuer die sog. europ. 'Cyber-Hasen' of mine. Weisst Du, man darf sich schon auffuehren und austoben mir gegenueber = klaert die Luft .... reiche ich mitunter auch mal geistig sog. 'Stoeckchen' in variablen Hoehen zum mentalen 'Drueberspringen koennen/muessen' um Krafteinsatz ausreichend ordentlich mir zu beweisen koennen/duerfen ;-) ! ABER: als er mir bloggen ab-empfehlen wollte, ist bei mir aber ordentich 'Das Sprungstoeckchen' fuer ihn auf 1.70m hochgegangen (= inkl. Sicherheits-Clearance fuer streifende Zehen beim Sprung ueber meine eigenen 1,56 m ;-) )
    Selbst wenn ich es - derzeit - womoeglich schon aus einem gaaanz anderem Grund hingeschmissen haette: 'Das Stoeckchen' bleibt und 'Der Job' ist nur eine Verschaerfung des Stoeckchens !!! (Zufaellig gefaellt er mir auch noch gut).

    Was Deine gute Beschreibung meinen Maenner-Geschmack betreffend angeht: HABEN tun sie das so gut wie alle (= hmm, mit Humor happerts schon mal oefter!); aber in unterschiedlichen Mix-Verhaeltnissen. Ansonsten stimme ich da 'DersilberneLoeffel' schon gerne zu: es gibt nette, gute Maenner an jeder Strassen-Ecke!
    Auch bleibe ich bei meinem frueheren Satz von 'Prinzen wie Prinzessinnen werden nicht geboren, sondern gemacht/geformt' (vorzugsweise so liebevoll wie moeglich!) ;-)

    Himmel, das war heute wohl mein fuer mich selbst schwierigster Kommentar aaaller Zeiten und 'Lea von den Cats' konnte mir dazwischen immer nur muehseeligst die Sicht klaeren und das Gehirn de-blocken fuer's Weiterbloggen.
    Ich habe den 'Senf' jetzt auch schon eine Weile versucht so neutral wie moeglich anzusehen und herauszufinden, ob ich mir dies auch durchstellen getraue. Er bleibt - keine Beschwerden akzeptiert!

    Gaaanz liebe Gruesse,
    G.

    (10.17 Uhr Ende - auch wenn mit Ablenkungen anderswo und laaangen Denkpausen; obwohl vielleicht nicht danach sich anhoerend ;-) )



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch einmal: es tut mir leid.

      Letzte Bemerkung hierzu, dann ist wirklich Ruhe (von meiner Seite her):
      Deine Sorgen sind mir nicht egal, wie auch, sind es doch die Sorgen einer jeden Frau mit Ehemann/Lebensgefährten.

      Ich zitiere mal kurz aus meinem Tagebuch:
      "... ich sehne mich nach Romantik und Gefahr, nach Lieben und Vertrauen, Abenteuer und Verrat. ... nach den großen Gefühlen, Akzeptanz und Zurückweisung, Eroberung und Verschmähen, Duldsamkeit und Intoleranz. Ich sehne mich nach LEBEN. ..."
      (der Eintrag ist 10 Jahre alt, zu der Zeit, als meine Freundin sich einen Liebhaber nahm, und mein/unser Leben eine Abfolge von alltäglicher Langeweile, Essenkochen, Wäschewaschen und Treppeputzen geworden war)

      Alles wird gut, Tränen trocknen, Maskara nachziehen, - das Leben ist schön! Trotz und vor allem und deswegen und überhaupt.

      Ganz liebe Grüße, Sathiya

      Löschen
  18. Don't worry, not your fault alone - sitting in the same boat; ich war schliesslich 'auch dabei' !

    Etliche 'Sachen' aus Deiner Tagebuch-Beschreibung 'brauche' ich allerdings doch nicht unbedingt; denke es 'geht' auch mit nur Teilen davon ausreichend gut = Hoffnung ;-) !!!
    Muss gerade lachen, denn waehrend ich hier tippe stelle ich fest, dass 'nebenan' in Deiner Blogaufmachung bei 'Wir Frauen - mit einem *Zwinkern*' angezeigt wird. Hieraus dann auch noch in Zeilen-Hoehe: "Wir Frauen sind Engel, und wenn man uns die Fluegel bricht, fliegen wir weiter auf einem Besen! Wir sind ja schliesslich flexibel!" = oweia!
    Was tun 'dann' eigentlich die Maenner in solchen Faellen? Ich meine - mM - die 'Dinger' erscheinen mir haeufig schon immens leidensfaehiger (ausser wenn's um Grippe geht !!! = zumindest bei uns ;-) )
    Z.B.: ER hat Temperatur betreffend 'Dauer-Menopause' seit ich ihn kenne. Was passiert? Irgendwann wurde ich dann mal soooo wuetend ueber seine staendige Behauptung zur fuer mich noetigen dickeren Bettdecke (= australische = eine fuer beide auch schon in D. = selbstgenaeht ) von "passt schon" (noch dazu, wenn sogar mir selbst schon viiiel zu heiss war = dies noch/schon Jaaahre 'vor Menopause'); dass ich wutentbrannt einfach eigenmaechtig seine Haelfte 'ausduennte' um sein Befinden wenigstens ein klitzekleinwenig besser zu stellen (= wenn er sich schon wehrte, 2 separate 'deutsche' zu haben). Erwarte ich schuldbewusst 'Gardinen-Predigt', kommt stattdessen ein 'erstauntes' (?) "ui, da ist nun irgendwas 'besser' - was denn Liebling? " .... und da gaebe es noch viiiiel Beispiele!
    .... und wenn ich meine Freundinnen mal explicid 'darauf' anspreche, kommen ziemlich aehnliche Sachen heraus! Hah nu: wie ist das nun so mit dem 'sooo sind's die Maenner' ? Scheinen mir DOCH auch 'nur' Menschen zu sein! = was haben wir dann immer wieder soooo furchtbare Mis(t)verstaendnisse miteinander??? = Zurueck zu meinem lebenslaenglichen Haupt-Kampfthema 'Kommunikation' ???!
    Antworten erbeten, bitte!

    LG, G.

    PS: Chef war suess heute und SHE is indeed 'adorable' = he's right! (davon spaeter)



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach*

      Erklärung Nr. 1: Männer vom Mars - Frauen von der Venus. Sprechen halt vollkommen unterschiedliche Sprachen. Man(n) und frau kann nur hoffen, ab und zu mal richtig zu raten und ansonsten auf liebevolles Verständnis bauen. Ein Wörterbuch man/woman und woman/man oder workshop for better understanding wären auch nicht übel.

      Erklärung Nr. 2: Menschen sind wie eine Münze: zwei Seiten, Wappen und Zahl, die sich nie zu Gesicht bekommen, aber zusammengehören. Liegt die eine Seite unten, beschwert sich die andere und umgedreht. Steht sie aufrecht, schauen die beiden Seiten nie in dieselbe Richtung. Eine gute Beziehung/Ehe lebt davon, daß sich die Münze im Gleichgewicht hält und ab und zu die jeweils im Schatten liegende Seite der Sonne zuwendet.

      Erklärung Nr. 3: das Yin-Yang-Symbol. Zwei Komponenten, die durchaus allein existieren können, sich aber erst zu zweit zum vollkommenen Kreis ergänzen. Schwarz und weiß, Licht und Schatten, Mann und Frau. Schaut das eine nach oben, sieht das andere nach unten (analog zum Münzen-Beispiel). Erst gemeinsam und zusammen ist man vollkommen - mit all seinen guten und schlechten Seiten. Wie ein Eintopfgericht oder Curry: alle möglichen Zutaten, die einzeln womöglich eklig sind, ergänzen sich zu einer wunderbaren Speise.

      Erklärung Nr. 4: es gibt keine Erklärung. Wir müssen es so hinnehmen, wie es ist. Männer sind amüsant, Frauen auch, manchmal fürs eigene, oft genug fürs andere Geschlecht. Wenn man sich über die anderen ärgert, liegt es meist an einem selbst (wie mit einem Computer: der Fehler sitzt meist VOR der Tastatur).
      Machen wir das Beste daraus!

      Ich freue mich auf Deine nächste Erzählung vom chef und seiner adorable woman. :-))

      Habt eine schöne Zeit bei euch dort, far far away, bis bald, Sathiya!!!


      Was Männer machen, wenn man ihnen die Flügel bricht?
      Ich denke, das nennt man midlife-crisis, die meisten gehen halt los und suchen sich eine jüngere Frau, bedeutend jünger, der es womöglich nicht auffällt, daß seine Flügel gebrochen sind (erst recht, wenn er sie mit Auto und anderen Statussymbolen beeindrucken kann). Die wenigen anderen - keine Ahnung, was die machen. Im Kabarett anheuern? ;-) Oder auch auf einen Besen steigen?
      Das würde ich am liebsten C. fragen.

      Hallo, liest Du mit? Was tun Männer, wenn ihre Flügel gebrochen sind?

      Löschen
  19. Hi Sathiya,

    grinste mir was ueber die Frage an C.; verdaechtige ihn naemlich, dass er sich talentierterweise sofort welche nachschnitzt! ;-)

    Ansonsten:

    Well, Fortsetzung 'Chef':

    Kam also gestern bald nach meinem Blogger-Ende bei Dir bei IHM an - wirklich zeitig genug fuer die sog. 'vor dem Mittagessen-Tour' (eine zweite erfolgt nach Ablieferung der ersten Gruppe mit Leuten, welche dann schon Mittagessen hatten). Komme also ins Buero und er sieht mich an, wirft sich in seinem Sessel zurueck und fragt mich entsetzt in ca. "was iss'n mir diiiir los; wie schaust duuu denn aus?!" Gucke ich kariert und frage um das 'Warum' - kommt als Antwort "jaaaa hast du heute irgendwann schon geheult und 'das' nicht weggekriegt? Sooo kannst Du nicht vor die Leute gehen, Kleines !!!" Schau' ich ihn noch 'karierter' an und setze zu einer Antwort an, bleibt mir diese erspart indem seine Frau zur Tuere hereinplatzt. Erkennt sie die leicht gespannte Situation und fraegt ... ER erklaert seinen Verdacht ... ich bestaettige zwar Richtigkeit von Verdacht, meine aber 'Kontrolle gegeben'. Checked seine Frau mich genauer und meint "zwar nicht ihr uebliches selbst, aber es geht! Mach' ihr doch bitte mal eine ordentliche Tasse Tee, Liebling!" (Jawohl, zu einer solchen kam ich an diesem Tage noch nicht - lechz !) SIE erklaert mir, dass notfalls einer von ihnen die Tour machen koennte, wenn ich mich wirklich nicht fit genug fuehlen wuerde ... ich lehne dankend ab. Waehrendessen sehen wir draussen schon die ersten Leute am Sammelpunkt erscheinen... wir gucken hinaus und 'zaehlen' Frauen-Mehrheit und auch noch 'unruly age-category' worauf ER fast hilfeflehend SIE anguckt und meint "koenntest DUUU vielleicht uebernehmen, bitte?" SIE meint aber "wird gar nicht noetig sein, G. schafft das schon, Liebling; brauchst weder selbst Angst haben, noch Zweifel an G.haben. Ich habe eigentlich einen anderen Termin ausser Haus und muesste deswegen die Tour vorzeitig abbrechen; riskieren wir das?" Zweistimmige Entscheidung gegen den einzelnen Herren: Diese fremden Menschen kennen mein 'uebliches mich' nicht; d.h. hoefliche 'Fasade' tut's auch! Sie verabschiedet sich ihn kuessend (und troestend, dass G. ihm die 'Damen' schon abnimmt) und verschwindet.
    ER hat irgendwie eine Mischung aus Gewitterwolken und Sorgen quer ueber sein 'Gehirn-Display' geschrieben und kommt auch schon daher - erst koerperlich/Distanz-veringernd und mit dem Satz "... und wie kriegen wir den 'Wasserstand' aus deinen Augen?" Wobei er noch naeher kommt um 'sehen zu wollen'. Well, in so einem Fall gibt's bei mir ueblicherweise Zurueckweichen plus meine Augen werden derart zugekniffen, dass man fast gar nix mehr davon sehen kann (= vorher schon nicht immer leicht, da absolut keine grossen Dackel-Augen). Werde beim Zurueckweichen von ihm 'verfolgt' und ziehe innerlich schon meine Hand zur Verteidigung auf ... schnellt stattdessen SEINE vorwaerts und patscht mir eine Ohrfeige ins Gesicht !!! O.k., nicht von einer Staerke, welche 'rouge-unbalancierend' waere, aber mein Schreck war nicht gerade gering.
    Ausserdem hat er sofort seine Haende auf meinen Armen zum Festhalten, welche ich verschraenkt vorm Busen hatte. Schau' ich - noch immer total geschockt ... kommt die 'Erklaerung': "Aha, dachte ich mir doch, dass Du auf diese Tour Deine Augen wieder aufmachst vor Schreck und ausserdem ist aus demselben Grund jetzt eindeutig der Wasserstand weg! Und Du erlaubst, dass ich mir keine Ohrfeige umgekehrt von dir einhandele - noch dazu, wo Du wohl etwas Lenkprobleme mit Deiner re. Hand haben musst aufgrund von unterschiedlichen Staerkegraden beim Handschuetteln"

    - Fortsetzung (wie zu erwarten - seufz) -

    AntwortenLöschen
  20. - Fortsetzung 2/2 -


    = Ufff, beobachten kann er wirklich gut! Schluck ich noch einmal kurz, frage, ob er mich jetzt fuer 'in Ordnung und kundenfaehig' haelt und verabschiede mich bis spaeter nach seinem 'all clear'.

    Kaum von der Tour zurueck: laeuft mir 'Kollegin Wochenende' vor die Nase und meint, ob ich dieses WE vielleicht alle restlichen Touren uebernehmen koenne. Oooops, eigentlich nicht, denn Hubbily grault schon wegen der 'regulaeren' welche gerade nicht mit seiner eigenen Planung uebereinstimmen. Erkundigung ergibt: Traum-Mann des Lebens und mit ihm das WE verbringen wollen. Hmm, hab' ich zwar ein bloedes Verstaendnis fuer 'Traum-Maenner', aber WO kommt der soo ploetzlich und unerwartet her, dass keine Planung mehr moeglich ist? Umgekehrte Frage "hast du schon mit dem Chef gesprochen?" A.: sehr unsicheres "nein, ich dachte, ich regel das mal lieber mit dir erst und du sagst ihm das." Bei mir kommt eindeutig Unbehagen hoch, weil ich weder meine eigenen Plaene aufgeben, noch den Chef hineinziehen will. Ausserdem sehe ich 'Chef' hochinteressiert hinterm Fenster stehen = auweia! 'Kollegin Wochenende' kommt mit einem weitern, aber sehr falschem Schlag "ich hab doch die letzten Freitage und Montage zusaetzlich die Touren uebernommen, da dachte ich mir, dass das mit dir dann i.O. ginge!" DAS hat mich etwas geaergert, denn diese Touren hat sie sich sehr ausdruecklich aus Finanzgruenden erbettelt und NIE als Aus-/Eintausch fuer DIESES WE deklariert, was mir selbst ansonsten auch ein anderes Planungs-Plateau gegeben haette. Darum mein leicht giftiger Satz von "Du hast jetzt bis Ende der naechsten Tour Zeit dich zu entscheiden, was dir lieber ist: WE mit Traum-Mann durch meine ZUsage zu deinem mir aufgedruecktem eigentlich unfairem deal aber dafuer umgekehrt kaum mehr ZUsagen von mir fuer die Freitage und Montage! Waehle! und mach in Zukunft den Mund bitte etwas frueher auf, denn ich kann nicht Gedanken lesen. Und btw., sag' besser nix zum Chef, weil das blamabel ist, wenn wir zwei das nicht ohne ihn hinkriegen!"
    Sprach's; liess sie stehen und marschierte Richtung naechste Tour.

    Tour Ende; keine 'Kollegin WE' in Sicht - ich marschiere ins Buero... vermute sie dort zu treffen. Njiente! Stattdessen schaut mich der Chef grinsend an und meint lapidar "Traum-Mann - ist sie wieder mal verliebt?" AHA-Gedanke bei mir 'haben wir derart dusslige Planungen also wohl oefter liebe Kollegin' = sorry: naechsten WE-Slot fuer Traum-Mann bitte einplanen; Traum-Nacht war ja wohl schon, aehem, 'exerziert' nunmehr bitte gegenseitige Erziehung, wie man sein Leben einander anpasst (= Augenrollen bei mir, weil dabei doch meist wir Frauen den Traum-Maennern zuliebe einiges wegstecken - seufz; ABER gut: 'C.-Satz' doch auch meist gueltig fuer uns!)
    Chef entschuldigt sich noch fuer die harte Massnahme 'zum Abwenden womoeglich bald wieder heulender Augen'. Erklaert mir dies seeeehr lang und seeeehr breit und dass er das wirklich nicht bei jeder als Loesung machen wuerde, er aber hoffte, dass ich ihn deswegen nicht unbedingt erwuergen oder 'legal' belangen wuerde.
    Meine ich noch brummelnd was von ca. "Gut, dass ich manchmal so langsam mit meinen Reaktionen bin ich Transuse; DEIN Glueck!" Er grinsend "Nyes; aber sehr gut braucht man sich auf das 'Transuse' auch nicht verlassen!"
    'Kollegin WE' macht die WE-Touren; sie teilte mir dieses dann daheim tel. mit. Anmerkung: finde ich auch nicht gerade charmant, da dann bei einem Disagreement das Chef-Paar entweder noch einmal von mir aufgesucht werden haette muessen oder auch diese per Tel. vor vollendetet Tatsachen von Umplanungen gestanden waeren.
    In Zukunft also: vorsicht mit 'Kollegin WE' !

    LG, G.
    (mit wieder einmal etwas von den Maennern gelernt = funktioniert sicher nicht noch einmal bei mir dieser Trick)


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kommt erstens alles anders, als zweitens daß man denkt.

      Was für ein Chef! :-)) und Chefin!
      Scheinen beide nicht nur gut beoabachten zu können, sondern auch noch genau zu wissen, was bei Dir einzusetzen ist, sollte in den Augen Landunter herrschen. Tee, Backpeifchen, ein kleines cheer-up, Musik ausleihen, nette Entshculdigung fürs Kopfzurechtrücken via Backpfeifchen... ;-) das hört sich alles ja sehr charmant an. Und dies nach Deinem anfänglichen Gegrummel und Genörgel. !!! Oder ist das "gutWetter" nur vorübergehend?

      Na, mit dem Erwürgen warte besser noch, morgen oder übermorgen ist auch noch ein Tag. Oder auf nächstes Jahr verschieben, falls er doch der womanizer sein sollte... :-)

      - - - - - - - - - -
      Zu Deiner Bemerkung über Traummänner: Ich habe mich gerade gefragt, was ICH persönlich für meinen Traum-Mann tun würde. Ich sage Dir, ich habe keine Ahnung. Vom Nordpol zum Südpol zu Fuß laufen, vielleicht? Oder Motorrad fahren lernen? Oder ihm zuliebe irgendwelche exotischen Speisen zu essen lernen oder extravagante Sportarten betreiben oder in trauter Zweisamkeit abends auf dem Sofa hocken, jeder mit seinem Glas Nutella in der Hand? :-)
      Es kommt ganz darauf an. Aber - dem angeblichen oder gar fiktiven Traum-Mann einer ANDEREN zuliebe würde ich das nie im Leben machen. Sie sollte selbst mit dem Kandidaten klarkommen, denn sonst könnte passieren, was ich schon erlebt habe: er stünde dann vor deiner Tür und faselte was von "hab wohl die falsche Kollegin kennengelernt", während sie verdattert danebenstünde.

      Super, daß Du wieder was von und über Männer gelernt hast. Ich auch, ich auch, allein vom Mitlesen. Danke!

      Liebe Grüße, Sathiya


      PS: Schade, daß c. sich nicht zu Wort gemeldet hat. Aber Du hast wahrscheinlich recht - schnitzt sich einfach neue Flügel. Oder hat aus Erfahrung ein Dutzend Ersatzflügel greifbar... oder seine Flügel brechen einfach nicht. Ich wünschte, ich könnte das von den meinen sagen... ;-)

      Löschen
    2. Na ja, es gibt vermutlich keine 'unkapputtbaren Fluegel' (auch fuer C. nicht - mM) und entsprechende 'Reparaturen' schauen mitunter von Fall zu Fall auch unterschiedlich aus. Ersatz schnitzen koennen waere zwar schoen, gelingt aber wohl sogar C. nicht immer bestens weil eben auch nur ein Mensch! KsD!!!

      Mein Chef-Paar: mir erscheinen sie - beide - super i.O.; etwas 'ungewoehnlich' vielleicht, aber hey: ich bin nach meiner Ewigkeitsabwesenheit aus dem bezahlten Berufsleben mit Sicherheit auch nicht sehr 'convenient' . Ausserdem darf man nicht vergessen, dass sich die ganzen darin verwickelten Parteien keine wildfremden Leute sind = man kannte sich schon vorher auf Zwischenstufe zu 'naeherer Freundschaft' !

      Was Traum-Mann und 'dessen Preis' anbetrifft: think about it when it happens and check each others 'price list' since we're talking about 'two for tango'.

      LG, G.

      PS: In generell muss ich allerdings sagen, dass - wenn's nicht um wirklich dringende Sachen von sehr viel kommplizierten zu erwartenden Schaeden im Schlepptau oder Verlust von viiiel Geld ('kleines' Geld kaufe ich schon mal oefter maechtig gegen sprich: ich habe genug, um mich aus seeehr vielen Sit. damit immmmer freizukaufen!)
      Es ist schwierig genug, immer aller Menschen Erwartungen in taegl. Planungen zufriedenstellend einzubeziehen. Ausserdem: HAETTE 'Kollegin WE' mir tatsaechlich ihren 'trade in' vorher erklaert - kein Problem. Aber ich kann nicht Gedanken lesen, dass sie sich dies so ausgetuefelt hat und automatisch erwartet, dass er funktioniert - ohne Absprache.
      Also: Business as usuall - sie macht ihre Touren. Sogar bei kranken Partnern, Kindern - kein Problem.
      Ich fand einfach ihre automatische Erwartungshaltung etwas zuuu hoch und ausserdem hatte ich - aufgrund ihrer Zoegerung mit dem Boss zu reden sowie dessen 'Body-Language' hinterm Fenster - den Verdacht, dass es oefter 'Traum-Maenner' bei der Dame gibt, bzw. sie mich als Neuling damit nur leichter Ueberrollen wollte.
      ICH habe auch Verantwortung fuer den Mann an meiner Seite; der hat AUCH Gefuehle!


      Löschen
  21. Well, seltsame Schlaflosigkeit verschafft Dir den 'Genuss von mehr Senf' innerhalb kurzer Zeit.
    (werde wohl dafuer ab der Haelfte des Tages etwas transusiger und gefaehrlicher leben dadurch - seufz):

    ANZAC Day - fuer mich eigentlich der national wichigste Tag im Jahr. Dieser scheint uns Voelkergemisch aaalle auf einen Schlag zu vereinen, denn u/Heimat (ob Wahl- oder Geburtsheimat) zu verteidigen gegen innere (= u/eigenen jeweiligen typisch anderen/fremden Mutterland-Marotten) und aeussere 'Feinde' - darauf koennen wir uns wohl ziemlich einheitlich alle einigen trotzdem wir religioeserweise dies absolut nicht sind.
    Als erstes: Chef faellt fast in Ohnmacht mit dem Satz "wer zum Kuckuk hat Dich heut' zum Heulen gebracht? Dein Mann kann das ja wohl kaum gewesen sein, oder?" A.: klaegliches "Nein, aber beim Spaet-Stueck liefen im TV schon die ersten ANZAC Service Berichte und da ..." Fortsetzung durch IHN ".... hat's dich kleinen Waschlappen ueberwaeltig und zerflossen, oder?!" A.: fliegende Zeitung in seine Richtung durch mich!!! ER: "Aha, die Rache fuer gestern in ehrlicher Ausdrucksform! Bist Du JETZT wieder i.O.?" Ja, ich war ausreichend grantig, dass er mich - wieder - 'erwischt' hat !!!
    Leider hatte der Tag ein Negativum fuer uns: die erste Tour entfiehl, weil irgendwer auf deren Seite die Zeit-Slots nicht ausreichend co-ordiniert hatte und bei einer offiziellen ANZAC-Wuerdigung zu wenig Zeit veranschlagt hatte und darum bei uns sich ausbuchte. Well, das war unternehmerisches Pech - vor allem fuer den Boss, weil dieser sonst womoeglich den ganzen Laden heute vielleicht ganz geschlossen haette - so wie das sehr viele Unternehmen in Australien dann machen; bzw. erst ab 1 Uhr vielleicht nur halbtags oeffnen. Ausserdem: arme Kollegen in der Restaurant-Kueche!
    Chefin tauchte kurz fuer eine Tasse Tee auf, lachte ueber den Mordversuch an ihrem Mann und meinte noch "ihr zwei solltet euch eine bessere Bewaffnung sowie Berechtigungs-Slots zum gegenseitigen Killen zuordnen." = Hmmm, G. ist beim Denken! (und IHM daemmert schon Uebles - so wie er mich mistrauisch-schelmisch anguckt).
    Ausserdem bedankt sich seine Frau fuer die CD's und lacht ueber die voice-over story. Btw., SIE wusste von anderen privaten Aufeinandertreffen von uns, dass ich dazu tendiere vor mich hin zu pfeifen. Dies war eigentlich anzunehmen - nur ' Boss und ich' waren bis dato einfach noch nie in einer 'Gemeinsamkeits-Verpflichtung' ausreichend einander bekannt und/oder auch nur annaehernd ausreichend interessiert mehr voneinander wissen zu wollen.
    Mein GoeGa musste uebrigends zu ersten 'Quizzen' bezueglich des vermeintlichen 'Weiberers' wirklich gestehen, dass nicht EINE auch nur diesbezuegliches andeutende Aussage vom 'Taeter' kam, sondern von 'rundum; 'Freunden', maennlich' = "Aha, do schaug o" bei G. ! Jetzt muss ich nur noch 'Frau Chefin' auf den Zahn fuehlen, was diese denn tatsaechlich jemals zum selben Thema irgendwie gesagt haben koennte, denn auch deren 'Aussagen' kenne ich nur von 'dritten Personen' = glaub' ich jetzt fast nicht mehr. Was allerdings noch die Restaurant-Kollegin uebrig liesse!!!! Scheint interessant zu werden; bin aber mittlerweile eindeutig interessierter an 'Frau Adorable', denn diese scheint mir auch so gaaanz anders zu sein, als ich urspruenglich einmal dachte aufgrund von Eigeneindruck mit Fremdeinwirkung = 'Um-Schubladisierung' = beliebtester Sport von mir!

    Vor meinem Heimweg hat mir dann Hubby tel. noch eine Einkaufs-Aufgabe gestellt und ich brach darum in einen Supermarkt ein. Himmel, ist das ein Unterschied, wenn man sich unter Berufstaetigen tummelt: deeeeren Nerven = null!










    - Fortsetzung (= Gaertner und Computer = nicht gut compatibel = zeigt manchmal auch 'Der Job' ;-) !)



    AntwortenLöschen
  22. - Fortsetzung 2/3 - (#&%@^!!)

    Ausserdem war ich eine der Wenigen, welche - trotz nur wenig Sachen - einen Shopping-Trolley sich organisierte. Gucke ich mich um: schoss mir - KsD erst zweimal im Zusammenhang mit 'diesem Namen' - ein arg kopfschuettelndes Negativ-Gefuehl durch den Kopf. Ich glaube, die meisten Leute koennte man wohl entsprechend dann einfach umtaufen auf selbigen Namen - schlicht der Einfachheit halber! ;-) (1/2 sorry fuer den entsprechenden Namenstraeger! :-D )
    Das die sich etwas gegenseitiges Verstaendnis entgegen braechten ..... wohl im bezahlten Job verloren gegangen! Ich tat halt mein Uebliches: bevor sie lange Arme bekommen, stelle ich denen dann meist eine Haelfte von meinem Shopping-Trolley zur Verfuegung. Auch lasse ich dann 'Verirrte dieser Berufskategorie im sog. Hausfrauen-Einkaufs-Slot' einfach ueberholen, wenn sie noch dazu nicht viel bei sich haben. Dies ist hier aber ohnehin selten in grossen Supermaerkten noetig, weil: a) Schnellkassen vorhanden sind, wo man mit bis zu 12 Items dann seinen besseren Weg findet. b) Self-check-outs (meist 6 - 8 Stck.) die neueste Einfuehrung hier sind, wo man dann seine Gueter selbst einscannt und vom Computer jeweils weitergepromtet wird bis zur Bezahlung (und dem netten HInweis, seine CC nicht im Automaten zu vergessen).
    Ich finde die Dinger eigentlich sehr gut; selbst wenn in den seltensten Faellen ein Zeitgewinn gegen die lebendige Dame an der Kasse gewonnen wird. Es erscheint einem nur so, weil man ja selbst 'arbeitet' = damit beschaeftigt ist und keine einem nervig vorkommende Wartezeit ueberbruecken muss. Glaubt mir das ruhig, denn ich habe dies nun schon sooo oft ausgetestet = done! Aber es hat den 'Vorteill' man braucht nicht hoeflich 'small talken' mit einer Kassenkraft - dagegen mit Jemanden, der einem bei Pannen und/oder Streiks des Self-check-outs behilflich sein soll .... und aber gerade bei einem anderen solchen 'Einsatz' hat = seufz; keine Chance von sehr viel Besserung! (Aber die 'Illusion macht's ;-) = des Menschen Wille ist sein Himmelreich! )
    Dafuer trieb sich (aufgrund von ANZAC-Verpflichtungen wohl) ein liebes, aeltliches, weibliches Landpommeraenzchen (wie ich) irritiert vor den - ausnahmsweise = nicht alle haben das hierzulande - muenztechnisch gesicherten Shopping-Trolleys herum und meint zu mir in ca. "ja, muss man fuer deren Verwendung denn bei euch bezahlen?"
    Versuche ich sie aufzuklaeren plus das System praktisch angewandt mit einem zu erklaeren, faengt ein Herr neben uns darueber zu zetern an, dass dieses Ketten-System ein ausgemachter Kram sei und absolute Halsabschneiderei sowie Zeitverschwendung fuer ihn, weil er nunmehr seinen Trolley immer zurueckbringen muesste, wenn er die Muenze wieder haben wollte. Platzt mir leicht der Kragen und ich erklaere ihm, dass 'dies' mehr aus versicherungstechnischen Gruenden gemacht wird, weil einfach VT's - wie er - meinen, dass sie niiiie aufraeumen braeuchten und dadurch haeufig Unfaelle auf den Parkplaetzen entstuenden. Oooops, da war ich wohl etwas zu laut mit meiner Rede, denn in Sekundenschnelle guckte mich ein ziemlich grosser Kreis Leute verbluefft an ABER: manche meinten dann doch glatt ernsthaft, dass sie das so noch gar nicht gesehen und erklaert bekommen haetten. = G.-Gedanke "ja spinn' ich?!"


    - Fortsetzung folgt -


    AntwortenLöschen
  23. - Fortsetzung 3/3 -


    Ich meine, ich kriege oefter mal den 'Hinweis' in z.B. einem Laden, dass ich ja mit einem Trolley mit dem Namenszug eines anderen Ladens bei ihnen herumduesen wuerde. Selbiges wird von mir immer hoeflichst abgewunken mit entweder dem Hinweis, dass mir die 'Seichteren, Flacheren' (nicht sooo tief wie normal) aufgrund meiner Groesse willkommener sind, weil ich da aufgrund meiner Kuerze nicht hineinfallen wuerde, wenn ich spaeter das Zeug auch wieder herausnehmen will oder einfach schroffer mit 'ihr habt ja keine entsprechenden Abgabe-Stellen mehr in der Naehe der Parkplaetze sondern nur vorm eigenen Haus' oder einfach mit 'noyb (none of your business) abgetan und dass es wurscht sein koenne, so lange die Kisten wenigstens wieder aufgeraeumt wuerden - und zwar mit den eigenen Richtigen, statt mit anderen anderer Haeuser und nicht kompatibel einfach brutal zusammengestopft werden = grooosses Problem hier = weil groooosse Freiheit = aaalle Rechte bei NULL Pflichten!!!
    Well, G. lernt eine 'andere Welt' kennen = ein paar Zacken weg von der sonstigen Prinzessinnen-Krone! ;-)


    LG, G.
    (ich geh' jetzt offiziell fruehstuecken mit meiner lieben 'Weihmuetze', welche da gerade etwas ausbaden muss, was ihm/uns jemand im Verkauf - woanders - eingebrockt hat; na ja, ich war mitschuldig; habe ja meine '15 Finger' oefter mal irgendwo drinnen, wo ich sie besser herausgehalten haette, ABER: that's me - no sorry; no complaints accepted! ;-) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für "Senf". :-)
      ANZAC-Day ist nun vorüber, alles wieder gut bei Dir? Warum nimmt Dich das so mit?
      Vorsichtshalber ein kleines treatment von mir - extra-hug für Ge-lindchen.

      Die lieben Supermärkte mit ihren Einkaufswagen - ware das hier nicht eine Geschäftsidee: supermarket-guide. Das große"Wer-wie-was-wieso-weshalb-warum für die netten Supermarktbesucher", und "Alles was Sie wissen müssen, um Ihre trolleys wieder ordungsgemäß einzuparken UND vollkommen gratis Ihre Münze zurückzubekommen".
      Ich mag auch gelegentlich die Selbstbedienungskassen, bei weniger als 6 Artikeln sind sie einfach schneller (im Vergleich zur Wartezeit an den regulären mit Menschen besetzten Kassen), und es braucht keinen ubehaglichen small talk mit der Kassierkraft und umständliches Aushändigen des Wechselgeldes.

      Lg, Sathiya

      Löschen
    2. Ach Sathiya, da waere kein Erklaerungs-Guide noetig, wenn sie sich mal selbst nur ein wenig Zeit naehmen, um ueber das 'Warum' nachzudenken. Ich hatte diese Erklaerung/Notwendigkeit schon laengst erkannt aufgrund staendiger kleiner Unfaelle in den entsprechenden Zentren; manche deswegen sogar vermeidend!
      ABER: dafuer HAT man heute keine Zeit mehr bzw. kann wohl 'denken' lassen und darf auf 'vorgekaut' hoffen.

      Dem 'Landpommeraenzchen' mache ich absolut keinen Vorwurf - hat wenigstens schnell und willig gelernt.
      ABER: wirklich das Geschrei der im Umkreis Lebenden und diese SuMa's haeufiger frequentieren und (noch immer) kein Verstaendnis haben.
      Ausserdem: frage NICHT, wie oft ich selbst streunende Trolleys aufraeume und dann - natuerlich - auch die Muenzen einkassiere !!! ABER: DIE Milch darf auf keinen Fall von z.B. 1 $ auf 1,05 $ teurer werden, weil wir sterben 'konzertiert' ueber diesen Preisanstieg, welchen wir uns einfach und ueberhaupt und auf gar keinen Fall leisten koennen!!!!
      You tell me, please!
      ... und es sind keine von der finanziell 'guten oder gesicherten Luxusseite' welche dies machen!!!
      Meine Lieblingstaetigkeit ist es Menschen in ihrem taegl. Environment zu beobachten - auch wenn ich hinterher dann schneller fuer meine eigenen Arbeiten haxeln muss; ABER: da kann man was erleben !!!
      Auch der derzeitige Tour-Guide-Job ist ja WIE massgeschneidert fuer mich: komme mit verschiedensten Charakteren in schnellster Zeit zusammen und werde sie auch wieder sehr puenktlich los = ohne 'menschliche' Zusatzarbeit in sie zu investieren!
      Man kann auch aus diesem Pulk versuchen zu picken bzw. wird man mitunter gepickt - unterliegt allerdings anderen Benimmregeln und Erwartungshaltungen als sonst bei alltaeglichem Kennenlernen on one-on-one.
      Meinen Ehering, z.B. , werde ich demnaechst vorsichtshalber wieder haeufiger tragen = eigene Geschichte mit Tour-Job zu tun! ;-)

      LG, G.

      Löschen
    3. PS: Meine Weinerlichkeit bezueglich ANZAC-Berichten am TV: da hoer' Du Dir mal die div.'s traurigen Schicksale von gefallenen oder verwundeten Soldaten an bzw. die Fam.-Geschichten dazu!
      Ich kann Dir sagen, dass sogar mein GoeGa, aehem, 'Schnupfen' hat bei so was (= zuviel Fluessigkeitsaufbau im Nasen-Nebenhoehlen-Gewirr von Hohlraeumen in menschlichen Hohlkoepfen!)

      Mein Hauptproblem ist eher: bei mir dauert in generell JEDE Wundheilung seeeehr lang und auch jede Rueckfaerbung auf Normal zieht sich leider etwas. Fahr' mir mit dem Fingernagel den Unterarm entlang und 'dieser sichtbare Strich' ist auf Stunden hinaus sichtbar!!!
      Lt. Aerzten waere ich wohl auch kaum ueber meine ersten Lebensjahre hinausgekommen = reiner Zufall; und dann auch noch 'soooo weit' in ein ordentliches Lebensalter hineinwachsen koennen/duerfen ....

      LG, G.



      Löschen
    4. Gute Besserung für Dich!
      ANZAC Day ist nun vorbei, und auch sonst wird alles gut.
      see you, Sathiya :-)))

      Löschen
  24. Sorry, ich weiß nicht, was mit den Kommentaren los ist. EIGENTLICH sind alle Kommentre auf sofort veröffentlichen geschaltet - wieso sie erst mal in der spam-Warteschleife gelandet sind, entzieht sich meinem Verständnis. Tut mir leid!

    Lg, Sathiya

    (jetzt ist erst mal Markt-Zeit, ich antworte später noch)

    AntwortenLöschen
  25. ;-) Erklaerung/Entschuldigung fuer den Computer: er ist einfach viiiel vernuenftiger als wir Menschen und 'sieht' dadurch wohl reeller! ;-)
    Don't worry!
    Good luck mit C.!

    LG, G.

    AntwortenLöschen
  26. Unglaublichkeiten:

    Was passiert, wenn ein weibl.Zwilling zum Ratschen per Tel. mit einem maennl. Zwilling zusammenkommt?

    4 Std. spaeter: Vertagungsvorschlag plus der beleidigte Ehemann* dazwischen (dessen Freund und Ex-Kollege es eigentlich ist ) bekommt von der Gattin die Warnung, dass es 'Bigamie' noch immer als Rechtsvergehen gibt und er eigentlich schon 'Einen' (
    Zwilling) in seinem Sammelsurium hat; d.h.: 'Antrag auf' oder wissentlich betruegend als offiz. Mormone leben!
    Himmel, bin ICH froh - ganz nach dem Verzweiflungsschrei meiner Brueder - dass es mich nur EINMAL gibt plus ich nur diesen EINEN derselben Sorte wohl im Bekanntenkreis habe (= ein paar Damen zwar; aber 'das' laeuft anders! ;-) )
    Ausserdem habe ich gerade gaaanz enormes Mitleid mit meinen Blogger-Freunden, was diese wohl so mit mir 'mitmachen' = sorry; auch wenn nur halbes, das sonst kein Spass dabei! ;-)

    Ich geh' jetzt seelig ins Bett; koennte allerdings (mein) morgen Schwierigkeiten geben, weil vom Berg 'runtergespuelt = es 'badewannt' und Gewitter-Groller wollen uns jetzt wohl von heutigen 'sommerlichen, wenn auch dunklen und feuchten 20 Grad' auf offiziell erlaubte winterliche Grade bringen. Let's wait and see!

    LG, G.

    Kopf hoch Sathiya, fuer den Fall, dass es 'Kopfschmerz-WE' ist!



    * will ihn leider auch ab und an sprechen. ;-)



    AntwortenLöschen
  27. Verziehe mich heute mal wieder hierher:


    Einige G.-Viiielosophien:

    International:
    1) Die Tuerkei wuerde derzeit wohl auch einen Miraculix gebrauchen koennen, welcher denen allerdings statt 'Kraft-Zaubertrank' besser Schlumpf-werde-Trank einfloessen sollte (= ich wuerde den 'Nuernberger' dazu liefern!)
    2) Asia Pacific Gegend ist eine gefaeeehrliche Region: dort gehen immer puenktlich aaaallle Ausweisdokumente verloren, damit man dann Asylant nach Australien wird.

    Heimfront (ausser Politik, weil ich sonst des Landes verwiesen werde; koennte es aber dann als Asylant versuchen)
    1) Ich fuerchte, ich waere ohnehin keine gute Mutter geworden! Hab' doch glatt beim Shoppen in einem relativ kleinen Supermarktk mein 'Baby' verloren !!! Suchte den SuMa dann noch 3 x verzweifelt ab und war dann kurz davor nachfolgende Suchmeldung ueber Lautsprecher auszugeben: "20 Toddlers combined in one mature looking male person lost; please follow advise of helpfull people to find at least check-out where Mum is waiting for you!"
    'Baby' war dann allerdings knatschig, als ich ihn angraulte mit dem Satz von "schon mal was von 'bei Fuss' gehoert?" Der Satz stammte seiner Meinung nach aus der Erziehungskiste fuer eine andere Species!

    2) Punkt 1 stehen im grassen Gegensatz SEINE Mutter-Skills gegenueber: Packt sein 'ungnaediges Baby' doch glatt in den 'ueberdimensionierten Kinderwagen' und schuckelt es spazieren, damit es Herbstbaeume und tolle Wolkenspiele besichtigen kann = Erfolg: es haelt tatsaechlich den Schnabel (so wie immer beim Autofahren) !!! Gut, ein kleiner Minuspunkt war dabei: kurzes Aufwecken aus meinen Traeumen mit dem Satz "kannst Du kleiner Traeumer dich mal bitte auch auf die Strasse konzentrieren, damit du in Baelde dann nach Umzug hierher dich nicht verfaehrst?"

    3) Autotechnik und mod. Technik in generell ist lustig: nicht einmal seelenruhig autofahren kann man, weil die Musik vom ipod auf die 'in-auto-Anlage' nicht freiwillig dorthin will sondern weiter leise auf dem Ipod vor sich hindudelt. Glueck im Unglueck: nachdem's auch beim ersten Ansatz nicht gleich die Richtige war, war mein Problem nur noch "wie kriege ich sie schnellstens NOCH leiser". Darum meine Frage von "darf man sich auf das Ding notfalls draufsetzen um es garantiert leiser zu haben?" Waere naemlich schneller zu machen gewesen als das wie und wo der entsprechenden Knoepfe zu erklaeren - wurde aber abgelehnt. War aber zu erwarten = kenn' ich auch schon vom Fliegen: nix darf man/ erlauben einem diese daemlichen Piloten: weder nervoes werden, noch heulen noch 'tiefen-entleeren' usw. (= ich weiss aber auch gar nicht, warum sie einem immer mitpacken; schau wohl aus wie ein 'Koffer' !!!) = da hilft dann meist nur noch absoluter Vertragsbruch! ;-)

    LG, G.
    (kopfkratzend)

    AntwortenLöschen
  28. Nur mal sooo weit: wenn mich je Jemand fraegt, wie einfach ich es finde ehrlicherweise und unkompliziert/einfach bei g***le ein Profil und ein Pseudonym zu eroeffnen und nicht den echten Namen gleich weltweit verteilt zu haben .....
    Ich lass das jetzt mal so wie - offiziell eigentlich wegen obig genanntem Kompliziertheitsgrad - erlogen auf den 2 sites, wo ich es wohl geschafft mich in deren 'Walhalla' einzustellen; bis sie mich - wie angedroht - nach 4 Tagen wohl ohnehin selbst vom Tisch ziehen.
    Also weisst Du, mein/unser* Englisch hat - bis dato hinlaenglich gereicht fuer:
    a) eine gesamte Einwanderungsprozedur zu bewaeltigen
    b) aaalle fremd- wie muttersprachlichen Behoerdengaenge (inkl. in nicht englisch-muttersprachigen Laendern) ohne Hilfe zu bewaeltigen
    c) Rechtsstreite in div. Laendern alleine und ohne Hilfe englischsprachig zu durchzukaempfen
    d) komplizierten Ausbildungen/Kursen englischsprachig zu folgen und zu bestehen.
    e) das bischen lausige, taegl. Leben in einem englischsprachigem Land sowieso (inkl. dieses oefter mal in nicht-englisch-muttersprachigen Laendern)
    ABER: es reicht NICHT aus, um g***le prompts durch eine Profilerstellung dahingehend zu verstehen, dass man das - ohne evtl. einen weiteren Tag Zusatz- und Aufbau-Training fuer 'Pseudonym-Schaffung' zu bewaeltigen = Schande; fragt sich aber fuer wen!


    Es erscheint mir weeeesentlich einfacher, in Zukunft interessierten Menschen auf deren Anfrage ein evtl. gewuenschtes Bild von mir direkt und persoenlich zu schicken (email/snail mail) als auf 'self-service' via 'Profil.
    Dies werde ich heute - in Deinem Fall - auch noch machen, da durch die Geschehnisse dann wutentbrannt die Genehmigung mit seiner emailadresse zu arbeiten bekommen. Heisst aber: diese nicht benutzen zum Antworten.
    In generell ist aber eine Erkennung von mir relativ einfach (denn Optik aendert sich -Charakter/Dreistheit selten; btw. Gangwerk auch selten, aber Video-Clip hierfuer gibt's wirklich nicht - sorry ;-) ): Man lade mich zum Treffen in eine kleinere Lokalitaet mit Tisch-Service ein und sei dort selbst schon ca. 20 Min. vor vereinbartem Termin anwesend/wartend. Der Knuelch, welcher dann groessenmaessig passend hereinkommt und nach kurzer Orientierung Richtung Bedienungspersonal in ca. sagt "eine Tasse Tee/Kaffee bitte nach wo immer ich meinen Hintern hinsetze" bin vermutlich ich. Mir tun die Leute in diesem harten Laufberuf naemlich immer schrecklich leid, dass sie wegen so was Simplen immer mind. einen zusaetzlichen eigentlich unnoetigen Gang absolvieren muessen. DAS weiss man naemlich sicher schon vorher - Kuchenwahl (und zusaetzliche Rennerei fuer das Personal) ist ohnehin eine lauftechnische Zusatz-Arbeit fuer sie; wo ich "haben Sie schon entschieden?" mitunter schon vorher kopfschuettelnd in deren Richtung auch zu ersparen versuche.
    Ich mag Tisch-Service - aber auch dieser sollte etwas menschenfreundlicher werden - mM.

    LG, G.

    PS: Auf einer Deiner eigenen von mir fuer 'tauglich' auserkorenen Blogs geht sich - nach den gestrigen monstroesen 'Doktor-Arbeiten von Korrektur' erst mal wohl fuer eine Weile nichts mehr fuer mich. Der Computer behauptet aufgrund seines Memories (?) noch etwas, was angeblich nicht mehr ist und auch nicht mehr sein sollte; d.h.: ich bin leider nicht bei Dir in der 'Walhalla'.




    * habe dadurch sogar einen seeehr ungnaedigen wesentlich computerversierteren Assistenten hier zu Hilfe gebraucht, welcher -Ehrlichkeit zugrunde legend und auf 'deren Einfachheit' bauend (= nicht vorgefunden ;-) ) - gestern trotzdem 2 Std. brauchte, um eine Korrektur vorheriger missliebiger Geschehnisse wieder auf Track zu kriegen.

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Sathiya,

    darf ich Deinen Blog heute mal - wieder - zweckentfremden fuer mich, bitte?

    Ich wollte hier eigentlich nur mal kurz aaaall den vielen Geburtstagskindern des gerade abgeschlossenen Sternzeichens gratulieren. Ich scheine in selbigem enoooorm viele Bekannte/Freunde zu haben (kopfkratz). Nachdem 'vorher' als Pauschal-Gratulation (bei vielen zwangsweise, weil das genaue Datum unbekannt) angeblich Unglueck bringt: kurzerhand einfach zum Abschluss dieses Sternzeichen-Zyklus mit nicht minder lieben Gruessen,

    G.

    Danke, Sathiya - Doppel-Ration in DEINE eigene Huette ! :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe G.,
      vielen Dank für Deine so zahlreichen Kommentare, Geschichten, Anekdoten, Aufmunterungsstories, Nasenstüber, Klapse in rückwärtige Regionen und stützende Finger unterm Kinn!
      Auch Dir herzliche Glückwünsche zum Geburtstag, der ganz sicher an einem der 365 zur Auswahl stehenden Tage war/ist/sein wird. Stellvertretend für all jene, die eine Gratulation verpaßt/nicht daran gedacht/verbummelt/vertrödelt haben - hier ist die Generalgratulation. (ich glaube einfach nicht, daß sie Unglück bringt, nein! *g*)
      Mit einem Generaldankeschön. :-))

      Liebste, beste, schönste Grüße nach down under, Sathiya

      Löschen
  30. Danke, danke, aber ich ignoriere doch meinen Eigenen - haelt jung ;-) ! Was das 'Senfen' betrifft: nicht schlecht, fuer so'n kleines Wuerstl, hey :-D ?
    Musste diesbezueglich kuerzlich auf einem beliebten Blog lauthals loslachen, denn ich konnte mir des Blogbesitzers heffffftigstes Nicken vorstellen, wenn ich eingestanden haette, dass ich eher unter 'mal-function des Schliess-Muskels top-end-lastig' leide :-D .
    Ich selbst bin ja auch nicht aberglaeubisch und die Vorsichtsmassnahme 'dann erst am Ende' ist eigentlich nur fuer diese mir doch sehr lieben Bekannten; da weiss man ja niiie so genau!
    In LL hatten wir einst nach einer Adresse mit den Strassennamen "Hexen-Kessel" und zwar die Nr. 13 gesucht (= haetten wir sofort und fast blind gekauft, als damals die gesamte Anlage als Neubau heraus kam).
    Stellten wir dann enttaeuscht fest, dass die Feiglinge von Stadtvaetern diese Nr. 'chinesisch unglueckbringend' uebersprungen/nicht gezaehlt haben (augenroll). In wievielen Hs.Nr. 13 ich in meinem Leben schon gewohnt habe .... most happy noch dazu ...

    Moegen zumindest die Geburtstagskinder alle ein paar Splashes meines 'Generellen Glueckes' abbekommen. Denn ich selbst scheine ja - so wie der 'beruehmte Comic Mops' - statt in Zaubertrank in Glueckstrank* gefallen zu sein ;-) :-D !
    Mit 'Gluecks-Undies' gebe ich mich erst gar nicht ab - auch wenn ich wegen des damit jonglierendem Blog-Besitzers vor kurzem ausnahmsweise meinen Kaffee in die Tastatur gekippt habe (= sonst seine 'Disziplin' ;-) ). Dies aus ebensolchem Lachen/Grund wie sein Blogger-Freund D. :-D !


    LG, G.


    * versuch' bitte gar nicht erst, mich dieses huebschen Maerchens zu berauben - dies ist eine der wenigen Sit. wo ich unbelehrbar bin (und bleiben moechte); danke vorab ;-)

    AntwortenLöschen
  31. :-D bezueglich Mynona.


    Allerdings finde ich es ziemlich 'rassistisch' auf seine doch absolut nicht versteckte 'schwarz-getupfte' Seele hinzuweisen ;-). Noch dazu: als ob das was helfen wuerde, wo doch auch auf diesem Blog der Kaninchen-Stall dem Blogbetreiber doch laengst schon treu und begeistert zu Fuessen liegt (= selten so gelacht, wie ueber den Post, an welchem der 'andere Blogbetreiber' dies wohl dann mal selbst erkannte - ich grinste mir ja schon eine ganze Weile in die Weste; hoffentlich klappt fuer 'den' jetzt endlich alles mit der anstehenden wohl besseren Zukunft mit seinem 'Wunsch-Hasen').
    Wer jetzt hierzu protestiert, kann das ruhig machen - in diesem Falle gilt dann: speaking for myself - die Sicht (beim zu Fuessen liegen) finde ich eindeutig besser (und gemuetlicher) als in den Steh-Plaetzen - danke ;-) .
    Sag' uebrigends bitte Bescheid, wenn ich auch von Dir ihr was auf's 'Buchhaltungs-Kto.' verbuchen soll; mein Eintrag wird dort schon fuer gehoerig fuer einen ordentlichen Anstieg in auf dem Kto. 'Sondereinnahmen' sein! Also: wenn ich ihr also auch in Deinem Namen eine Ohrfeige verpassen soll - speak up, please.
    Nur: leider bin ich derzeit und wohl noch fuer seeehr lange ziemlich abhaengig von dem Goer und damit hat sie mich ziemlich bei 'the short & curlies' (= hiesige Aussage fuer Abhaengigkeit von jemandem) - seufz.
    Na ja, ich bin ja derzeit auch zusaetzlich etwas intensiver beschaeftigt: Ich muss bei zweien der drei Maenner, fuer welche ich gerade das catering-management 'gewonnen' habe (im Austausch fuer Gaestezimmer ausserhalb meines Besitz-Refugiums; plus -natuerlich - 'Sonderangebote' oben drauf = typisch praktisch denkende Maenner) erst einmal ausloten, in welche Raenge der beruehmt beruechtigten kuerzlich diskutierten 'Park-Liste' ich sie einsorten kann/muss. Hierzu waehle ich - aus allerdings wohl verstaendlichem Grund wenn jemandem meine Vorgeschichte bekannt - die Umkehrmethode des Maennertricks: Alkohol ! Boshaft eingebaut in eine Malakoff-Torte (= Wirkung von Molo**v-Cocktail ;-) ) und/oder Rum-Babas mit 'Rettung' close by und Emergency call on speed dial bzw. Tel. seeehr griffbereit und startklar! So's gutgeht und die sich in betrunkenem Zustand wenigstens zum Knutschen stillhalten wuerden, kann man dann schon mal 'bessere Raenge' verteilen.
    Man weiss ja schliesslich nie im Leben und immerhin habe ich keine Ahnung mehr ueber 'regulaeres Markt-Angebot' und wie dating heutzutage ablaufen wuerde.
    Ausserdem haben meine aegyptische Optikerin (erinnerst Du Dich; die Nette von vor gar nicht Langem?), sowie die Freunde/Ex-Kollegen meines 'frueheren Verlobten' wohl Probleme mit den Familien in der Heimat - seufz.
    Ein paar syrische Freunde kamen wohl auch etwas persoenlich in die Behoerden-Zwickmuehle. Grund: Wenn man austral. Staatsbuergerschaft als Zweit-Version hat, ist es einem verboten an kriegs-aehnlichen Taetigkeiten ausser Landes teilzunehmen. Dies wurde - bis dato - wohl immer umgangen, indem behauptet wurde 'humanitaere Einsatz-Gruppen zu unterstuetzen. Bis, ja bis dass hier wohl ein paar Stellen aufgewacht sind und/oder sogar kontrolliert haben :-o ! Tja, da kann dann das boese Erwachen am Flughafen kommen: "entry denied! "
    Das zweite 4-bedroom Haus von uns, welches zufaelig zuggleich gerade 'frei' wurde mit dem Highlander-House, wird nun verkauft - da fuer zuuu gross befunden fuer die vorher geplanten Zwecke (= Du weisst schon was ich meine, oder? Lies snail-mail Brief notfalls noch einmall). D.h.: alles 'very exciting' hier - mehr als ich ueblicherweise in meinem frueheren Prinzessinnen-Leben abgekriegt habe.
    ... und das MIR begeisterten Transuse (augenroll).
    Halt' bitte die Daumen gedrueckt - kann sie zusaetzlich brauchen zu meinem 'Gluecks-Maerchen' ;-) !

    LG, G.

    - Fortsetzung folgt -



    AntwortenLöschen
  32. PS: Natuerlich ist selten etwas hinter diesen Flirtern - schau mich selbst an!
    Aber vor dem eigenen fixen Partner 'eeendlos aufzutragen' finde ich denn doch ein bissen over-board; da sollte dann schon irgendwo ein eigenes STOP sein - mM. Ausserdem auf keinen Fall dieser eigene Partner von jeglichen Anflirtereien ausgeschlossen sein (oder ihm selbst dies gar untersagt sein !!!)
    Bei uns war das immer so nett, weil dann wildfremde Menschen schon mitunter einem anschauten bis ansprachen so mit ca. den Worten "... ihre zweite Liebe? Es ist schoen so viel Glueck und Freude zu bewundern." Dabei war's die 'alte, jahrelange Liebe' :-D !
    Als wir optisch noch juenger wirkten: "naaa, frisch verheiratet?" Antwort: " jaaa, staendig! "
    Bitte, ich habe ab-so-lut selbst nichts gegen flirten - so lange man weiss, was das Wort und die Tat heisst: keine Garantie; kein Versprechen (auf Sex und mehr). Dafuer viiiel Spass und - hoffentlich - Kurzurlaub aus einem sonst mitunter sehr 'eisenbahngleisigem' Leben, welches doch sehr vielen Menschen Angst und Bange macht, obwohl man sich auch ebenso gerne an seine Zuverlaessigkeit klammert.
    ... und ich habe keine Lust dafuer meinen Urlaub staendig in Laendern zu verbringen, welche dieses (Flirten) zwar besser koennen, aber mir deren 'Ernst-Fall-Handhabung' mitunter nicht ausreichend gefaellt (da bevorzuge ich denn doch mein 'eisenbahngleisiges Leben' MIT Flirten mit der eigenen angeheirateten 'Beute'); ausserdem dann vielleicht nur ein paaaar Tage/Wochen (Urlaub) per Jahr - wie mickrig!
    Ich verzichte lieber auf Urlaub ... und flirte dafuer mit Begeisterung (allerdings mit aaallem, was nicht 'niet- und nagelfest' ist: inkl. Frauen, Kinder, Viecherl = hat Augen, hat Gefuehle = kann man sich aneinander erfreuen und sich bespassen!)

    Ich nehme an, jetzt kommt eine Tierade auf mich zu, aber: nullll Chancen: mein Leben - my way; teilnehmen und/oder sich einander anpassen/zusammenraufen (= freiwillig ! 'Domestizierungsversuche' .... zu vergessen!).
    Mich ignorieren und/oder dadurch als 'ungeeignet' abzuweisen ist dann eher bevorzugt, als jede Domestizierungsversuche auf die NICHT-Flirt-Tour = funktioniert dann naemlich nicht.
    Ich braeuchte - also um ehrlich zu sein - beides: 'eisenbahngleisige Zuverlaessigkeit' und 'joy of life'. GsD, brauchte ich's 'drunter' bis dato noch nie fuer lange haben.







    PPS: sind wir jetzt schon bei der 'Domestizierung' der Blog-Kommentare-Schreiber, indem man nicht einmal mehr erklaert bekommt, was man 'falsch' gemacht hat um ein Ausrufe-Zeichen in einem 'Warn-Dreieck' gezeigt zu bekommen? ;-)
    Oder wird jetzt angenommen "das ist sowieso wieder nur G., die kennt sich schon aus, was sie wieder angestellt hat; da koennen wir uns alle weiteren Worte ersparen!? " :-D



    AntwortenLöschen
  33. Verkruemel mich heute mal wieder dankend hierher; braeuchte aber un-be-dingt etwas Ventil, nachdem der Tag heute schon mit zwei Ankleide-Sessions begann aufgrund nachfolgender Story:
    Fruehstueck vorm TV - News on.
    Kommt doch glatt was bezueglich eines Navy Jubilaeums
    ( http://www.navy.gov.au/ifr/news/twenty-ships-magnificent-sight-jervis-bay )
    .... und ich fand mal wieder 'Den Knopf' nicht puenktlich genug um bloggen von real life auseinander zu halten.
    Ergo: schossen mir 'Fregatten' und 'Schooners' (O.-Ton hierzu in einem, aehem, besseren Zusammenhang: auf alten Schiffen lernt man segeln) durch den Kopf (leider bei vollem Munde) und schon konnte ich den Tag von vorne anfangen ;-)
    Oh Maennnnner - KsD gibt's die Dinger wirklich schon; man muesste sie sonst wirklich noch dringenst erfinden! :-D

    Ein weiterer lustiger Punkt, wo bloggen in real life einwirkte (gibt's ja oefter bei mir - seufz), war, als kuerzlich mein frueherer Verlobter (fV) einen guten Kommentar herausschob als wir zu zweit eine langwierigere gemeinsame Arbeit in Bearbeitung hatten. Hierzu mag er ueblicherweise gerne Musik, waehrend mir selbst Langzeit-Musikberieselung meist nicht ausreichend zuverlaessig meine Vorlieben beachtet - jedoch mein eigenes Sammelsurium mich wegen haeufig noetigem Hin- und Herschalten entweder oefter zu unliebsamen Arbeitsunterbrechungen zwingt oder mir zuuu viele nervenden Wiederholungen beschert . Zudem waren BEIDER Geschmaecker unter einen Hut zu kriegen = im Normalfall schon oefter mal nicht sehr einfach. Generoeser-/heldenhafterweise ueberliess er mir die Auswahl/Loesung des Problems (= wohl damit ich dann auch wirklich nur auf mich selbst sauer sein konnte = smart cookie ;-) ). Beim fieberhaften Ueberlegen und probieren, wie ich denn moeglichst vieles unter einen Hut kriege, merkte ich, dass mein 'wandelndes Buero' Lieder auch per Alphabet findet/abarbeiten kann - und dies aaaalle unter einem ihm vorgegebenen Buchstaben.
    Hochinteressiert und quite random tippte ich dann einfach mal (da 'laengenmaessig' mir extrem viele Lieder dort angesammelt erschienen) "S".
    Siehe da: absolutes Bingo fuer beide. Die Musikanlage brachte damit aaaalle unserer beider Geschmaecker-Sammelsurium unter diesem Buchstaben = inkl. Serenaden, Synphonien bis kitschig altmod. 'Strada del Sole'.
    ABER auch 'Schlafe mein Prinzchen ..." usw. usw..
    Waehrend ich bei 'Strada ..." wegen gut lachend eine kleine Zwangspause bekam, lehnte ich beim Letzteren leicht grinsend und versonnen an meinem Arbeitsstueck.
    Guckt mich frueherer Verlobter an und sagt in meine Gedanken hinein mit nuechternsten Worten " wenn DER wuesste, dass du AUCH schwul dabei wirst, wenn du zuviel von demselben Kram hoerst ..."
    Wusch - Arbeitslappen lachend hinter fV hergeworfen = Ablage: auch unter 'Maenner can say the darntest things right behind kids'

    OK, Pause (und Beruhigung) beendet - weiter geht's im Arbeits-K(r)ampf.

    Schoenes Wochenende, viiiiiel Spass und ganz liebe Gruesse (speziell an Du weisst schon wen in Deinem Hause),

    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  34. Nachdem wir zwei ja immer liebend gerne auf EINEM anderen Blog flirten (und 'picksen') gehen, verwaist dieser hier womoeglich = das geht ja gar nicht!
    Ausserdem muss ich hier ueben, ob ich selbst mal ueberhaupt mit nur Eigen-Antrieb einen eigenen Blog schmeissen koennte; d.h., mir ohne Kickstart durch einen Post von jemand Anderem ausreichend Material aus dem Finger saugen koennte. Ergo: Test!

    ... baaaah, habe gerade (m)einen Fehler im RL gemacht, indem ich mit Drizabone, Hut und Blundstones nach mehreren Tagen Abwesenheit den 'Garten' des Hillside-Property inspizierte.
    a) bat mich eine geschriebene Notiz von fV nach verdaechtigtem kuerzlich Naechtens gestuerzten groesseren Baum zu suchen (Angaben sprachen von 'sanftem aber schwerem Rauschen mit leichter Erbeben-Wirkung auf das alte holzverkladdete Haus auf Stelzen = Fachsprache hier: Weatherboard house on stumps)
    Dies, nachdem er selbst derzeit kaum zu noch Sonnen-/Tageszeit-Licht dies selbst machen kann und bei seiner naechtlichen eigenen aktivierten Inspektion nur feststellen konnte, dass zumindest das Haus heil war; ergo: muss es eeetwas haus-ferner sein.

    b) ich sehen wollte, wie sich der um diese Jahreszeit schreckliche Wachstums-Schub der Natur (= Wasser noch in rauhen Mengen und oefter dann auch gut warme Tage dazwischen - bis 27 Grad) auf die weitere Einteilung meiner Arbeit diese Woche auswirken wird.

    Ergebnis:
    a) 'Freund Baum' gefunden (= Mist; riecht nach Arbeit ;-)* ) = viiiel zukuenftiges Brennholz, welches wir nicht mehr selbst verprassen werden koennen. D.h., Caaaastaaaagir, wie ist das nun endlich mit dem Beamen, bitte? Vielleicht schon irgendwelche Verbesserungen im Anmarsch? ;-)
    b) Der private 'Savannah-Teil' (Grasland ?) u/Gartens waechst derzeit in einem derart grausam schnellen Ausmass, dass ich jetzt den Satz verstehe von "... Gras wachsen hoeren ..."
    Da kann ich Knirps mich doch glatt bald unter nur noch minimal Anwendung von etwas dunkler Schuh-Wichse (zum, aehem, 'staerker pigmentieren' nachhelfen) bald zum Tribe der 'So-wo-samma-Neger' zaehlen, weil nicht mehr ueber's Gras drueber sehen koennend und darum immer wieder "so-wo-sind-wir" brummelnd im Gras zur Orientierung hoch springen muss um drueber zu sehen.
    Btw., u/englisch-sprachigen Brueder (zumind. die Australischen = Verdacht 'Britlandia'-Erbe ;-) ) nennen diesen Tribe 'fuck-are-we-tribe'. Sie unterlegen denen naemlich 'bestes English' (so wie ich ihnen Deutsch ;-) !) und dass sie dadurch beim 'Orientierungs-Gras-Hopsen' auf englisch "where-the-fuck-are-we" brummeln ;-) !

    Also Leute, Euer Auftrag: den derzeit zuviel 'nassen Segen' meiner Region bitte nach rundum Sydney beten (sie wuerdens Euch danken - seufz) und bei mir mit Macheten antanzen bitte.
    Danke vorab und liebe Gruesse,
    Gerlinde


    * und das mir/uns, wo wir doch mittlerweile sooo gerne lieber den nachstehenden Saetzen froehnen wuerden:
    - Wer Arbeit kennt und sich nicht drueckt, der ist verrueckt
    - fV doch glatt zur Anfrage seines juengsten Schwagers von " ... was machst Du eigentlich beruflich im Detail, XY?" : "so wenig wie moeglich!" brachte und damit die Familie arg in mehrere Parteien spaltete, was sie denn davon halten soll (= well, so lange ICH die Wahrheit von 'Mr. & Mrs. Smith' kannte ;-) ....)

    AntwortenLöschen
  35. Oerks - heute keine Lust auf 'Golfbaelle' (s. Dein Blumentopf-Post) ;-)

    … was Wunder, wenn um 6 Uhr Fruehe noch 25 Grad herrschen.
    Hierzu machen dann 2 Kinder eine Vollbremsung in ihrem Hause vor mir (Gast) und plaerren erschrocken wie folgt nach Mama " Mamaaaaa, Gerlinde hat schlechte Laune!"
    Mama guckt so irritiert wie erschrocken um die Ecke und fraegt "wie schaut 'DAS' denn aus?"
    Wir wissen es zwar nicht genau, aber wir spueren es aaalle!
    Waehrend eines gemeinsamen Fruehstuecks mit ausnahmsweise viiiiel Abstand der Kinder zu mir (und mich mit KEINEM auch nur halben Auge aus eben denselben lassen = vollll unter Kontrolle!) werde ich begutachtet (und wuensche mir einen breitkrempigen Hut zum Verstecken - seufz)
    Der Juengste bietet mir alle moeglichen seiner Spielsachen an und aeussert seine Hoffnung, dass mich das up-cheeren wuerde.
    Ich nehme hoeflich ein paar davon entgegen und versuche ein freundliches Grinsen.
    ABgeblitzt - wird nicht als 'the real thing' identifiziert - seufz! = ich koennte sie alle heiraten - sie kennen mich zuuu gut - seufz. Oder heiratet man weil oder nur wenn man sich NICHT (zuuu/sooo) gut kennt - sprich eine Illusion sich an seine Seite setzt? Ich weiss es nicht genau - aber ueblicherweise mag ich keine Ueberraschungen = wuerde eher gegen 'beabsichtigte Illusion sprechen' (glaube ich zumindest; weiss ich aber auch nicht - seufz).
    Ueberhaupt komme ich mir selbst derzeit schon etwas aaaarg bloed vor, wenn ich so betrachte, WAS ich alles nicht verstehe - seufz (= obwohl f. Andere soooo logisch und einfach = augenroll).
    Mit 'Kommunikation' bzw. Umgang damit, habe ich derzeit auch so mein 'mangelndes Verstaendnis'. So meinte gestern mein mitternaechtlicher Anrufer auf dem Mobil "sag' mal, in welcher Zudecken-Kombination pflegten wir denn sonst ueblicherweise solche heissen Naechte zu ueberleben?"
    Ausnahmsweise bissige Antwort von mir: "in DER, welche Du letzthin geordert hast, dass aaaalles davon in das neue Haus soll; naemlich Bettlaken alleine" (= zum Start und die griffbereit zurueckgeklappte leichte Steppdecke dann wahlweise f. jeden nach seinem Beduerfnis gegen den kuehleren Morgen zu grabschen)
    Weitere Frage "was mach ich jetzt ersatzweise wenn kein zusaetzliches Zudeck-Bettlaken da ist und die Steppdecke zu heiss ist?"
    Antwort v. mir: 'Badelaken aus dem Badezimmer ansonsten l.m.a.A. - haettest Du auch nur ein Fitzel auf mich gehoert in Deinen 'Projekt-Planungen'. ABER: DAS koennen NUR Techniker aller Gender und vorzugsweise Maenner - aber auf keinen Fall 'naiv-bloede Hausfrauen' ohne Rechts-Abteilung und notfalls genuegend Zusatz-Manschkerln einsetzbar, loesen!"
    Tel. ab!

    - Fortsetzung folgt - (yes, 'der' hier fehlte mir gerade noch ;-) !!! = armes Kerlchen von Computer; Entschuldigung gleich hinterher - ich weiss, dass Du nur Deinen Job tust und nix f. meine schlechte Laune kannst = halbwegs liebevoller Kopfkrauler an dich lieben 'Blech-Otto' ;-) ! )

    AntwortenLöschen
  36. - Fortsetzung 2/2 (im Gluecksfall; aber danke f. 'Schulter-Spielen, Leute) -

    Fehlte mir gerade noch zu einem ohnehin etwas 'temperamentvoll' abgelaufenen Shopping-Tag. Hierbei habe ich - eines der wenigen Male in meinem Leben - einmal voll bOESartig meine 'Kundenkrone' aufblitzen lassen ggue. einer Manageress in einem Supermarkt. Passiert ist: die Kleine an der Kasse ist heillos ueberlastet; bittet die laenger und laenger werdende Schlange Leute schon auf die Nebenkasse (von welcher sie die Absperrungen bereits abmontierte) und klingelt mit dem beruemten 'unter-dem-Tisch-Knopf" (= DER Traum aller Privat-Haushalte/Ehen ;-) ! ) nach kollegialer Unterstuetzung - welche nicht kommt.
    Klingelt ein weiteres Mal = Nix! Klingelt ein drittes Mal = Nix (alle Kunden gucken schon selbst hilfesuchend in die Gegend aus welcher Hilfe kommen sollte - Nix! Klingelt ein viertes Mal und hoppst dann entschuldigend aus ihrem Kassen-Kabaeuschen mit dem Satz "… die koennen das manchmal nicht hoeren da hinten; ich geh' sie mal holen"
    Kommt Mdme Manageress 'miserygutig' im Schlepptau; schimpft mit der 'Kleinen' herum (dass es allen die Hutschnur vor Verblueffung hebt); schimpft weiter wie ein Rohrspatz auf die Kleine …. und dann platzte mir der Kragen mit dem Satz, ob sie denn nicht OB des Wissens der schweren Kommunikation per nichthoerbarem Klingelknopf ab und zu vorsichtshalber mal selbst Initiative ergreifen muessten 'DA HINTEN' (=geschuetzt vor jedweder Art gut oder schlechtgelaunter Kunden; NICHT sich diesen gegenueber 'prostituieren' muessend !) und dann mal herausgucken und um 'situational Awarenes' zu checken und anzupassen; statt dafuer jemand Unschuldigen zusammen zu putzen in einer denkbar schlechten Manier. Noch dazu wenn 'Arbeiter' mangelndes 'Werkzeug' zur Bewaeltigung seiner Aufgaben z. Verfuegung gestellt wird !!!

    Als ich diese Geschichte 'meiner Gastfamilie' erzaehlte, meinte (sogar) der Juengste "das tut man nicht und schon gar nicht vor Gerlinde's Nase; das gibt einen Anschiss hoch 3 von Dir - wenn die anderen schon zu feige sind, oder?"
    Hmm, wie gesagt: ich glaube, ich koennte den Knirps heiraten! ;-)


    Ich habe ihm dann allerdings lieber eine weitere, kurze Zeit spaeter erlebte Geschichte verschwiegen, welche wie fogt sich ergab: Kam aus Supermarkt; ueberquerte eine groessere Kommun-Flaeche und guckte verbluefft - fast erschrocken - einer sicher ueber 20-jaehrigen Frau nach, welche (mM) SPINDEL-duerr bis kurz vor krankhaft aussah (= 'noch' halbwegs huebsch zu bezeichnen = bei mir waere der Preis 'dafuer' zuuu hoch = gibt's nicht - ich will leben; passabel!)


    Urploetzlich bemerkte ich wenige Meter neben mir einen grossen, stabil-gebauten Herren 'umara' 40 welcher wohl AUCH besagter 'seeehr schlanken' Dame hinterher guckte! LEIDER ist ihm entfallen, dass er sein 'internes Microphon' auf extern geschaltet hatte = laut (= tad zuuu laut ;-) !) vor sich hindachte. Das dann fuer mich hoerbare Ergebnis hierzu lautete wie folgt "… she wouldn't even fit on to my dick!"
    Wusch, im naechsten Moment verriess ich meinen shopping-trolley vor lauter 'kariert' schauen! Merkt 'er' dadurch wohl seine 'falschen Mic.-Einstellungen' und meint "Am I right, or what?"

    - Fortsetzung folgt (= heute auch kein 'Glueck' - wie ich sehe!) -

    AntwortenLöschen
  37. - Fortsetzung 3/3 -

    Ne, heute wirklich kein Glueck - sogar Blech-Otto beschwert sich mit pebcak und spuckt den Rest nicht mehr aus - seufz!

    Na ja, dann eben noch mal:
    Nachdem ich die Abmessungen des Herren aber doch nicht kannte, beschloss ich - nach erschrockenem Verreissen meines shopping-trolleys - zur schulterzuckenden (Nicht) Antwort Vollgas mit selbigem zu fahren. Zumal besagter Herr urploetzlich mich genauso abtaxierend anguckte wie den bemeckerten 'Bindfaden' . Hierzu sagte ich dann - nur mit eigenem internen Mic. an f. mich selbst: "thank you very much for the honor of rating me 'matching' - yet I'm not interested in checking - sorry!" und gab wirklich Vollgas mit meinem Trolley.

    Ein weiteres schrulliges Exemplar von Mann traf ich dann kurz hinterher. Er lernte mir (versehentlich/unbeabsichtigt ;-) !) , wie man auf die Schnelle einen gesamten Supermarkt-Flur von Menschen bereinigt! Man pfurze Einen in einer gut hoerbaren Lautstaerke vor sich hin und beobachte die dann erschrocken stiebenden shopping-trolleys mit fast ueberwiegend Frauen hintendrann !!! :-D
    Ich muss gestehen, dass ich darueber denn trotzdem etwas schmunzeln musste und gleichzeitg hoffte, dass ein von mir eigentlich sehr beliebter Blogbesitzer mit Neu-Immob.-Eigentum in D. hoffentlich doch nicely in seinem Bette in 'old Europe' verweilen wuerde und nicht dieser 'Brutalo-Menschen-Aufraeum-Kerl' hier ist! ;-)

    … und dass ich 'Motten-Probleme' habe - brauche ich wohl auch nicht erwaehnen; ich guck' mir den Kerl auch noch selbstquaelerischerweise taeglich an - seufz. Tja, moegen tue ich IHN wohl doch - doppel-seufz!
    (und mir auch noch Sorgen um IHN mache = augenroll!)

    Na ja, trotzdem: alles nur Sort of ' ID-O-10 ' Probleme, in welchen ich da gerade wohl genuesslich schwelge um mir selbst die Laune zu vergaellen = kommt Zeit kommt (sicher) Besserung = never give up hope!

    Einen besseren Tag an alle die dies lesen; liebe Gruesse und danke noch einmal fuer's 'Schulter leihen',

    Gerlinde



    AntwortenLöschen
  38. Guat, weid hama kumma - jetzt muss ich mir die Antworten auch schon selbst schreiben ;-)

    SITZT DU wieder mit Kopfweh in einer Ecke, Kleines? = Ich werd' noch verrueckt mit Dir und diesem Schmerz-Kram; gehst Du jetzt vielleicht DOCH einmal suchen lassen, BITTEEEEE?!!
    Ich krieg' bald selbst wieder 'Hoch3' diese mit Dir, vor lauter mir Sorgen um Dich machen!!!
    Du bist meine Freundin - glaubst Du, es macht soooo sehr Spass, Dich da derart oft leiden zu sehen???
    BH !

    Oder flirtest Du noch immer mit C. und ihr beiden 'Socken' habt uns Blogger vergessen?
    O.k., das waere die eindeutig bessere Option/Alternative, aber: The Show must go on, please! ;-)
    (Letzteres bitte auch an u/Liebling = schusch, geh gefaelligst ab und zu 'heim' auf Deinen eigenen Blog und vergiss auch Du bitte nicht Deine Besucher dort - vor lauter Flirten, Streiten oder wobei auch immer ihr gerade seid.
    Notfalls kriegt Ihr ja von mir meine Schultern zum Ausheulen geliehen - EINZELN und nacheinander Ihr zwei Sturschaedel! Wer weiss, was Euch sonst noch einfaellt, wenn ihr beide gemeinsam ueber meine Schultern haengt und hinter meinem Kopf dann womoeglich wieder fetzt. ;-)
    Kuessen erlaubt - weiteres gestrichen! :-D
    Muss ICH jetzt Bolognese-Sauce f. beide von Euch machen? ;-)


    LG, kopfschuettelnde Gerlinde


    AntwortenLöschen